Vorsichtsmaßnahmen

Beiträge zum Thema Vorsichtsmaßnahmen

Blaulicht
Symbolbild Polizei - Taschendiebe bei der Arbeit

Die Polizei warnt
Taschendiebe in den Stadtteilen unterwegs

Nicht nur für die Essener und Mülheimer wird dieses Jahr die Zeit vor Weihnachten anders sein, auch für Taschendiebe! Denn die dunkle Jahreszeit lockt jetzt schon die Taschendiebe, die versuchen an Handtaschen samt Inhalt zu kommen. Die Polizei Essen und Mülheim stellte in den letzten Tagen einen frühzeitigen Anstieg von Taschendiebstählen fest. Am vergangenen Wochenende, 20. bis 22. November, waren es 32 Anzeigen in der Stadt Essen, drei Strafanzeigen in der Stadt Mülheim an der Ruhr....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.20
Politik

Coronavirus - COVID-19
Aufforderung an OB Geisel: Geflüchtete müssen unverzüglich in ihrer Sprache über COVID 19, die Folgen und die Vorsichtsmaßnahmen informiert werden

Düsseldorf, 5. Mai 2020 „Es wird berichtet, dass Menschen, die in Düsseldorf in Unterkünften für Flüchtlinge wohnen, bis heute nicht in ihrer Sprache über COVID 19, die Folgen und die Vorsichtsmaßnahmen informiert worden sind“, wundert sich Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER. „Deshalb haben wir heute den Oberbürgermeister angeschrieben und aufgefordert, dass er bzw. der Krisenstab berät und beschließt, unverzüglich jeden, in einer...

  • Düsseldorf
  • 05.05.20
Ratgeber
Voraussichtlich zum 17. Mai werden erste Gemeinden ihre Kirchtüren, unter besonderen Schutzmaßnahmen, wieder öffnen. Foto: Kirchenkreis Unna

Evangelische Gemeinden bereiten sich auf öffentliche Gottesdienste vor
Rückkehr in die Kirchen mit Desinfektionsmittel

Seit Anfang Mai ist es den Kirchengemeinden wieder erlaubt, Gottesdienste in ihren Kirchen und mit Besuchern zu feiern. Im Evangelischen Kirchenkreis Unna wird der Start in die Zeit nach der Schließung gut vorbereitet. Im Laufe des Monats, voraussichtlich zum 17. Mai, werden erste Gemeinden wieder ihre Kirchtüren öffnen. Doch eines ist sicher: so wie vorher, wird es zunächst noch nicht. „Der Schutz der Menschen geht vor. Daher steigen unsere Gemeinden nur dann wieder ins Gottesdienstgeschehen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.05.20
Ratgeber
Um die Versorgung in der Fläche mit Apotheken aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, dass nun nicht zu viele Apothekenmitarbeiter selbst am Corona-Virus erkranken und in Quarantäne müssen.

In der Corona-Krise für Patienten vor Ort
Bochumer Apotheker bitten um Verständnis für Vorsichtsmaßnahmen

Schulen sind geschlossen, ebenso Bibliotheken, Theater, Kneipen und viele Geschäfte – auch in Bochum. Die Apotheken bleiben jedoch auch in der Corona-Krise geöffnet. Eine wichtige Entscheidung, sagt Apothekerin Dr. Inka Krude, Sprecherin der Bochumer Apothekerschaft: „In Krisenzeiten ist es wichtiger denn je, dass die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln funktioniert.“ Die Apothekerinnen und Apotheker und ihre Teams in Bochum sind weiterhin für die Patienten da und verzeichnen einen...

  • Bochum
  • 20.03.20
  • 1
  • 2
Politik
Damit die Versorgung der Hilfebedürftigen Kunden der Tafel gesichert bleibt, werden die Ausgaben jetzt gezielt abgepackt. Foto: Carsten Walden

Schutzmaßnahmen für die Kunden und für das Team
Tafel packt ab

 Aufgrund der angespannten Situation ist auch die Oberhausener Tafel gezwungen, die Betriebsabläufe zu überdenken und anzupassen, um den Mitarbeitern, aber auch den Kunden, einen bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. Zu Beginn der Krise wurden Vorsichtsmaßnahmen wie Abstand einhalten, Verzicht auf Händeschütteln oder Husten und Niesen in die Armbeuge zum Thema gemacht. Die Anzahl der Kunden, die sich gleichzeitig in der Kirche befanden, wurde verkleinert. Da sich die Situation aber immer...

  • Oberhausen
  • 17.03.20
Ratgeber
Um die Welle der Ansteckungen gering zu halten, fallen Veranstaltungen zum Schutz der Bevölkerung aus oder werden an einem späteren Termin im Jahr nachgeholt.

Sicherheit geht vor!
Zahlreiche Veranstaltungen finden wegen Coronavirus nicht statt

Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Ausbreitung des Coronavirus haben sich im gesamten Kreis Absagen ergeben, welche laut Veranstaltern aus "reinen Vorsichtsmaßnahmen" getroffen wurden. Stadt schließt öffentliche Einrichtungen und sagt eigene Veranstaltungen ab Um die Verbreitung des Corona-Virus einzuschränken, zieht die Stadt Moers weitere Konsequenzen. Ab sofort bleiben alle städtischen Einrichtungen geschlossen. Der heutige Tagesbetrieb wird normal beendet. Dies betrifft die...

  • Moers
  • 12.03.20
Ratgeber
Das Sümmeraner Seniorenheim "Kirschblüten-Residenz" hat vor dem Hintergrund des Corona-Virus besonders strenge Vorsichtsmaßnahmen ergriffen.
2 Bilder

Alleinstellungsmerkmal der besonderen Art
Coronavirus: Im Sümmeraner Seniorenheim "Kirschblüten-Residenz" herrschen strenge Vorsichtsmaßnahmen

Die Kirschblüten-Residenz in Sümmern ist ein Seniorenheim unter vielen in der Waldstadt. Doch seit einigen Tagen hat sie aus Sicht der Bewohner ein Alleinstellungsmerkmal, auf das sie wahrscheinlich gerne verzichten könnten: vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Diskussion wurden die Besuchsregeln deutlich verschärft. Angebliche Quarantäne? Es war zu Beginn der Woche eine Bewohnerin, die sich beim STADTSPIEGEL meldete und aufgeregt ihren deutlichen Unmut über die ergriffenen Maßnahmen zum...

  • Iserlohn
  • 07.03.20
Natur + Garten

Der Frühling macht die Rehe wilder - Autofahrer sollten aufpassen, vor allem in den Abendstunden

Seit dem vorletzten Wochenende sind die Uhren wieder auf die Sommerzeit umgestellt worden. Schwierigkeiten bereitet dies nicht nur manchen Menschen, auch für Tiere wird es problematisch, wenn der morgendliche Berufsverkehr nun eine Stunde früher einsetzt. Die Gefahr von Wildunfällen steigt, denn insbesondere in der Dämmerung wechselt das Wild zur Äsung vom Wald auf die Felder, um danach wieder den Schutz des Waldes aufzusuchen. Seit Anfang des Jahres ereigneten sich im Kreisgebiet 110...

  • Wesel
  • 04.04.16
  • 2
Politik
Helfer in der Not: Die Stadt hat an Gewässern im gesamten Stadtgebiet Eisleitern installiert, wie hier im Zoopark.

Gefährliche Kälte - Vorsichtsmaßnahmen im Winter

Sibirische Einflüsse sorgen dieser Tage für klirrende Kälte in Düsseldorf. Doch die kalte Luft ist nicht das einzige, was in einem solchen Winter berücksichtigt werden sollte. Die Stadt warnt eindringlich vor den Risiken, die die aktuelle Kaltwetterlage birgt. „Die Kältewelle beansprucht den Organismus und kann die Gesundheit gefährden“, warnt Feuerwehrund Gründezernentin Helga Stulgies. „Das Herz-Kreislauf-System ist davon besonders betroffen. Deshalb sollten sich vor allem Menschen mit...

  • Düsseldorf
  • 08.02.12
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.