Vorschlag

Beiträge zum Thema Vorschlag

Politik
Über viele Jahre hat der unlängst verstorbene Rudi Kempkes viele Gocher und auch auswärtige Besucher auf seine Touren mit der „Fiets“ mitgenommen. Sowohl bei seinen Mittwochstouren als auch bei zahlreichen anderen Gelegenheiten war er engagiert.

Antrag der Gocher CDU Ratsfraktion soll in Sitzung am Dienstag, 8. Juni, beraten werden
CDU Goch möchte Nierswanderweg nach Rudi Kempkes benennen

Über viele Jahre hat der unlängst verstorbene Rudi Kempkes viele Gocher und auch auswärtige Besucher auf seine Touren mit der „Fiets“ mitgenommen. Sowohl bei seinen Mittwochstouren als auch bei zahlreichen anderen Gelegenheiten war er engagiert. Dieses besondere Engagement wollen die Gocher Christdemokraten würdigen und die Abschnitte des Nierswanderwegs zwischen Goch und Kessel nach ihm benennen. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU Ratsfraktion jetzt an den Haupt- und Finanzausschuss der...

  • Goch
  • 28.05.21
Vereine + Ehrenamt
Die beliebten Führungen durch den Stadtbezirk sind wegen Corona natürlich auf Eis gelegt, sehr zum Bedauern der an Hamborns Geschichte interessierten Menschen. Sobald solche Veranstaltungen wieder möglich sind, legt der Heimatverein unverzüglich wieder los.
Fotos: Heimatverein Hamborn
2 Bilder

Der Heimatverein Hamborn feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen und sprüht trotz Corona vor Tatendrang
Aus der Geschichte für die Zukunft lernen

„Nur wer aus der Geschichte lernt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft meistern.“ Diesen Satz hat Jörg Weißmann möglicherweise im Kopf gehabt, als er sich entschloss, mit viel Engagement, unzähligen Gesprächen und langen Vorbereitungen den Heimatverein Hamborn ins Leben zu rufen. Das ist Ende November dieses Jahre schon zehn Jahre her. Das Jubiläumsjahr wird aufgrund der Corona-Pandemie allerdings nicht unbedingt ein Jahr zum Jubeln und Feiern. Dennoch haben die Verantwortlichen mit...

  • Duisburg
  • 25.04.21
  • 1
Politik
Skizze des Kompromiss-Vorschlages der FDP Fraktion im Rat der Stadt Hilden.

Bebauung Hofstraße 150: FDP-Fraktion im Rat der Stadt Hilden reicht Kompromiss-Vorschlag ein
"Rücksichtsloses Vernichten von Freiflächen" in Hilden

"Für die Hildener FDP hat der Frei- und Grünflächenerhalt in den Außengebieten der Stadt höchste Priorität. Demzufolge stößt es bei den freien Demokraten auf völliges Unverständnis, wie rücksichtslos CDU/SPD die Bebauung der Freifläche im Hinterland auf Höhe der Hofstraße 150 vorantreiben.", heißt es in einer Presseinfo der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Hilden. Mit der massiven Betonierung werde eine wichtige Kaltluftschneise für das Wohnquartier im Hildener Süden zunichte gemacht. Der geplante...

  • Hilden
  • 06.04.21
Kultur
Der Löwe, hier noch golden, ist das älteste Kleinkunstdenkmal der Stadt.

Ältestes Dortmunder Kleinkunstdenkmal soll nicht umziehen
Löwe darf im Park bleiben

Besser präsentieren und vor Vandalismus schützen wollte die CDU in der Bezirksvertretung das Denkmal des Schlafenden Löwen: Der sollte aus dem Westpark über die Rheinische Straße am U auf den Platz der Partnerstädte zur Haltestelle Westentor ziehen. Doch die Politik beschloss mehrheitlich, dass der Löwe bleib wo er ist, er sei schon oft umgezogen. Vom Platz vor dem Hauptbahnhof 1910 zum Hohen Wal, mit Wasserbassin zum Königswall und in dann in den Park.

  • Dortmund-City
  • 23.03.21
Politik

Angezettelt - Warum CDU und Stadtmarketingverein ihre Position überdenken sollten.
Ein Neutor-Frischemarkt auf Teufel komm raus? Aber nicht am Samstagnachmittag!

Heinz Wansing bleibt stur: Der Fraktionschef der Dinslakener CDU wischt die Argumente der Gegner eines samstäglichen Frischemarkts am Neutorplatz vom Tisch und pocht auf seinen vom Stadtmarketingverein unterstützten Plan. Die Qualität soll's bringen: keine Textilwaren, kein Schmuck - stattdessen ein gehobenes Speisenangebot mit angeflanschter Unterhaltung. Wunsch und Ziel, für mehr Belebung an diesem markanten Ort zu sorgen, sind grundsätzlich richtig. Aber ein Frischemarkt mit herbeigeredeter...

  • Dinslaken
  • 02.03.21
  • 2
Wirtschaft

Ex-Thier-Galerie-Chefin zur Wirtschafsförderung Dortmund
Kommission für Heike Marzen

Die Findungskommission zur Neubesetzung der Stelle des Geschäftsführers bei der städtischen Wirtschaftsförderung sprach sich unter Leitung von Oberbürgermeister Thomas Westphal einstimmig für Heike Marzen aus. Heike Marzen (45) arbeitet seit 2002 als leitende Managerin beim ECE Projektmanagement. Seit August 2018 leitet die Diplom-Juristin das Rhein-Ruhr-Centrum. In Dortmund kennt man sie als Leiterin der Thier-Galerie, die sie sechs Jahre lang erfolgreich managte. Zudem engagierte sich Heike...

  • Dortmund-City
  • 02.03.21
Politik
Marina Verkamp
2 Bilder

SPD schlägt Osterferien als weiteren Termin vor
Zusätzlicher Ferienspaß?

Der „Arbeitskreis Bildung und Soziales“ der SPD Herten meint, dass besondere Zeiten besondere Anstrengungen erfordern. Das frisch gewählte Sprecherteam des Arbeitskreises, Marina Verkamp und Sebastian Spill, regt konkret einen zusätzlichen Kinderferienspaß in den Osterferien an. Wieso ein solches Angebot wichtig ist, erläutert Marina Verkamp so: „Viele Familien werden sich nicht zuletzt wegen Kurzarbeit und anderer Einschränkungen einen Urlaub schlicht nicht leisten können. Dies gilt umso mehr...

  • Herten
  • 10.02.21
Politik
Die CDU-Ratsfraktion Heiligenhaus schlägt vor, den Sportplatz für individuellen Laufsport zu öffnen.

Sport während der Corona-Pandemie: Möglichkeiten und Ausnahmeregelungen
CDU Heiligenhaus: Sportplatz für individuellen Laufsport öffnen

Die CDU-Ratsfraktion Heiligenhaus schlägt vor, den Sportplatz für individuellen Laufsport zu öffnen. Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen sind nach der aktuellen Coronaschutzverordnung bis zum 30. November 2020 unzulässig und werden es vermutlich auf Grund steigender Corona-Infektionszahlen auch bleiben. "Der Individualsport wird dadurch stark eingeschränkt”, erklärt Hedwig Kläsener,...

  • Velbert
  • 07.12.20
Politik
Die Tanztheatergruppe des Vereins „Interkultur in Monheim“ (IKM) bekam im vergangenen Jahr den Integrationspreis .
Archiv-Foto: Michael de Clerque

Vorschläge bis zum 30. November einreichen
Monheim verleiht Preis für Integration

Der Monheimer Integrationspreis wird in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen. Die Stadt sucht noch Vorschläge. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung richtet sich an Privatpersonen sowie Vereine, Verbände, Institutionen, Initiativen und juristische Personen, die im Bereich der Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte herausragendes Engagement bewiesen haben. Über die Vergabe des Integrationspreises befindet eine Jury. Kriterien für die Bewertung der vorgeschlagenen Projekte und Maßnahmen...

  • Monheim am Rhein
  • 04.11.20
Kultur
In Sonsbeck wird u.a. auch hier an die Vergangenheit erinnert: Eine schlichte Gedenktafel erinnert an den Betsaal der jüdischen Gemeinde in Sonsbeck.

Verein für Denkmalpflege freut sich über Förderung und stellt auch eine erste Schrift zum jüdischen Leben in Sonsbeck vor
Info-Stele auf dem jüdischen Friedhof in Sonsbeck und ein Tipp für Studenten

Den Tag des offenen Denkmals hat der Verein für Denkmalpflege Sonsbeck genutzt, um auf dem jüdischen Friedhof in Sonsbeck eine Info-Stele vorzustellen, die der Verein mit Hilfe des Förderprogrammes „Heimat – Scheck“ des Landes NRW errichtet hat. Außerdem hat der Verein eine neue Schrift in die Öffentlichkeit gebracht, die sich mit dem „jüdischen Leben in Sonsbeck“ beschäftigt. Der ehemalige Vorsitzende des Vereins für Denkmalpflege Heinrich Kerstgens hatte sich viele Jahre darum bemüht, das...

  • Sonsbeck
  • 04.10.20
Politik
Oliver Flüshöh tritt als Landratskandidat an.
2 Bilder

Wahlvorschläge liegen vor
Kommunalwahl 2020 rückt näher, Zwei Bewerber für Landrats-Posten

Bis Montag, 27. Juli, 18 Uhr, konnten Vorschläge für die diesjährige Wahl des Landrates und des Kreistages eingereicht werden. Nach Ablauf dieser Frist ist klar: Zwei Bewerber möchten Landrat werden, um Sitze im Schwelmer Kreistag bewerben sich neun Parteien. Für die Wahl zum Landrat sind bei der Wahlleiterin für den Ennepe-Ruhr-Kreis Unterlagen für Olaf Schade und Oliver Flüshöh eingereicht worden. Der Hattinger Schade kandiert auf Vorschlag von SPD und Bündnis90/Die Grünen, der Schwelmer...

  • wap
  • 29.07.20
Politik
Freier Eintritt bis 16 Jahre und nostalgische Karussells im Westfalenpark sollen Familien und Schaustellern zugute kommen.

SPD fordert freien Eintritt für Kinder und Jugendliche in den Dortmunder Westfalenpark
Für Kinder und Familien in der Krise

Konsens herrscht zwischen SPD-Ratsfraktion und Partei: Sie fordern freien Eintritt für Kinder und Jugendliche in den Westfalenpark.  „Besonders Kinder haben es derzeit immer noch schwer. Bis heute sind Schulen und Kindertageseinrichtungen nur eingeschränkt in Betrieb und der Umgang mit- und untereinander in der Freizeit ist seit nahezu fast drei Monaten stark reglementiert“, beschreibt Bürgermeisterin Birgit Jörder das Dilemma, unter dem viele Familien leiden. Hinzu komme, dass Urlaubsreisen...

  • Dortmund-City
  • 02.06.20
Politik
Ludger Hovest kriegt mächtig was auf Haupt.

Angezettelt: Wie man übereilt verkündeten Vorschlägen mit der Demokratiekeule begegnet
CDU, Grüne, Linke und FDP sehen keine Grundlagen für Hovests Wahlkampfvereinbarung

Wenn der Weseler SPD-Fraktionschef sich zu Wort meldet, geht's schonmal gerne deftig zu. Oder grenzwertig - diese Meinung teilen die meisten seiner Gegner mit einigen von Vesalias Sozialdemokraten. "Vereinbarung für einen fairen Kommunalwahlkampf" nennt Ludger Hovest seinen aktuellen Denkansatz, in dem er mit Blick auf die Kommunalwahl am 13. September folgende Vorschläge macht: Partei-Infostände nur in den 14 Tagen unmittelbar vor der Wahl, Wahlwerbung nur durch Flyer, Inserate und persönliche...

  • Wesel
  • 05.05.20
Politik
Freie Fahrt für Fahrräder auf der RÜ? Der Vorschlag der Verwaltung sorgt für Zündstoff.

Verwaltung schlägt Fahrradstraße vor - Die Linke unterstützt die Idee
Kritik von der IG Rüttenscheid an Sperrung der RÜ für den Autoverkehr

Die Idee lässt die Gemüter hochkochen. Die Interessengemeinschaft Rüttenscheid (IGR) stößt sich am möglichen Wegfall von Parkplätzen, befürchtet durch Umwandlung von Teilbereichen der Rü in eine Fahrradstraße Nachteile für Handel und Anwohner. Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen meint, in der angedachten Sperrung ein Schreckgespenst aus der Vergangenheit zu erkennen. Und zwar eines, was sich schon einmal als Rohrkrepierer erwiesen hat. Einzig  die Linken finden Gefallen an dem Vorschlag der...

  • Essen-Süd
  • 04.02.20
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Der Preis steht für Bürgersinn und Solidarität.

Vorschlagsfrist für den Bürgerpreis endet am 31. Dezember
Engagierte Hertener sind gefragt

Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich, ob für den Verein in der Nachbarschaft oder für eine bessere Umwelt. Um diesen Menschen Anerkennung zu geben und einfach mal "Danke" zu sagen gibt es den Bürgerpreis. Wer jemanden kennt, der sich in besonderem Maße ehrenamtlich engagiert und seinen Mitmenschen geholfen hat, kann diese Person für den Bürgerpreis 2019 vorschlagen. Bereits zum 19. Mal zeichnet ein Hertener Bürgermeister im kommenden Frühjahr engagierte Hertener aus, die durch ihren...

  • Herten
  • 19.11.19
Politik

Realistisch
oder Wirklichkeitsfern?

Der grüne Bundestagsabgeordnete Stefan Gelbhaat hat angeregt, Menschen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, einen Tag Urlaub im Jahr mehr zu gewähren. Radfahrer bewegen sich mehr als andere Menschen und  leben deshalb gesünder. Das sollte belohnt werden. Gleichzeitig soll es einem einen Anreiz schaffen, vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen. Was haltet Ihr von dieser Idee?

  • Düsseldorf
  • 29.08.19
  • 12
  • 2
LK-Gemeinschaft

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1
"Ist die Zeit abgelaufen?"

Hat wirklich ihre sprichwörtliche "letzte Stunde" geschlagen? Gemeint ist die Zeitumstellung, für deren Abschaffung sich bei einer europaweiten Umfrage im vergangenen Jahr mehr als 80 Prozent der Teilnehmer ausgesprochen hatten. Diesem Bürgervotum hat sich gestern auch das Europäische Parlament angeschlossen: 410 Abgeordnete stimmten für die Abschaffung. 199 dagegen, 51 enthielten sich, teilt der heimische EU-Abgeordnete Dr. Peter Liese mit. Die letzte Zeitumstellung soll im Jahr 2021...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.03.19
  • 1
Reisen + Entdecken
Am Phoenix-See startet die Radtour durch den Westen der Stadt.

Radtouren bei Radrevier-ruhr runterladen
Eine der schönsten Radrundfahrten startet am See

Als einer der schönsten Tagesausflüge auf zwei Rädern preist Ruhrtourismus auf der Internetseite Radrevier.ruhr die Radtour durch den Dortmunder Westen, die am Phoenix-See startet und zu vielen heimischen Sehenswürdigkeiten führt. In Dortmund zähle dieser Rundkurs mit der Zeche Zollern, Kokerei Hansa und der ehemaligen Bahntrasse „Rheinischer Esel“ zu den Besucherhighlights. Der Rundkurs über 57 Kilometer mit 330 Höhenmeter sei anspruchsvoll, aber auch sehr lohnenswert. Vom See aus führt die...

  • Dortmund-City
  • 19.03.19
  • 1
Politik
Geht es nach der Dinslakener Stadtverwaltung, soll auch die Bücherstube Lohberg auf das Gelände der ehemaligen zeche Lohberg umziehen. Die Mitglieder vom Forum Lohberg sind klar dagegen.

Forum Lohberg bezieht Stellung
Die Bücherstube muss im Ledigenheim bleiben

Die Stadt hat der Politik einen Vorschlag unterbreitet, der vorsieht, dass die Bücherstube auch auf das alte Zechengelände umziehen soll. Dazu bezieht das Forum Lohberg nun Stellung. "So langsam kann man sich des Eindruckes nicht mehr erwehren, dass viele Bekundungen seitens der städtischen Verantwortlichen wohl nur Lippenbekenntnisse sind und es keinem wirklich ernsthaft darum geht, den Ortskern von Lohberg zu erhalten und zu stärken. Die Hünxer Straße wird nach den Querelen mit der Gemeinde...

  • Dinslaken
  • 14.12.18
Politik

Verbesserungsvorschläge aus der Verwaltung

Schon 2015 konnte die Stadt sieben Beschäftigte auszeichnen, die durch ihre Vorschläge die Abläufe in der Verwaltung verbessern konnten. Zehn weitere Auszeichnungen kamen jetzt noch hinzu. Drei Vorschläge werden die Ablauforganisation verbessern, drei weitere Ideen führten zu Qualitätssteigerungen im Bereich des Bürgerservices und der Mitarbeiterzufriedenheit, und je ein Vorschlag hat eine Verbesserung in den Bereichen Technisierung, Arbeitsbedingungen, Wirtschaftlichkeit und Umwelt zur Folge...

  • Dortmund-City
  • 23.02.16
Politik

Online City - ein Vorschlag zur Attraktivitätssteigerung des MH Einzelhandels

Vorschlag für die nächste Sitzung des Hauptausschusses in Mülheim: Die Zukunft des Einzelhandels in Mülheim Die Wirtschaftsförderung Wuppertal wird gebeten, ihr innovatives Modell „OnlineCityWuppertal“ dem Hauptausschuß in Mülheim zu präsentieren. Begründung: Das Einkaufsverhalten der Menschen verändert sich dramatisch. Damit hat auch der Einzelhandel zu kämpfen, weil die Bürgerinnen und Bürger zunehmend Angebote im Internet prüfen und dort auch einkaufen. Will man die Innenstadt lebendig...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.05.15
Natur + Garten
3 Bilder

Seepark Horstmar ...er könnte viel bunter sein

Hallo Allerseits...ich gehe neuerdings öffter im Seepark spazieren. Ich finde den Park so richtig schön, gerade um mal wieder die Seele baumen zu lassen und die Natur (neu)zu entdecken. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist die lange häßliche Schilderreihe vom Anfang des parks, bis hinten zur Brücke mit Verbotschilder die ihren Sinn verfehlen und den Park so richtig verschandeln. Mir kam da die Idee, statt endlose Verbotsschilder( 1-2 reichen auch und etwas anders formuliert) könnten Kinder...

  • Lünen
  • 31.05.15
  • 1
Politik

Neues Haus des Jugendrechts: Kölner Modell ist Vorbild

Dortmund will ein Haus des Jugendrechts schaffen. In der Einrichtung soll die Arbeit der Institutionen gebündelt werden, die an Jugendstrafverfahren beteiligt sind, wie Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendgerichtshilfe. Rund 40 Beschäftigte arbeiten unter einem Dach zusammen, um Dienstwege zu verkürzen und enger zu kooperieren. Verfahren sollen so schneller abgeschlossen und besonders gefährdete Jugendliche besser betreut werden. Vorbild ist ein Kölner Modellprojekt. Die Erfahrungen dort sind...

  • Dortmund-City
  • 20.05.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.