Wölfe

Beiträge zum Thema Wölfe

Natur + Garten
Screenshot Video / Privat

Ist es die Wölfin GLORIA?
Erste Wolfssichtung in Dingden–Berg

Hamminkeln: Vor einigen Tagen machte der Landwirt aus Dingden-Berg, eine erschreckende Sichtung. Ein ausgewachsener Wolf stolzierte über sein Feld. Ist es die Wölfin Gloria? (Auch bekannt unter dem Namen GW954f) Gloria soll seit 2018 unzählige Schafe getötet oder verletzt haben, im Januar kam es zu einer Tötungen zweier Shetlandponys. Ein ganzer Rudel soll sich mittlerweile im Wolfsgebiet Schermbeck aufhalten. Der Erhalt oder Entnahme der Wölfe, wird heiß diskutiert!

  • Hamminkeln
  • 03.03.21
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Den Kadaver der Shetlandpony-Stute Ella fand Helmut Wölker am Montag.
9 Bilder

Nach Riss eines Shetland-Ponys in Hünxe entbrennt die Diskussion um Wölfin "Gloria" erneut
Buschmann: "Bin berührt und zutiefst erschüttert!" - Rexforth: "Der Abschuss wäre das letzte Mittel."

Erneut ist ein Tier bei Hünxe gerissen worden - und wieder kochen die Gemüter vor Ort und in der Region vor Aufregung. Helmut Wölker fand seine Shetlandpony-Stute "Ella" am Montagmorgen tot auf einer Wiese am Hardtbergweg. Es war nicht der erste Vorfall dieser Art: Bereits Ende Oktober hatten die Niederrheinwölfe ein Shetlandpony bei Kirchhellen gerissen. Die Tatsache, dass der rund 150 Kilogramm schwere "Ella" zirka 20 Kilo Fleisch aus dem Leib gefressen wurden, lässt ihren Besitzer auf die...

  • Hünxe
  • 06.01.21
  • 2
Natur + Garten
Foto: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

Nationales Herdenschutzzentrums „Weidetierhaltung und Wolf“

Ein bundesweites Bündnis mit elf Verbänden aus Landwirtschaft und Nutztierhaltung, Jagd sowie Natur- und Tierschutz begrüßt die in 2021 geplante Einrichtung eines nationalen Kompetenzzentrums „Weidetierhaltung und Wolf“ bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). Es ist dringend notwendig, die vielfältigen Erfahrungen mit Herdenschutz in den unterschiedlichen Wolfsregionen Deutschlands auf Bundesebene institutionell zusammenzuführen. Wolfsrisse verhindern Nach Auffassung des...

  • Marl
  • 20.12.20
Vereine + Ehrenamt
"Landwirt Bernhard Steinmann aus Kirchhellen hatte Jäger und Weidetierhalter zum Mahnfeuer gegen Wölfe eingeladen. Alleine 150 Jäger sollen vor Ort gewesen sein. Wofür dieses umweltschädliche Großfeuer?", schreibt die NABU-Kreisgruppe Wesel.

Ein Landwirt aus Kirchhellen hatte Jäger und Weidetierhalter zum Mahnfeuer gegen Wölfe eingeladen
NABU Kreis Wesel: "Wolfsfeuer: Panikmache pur"

"Landwirt Bernhard Steinmann aus Kirchhellen hatte Jäger und Weidetierhalter zum Mahnfeuer gegen Wölfe eingeladen. Alleine 150 Jäger sollen vor Ort gewesen sein. Wofür dieses umweltschädliche Großfeuer?", schreibt die NABU-Kreisgruppe Wesel. "Herr Steinmann, einige Jäger und Nutztierhalter glauben ernsthaft, der Wolf sei eine große Gefahr für Wild und ihre Nutztiere. Wissenschaftlich ist europaweit belegt, dass dies ein Ammenmärchen ist. Durch etliche Kotproben der Wölfe in ganz Deutschland ist...

  • Wesel
  • 29.09.20
  • 2
Natur + Garten
Zehn Monate alte Wölfin

Unseriöser Wahlkampf mit Wölfin Gloria

Es tut weh, mit welchemPopulismus und welcher Unwissenheit in Schermbeck der FDP-Ortsvorsitzende, Simon Bremer, und leider auch der CDU Bürgermeister Mike Rexforth gegen die Wölfin zu Felde ziehen. Herr Bremer ist sich nicht zu schade, Fakten mit pauschalen Mutmaßungen zu vermischen und diese dann den gewillten Lesern als vermeintlicher Kümmerer aufzutischen. Die Schafsrisse etc., die er der Wölfin ankreidet, wären alle nicht passiert, wenn Herdenschutzhunde im Einsatz gewesen wären. Das Buhlen...

  • Wesel
  • 10.09.20
  • 4
Sport

#HandballHATpower
Handballer testen Spieltag

Am kommenden Sonntag, den 30. August 2020 geht die Handballabteilung der Hildener AT, die Hildener Wölfe, einen Testlauf an. "Wir simulieren einen Heimspieltag, um so sehen zu können, ob das vorgelegte und genehmigte Hygienekonzept, auch der Praxis Stand hält", so Abteilungsleiter Jürgen Völl. Um 12.30 Uhr starten die E-Jugendteams, um 14.30 Uhr die männliche B1-Jugend, danach testen die Herren gegen RSV Altenbögge-Bönen um 17:00Uhr Um die Registrierung im Rahmen der Coronaschutzverordnung NRW...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 28.08.20
Natur + Garten

Nachweis des ersten Wolfsnachwuchses in NRW

Die Auswertung von Bildmaterial aus dem südlichen Nordrhein-Westfalen durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) und die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) bestätigt erstmals den Nachweis einer Wolfsfamilie in der Kommune Eitorf im Rhein-Sieg-Kreis. Das Territorium liegt im Grenzgebiet von NRW und Rheinland-Pfalz. Aktuell werden durch das LANUV weitere Hinweise aus dem Rhein-Sieg-Kreis überprüft und bewertet. In Nordrhein-Westfalen gab...

  • Marl
  • 21.07.20
Fotografie
*Wölfe im Allwetterzoo Münster* 🐕
- Foto/ Copyright: Allwetterzoo Münster 📷
7 Bilder

*Wölfe im Allwetterzoo Münster*

Im Allwetterzoo Münster leben in einer Gruppe derzeit drei männliche Timberwölfen (Canis lupus lycaon) seit Oktober 2015. Zwei hellere Wölfe stammen aus Mulhouse im Elsass, der dritte dunklere Wolf kommt  aus dem Tierpark Saerbeck im Kreis Steinfurt. Timberwölfe sind in großen Bereichen Nordamerikas verbreitet. Heute findet man sie noch in dichten Nadelwäldern im Südosten Kanadas und im Osten der USA. "Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache." Marcus Tullius Cicero - Fotos/...

  • Hagen
  • 08.07.20
  • 3
  • 3
Natur + Garten
Die Wölfe im Schermbecker Gebiet dürfen weiter leben und möglicherweise ein Rudel gründen.

Entnahmeantrag für Wölfin (GW954f) im Wolfsgebiet Schermbeck abgelehnt
„Gloria“ darf weiterleben und möglicherweise ein Niederrhein-Rudel gründen

Nach abschließender Prüfung hat der Kreis Wesel als zuständige Naturschutzbehörde in Abstimmung mit dem Umweltministerium entschieden, dem Antrag auf Entnahme und Vergrämung der als „Gloria“ bekannten Wölfin mit der offiziellen Kennung GW954f nicht stattzugeben. Dieser Entscheidung ist laut aktueller Pressemitteilung eine intensive Überprüfung durch das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) zu den Umständen der zurückliegenden Nutztierverluste unter Beteiligung der Wölfin im...

  • Wesel
  • 30.06.20
  • 10
  • 4
Politik
Wenn jetzt alles glatt läuft, können auch die Verantwortlichen der Handballabteilung der MTG Horst im September aufatmen. Unser Foto zeigt (v.l.): Carsten Stepping (MTG Handball-Pressesprecher), Thomas Humpert (MTG Handball-Jugendwart) und Michael Hebenstreit (MTG Handball-Abteilungsleiter). Foto: Lew
2 Bilder

Wolfskuhle-Halle ab September nutzbar
Freitag, 13 Uhr: Schüler-Demo in Essen-Steele

Seit Herbst 2018 ist die Wolfskuhle-Sporthalle in Essen-Steele geschlossen und fehlt dem Schul- und Vereinssport sehr. Bis jetzt ist von den seitens der Stadt angekündigten Sanierungsarbeiten nichts zu sehen. Am heutigen Donnerstag organisierte SPD-Ratsfrau Barbara Soloch eine Aussprache zwischen Vertretern der städtischen Fachverwaltung, der Schülerschaft, der Elternschaft, der Lokalpolitik und der MTG Horst (wir berichteten). Ergebnis: Die Bodensanierung soll wie geplant stattfinden und die...

  • Essen-Steele
  • 27.02.20
  • 1
Natur + Garten
Wölfe sind sein Leben: Seit über 40 Jahren beschäftigt sich der Gladbecker Eckard Schwedhelm mit den Urahnen unserer Haushunde. In einer Zeit, in der Wölfe ihr Comeback in unserer Landschaft feiern, tritt er gegen Falschinformationen und für Aufklärung ein.
7 Bilder

Ein Gladbecker entdeckte vor über 40 Jahren seine Liebe für Wölfe
Auge in Auge mit Isegrim

Vor über 40 Jahren hat sich Eckhard Schwedhelm unter Wölfe begeben – und ihnen sein Leben gewidmet. Am Anfang stand aber eine blutige Winternacht – und ein Brief vom berühmtesten Verhaltensforscher seiner Zeit. von Oliver Borgwardt Sie kamen in der Nacht, und ihre Opfer hatten keine Chance. Als die Wintersonne des Jahres 1977 wieder aufgegangen war, wurde das ganze Ausmaß des blutigen Überfalls deutlich. Tote Schafe mit aufgerissenen Kehlen lagen in dunkelroten Lachen, die sich im zerwühlten...

  • Gladbeck
  • 14.02.20
  • 4
Sport
Unser Foto zeigt MTG-Tormaschine Paul Griese (links), der gegen Kettwig 16 Treffer erzielte.  Foto: Gohl

Handball-Oberliga:
MTG Horst-"Wölfe" Samstag in Wülfrath

Nachdem die ersten beiden Spiele im Jahr 2020 gewonnen werden konnten, mussten sich die Handballer der MTG Horst zum Rückrundenauftakt in der Verbandsliga im Stadtderby dem favorisierten Kettwiger SV mit 29:25 (19:14) Toren geschlagen geben. Torschützen: Griese (16/5); Deckwitz (4); L. Klingenberger, Syperek (je 2); Delsing (1). Als Tabellenachter reisen die Horster Samstag zum 11. TB Wülfrath (Sa., 1.2., 19.30 Uhr, Fortunastr., Wülfrath) und wollen dort das Spiel wieder siegreich gestalten....

  • Essen-Steele
  • 30.01.20
  • 1
Politik
22 Bilder

Offener Wolfstag in Sonsbeck
Tierschutzpartei: Großer Tag für den Wolfsschutz

Möglichst viele Menschen erreichen, um zum Thema Wolf aufzuklären. Ängste zu nehmen, ein zeitgemäßes Bild unseres tierischen Mitbewohners zu vermitteln. Eines der erklärten Ziele der Tierschutzpartei. Umso größer war die Begeisterung angesichts des Besucherandrangs beim Offenen Wolfstag Ende September in der Wolfsauffangstation in Sonsbeck. "Für die Menschen, die den Wolfstag organisiert haben, die gut 600 Besucherinnen und Besucher, aber natürlich auch für die Wölfinnen und Wölfe war dies ein...

  • Sonsbeck
  • 01.10.19
Politik
4 Bilder

Informativer Familientag mit Vorträgen und Programm
Tierschutzpartei: Wolfstag in Sonsbeck

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW lädt gemeinsam mit  wolves unlimited, dem Wolfsschutz Deutschland e.V. sowie dem Naturschutzbund zu einem Wolfsinformationstag in Sonsbeck am Niederrhein. "Am 28.09.2019 laden wir Interessierte von 11:00 bis 17:00 zu einem informativen, offenen Wolfstag in die Wolfsauffangstation nach Sonsbeck ein," freut sich Jörg Etgeton, Regionalgruppenleiter der Tierschutzpartei Gelsenkirchen/Recklinghausen und Mitorganisator des...

  • Sonsbeck
  • 18.09.19
Politik
Jos de Bruine, Wolfsexperte
5 Bilder

Mitgliederversammlung Landesverband NRW
Tierschutzpartei lädt ein - Neuwahlen Landesvorstand - Wolfsvortrag

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW lädt am Samstag, dem 31. August 2019 von 11 bis ca. 17.30 Uhr zur Mitgliederversammlung in das Blondie's Diner in Bochum, Hattinger Str. 80, 44791 Bochum, Tel. 0234 58836709 ein. Neuwahlen Landesvorstand Auf der Tagesordnung stehen u.a. die Neuwahlen des Landesvorstandes sowie Vorplanungen und Beschlussfassungen für die Kommunalwahl 2020 in NRW. Der neue Landesvorstand wird die Partei in den Kommunalwahlkampf 2020 in NRW...

  • Bochum
  • 22.08.19
Natur + Garten
Leser berichten von mehreren Wolfs-Sichtungen im Kreis Unna.

Kreis Unna
Zeugen melden weitere Wolf-Sichtungen

Im Internet wird noch diskutiert, ob eine Frau aus Selm am Sonntag wirklich einen Wolf sah - für Arnold Hartmann ist das keine Frage. Hartmann sagt, dass er selbst einen Wolf gesehen habe, und es gibt noch eine dritte Meldung. "Die Frau hat recht", so Arnold Hartmann am Donnerstag im Gespräch mit unserer Redaktion. Der Lüner hat in Schwansbell einen Kleingarten, den besuchte er vor zwei Wochen mit seinem Enkel. Opa und Enkel wollten dann um die Mittagszeit einen Spaziergang machen, "da sahen...

  • Lünen
  • 11.05.19
  • 4
  • 3
Politik

Mitglieder und Interessierte herzlich eingeladen
Tierschützer zu Besuch in Wolfsauffangstation in Sonsbeck

Das Thema Wolf beschäftigt TierschützerInnen, Bürgerschaft wie HerdentierhalterInnen. Am Freitag, dem 26. April 2019 bietet die Tierschutzpartei NRW Regionalgruppe Gelsenkirchen/Recklinghausen einen interessanten Informationstermin in der Wolfsauffangstation in Sonsbeck.   Wolfsexperte Jos de Bruin informiert über Wölfe, Tierwohl und Herdenschutz Interessierte Mitglieder der Tierschutzpartei und BürgerInnen können sich im Rahmen dieses Termins vor Ort informieren über die Arbeit von...

  • Sonsbeck
  • 29.03.19
Politik
Gabriele Etgeton (Fuchsbeauftragte der Tierschutzpartei Landesverband NRW) und Jörg Etgeton, Leiter der Regionalgruppe Tierschutzpartei Gelsenkirchen/Recklinghausen, zu Besuch bei Wolfsfreunden. Es handelte sich um an Menschen gewöhnte, nicht wilde Wölfe in einem Gehege, der Besuch erfolgte unter Fachaufsicht, die Etgeton sind erfahren im Umgang mit Wölfen.

Tierschutzpartei Regionalgruppe Gelsenkirchen/Recklinghausen informiert
Ein Herz für Wölfe - Wolfsexperten zu Gespräch und Information in Dorsten

Die Tierschutzpartei Regionalgruppe Gelsenkirchen/Recklinghausen freut sich, am 24. März 2019 die Wolfsexperten Jos de Bruin und Stefanie Sakowitz im vegan-vegetarischen Café Cookie's Reggies in Dorsten begrüßen zu können. "Auf Einladung des Cookie's und der Iris-Koczwara Stiftung referieren die Wolfsexperten über unsere tierischen Nachbarn, Lebensgewohnheiten, Lebensraum, Miteinander von Wolf und Mensch, Herdenschutz uva.. Raum für Gespräch und Fragen ist gegeben," so Jörg Etgeton, Leiter der...

  • Dorsten
  • 25.02.19
Kultur
Mord unterm Birnbaum - ja, auch darum geht es in diesem druckfrisch im Februar erscheinenden Kriminalroman von Johannes Wilkes.

Krimi für Genießer
"Der Fall Fontane" von Johannes Wilkes

Dieser druckfrische Kriminal-Roman ist in mehrfacher Hinsicht für Leseratten ein gefundenes Fressen. "Der Fall Fontane" enthält eine spannende Jagd auf einen Mörder, beschreibt eine moderne Beziehungskiste, entführt mit viel Fantasie in die Mark Brandenburg und bedeutet für Menschen puren Genuss, die Theodor Fontane zu ihren Lieblingsschriftstellern zählen. Der Autor Johannes Wilkes erweist sich nicht nur als Kenner der menschlichen Seele, sondern auch als Fontane-Experte, ohne damit zu nerven....

  • Herten
  • 12.02.19
  • 1
Natur + Garten

Vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt
Zwei Wolfsnachweise

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Nachweise auf einen Wolf im Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen von Speichelproben zeigen, dass ein Wolf am 27. November in Bottrop-Kirchhellen und am 5. Dezember in Hünxe zwei bzw. ein Schaf getötet hat. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Senckenberg Institut noch in Bearbeitung. Die betroffenen Tierhalter wurden über die aktuellen Ergebnisse informiert. Sie können über die...

  • Wesel
  • 19.12.18
Natur + Garten

Quo vadis Wolf?
Eine aktuelle Einschätzung zur Rückkehr des Wolfs an den Niederrhein

Nachdem es zuletzt wieder bestätigte Wolfsrisse am Niederrhein gab, rückt das Thema "Wolf" wieder in den Mittelpunkt. Anlässlich einer diesbezüglichen Informationsveranstaltung des LANUV in Hünxe teilt die Kreisgruppe Wesel des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland im folgenden ihre Position zum Thema mit: "In unserer Kreisgruppe haben wir uns intensiv mit der Rückkehr des Wolfes an den Niederrhein beschäftigt, außerdem stehen wir in ständigem Austausch mit der AG Wolf des...

  • Wesel
  • 14.11.18
Natur + Garten
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  • 46
  • 6
Natur + Garten
Der Förderverein, links die Vorsitzende Iris Kasper und rechts Ulrike Winbeck, präsentierten gemeinsam mit Anette Perrey und "Snorry" das Wolfsprojekt. Fotos: Jörg Vorholt
2 Bilder

Tag der Tierpaten im Tiergehege - Wolf "Snorry" vorgestellt

Bestens besucht war der Oberhausener Kaisergarten am Wochenende, bestens besucht auch das Tiergehege. Speziell am Samstag, da fand dort der alljährliche Tag der Tierpaten statt. Tierpatenschaften sind sehr beliebt bei den Oberhausener Bürgern, als ein Dankeschön für die damit verbundene Unterstützung veranstaltet das Team um Gehegeleiterin Dr. Anette Perrey einmal pro Jahr einen Tag der Tierpaten. Der Raum rund um den Bauernhof ist dann für die Paten reserviert. In speziellen Führungen erfahren...

  • Oberhausen
  • 10.09.18
  • 1
Natur + Garten
Ein Bild eines Wolfes.

LANUV bestätigt Wolfnachweis durch Speichelprobe an einem gerissenen Rotwild Hirschkalb in Schermbeck

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt den Nachweis von Wolf-DNA mit Hilfe einer Speichelprobe, die am 20. Juli 2018 in Schermbeck (Kreis Wesel) an einem Rotwildkalb genommen wurde. Die Speichelprobe wurde untersucht durch das Senckenberg Forschungsinstitut, das im Auftrag von Bundes- und Landesbehörden als "Nationales Referenzzentrum für genetische Untersuchungen bei Luchs und Wolf" genetische Proben aus ganz Deutschland untersucht. Angaben zur Herkunft des...

  • Hünxe-Drevenack
  • 30.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.