von-der-heydt-museum

Beiträge zum Thema von-der-heydt-museum

Politik

Neue Ausstellung im Museum Wuppertal ist zugleich gesellschaftspolitisches Event

Das Von der Heydt-Museum Wuppertal lädt ab dem 7. Oktober 2018 zur neuen Ausstellung "Blockbuster-Museum" ein. Was hat ein Museumsevent und speziell diese Ausstellung mit Politik zu tun? Der Museumleiter Dr. Gerhard Finkh weist in der Einladung darauf hin, dass das Institut für Museumsforschung weit mehr als 100 Millionen Besucher in (nur) 4699 deutschen Museen, darunter auch das Von der Heydt-Museum Wuppertal, ermittelte, – allein für das Jahr 2016! 100 Millionen Besucher in Ausstellungen und...

  • Oberhausen
  • 16.08.18
Überregionales

Datteln: Heimatverein fährt nach Wuppertal

Der Plattdeutsche Sprach- und Heimatverein Datteln verbindet im Rahmen eines Tagesausflugs am Mittwoch, 14. Februar, zwei der Wuppertaler Sehenswürdigkeiten miteinander: die weltbekannte Schwebebahn und das renommierte Von der Heydt-Museum. Durch das enge Tal, hoch über der Wupper, fahren die Bahnen auf einer Strecke von zehn Kilometern über dem Fluss ins Stadtzentrum. Ziel ist zum einen das Von der Heydt-Museum, das die französischen Impressionisten einem größeren Publikum vorstellen möchte....

  • Datteln
  • 07.02.18
Kultur
Mehrfarbige Akkorde bestehen ausschließlich aus chemisch verwandten Pigmenten, wie zum Beispiel die Leinwände mit den Titeln "Red 254" und "Red 255" aus der organischen Substanz Aminoketon.

Wie rot kann Rot sein?

Mehr als 40 großformatige Malereien verhelfen zu einem ungewohnten Blick auf die 600 Quadratmeter großen Flottmann-Hallen: Ab Samstag stellt hier der Künstler Thomas P. Kausel unter dem Titel "Die Kraft der reinen, ungemischten Farbe" aus. Kausel arbeitet er nur mit den 154 reinen Pigmenten höchster Lichtechtheit, denn die Intensität reiner Farbe ist höher als die gemischter Farben. Was ist das blaueste Blau? Wie rot kann Rot sein? Die Antworten kann der Betrachter in der Ausstellung sehen....

  • Herne
  • 25.10.17
Kultur
Lutz Fritsch
2 Bilder

Lutz Fritsch - Cosmos

Wir Ruhris kennen sie, unsere Landmarke "Rheinorange" an der Rhein-Ruhr-Mündung in Duisburg und haben sie schon seit 1992 in viele malerische Landschaftsfotos eingebunden. Das Wuppertaler Von der Heydt-Museum widmet dem Schaffer der skulpturalen Setzungen im Außenraum noch bis zum 26.2.2017 eine Ausstellung. Lutz Fritsch Werk tritt überall auf der Welt in Erscheinung. "Cosmos" zeigt die unterschiedlichen Aspekte seines umfassenden Schaffens. Seine intuitive und zugleich analytische...

  • Oberhausen
  • 28.10.16
Kultur
Maike Freess in "Selbstbeherrschung", 1998, Farbfotografie
3 Bilder

Anspruchsvolle Zeichnungen zur menschlichen Psyche von heute - "Von blinder Gewissheit"

Maike Freess - Von blinder Gewissheit: Die Kunsthalle Wuppertal-Barmen eröffnet am 30.8.2015 um 11.30 Uhr eine Ausstellung, die sich mit dem Menschen in seiner unvollkommenen, begrenzten und instabilen Natur und seinen Beziehungen zu sich und zu anderen befasst. Die deutsche Künstlerin Maike Freess (geboren 1965 in Leipzig), die seit 1997 einen Lehrauftrag an der Kunstschule in Le Mans/Frankreich innehat, hat für ihre Arbeiten schon viele internationale Preise gewonnen. Seit 1992 sind ihre...

  • Oberhausen
  • 29.08.15
Kultur

Pissarro noch bis 22.2.2015

Der Vater des Impressionismus mit seinen und den Werken der Schüler können noch einen Monat in Wuppertal kennen gelernt werden. Die Ausstellung der "Künstler Rebellen" Renoir,Monet, Sisley und Cezanne im Verbund mit dem Zusammenhalt durch Pissarro zeigt anhand von über 70 Gemälden den Weg in die Moderne Malerei. Durch die Baustelle empfiehlt sich die Anreise mit der Bahn zum Sparspreis ab 39 € zur Ausstellung und zurück. Oder zum Beispiel bis nach Vohwinkel und dann mit der Schwebebahn bis zum...

  • Oberhausen
  • 23.01.15
  • 2
Kultur

Pissarro, Vater des Impressionismus - eine gefeierte Ausstellung

Von der Heydt-Museum Wuppertal ist Museum des Jahres 2014: Acht Nennungen bei der Kritikerumfrage der „Welt am Sonntag“. Die Ausstellungsmacher des Von der Heydt-Museums Wuppertal haben ihr Weihnachtsgeschenk bereits erhalten: Dickes Lob für ein super Ausstellungsjahr! Die Kritiker der „Welt am Sonntag“ haben das Von der Heydt-Museum Wuppertal in ihrer alljährlichen Abstimmung zum besten Museum des Jahres 2014 gekürt. Unter der Überschrift „Wuppertal weist den Weg“ erhielt das Museum in der am...

  • Oberhausen
  • 15.12.14
  • 1
Kultur
Camille Pissarro, Selbstbildnis
3 Bilder

Impressionisten-Ausstellung in Wuppertal : Pissarro und seine Weggefährten

Pissarro - Vater des Impressionismus Das Von der Heydt-Museum Wuppertal präsentiert von heute an den Maler Camille Pissarro und dessen Gemälde voll Licht und Atmosphäre "Vater des Impressionismus“ ist Camille Pissarro (1830-1903) oft genannt worden. Camille Pissarro, Sohn eines französischen Juden und einer kreolischen Mutter, 1830 auf der dänischen Antilleninsel Sankt-Thomas geboren, nach Venezuela durchgebrannt, um Maler zu werden, schließlich 1855 in Paris zum Maler ausgebildet, dann...

  • Oberhausen
  • 14.10.14
Kultur
Detailansicht aus Günther Blau, Kathrinchen, 1974
7 Bilder

Malerei von Günther Blau - Magie des Alltäglichen

Das Von der Heydt-Museum zeigt mit rund 70 Werken die erste große posthume Ausstellung des 1922 in Wuppertal-Elberfeld geborenen Malers. Günther Blau begann 1940 sein Studium der Bildhauerei an der Düsseldorfer Akademie, doch der Zweite Weltkrieg durchkreuzte seine Zukunftspläne. Als Soldat in Russland verlor er mit gerade einmal 20 Jahren verletzungsbedingt ein Bein - für einen Bildhauer war er damit berufsunfähig. 1946 begann er daher mit dem Studium der Malerei an der Münchener Akademie. Die...

  • Oberhausen
  • 04.07.14
  • 2
  • 1
Kultur
Hans Arp, Menschliche Konkretion, 1933, Gips
6 Bilder

Neue Präsentation der Sammlung - "Vom Impressionismus bis heute"

Im Schönen schwelgen - das Von der Heydt-Museum glänzt wieder einmal mit einer neuen Ausstellung: Aus dem umfangreichen Konvolut wurden 125 Exponate, darunter 9 Skulpturen, ausgewählt, welche im chronologischen Aufbau die Zeitspanne vom Impressionismus bis heute abdecken. Die Schatztruhe des Von der Heydt-Museums ist derart reich gefüllt, dass gerade einmal 4 % der Gesamtsammlung im Ersten Obergeschoss des Museums gezeigt werden können. Der Museumsdirektor Dr. Gerhard Finckh erklärt, dass er...

  • Oberhausen
  • 20.06.14
  • 1
Kultur
Gert Heinrich Wollheim, Der Verwundete, 1919, Öl auf Holz
7 Bilder

Kunstausstellung zum Ersten Weltkrieg - Das Menschenschlachthaus

Das Menschenschlachthaus Der Erste Weltkrieg 1914 bis 1918 in der französischen und deutschen Kunst Der Erste Weltkrieg brachte in Europa die bisherigen Ordnungen zu Fall, schuf neue politische Systeme und verschob Staatengrenzen. Für jede einzelne Familie in Europa bedeutete er aber vor allem Not, Hunger, Krankheit, Verstümmelungen, Elend und die Trauer um 20 Millionen Tote. Mit dem Titel "Das Menschenschlachthaus", welcher dem gleichnamigen Kriegsroman von Wilhelm Lamszus entliehen ist,...

  • Oberhausen
  • 04.04.14
  • 1
Kultur
Karl Kunz, Gemälde und Zeichnungen, im Museum Von der Heydt, Wuppertal
5 Bilder

Karl Kunz - Figurative Malerei, während der Mainstream die Abstraktion hochhielt

Am Sonntag, den 30.3.2014, 11.30 Uhr eröffnet das Von der Heydt-Museum Wuppertal seine neueste Ausstellung "Karl Kunz". Karl Kunz hielt an seiner Malerei fest - als die Nazis ihm Malverbot gaben, als seine Kollegen dem Zeitgeist der Abstraktion anhingen, als gegenständliche Werke nicht in Ausstellungen vertreten waren, als die typisch amerikanische Kunst mit Pop Art über Deutschland schwappte. Kunz kommentiert seine Bilder 1965 so: "Kurz am explodieren. Insofern sind sie immer noch gesund, wenn...

  • Oberhausen
  • 27.03.14
  • 1
Kultur
Sophie Bernard, Kuratorin des Museums in Besancon und Gerhard Finckh, Museumsdirektor in Wuppertal vor der "Allegorie auf die Künste"
5 Bilder

Von Cranach bis Géricault - außergewöhnliche Meisterwerke aus der Sammlung Gigoux

Cranach, Dürer, Tizian, Bellini, Rubens, Rembrandt und Goya - sie alle sind ab sofort zu Besuch in Wuppertal! Diese teuersten und berühmtesten europäischen Künstler von Weltklasse eint, dass sie alle in der Sammlung Jean Gigoux vertreten sind. Wer war dieser Privatmann, dass er es sich leisten konnte, eine mehr als 460 Gemälde und 3000 Graphiken umfassende erlesene Sammlung aufzubauen? Jean-Francois Gigoux wurde 1806 als Handwerkersohn in Besançon/Frankreich geboren. Mit 17 Jahren gewann er...

  • Oberhausen
  • 13.10.13
Kultur
Aktuelle Kunst: Cornelius Völker, Hände, 2003
12 Bilder

Himmel auf Erden

Das Von der Heydt-Museum hat mit der aktuellen Ausstellung ein Kunst-Paradies der Klassischen Moderne geschaffen - und zugleich einen höchst informativen Rundgang durchs Lehrbuch der Kunstgeschichte. Die Ausstellung ist nicht nur etwas für Kenner und Genießer, sondern insbesondere auch allen Kunst-Neulingen zu empfehlen, da sie einen komprimierten Crash-Kurs durch die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts bietet - sowohl was die Gemälde und Grafiken, als auch die Skulpturen der jeweiligen Epoche...

  • Oberhausen
  • 30.05.13
Kultur
Rubens-Ausstellung, Führung von Dr. Gerhard Finckh
3 Bilder

Weltklasse-Kunst in Wuppertal: Peter Paul Rubens - barocker Malerfürst und europäischer Diplomat

Peter Paul Rubens - noch bis zum 28.2.2013 zeigt das Von der Heydt-Museum Wuppertal eine eindrucksvolle Rubens-Ausstellung mit 50 einzigartigen Werken des großartigen Barock-Künstlers. Nutzen auch Sie noch die Gelegenheit, in die Wurzeln der europäischen Kunst, die eng mit der europäischen Politik verwoben ist, einzutauchen. Peter Paul Rubens war das künstlerische Genie des 17. Jahrhunderts. Er schuf Porträts, Landschaften, Genrebilder und mythologische Werke, vor allem aber...

  • Oberhausen
  • 04.02.13
Kultur
Peter Paul Rubens - Venus und Amor, um 1615; Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid
9 Bilder

Peter Paul Rubens - barocker Malerfürst und europäischer Diplomat

Voller Stolz präsentiert das Von der Heydt-Museum Wuppertal im Reigen seiner großen Ausstellungen vom 16.10.2012 bis zum 28.03.2013 den barocken Malerfürsten Peter Paul Rubens. Bei "Rubens" denkt man spontan an üppige Frauen mit drallen Kurven, den sogenannten "Rubensfiguren". Unbestritten ist Rubens Meisterschaft in der Darstellung des menschlichen Fleisches in all seinen sinnlichen Ausprägungen. Aber der Maler Rubens wollte nicht nur barocke Sinnesfreuden und pralles Leben darstellen. Er...

  • Oberhausen
  • 12.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.