Virginia Woolf

Beiträge zum Thema Virginia Woolf

Kultur
Nicht enden wollender Applaus für Martin Wuttke in seiner Paraderolle als Hitler-Straßenköter "Ui" im Festspielhaus. Ruhrfestspiele Pressefoto: Barbara Braun.
5 Bilder

Ruhrfestspiele Recklinghausen überzeugten meist ihr Publikum
Mit „Poesie und Politik“

RECKLINGHAUSEN. Zum krönenden Abschluss der Ruhrfestspiele wurde das ganz große Besteck ausgepackt: Bertolt Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ Mit dem großartigen und allein für seine Stimm- und Spiel-Artistik nicht genug zu preisenden Hauptdarsteller Martin Wuttke, als unnachahmlich dauerhechelnder Hitler-Straßenköter „Ui“ und einer Wahnsinns-Margarita Broich als „Dockdaisy“ und „Betty Dullfeet“ in diesem einfach nur großartigen Berliner Ensemble. Würdige Brecht-Erben, jeder auf...

  • Recklinghausen
  • 11.06.19
Kultur
Nach dem Spiel "Mach´den gastgeber feertig" wird "Gib`s dem Gast gespielt".

Rosenkrieg live auf der Bühne

Worte scharf wie Messer sind die Waffen des Paares Martha und George. In „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ treiben die gewieften Ehekriegskämpfer es auf die Spitze. Und nicht nur ein unbedarftes junges Besucherpaar, auch die Zuschauer dürfen im Schauspielstudio am Samstagabend (26.) um 20 Uhr das spannende Drama miterleben.

  • Dortmund-City
  • 25.01.13
Kultur
Nach dem Spiel "Mach' den Hausherren fertig" wird "Gib's dem Gast2 gespielt.
5 Bilder

Ehekrieg live

"Einen Schlummertrunk?", fragt er sie , als sie nach der Party am frühen Morgen heimkehren. "Machst du Witze, wir erwarten Gäste!", überascht sie ihn. Und als die jungen Gäste endlich eintreffen, haben die erfahrenen Ehekrieger in "Wer hat Angts vor Virginia Woolf" ihre Waffen bereits geschliffen. Rund um die offene Bühne erlebt das Publikum mit dem jungen Paar ungewollt nah, wie Martha und George sich streiten und das bis aufs Messer. Wenn sie "George!" ruft, bekommt er sofort eine Gänsehaut,...

  • Dortmund-City
  • 28.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.