Volkstrauertag

Beiträge zum Thema Volkstrauertag

Politik
Legten am Volkstrauertag zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Verfolgung gemeinsam einen Kranz am Bonhoeffer-Denkmal nieder (v.l.): Pfarrer Ulrich Walter, Jennifer Radscheid, Brian Nickholz (SPD), Thomas Terhorst (CDU) und Bürgermeister Werner Arndt. Nicht im Bild aber dabei Beate Künhenrich (WG Die Grünen Marl) und Robert Heinze (FDP). Foto: ST

Kranzniederlegung und Botschaft „Frieden ist zerbrechlich und muss verteidigt werden“
Erinnerung an Gewaltopfer

Anlässlich des Volkstrauertages hat Bürgermeister Werner Arndt am Volkstrauertag an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erinnert. Gemeinsam mit Pfarrer Ulrich Walter, Jennifer Radscheid, städtische Beauftragte für Erinnerungsarbeit, sowie einigen Vorsitzenden der im Rat der Stadt Marl vertretenen Fraktionen legte das Stadtoberhaupt am Bonhoeffer-Denkmal auf dem Creiler Platz einen Blumenkranz nieder. Nicht allein das Gedenken an die Gewaltopfer aller Nationen stand bei der...

  • Marl
  • 21.11.20
Kultur
Der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins Donsbrüggen, Manfred de Haan, hielt eine Rede, in der er eindrücklich an die Kriegsopfer des 20. Jahrhunderts erinnerte.

Gedenkveranstaltung
Volkstrauertag auf dem Ehrenfriedhof in Donsbrüggen

Am Volkstrauertag fand auf dem Ehrenfriedhof in Donsbrüggen eine Gedenkveranstaltung statt. Auch eine Abordnung der Stichting Groesbeek Airborne Vrienden war anwesend. Der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins Donsbrüggen, Manfred de Haan, hielt eine Rede, in der er eindrücklich an die Kriegsopfer des 20. Jahrhunderts erinnerte und einen Bogen zu den Kriegsschauplätzen der Gegenwart schlug. In einem Appell an die Zuhörerschaft rief er dazu auf, Lehren aus der Geschichte zu ziehen sowie...

  • Kleve
  • 19.11.20
Vereine + Ehrenamt
Der Eiberger Friedensbildstock hat in seinem Sockel eine besondere Friedenstaube.
2 Bilder

Gedenken zum Volkstrauertag
Eiberger Friedensbild mit besonderer Sprache

Jährlich findet am Friedensbildstock oben in Eiberg zum Volkstrauertag eine kleine Andacht zum Gedenken an die vielen Kriegstoten der beiden Weltkriege statt. In diesem Jahr musste die Veranstaltung Corona-bedingt ausfallen. Der Heimatgeschichtskreis Eiberg begnügte sich ohne Publikum mit der Niederlegung eines Blumengebindes. Der Friedensbildstock zeigt unten eine Friedenstaube, die nicht wie üblich einen Ölzweig sondern ein Eichenblatt im Schnabel trägt. Eichenlaub galt stets als...

  • Essen-Ruhr
  • 19.11.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Wegen der Corona-Pandemie fiel das öffentliche Gedenken in Kray in diesem Jahr aus.

Volkstrauertag
Stilles Gedenken in Essen-Kray

In kleinem Kreis legte am Sonntag die Krayer Bürgerschaft, vertreten durch Lutz Frye und Andreas Haase, und der Bezirksbürgermeister Frank Stienecker am Ehrenmal für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft einen Kranz nieder. Corona-bedingt wurde auf die übliche Gedenkveranstaltung verzichtet.

  • Essen-Steele
  • 18.11.20
  • 1
  • 1
Kultur
Am Volkstrauertag hat der Heimatverein Olfen eine Schale an den Kommunisten-Gräbern niedergelegt.
2 Bilder

Heimatverein setzt Zeichen gegen Gewalt und Krieg
Neue Informationstafel

Am Volkstrauertag hat der Heimatverein Olfen coronabedingt in aller Stille eine Info-Tafel errichtet und eine Schale an den Kommunisten-Gräbern an der Eversumer Straße niedergelegt. Vor 100 Jahren, im März 1920, wurden in Olfen-Eversum acht kommunistische Kämpfer der Roten-Ruhrarmee durch Einheiten der Reichswehr erschossen und an Ort und Stelle vergraben. Als Reaktion auf den sogenannten Kapp-Lüttwitz-Putsch hatten radikalisierte Arbeiter im nahen Ruhrgebiet die Rote Ruhrarmee gebildet. Am 26....

  • Olfen
  • 18.11.20
Kultur
Kranzniederlegung in kleinem Kreis, hier am Gedenkstein in Linderhausen. Foto: Stadt Schwelm

Stille Zeremonien am Volkstrauertag in Schwelm
Frieden halten ist ein Kraftakt

Mit dem eindringlichen Appell, der Gewalt schon im Ansatz zu begegnen, sprach sich Schwelms Bürgermeister Stephan Langhard am Volkstrauertag für Friedenspolitik und die Zusammenarbeit der Nationen gerade in Konfliktfällen aus. Pandemiebedingt fand sich an den Gedenkstätten nur eine kleine Delegation ein. Zunächst am Gedenkstein in Linderhausen und dann auf dem Gräberfeld der Zwangsarbeiterinnen und -arbeiter auf dem Friedhof Oehde fanden stille Zeremonien statt. Neben Langhard nahmen Schwelms...

  • Schwelm
  • 17.11.20
Vereine + Ehrenamt
Bernd Gehrmann (links), Bodo Esser (rechts) und Malte Würzbach in Baumberg.
Foto: Heimatbund

Volkstrauertag in Monheim
Stille Zeremonien

Zu Ehren und Angedenken der Gefallenen und Opfer der Weltkriege und Gewaltherrschaft, erfolgte durch den Vorstand des Heimatbundes Monheim, Bernd Gehrmann und Bodo Esser am Volkstrauertag eine Kranzniederlegung am Ehrenmal Monheim und am Kriegerdenkmal Baumberg. Begleitet wurden die kleinen, stillen Zeremonien von Pfarrer Falk Breuer in Monheim und Pfarrer Malte Würzbach in Baumberg, die mit ausgewählten Texten und Gebeten der Handlung einen feierlichen und würdigen Rahmen verliehen.

  • Monheim am Rhein
  • 17.11.20
LK-Gemeinschaft
Der Trauerkranz am Südfriedhof.

Gedenken an die Opfer der Kriege
Trauerkranz für Stadt Unna gelegt

Zur Erinnerung und im Gedenken an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft hat Bürgermeister Dirk Wigant als Vorsitzender des VdK Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.) für die Stadt Unna am Totensonntag auf dem Südfriedhof einen Trauerkranz niedergelegen lassen. Aufgrund der Corona-Pandemie waren in diesem Jahr zentrale Gedenkstunden abgesagt worden. 1922 ins Leben gerufen, diente der Volkstrauertag zunächst dem Gedenken der Toten des Ersten Weltkrieges. Seit 1945 wird am...

  • Unna
  • 17.11.20
Kultur
Bezirksbürgermeister Frank Stienecker, Bürgerschaftsvorsitzender Eduard Schreyer sowie Uwe Seidelmann und Martin Strauch als Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Steele bzw. des Bürgerschützen-Vereins Freisenbruch legten einen Kranz nieder. Foto: Uwe Zander

Volkstrauertag im Steeler Stadtgarten
Zeremonie im kleinsten Kreis

Corona diktierte auch die Rahmenbedingungen der Gedenkstunde zum Volkstrauertag im Steeler Stadtgarten. Die Steeler Bürgerschaft als Schirmherr entschied sich für eine Zeremonie in kleinster Form. Beim Totengedenken zugegen waren der neue Bezirksbürgermeister Frank Stienecker, Bürgerschaftsvorsitzender Eduard Schreyer sowie Uwe Seidelmann und Martin Strauch als Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Steele bzw. des Bürgerschützen-Vereins Freisenbruch. Nach Verlesung des Totengedenkens und der...

  • Essen-Steele
  • 17.11.20
Kultur

Abordnung legte in Hilden am Volkstrauertag Kranz am Hauptfriedhof nieder
An Tradition festgehalten

Am Volkstrauertag hat die St. Seb. Schützenbruderschaft Hilden trotz der Absage der Bundeswehr und der Stadt Hilden einen Kranz am Ehrenhain am Hauptfriedhof, niedergelegt. Die kleine Abordnung sah es als Pflicht an, trotz der derzeiten Corona-Lage an dieser Tradition festzuhalten. Das spiegelt auch die guten Beziehungen zur Bundeswehr wieder, die immer mit vielen Kameraden und Kameradinnen am Fest der Schützen teilnehmen.

  • Hilden
  • 17.11.20
Vereine + Ehrenamt
Waldemar Prust, Manfred Dicker, Michael Becker und Bürgermeister Christoph Gerwers legten den Kranz nieder.

Kranzniederlegungen in Rees und den Ortsteilen am Volkstrauertag
Stilles Gedenken an die Verstorbenen

Stille Kranzniederlegung ohne die Beteiligung von Tambourcorps, Musikgruppen, Schützen und Vereinen fanden am vergangenen Sonntag in Rees und den Reeser Ortsteilen statt. So legten die Reeser Ortsvorsteher Waldemar Prust und Manfred Dicker im Beisein von Bürgermeister Christoph Gerwers sowie Michael Becker in seiner Funktion als Geschäftsführer des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Ortsverband Rees, einen Kranz am Ehrenmal im Reeser Stadtgarten nieder. Auch in den Reeser Ortsteilen fanden...

  • Rees
  • 17.11.20
Kultur
Emil Weise (v.l.), Esther Kanschat, Dirk Lukrafka und Babara Wendt am Mahnmal an der Poststraße.

Velberts Bürgermeister mahnen zur Versöhnung
Im stillen Gedenken

Bedingt durch die Corona-Beschränkungen gab es dieses Jahr keine Feierlichkeiten zum Volkstrauertag mit Reden und Musik. Bürgermeister Dirk Lukrafka verharrte im stillen Gedenken an den bekannten Mahnmalen der Opfer von Krieg und Gewalt. Es war für die neuen stellvertretenden Bürgermeister Esther Kanschat, Emil Weise und Babara Wendt der erste offizielle Auftritt. "Dieser heutige Tag ist eine Mahnung für uns alle zur Versöhnung, Verständigung und zum Frieden", so Dirk Lukrafka.

  • Velbert
  • 17.11.20
Vereine + Ehrenamt
Bezirksbürgermeisterin Margarete Roderig und BVV-Vorsitzender Peter Berndt würdigen die Verstorbenen mit der Kranzniederlegung.

Zentrale Gedenkfeier musste abgesagt werden
Kranzniederlegung am Volkstrauertag in Frintrop

Wie bei so vielem anderen hatte die aktuelle Corona-Situation und der Lockdown Einfluss auf die Feierlichkeiten am Volkstrauertag in diesem Jahr. So musste auch die zentrale Gedenkfeier des Bürger- und Verkehrsvereins Essen-Frintrop abgesagt werden. Trotzdem haben sich einige wenige am Ehrenmal in Frintrop eingefunden, um das Gedenken an diesem Tag unter strenger Einhaltung der Hygienevorgaben an die Toten zu bewahren. Borbecks neue Bürgermeisterin Margarete Roderig und der BVV-Vorsitzender...

  • Essen-Borbeck
  • 16.11.20
Vereine + Ehrenamt
Am Ehrenmal in Saarn legten die Vereinsvertreter im kleinen Kreis den Kranz ab.

Stilles Gedenken
Volkstrauertag in Saarn ohne offizielle Veranstaltung

Die Gedenkfeier für die Toten der beiden Weltkriege am Ehrenmal des Saarner Bürgervereins, konnte wegen der Corona Pandemie in diesem Jahr leider nicht mit den Geistlichen der Saarner Kirchengemeinden, den Fahnenabordnungen von Saaarner Vereinen und der musikalischen Umrahmung durch den Posaunenchor stattfinden. Stattdessen legten fünf Vorstandsmitglieder den Ehrenkranz am Volkstrauertag in einer Gedenkminute am Ehrenmal des Saarner Bürgervereins ab.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.11.20
Vereine + Ehrenamt
Hans-Joachim Libera, Hartmut Kraatz, Bernd Lüllau (v.l.) vom Dümptener Bürgerverein trafen sich diesmal alleine am Ehrenmal.

Kranzniederlegung am Ehrenmal
Volkstrauertag in Dümpten

Seit Jahren treffen sich Dümptener Bürgerinnen und Bürger zu einem Gedenken an die Opfer von Kriegen, Gewalt, Hass und Terrorismus am Ehrenmal an der Barbarastraße, Ecke Schildberg. In diesem Jahr musste dieses immer gut besuchte gemeinsame Gedenken erstmalig ausfallen. Die verordneten Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erforderten dies. Um den Gedenktag aber nicht zu vergessen, trafen sich nur die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes  des Dümptener Bürgervereins zur...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.11.20
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Zum Volkstrauertag
Kranzniederlegung am Ehrenmal im kleinsten Rahmen

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Kranzniederlegung am Büdericher Ehrenmal aus Anlass des Volkstrauertages im kleinsten Rahmen statt. Büderich. Der Kranz wurde vom Präsident der Junggesellen, Kai Halswick, zusammen mit dem Vizepräsidenten der St. Sebastianus - Bürgerschützen, Frank Braem, im Beisein von Hubert Gardemann als Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Heinz-Josef Rademacher (Präsident St. Pankratius Gest) und Jürgen Linz (Vorsitzender Koordinationsausschuss)...

  • Wesel
  • 16.11.20
Kultur
Bürgermeister Matthias Müller gedachte in Herten-Mitte der Opfer von Krieg, Gewalt, Terrorismus und politischer Verfolgung.

Kranzniederlegung am Volkstrauertag in Herten
Erinnerung an Opfer von Krieg, Gewalt und Terrorismus

Zum Volkstrauertag gedachte Bürgermeister Matthias Müller den Opfern von Krieg, Gewalt, Terrorismus und politischer Verfolgung. Zum Gedenken legte er Kränze in stiller Erinnerung nieder. Zwei geplante Gedenkveranstaltung konnte an diesem Tag aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. „Wir gedenken der Menschen, die Opfer von Krieg, Gewalt und der NS-Verfolgung wurden. Auch wenn in Europa seit 1945 ein weitgehend friedliches Miteinander gelebt wird, muss die Unversehrtheit und Würde des...

  • Herten
  • 16.11.20
Vereine + Ehrenamt
Der Vorsitzende des Buchholzer Bürgervereins, Peter Griebeling, und Ratsherr Thomas Mahlberg legten den Kranz zum Gedenken an die Verstorbenen am Gedenkmal alleine nieder.

Stille Kranzniederlegung am Ehrenmahl auf dem Buchholzer Friedhof
Buchholzer Bürgerverein und weitere Gruppen zum Volkstrauertag

Auch wenn die aktuellen Corona-Verordnungen keine Gestaltung wie üblich des Volkstrauertags am Sonntag, 15.11.2020, zuließen, gab es eine Kranzniederlegung am Ehrenmahl auf dem Buchholzer Friedhof. Ein Schweigemarsch und Ansprache waren nicht möglich. In den vergangenen Jahren waren bis zu 100 Vertreter der Vereine und der Bürger zum Gedenken an den Volkstrauertag am Gedenkmal auf dem Buchholzer Friedhof.  In diesem Jahr legten der Vorsitzende des Buchholzer Bürgervereins, Peter Griebeling, und...

  • Duisburg
  • 16.11.20
Kultur
Am Volkstrauertag nahmen Bürgermeisterin Barbara Brunsing (2.v.l.), Polizeipräsident Gregor Lange (2.v.r.), Oberstleutnant André Rosarius (l.) und Dr. Stefan Mühlhofer (r.), Geschäftsführender Direktor der Kulturbetriebe und Dortmunder Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, am stillen Gedenken mit Kranzniederlegungen auf dem Hauptfriedhof und dem Internationalen Friedhof teil.
4 Bilder

Zum Volkstrauertag
Stilles Gedenken auf dem Dortmunder Hauptfriedhof in Wambel

Am Volkstrauertag (15.11.) nahmen Bürgermeisterin Barbara Brunsing (Bild 1, 2.v.l.), Polizeipräsident Gregor Lange (2.v.r.), Oberstleutnant André Rosarius (l.) und Dr. Stefan Mühlhofer (r.), Geschäftsführender Direktor der Kulturbetriebe und Dortmunder Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, am stillen Gedenken mit Kranzniederlegungen auf dem Hauptfriedhof und dem Friedhof für die sowjetischen Kriegstoten teil - coronabedingt ohne Gäste, ohne andere Teilnehmende sowie ohne...

  • Dortmund-Ost
  • 15.11.20
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Ein Gedenktag der zugleich der Mahnung zu Versöhnung ,Verständigung und Frieden dient.
Volkstrauertag in Zeiten der Pandemie

Mit Kranzniederlegungen und Veranstaltungen in Schulen und Kirchen wurde am heutigen Sonntag der Kriegs -und Gewaltopfer In NRW gedacht. Wegen der Corona-Pandemie wurde erstmals in der Landesgeschichte eine zentrale Gedenkfeier ausgesetzt. Führende Politiker äußerten sich in Videobotschaften. Heute gedachten wir der im Krieg Gefallenen, Verwundeten, Vertriebenen, Verfolgten ,Vermissten und Getöteten. Der Gedenktag dient zugleich der Mahnung zu Versöhnung, Verständigung und Frieden.

  • Bochum
  • 15.11.20
  • 11
  • 3
Vereine + Ehrenamt
Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem alten Kellener Friedhof
4 Bilder

Volkstrauertag in Kellen
Ein Gedenken unter Coronabedingungen

Volkstrauertag 2020 in Kellen Nichts ist in diesem Jahr so, wie wir es gewohnt sind. In alle Jahren zuvor, trafen sich am Volkstrauertag im Willibrordpark die Vertreterinnen und Vertreter der Kellener Vereine, der Institutionen und der Bürgerschaft, um in einem würdigen Rahmen der Menschen zu gedenken, die Opfer der Weltkriege, von Terror und Gewalt geworden sind. Doch dann kam Corona, dieses winzig kleine Virus, das doch die ganze Welt in ihrem Fundament erschüttert hat. Die...

  • Kleve
  • 15.11.20
Vereine + Ehrenamt

Stille Kranzniederlegungen durch den Bürgermeister und die Ortsvorsteher
Feierstunden zum Volkstrauertag am 15. November fallen in diesem Jahr aus

Die Stadt Bergkamen hat sich den Empfehlungen des Landesverbandes NRW im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge angeschlossen und aufgrund der Corona-Pandemie alle Gedenkstunden anlässlich des diesjährigen Volkstrauertages abgesagt. Stattdessen erfolgen stille Kranzniederlegungen in den einzelnen Ortsteilen. Der Volkstrauertag ist einer der stillen Gedenktage im November. Es ist ein Tag des Innehaltens, der Einkehr und des Mitfühlens, an dem der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht...

  • Bergkamen
  • 14.11.20
LK-Gemeinschaft
Der Volkstrauertag findet auch in Haßlinghausen dieses Jahr nur im kleinen Rahmen statt.

Volkstrauertag in Haßlinghausen
Kranzniederlegung dieses Jahr ohne Gäste

Der traditionelle Volkstrauertag am kommenden Sonntag, 15. November, findet dieses Mal auf Grund der besonderen Situation anders statt. In Absprache mit der Stadtverwaltung erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal in Haßlinghausen auf dem evangelischen Friedhof durch zwei Vorstandsmitglieder des Vereinsrings begleitet durch einen Trompeter. Gäste sind leider auf Grund des allgemeinen Kontaktverbotes nicht zugelassen. Ansprache im Internet zu sehenEine kurze Ansprache erfolgt dennoch, da diese...

  • wap
  • 14.11.20
LK-Gemeinschaft
Dieses Jahr findet in Schwelm zum Volkstrauertag nur ein stilles Gedenken in Form einer Kranzniederlegung statt.

Wegen Corona-Pandemie
Stilles Gedenken zum Volkstrauertag in Schwelm

Wegen der Corona-Pandemie wird auch die Stadt Schwelm nicht zu einer öffentlichen Gedenkstunde zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, einladen. Stattdessen findet, wie im Ältestenrat abgestimmt, ein stilles Gedenken statt. So werden am Volkstrauertag neben Bürgermeister Stephan Langhard, Pfarrer Rainer Schumacher und Feuerwehrchef Matthias Jansen zwei bis drei Vertreter von Vereinen und Verbänden einen Kranz am Gedenkstein in Linderhausen und einen Kranz auf dem Gräberfeld der ehemaligen...

  • wap
  • 14.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.