Virusinfektion

Beiträge zum Thema Virusinfektion

Politik
CORONA — Infektionsrisiko

Update CORONA-Infektionsrisio
CORONA — am Beispiel der Stadt Lünen

. Update zu den Berichten: CORONA — Bürgermeister von Lünen bleibt hart und Bürgermeister Lünen — Leichtfertig oder Kalkül? Die Ministerpräsidenten und Gesundheitsminister des Bundes und der Länder versuchen den Epidemie-Verlauf mit allen möglichen Mitteln einzugrenzen. Dabei kommt aktuell eine Diskussion über eine Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken in Deutschland auf. Die Stadt Jena will dies ab der 2. Aprilwoche verordnen. In Österreich gilt das Tragen von Masken in...

  • Lünen
  • 01.04.20
  •  1
Politik
CORONA — Infektionsgefahr?

Update CORONA-Infektionsrisio
CORONA — Bürgermeister von Lünen bleibt hart

. Update zum Erstbeitrag "Bürgermeister Lünen — Leichtfertig oder Kalkül? " Zum 28.03.2020 meldet das RKI einen rasanten weiteren Anstieg der CORONA-Infizierten mit + 6.294 auf 48.582 bundesweit, mit 325 Todesfällen (+55). In Lünen sind es nun 31 gemeldete infizierte Personen, bei einem Anstieg +2 (vor genau einer Woche, am 21.03. waren es nur 11 Fälle). Der Bürgermeister bleibt allerdings bezüglich seiner öffentlichen Auslegung der Bebauungsplanunterlagen "Viktoria-Ost"...

  • Lünen
  • 29.03.20
  •  2
  •  2
Politik
CORONA - Infektionsgefahr
Video

CORONA - Infektionsgefahr
Bürgermeister Lünen — Leichtfertig oder Kalkül?

. Aus Sicht der Bürgerschaft ist der Bürgermeister von Lünen, Jürgen Kleine-Frauns, hier und da schon mit gewissen unorthodoxen Handlungsweisen aufgefallen. Zum Beispiel fragte man sich, ob die mannhafte Verschiebung des Abrisses der Fußgängerbrücke über die Kurt-Schumacher-Str. am Hilpert Theater um 1 Jahr, trotz eines vorliegenden Gutachtens zur maroden Situation der Brücke, eine leichtfertige Entscheidung war. Immerhin nutzten bis zum Abriss täglich ganze Schulklassen der...

  • Lünen
  • 23.03.20
  •  1
Ratgeber
3 Bilder

Wohin mit den Kindern
The PANIC-ViRUS -Das Chaos beginnt

Aktualisiert Stadt Fröndenberg schließt  ab Montag das Rathaus ab, Begründung:„Schutz der Mitarbeiter gewährleisten“„Schutz der Mitarbeiter gewährleisten“. Man stelle sich vor, alle Lebensmittelgeschäfte , Arztpraxen, usw. würden das auch zum Schutz der Mitarbeiter tun. Notbetreuung an Kitas und SchulenKamen. Nach einem Erlass des Landes NRW gibt es vom 16. März bis 19. April 2020 ein Betretungsverbot für alle Betreuungseinrichtungen für Kinder – das sind Kindertageseinrichtungen und...

  • Bergkamen
  • 15.03.20
Ratgeber
Video
3 Bilder

Das Kaninchen-wir- und die Schlange
The PANIC-ViRUS

Weltweite Panik und Hektik Wie mit THE VIRUS ungehen? Hier die musikalische Antwort:  Ein Lied geht um die Welt Haben Panikäufe  von Klopapier vor Virusinfekionen geschützt? Scheinbar NICHT! RKI: Insgesamt haben sich laut Labor 145.258 Menschen , die nicht detektierte   Dunkelziffer dürfte jedoch höher liegen.  Bisher 250 Menschen verstorben Nein, ganz ruhig, nicht an the C-Virus, sondern an einer banalen Influenza. Die Wahrscheinlichkeit an einer banalen Influenza zu sterben ist im...

  • Bergkamen
  • 15.03.20
  •  5
Ratgeber
Hygienemaßnahmen helfen, sich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.

Kreise informieren über Schutz
Menden ist auf das Coronavirus vorbereitet

Das Coronavirus hat Nordrhein-Westfalen erreicht. Mittlerweile gibt es es die Bestätigung, dass sich mehrere Menschen ausgehend vom Kreis Heinsberg infiziert haben (Stand Donnerstagvormittag). Im St. Vincenz-Krankenhaus in Menden ist man für den Fall, dass es auch hier im Umkreis Infektionen mit COVID-19 geben sollte, gerüstet. Von Vera Demuth "Wir sind selbstverständlich vorbereitet", erklärt Christian Bers, Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation und Marketing bei den Kath. Kliniken...

  • Menden (Sauerland)
  • 27.02.20
Natur + Garten
Der Landkreis Mettmann warnt Hundebesitzer. In den vergangenen Montaen sind mehrere mit Staupe infizierte Füchse gefunden worden. Nur eine Impfung kann den eigenen Vierbeiner vor der tödlichen verlaufenden Infektion schützen. Menschen sind nicht gefährdet.

Nur geimpfte Hunde sind vor dem Virus sicher
Vorsicht: Staupe im Landkreis Mettmann

Nach dem Fund eines toten Fuchses mit positivem Staupebefund in Heiligenhaus zu Beginn des Jahres wurden jetzt im Rahmen des Tollwutmonitorings auch in Ratingen und Haan insgesamt drei Füchse mit Staupebefund aufgefunden. Das Veterinäramt des Kreises mahnt alle Hundebesitzer zur Vorsicht. Die hochansteckende Krankheit verläuft bei vielen Tieren, insbesondere bei Hunden, häufig tödlich. Sie tritt auch bei anderen Fleischfressern wie Füchsen, Waschbären, Mardern oder Wölfen, auf. Die...

  • Hilden
  • 18.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.