Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Beiträge zum Thema Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

LK-Gemeinschaft
Funde von Kriegstoten im Raum Wesel keine Seltenheit - der Volksbund mahnt zu Vorsicht und sachgerechtem Umgang.

Funde sind keine Seltenheit
Kriegstote des Zweiten Weltkrieges beigesetzt

Am Freitag, 23. Juli, wurden auf einer Kriegsgräberstätte im Kreis Wesel zwei Kriegstote beigesetzt. Auf Einladung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband NRW, nahmen Vertreter der Städte Wesel und Hamminkeln sowie ein Geistlicher an einer feierlichen Bestattungszeremonie im kleinen Kreis teil. Kreis Wesel. Die Toten waren im Juni an zwei verschiedenen Orten im Kreis Wesel gefunden worden. Ihre Identität ist unklar. Fundsachen und die räumliche Situation, in der die...

  • Wesel
  • 03.08.21
  • 1
Politik
Bürgermeister Georg Koenen besuchte vor kurzem Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher in Düsseldorf und überreichte dabei das aktuelle Weezer Geschichtsbuch.

Weezes Bürgermeister Georg Koenen besucht Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher in Düsseldorf
Weezer Geschichte für die Regierungspräsidentin

Bürgermeister Georg Koenen besuchte vor kurzem Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher in Düsseldorf und überreichte dabei das aktuelle Weezer Geschichtsbuch. Ein Artikel im Geschichtsbuch über das 100-jährige Bestehen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, hat bei Birgitta Radermacher für besonderes Interesse gesorgt, da sie als Vorsitzende des VDK Bezirksverbandes auch anlässlich der Jubiläumsveranstaltung in Weeze zu Gast war. Austausch über Projekte in Weeze Bei dem Austausch...

  • Goch
  • 26.05.21
Politik
Am Nachmittag des Karfreitages 2021 nutzten Dortmunder Bürgerinnen die kostenlose Biparcours-App der Europa-Gesamtschule und des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, um sich über die Menschen zu informieren, die auf dem Internationalen Friedhof begraben wurden.
12 Bilder

Antifaschismus 2021
Karfreitagsgedenken: "Nie wieder Krieg - Nie wieder Faschismus"

Seit Jahrzehnten wird am Karfreitag gegen 10.30 Uhr auf dem Internationalen Friedhof in Dortmund-Brackel am Rennweg an die Opfer des von Nazi-Deutschland begonnenen zweiten Weltkrieges (1. September 1939 - 8. Mai 1945) erinnert. Besonders in Osteuropa waren die deutschen Kriegshandlungen gegen die slawischen Völker von Anfang an als rassenideologischer Vernichtungskrieg angelegt, der mit der Ermordung von Zwangsarbeiter*innen, Kriegsgefangenen und Widerstandskämpfer*innen letztlich bis Dortmund...

  • Dortmund-Ost
  • 02.04.21
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Waldemar Prust, Manfred Dicker, Michael Becker und Bürgermeister Christoph Gerwers legten den Kranz nieder.

Kranzniederlegungen in Rees und den Ortsteilen am Volkstrauertag
Stilles Gedenken an die Verstorbenen

Stille Kranzniederlegung ohne die Beteiligung von Tambourcorps, Musikgruppen, Schützen und Vereinen fanden am vergangenen Sonntag in Rees und den Reeser Ortsteilen statt. So legten die Reeser Ortsvorsteher Waldemar Prust und Manfred Dicker im Beisein von Bürgermeister Christoph Gerwers sowie Michael Becker in seiner Funktion als Geschäftsführer des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Ortsverband Rees, einen Kranz am Ehrenmal im Reeser Stadtgarten nieder. Auch in den Reeser Ortsteilen fanden...

  • Rees
  • 17.11.20
Kultur
Am Volkstrauertag nahmen Bürgermeisterin Barbara Brunsing (2.v.l.), Polizeipräsident Gregor Lange (2.v.r.), Oberstleutnant André Rosarius (l.) und Dr. Stefan Mühlhofer (r.), Geschäftsführender Direktor der Kulturbetriebe und Dortmunder Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, am stillen Gedenken mit Kranzniederlegungen auf dem Hauptfriedhof und dem Internationalen Friedhof teil.
4 Bilder

Zum Volkstrauertag
Stilles Gedenken auf dem Dortmunder Hauptfriedhof in Wambel

Am Volkstrauertag (15.11.) nahmen Bürgermeisterin Barbara Brunsing (Bild 1, 2.v.l.), Polizeipräsident Gregor Lange (2.v.r.), Oberstleutnant André Rosarius (l.) und Dr. Stefan Mühlhofer (r.), Geschäftsführender Direktor der Kulturbetriebe und Dortmunder Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, am stillen Gedenken mit Kranzniederlegungen auf dem Hauptfriedhof und dem Friedhof für die sowjetischen Kriegstoten teil - coronabedingt ohne Gäste, ohne andere Teilnehmende sowie ohne...

  • Dortmund-Ost
  • 15.11.20
Vereine + Ehrenamt

Stille Kranzniederlegungen durch den Bürgermeister und die Ortsvorsteher
Feierstunden zum Volkstrauertag am 15. November fallen in diesem Jahr aus

Die Stadt Bergkamen hat sich den Empfehlungen des Landesverbandes NRW im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge angeschlossen und aufgrund der Corona-Pandemie alle Gedenkstunden anlässlich des diesjährigen Volkstrauertages abgesagt. Stattdessen erfolgen stille Kranzniederlegungen in den einzelnen Ortsteilen. Der Volkstrauertag ist einer der stillen Gedenktage im November. Es ist ein Tag des Innehaltens, der Einkehr und des Mitfühlens, an dem der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht...

  • Bergkamen
  • 14.11.20
Vereine + Ehrenamt
Die "Haus-, Straßen- und Friedhofssammlungen" des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge werden im November bis auf weiteres ausgesetzt. Der Volksbund NRW bittet um kontaktlose Spenden.

Sammeldosen an zentralen Orten, Überweisung auf Spenden-Konto, "digitale Spendendose"
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelt kontaktlos

Die "Haus-, Straßen- und Friedhofssammlungen" des Landesverbandes NRW im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge werden im November bis auf weiteres ausgesetzt. Der Volksbund NRW bittet um kontaktlose Spenden. Stattdessen sollen aktuell kontaktlose Formen des Sammelns gewählt werden, wie z.B. das Aufstellen von Sammeldosen an zentralen Orten oder das Verteilen von Postwurfsendungen mit Überweisungsträgern. Sammeln und Erklären „Sammeln für den Volksbund bedeutet immer auch Erklären, warum wir...

  • Wesel
  • 09.11.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge unterbricht Aktion
Prominentensammlung fällt aus

Haltern. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge unterbricht aus Gründen des Pandemieschutzes die Straßensammlung im Monat November. Davon betroffen ist auch die obligatorische Prominentensammlung, bei der in Haltern am See stets der Bürgermeister sowie seine Stellvertreter/innen auf dem Markt um Spenden gebeten haben. Diese war ursprünglich für den 13. November geplant, nun fällt sie aus. Interessierte, die trotzdem spenden möchten, haben aber auch eine andere Möglichkeit: Der...

  • Haltern
  • 06.11.20
Vereine + Ehrenamt
In diesem Jahr findet nur eine stille Kranzniederlegung ohne Öffentlichkeit statt.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sagt Veranstaltung ab
Kein öffentliches Gedenken am Volkstrauertag in Mülheim

Der Kreisverband Mülheim im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und die Stadt Mülheim an der Ruhr führen alljährlich eine gemeinsame Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag durch. So war es auch für den 15. November 2020 geplant. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie kann die Veranstaltung diesmal  nicht in ihrer üblichen Form stattfinden. „Wir bedauern sehr, dass es somit in diesem Jahr kein gemeinsames öffentliches Gedenken geben kann; jedoch hat der Schutz der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.11.20
Vereine + Ehrenamt
In diesem Jahr bleibt die Gulaschkanone kalt.

Corona: Kein Erbsensuppenverkauf in diesem Jahr in Kalkar und Uedem
Die Gulaschkanone bleibt in diesem Jahr kalt

Seit vielen Jahren gehört sie zum November dazu: Die Erbsensuppe aus der Gulaschkanone der Bundeswehr. Jedes Jahr um diese Zeit stehen die Soldaten des Luftwaffenstandortes Kalkar / Uedem mit ihren Ständen auf dem Marktplatz in Uedem und im Fachmarkzentrum in Kalkar. Dieser Erbsensuppenverkauf ist Teil der Prominentensammlungen in den beiden Garnisonskommunen zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK). In diesem Jahr jedoch müssen sowohl diese Sammlungen wie auch der...

  • Kalkar
  • 30.10.20
Kultur
Der Besuch der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn/NL ist ein wichtiger Bestandteil zum Erhalt der Erinnerungskultur.

Der VDK in Weeze führt Corona bedingt keine Haus- und Straßen-Sammlung durch.
Spenden erbeten

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) führt in diesem Jahr Corona bedingt keine Haus- und Straßen-Sammlung durch. Der Zeitraum, in dem alternativ um Spenden gebeten wird, ist bundesweit vom 1. November bis zum 30. November 2020 festgelegt. Der Vorsitzende des VDK Weeze Ulrich Francken und sein Nachfolger als Bürgermeister Georg Koenen erbitten Spenden für die wichtigen Aufgaben der Jugend- und Bildungsarbeit sowie der Pflege aller und auch der örtlichen Kriegsgräberstätte. Eine...

  • Weeze
  • 29.10.20
Vereine + Ehrenamt
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sagt die Straßensammlung ab. Foto: Archiv

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bittet um Überweisungen
Keine Haus- und Straßensammlung in Xanten

Vom 1. bis zum 30. November findet die Spendensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Nordrhein-Westfalen statt. Die sonst übliche Haus- und Straßensammlung ist abgesagt. Stattdessen bittet der VDK um Überweisungen. Frieden ist kostbarUnterstützt wird die Sammlung von Ministerpräsident Armin Laschet. „75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, angesichts zahlreicher Krisen und militärischer Konflikte in der Welt, ist es notwendiger denn je, daran zu erinnern, wie kostbar der...

  • Xanten
  • 26.10.20
Vereine + Ehrenamt
 VDK-Ehrung Sammler: Christel und Horst Ehrhardt  (vorne); Herbert Groß, Thomas Görtz, Bernhard Ahls (hinten).

Trotz allgemein rückläufiger Spendenbereitschaft - "wieder tolles Ergebnis" mit 3.808,95 Euro erzielt
VDK Xanten ehrt langjährige Mitglieder und ehrenamtlich Tätige

Der Ortsverband Xanten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge lud in den vergangenen Jahren die Sammler zu Ausflügen oder zum gemütlichen Beisammensein ein, um ihnen einen Einblick in die Arbeit des Volksbundes zu geben und „Danke“ für den jährlichen ehrenamtlichen Einsatz zu sagen. Dieses Jahr hätte Bürgermeister und Ortsverbandsvorsitzender, Thomas Görtz, gerne wieder zu einem Ausflug eingeladen. Das ließ die Corona-Pandemie leider nicht zu. Um die langjährigen Sammler, in diesem Jahr...

  • Xanten
  • 14.09.20
Vereine + Ehrenamt
Das Bild zeigt Ratsmitglieder, Verwaltungsmitarbeiter, Bundeswehr und Reservisten sowie Mitarbeiter des VDK bei der Spendensammlung während des Wochenmarktes in der Altstadt.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Sammlung bringt 1258,70 Euro für die internationale Friedensarbeit

Ein stolzes Gesamtergebnis von 1.258,70 € kam im Rahmen der diesjährigen Sammlungen zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) bei der Prominentensammlung in der Altstadt, beim Lichterfest und Volkstrauertag sowie der Sammlung im Rat der Stadt Dorsten durch Ratsmitglieder, Verwaltungsmitarbeiter, Bundeswehr und Reservisten sowie Mitarbeitern des VDK zustande. Auch das Team der Prominentensammlung während des Wochenmarktes in der Altstadt (Foto) konnte sich über seinen trotz...

  • Dorsten
  • 04.12.19
  • 1
Politik
Sprachen am Mahnmal im Luisental zum 100. Volkstrauertag: Die Jugendstadträtinnen Klara Aus der Fünten (links) und Hanna Lena Hartmann.
5 Bilder

Volktrauertag
Mahnung für den Frieden ist aktueller denn je

Ernst, würdig und mit mehr Teilnehmern als im Vorjahr haben Mülheimer am 100. Volkstrauertag der Toten von Krieg, Terror und Gewaltherrschaft gedacht. Gut 50 Mülheimer kamen am Samstagnachmittag zur Gedenkveranstaltung des Dümptener Bürgervereins am Schildberg. Gut 70 Bürger versammelten sich am Sonntagvormittag im Luisental und folgten damit der Einladung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Die Veranstaltung im Lusiental wurde vom Chor der Gesamtschule Saarn musikalisch begleitet,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.11.19
Vereine + Ehrenamt
Trotz tristen Herbstwetters konnten sich die Sammler zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) aus Rat, Verwaltung, Bundeswehr und Mitarbeitern des VDK am Ende über ein stolzes Sammlungsergebnis von 444,75 Euro freuen.

Trotz schlechten Wetters
VDK-Sammlung bringt 444 Euro

Trotz tristen Herbstwetters konnten sich die Sammlerinnen und Sammler zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) aus Rat, Verwaltung, Bundeswehr und Mitarbeitern des VDK am Ende über ein stolzes Sammlungsergebnis von 444,75 Euro freuen. Bürgermeister Tobias Stockhoff dankte allen Bürgerinnen und Bürgern, die während des samstäglichen Wochenmarktes in der Altstadt mit ihrer Spende die vielfältige Friedensarbeit des Volksbundes unterstützt hatten, sowie den Sammlerinnen und...

  • Dorsten
  • 13.11.19
Politik
Bei der Auftaktsammlung des Volksbundes stellte Bürgermeister Werner Kolter (rechts) die Bedeutung des Bundes für den Erhalt von Kriegsgräbern heraus.

Soldaten des Versorgungsbataillons 7 bitten bis zum 17. November um Spenden
Haus- und Straßensammlung des Volksbundes gestartet

Zur Auftaktsammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, seit dem vergangenen Jahr nur noch als Volksbund bezeichnet, trafen Soldaten des Versorgungsbataillons 7 der Glück-auf-Kaserne um Oberstleutnant Andre Rosarius unter anderem mit Vertretern der Fraktionen des Rates der Stadt Unna. Begrüßt wurden sie von Bürgermeister Werner Kolter und der stellvertretenden Bürgermeisterin Renate Nick. Beide bedankten sich für deren Einsatz und betonten die Bedeutung der Aufgabenstellung des...

  • Unna
  • 11.11.19
Ratgeber
Unser Bild zeigt von links Fabian Nötzold, Bodo Klimpel, Hiltrud Schlierkamp, ein Spender, Heinrich Wiengarten und Andre Dziggel.

Prominente sammeln für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Hohe Spendenbereitschaft der Halterner

Haltern. Ein gutes Ergebnis erzielten die Beteiligten, die am Freitagvormittag auf dem Markt und in der Innenstadt die so genannte Prominentensammlung unterstützt haben. Denn Bürgermeister Bodo Klimpel und seine Stellvertreter Hiltrud Schlierkamp und Heinrich Wiengarten sammelten gemeinsam mit Fabian Nötzold und Andre Dziggel für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Dabei ergaben sich nach Angaben der eifrigen Sammler auch immer wieder angenehme Gespräche mit den Passanten, von denen...

  • Haltern
  • 08.11.19
Vereine + Ehrenamt
Symbolbild: Niek Verlaan from Pixabay

Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Soldaten sammeln in Monheim und Baumberg

Auch in diesem Jahr findet in Monheimn wieder die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Soldaten des Feldjägerregimentes 2 aus der Waldkaserne Hilden bitten, mit Sammelbüchsen ausgestattet, um eine Spende für den Erhalt der Kriegsgräber beider Weltkriege. Der Volksbund pflegt mehr als 800 Kriegsgräberstätten in 46 Staaten Europas und Nordafrikas mit mehr als 2,7 Millionen Gräbern. Den Auftakt der Sammelaktion machen die Soldaten am  Mittwoch, 6....

  • Monheim am Rhein
  • 04.11.19
Vereine + Ehrenamt

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Bundeswehr und Stadtrat sammeln für den VDK

Mitglieder des Rates der Stadt Dorsten und Bürgermeister Tobias Stockhoff werden am Vormittag des 9. November (von 9 bis 12.30 Uhr) ein weiteres Mal gemeinsam mit Soldaten der Bundeswehr in der Dorstener Altstadt Geld sammeln. Die Summe ist für den Erhalt und die Instandsetzung von Kriegsgräberstätten im Ausland sowie für die Förderung von Projekten im Rahmen der Friedenserziehung in den Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes bestimmt. Initiiert hat die Sammlung der Volksbund Deutsche...

  • Dorsten
  • 29.10.19
Kultur
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Ortsverband Wesel, führt unter anderem mit Unterstützung der Soldaten der Schill-Kaserne Wesel die diesjährige Haus-und Straßensammlung von Donnerstag, 31. Oktober, bis Sonntag, 17. November, durch.

In diesem Jahr vom 31. Oktober bis 17. November in Wesel
Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, wird von Donnerstag, 31. Oktober, bis Sonntag, 17. November, seine jährlich stattfindende Haus- und Straßensammlung durchführen. Die Sammlung wird, wie in den vergangenen Jahren, unterstützt vom Dienstältesten Deutschen Offizier / Deutscher Anteil 1st NATO Signal Battalion. Auch der Schützenverein Wesel-Blumenkamp beteiligt sich auch wieder aktiv an der Sammlung. Darüber hinaus haben zum...

  • Wesel
  • 09.10.19
Vereine + Ehrenamt
Der Auftrag für den diesjährigen Pflegeeinsatz führte das Team mit Reservisten der Kreisgruppen Gelsenkirchen / Recklinghausen und Wesel unter der Führung von Oberst d.R. Jens Gerstenkorn aus Bottrop nach Wien.
Unterstützt wurde die Gruppe durch Stabsfeldwebel a.D. Gerret Wedler aus Hamminkeln, der seit Jahren als Kraftfahrer eingesetzt wird und die Arbeitsgruppe in allen Bereichen unterstützt.
2 Bilder

Zwölf ehemalige Soldaten und das 26000 Quadratmeter große Gräberfeld
Team aus Wesel beim Kriegsgräber Pflegeeinsatz 2019 auf dem Zentralfriedhof in Wien

Der Auftrag für den diesjährigen Pflegeeinsatz führte das Team mit Reservisten der Kreisgruppen Gelsenkirchen / Recklinghausen und Wesel unter der Führung von Oberst d.R. Jens Gerstenkorn aus Bottrop nach Wien. Unterstützt wurde die Gruppe durch Stabsfeldwebel a.D. Gerret Wedler aus Hamminkeln, der seit Jahren als Kraftfahrer eingesetzt wird und die Arbeitsgruppe in allen Bereichen unterstützt. 7300 gefallene Soldaten Auf dem riesigen Zentralfriedhof liegen auch die Gräber der 7300 gefallenen...

  • Wesel
  • 04.10.19
Ratgeber

Am 1. September: Gedenken zum Überfall auf Polen und Beginn des Zweiten Weltkrieges
Kriegsbeginn vor 80 Jahren

Am Sonntag, 1. September, jährt sich zum 80. Mal der Tag, an dem mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen der Zweite Weltkrieg begann. Aus diesem Anlass veranstaltet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eine Gedenkstunde auf dem Westfriedhof am Grawenhof 25 in Heßler. Vor 80 Jahren entfesselte das nationalsozialistische Deutschland mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 den Zweiten Weltkrieg. Dieser Krieg, der in Europa bis zum 9. Mai 1945 und in Asien bis zum 2....

  • Gelsenkirchen
  • 30.08.19
Kultur

Recklinghausen: Benefizkonzert für den Frieden

Am Freitag, 29. März, lädt der Volksbund unter dem Leitgedanken "Gemeinsam für den Frieden" alle Interessierten um 19.30 Uhr zu einem Benefizkonzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr ins Ruhrfestspielhaus ein. 100 Jahre Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Einsatz gegen das Vergessen - das muss gefeiert werden. Für dieses Jubliäum hat sich der Dirigent des Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zur Aufführung kommt unter anderem die...

  • Recklinghausen
  • 27.03.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.