Waffengesetz

Beiträge zum Thema Waffengesetz

Blaulicht

Bei Hochzeit im Gladbecker Süden
Polizei stellt Schusswaffe sicher

Brauck. Eine so genannte "PTB-Waffe" stellte die Polizei am Samstag, 15. Juni, im Gladbecker Stadtsüden sicher. Am Samstagnachmittag hatten sich zuvor Bürger bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass sich im Bereich der Roßheidestraße Hochzeitsgäste auf der Straße aufhalten würden und das Schüsse in die Luft abgegeben worden seien. In der Nähe des angegebenen Ortes traf die Polizei tatsächlich auf eine Hochzeitsgesellschaft und in einem Fahrzeug fanden die Beamten eine "PTB"-Waffe mit...

  • Gladbeck
  • 17.06.19
  •  2
Blaulicht

Schöffengericht in Hattingen
Maschinenpistole auf dem Richtertisch

Ein 49 Jahre alter Sprockhöveler hatte sich heute wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und gegen das Waffengesetz vor dem Schöffengericht zu verantworten. Er erhielt dafür am Ende der Hauptverhandlung eine Freiheitsstrafe von 21 Monaten, die für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Der Angeklagte hat schon seit Jahren einen Hang zu Waffen. Früher importierte er nach eigenen Angaben mit seinem damaligem Geschäftspartner "Dekorationswaffen" aus England. Im Jahre 1999 kam...

  • Sprockhövel
  • 14.11.18
Blaulicht
Bundespolizei stellt geladene und griffbereite Gaspistole sicher

Bundespolizei stellt geladene und griffbereite Gaspistole sicher

Bundespolizisten haben am Morgen des 2. November einen 40-jährigen Mann am Hauptbahnhof in Essen kontrolliert und dabei eine geladene Gaspistole sichergestellt. Als am  Morgen des 2. November eine Streife der Bundespolizei einen 40-jährigen polnischen Staatsangehörigen am Essener Hauptbahnhof überprüfte, bemerkten sie bei dem Mann im Rückenbereich eine auffällige Auswölbung. Daraufhin tasteten sie ihn ab und fanden eine griffbereite Gaspistole in einem Gürtelholster auf, die zudem auch...

  • Marl
  • 02.11.18
Überregionales
Bei der Kreispolizeibehörde Unna wurden insgesamt 1.065 Waffen abgegeben - davon stammten 362 aus illegalem Besitz. Foto: Polizei im Kreis Unna

Kreis Unna: Bis zum 1. Juli konnten illegale Waffen straffrei abgegeben werden

Die Polizei im Kreis Unna zieht positive Bilanz nach einjähriger Waffenamnestie: 362 illegale Gewehre, Pistolen und Munition konnten bis zum 1. Juli diesen Jahres abgegeben werden.  Bis zu Beginn diesen Monats war es gemäß § 58 Abs. 8 Waffengesetz möglich, straffrei illegal besessene Waffen und Munition bei den Polizeibehörden abzugeben. Bei der Kreispolizeibehörde Unna wurden insgesamt 1.065 Waffen abgegeben - davon stammten 362 aus illegalem Besitz. Abgegeben wurden: - 493 Langwaffen...

  • Kamen
  • 12.07.18
Politik
"Oskar" der letzte Grüne meint: Fast täglich höre ich von solchen Vorfällen in Deutschland! Wer kontrolliert endlich die Jugendlichen vorbeugend aud Waffen? Wann wird das Waffengesetz im Bezug auf Messer und den freien Verkauf von Messern die besonders schnell zur gefährlichen,oft tödlichen Waffe werden verschärft?  TPD-Foto:Volker Dau

Die Leitstelle der Bochumer Polizei meldet soeben: Zur Auseinandersetzung in den Schmechtingwiesen vom 23.03.2018 mit Ergänzung vom 26.03.18

Auseinandersetzung in den Schmechtingwiesen vom 23.03.2018 Freigegebene Pressemeldung der STa Bochum Nach einer Auseinandersetzung in einer Grünanlage an der Agnesstraße in Bochum wurde am gestrigen Abend (23.03.2018) ein tatverdächtiger 16jähriger Syrer wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes der zuständigen Haftrichterin vorgeführt. Durch die Richterin wurde Haftbefehl erlassen, der Verdächtige wurde einer Jugendstrafanstalt...

  • Bochum
  • 24.03.18
  •  9
  •  4
Ratgeber
Archivfoto

Waffen abgeben

Oberhausen. Wer unerlaubt Waffen und Munition besitzt und diese bei einer Polizeidienststelle oder Waffenbehörde abgibt, wird wegen des unerlaubten Besitzes derzeit nicht bestraft. Grundlage ist die aktuelle Amnestie-Regelung vom 6. Juli 2017 bis 1. Juli 2018 gilt. Ziel ist es, Waffenbesitzern die Möglichkeit zu geben, illegale Waffen, straffrei und unbürokratisch abzugeben. Darunter fallen beispielsweise Nunchakus, Wurfsterne und Butterfly-Messer. Wichtiger polizeilicher Hinweis: Der...

  • Oberhausen
  • 31.01.18
Überregionales
Eine geplante Razzia in Düsseldorf führte zu sechs Festnahmen. Foto: Polizei/Symbolbild

Altstadt: 150 Beamten an Razzia beteiligt

In der Nacht von Freitag, 26. Januar, auf Samstag, 27. Januar, führte die Polizei mit rund 150 Beamten, unter Beteiligung des Ausländeramtes, des Ordnungs- und Servicedienstes sowie des Hauptzollamtes eine geplante Razzia in der Düsseldorfer Altstadt durch. Bei der Razzia wurden insgesamt vier Gas­t­ro­no­mie­be­triebe, ein Wettbüro und eine Spielhalle überprüft. Ganze 63 Personen wurden kontrolliert. Es wurden Verstöße gegen das Waffengesetz, das Betäubungsmittelgesetz und das...

  • Düsseldorf
  • 29.01.18
Ratgeber
Schusswaffen können bis zum 1. Juli 2018 straffrei bei der Polizei abgegeben werden. Foto: Archiv

Änderungen im Waffengesetz: Straffrei abrüsten

Am 6. Juli 2017 ist das "Zweite Gesetz zur Änderung des Waffengesetzes und weiterer Vorschriften" in Kraft getreten. Für Waffenbesitzer ergeben sich in erster Linie Änderungen bei der Aufbewahrung von Schusswaffen. Außerdem wird es für einen befristeten Zeitraum möglich sein, straffrei illegal besessene Waffen und Munition bei der Waffenbehörde und den Polizeidienststellen abzugeben. Nach den neuen Regelungen zur Aufbewahrung reicht es nicht mehr aus, Waffen in Behältnissen der...

  • Haltern
  • 06.07.17
Überregionales
2 Bilder

Polizeigrosseinsatz beim Auftritt des Musikers Bushido

Im Zusammenhang mit dem Auftritt des Musikers Bushido aus der Rapper-Szene in der Nacht zu Sonntag (02.07.) in einer Diskothek in Bottrop hat die Polizei starke Präsenz gezeigt. In dem Einsatz waren neben Kräften der Einsatzhundertschaft auch Diensthundeführer und Kriminalbeamte eingebunden. An der Diskothek sowie im erweiterten Umfeld kam es zu Personen- und Fahrzeugkontrollen. Der Einsatz verlief ohne Störungen. Grund der verstärkten polizeilichen Maßnahmen waren einige Vorfälle in den...

  • Marl
  • 02.07.17
Überregionales
Diese Waffen wurden in der Wohnung des Verstorbenen sichergestellt. Vermutlich werden sie vernichtet.

Waffenfund in Schalke

Eine große Menge an Waffen hat ein Gelsenkirchener (45) in der Wohnung seines verstorbenen Vaters gefunden. Der Fall: Am Dienstag, 10.Januar, meldete ein 45-jähriger Gelsenkirchener um 17 Uhr bei der Polizei, dass er in der Wohnung seines verstorbenen Vaters auf der Blumendelle in Schalke Schusswaffen gefunden habe. 25 Lang- und 46 Kurzwaffen Der Gelsenkirchener übergab der Polizei zur Vernichtung 25 Lang- und 46 Kurzwaffen sowie unterschiedliche Munition. Die Polizei hat ein...

  • Gelsenkirchen
  • 11.01.17
Politik
2 Bilder

Sicherstellung von Schusswaffen und Munition bei sogenannten "Reichsbürgern" in Witten

Sicherstellung von Schusswaffen und Munition bei sogenannten "Reichsbürgern" in Witten Das Polizeipräsidium (PP) Bochum hat am gestrigen Montagvormittag (19.12.) bei einem Wittener Rentner-Ehepaar, das sich selbst als "Reichsbürger" bezeichnet, insgesamt 14 Schusswaffen (davon 9 Lang- und 5 Kurzwaffen), eine größere Menge Munition sowie weitere Luftdruck- und Gaswaffen (5 Druckluftgewehre, 1 Luftpistole, 1 Gasrevolver, 1 Vorderlader) samt Munition sichergestellt. Beide Personen waren bis...

  • Bochum
  • 20.12.16
  •  4
  •  2
Überregionales

Amtsgericht: Betrug, Drogen, Trunkenheit und Waffengesetz

Vor dem Hattinger Amtsgericht wurden wieder einige interessante Fälle verhandelt. Dabei wurde auch deutlich: Nicht-Wissen nützt nicht immer. Ein 25jähriger war bei einer Personenkontrolle mit zwei Munitionskugeln einer Gaspistole erwischt worden, obwohl er keine entsprechende Erlaubnis zum Mitführen der Munition besaß. "Ich wusste überhaupt nicht, dass man das braucht", reagierte er verblüfft auf die Kontrolle. Sein Schwiegervater habe eine Gaspistole und die entsprechende Erlaubnis und er...

  • Hattingen
  • 21.04.16
Politik
Und – könnten Sie unterscheiden, welche von den beiden abgebildeten Waffen „echt“ ist? Polizisten haben unter Umständen nur Bruchteile von Sekunden Zeit dafür. Die Lösung: Die aktuelle Dienstwaffe der Polizei befindet sich rechts im Bild, links ist eine „harmlose“ Softair-Waffe zu sehen. Rein äußerlich sind sie auf den ersten Blick und in Sekundenschnelle auch von Experten nicht zu unterscheiden.   Foto: GdP

Tanja Wallenfels (GdP) besorgt: Mehr Waffen schüren Angst - aber immer mehr möchten eine

Die Silvesternacht in Köln hat Spuren hinterlassen - auch im Ennepe-Ruhr-Kreis. Die Bürger sind sensibler, aber auch misstrauischer geworden, sagt Tanja Wallenfels, Kreisgruppen-Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Der Ruf nach Selbstschutz und - verteidigung wird immer lauter, sagt Tanja Wallenfels. Sie spricht klare Worte: „Mir stellen sich die Nackenhaare hoch, wenn ich die aktuellen Zahlen der Anträge für den Kleinen Waffenschein allein nur in diesem Jahr sehe. Da auch ich...

  • Hattingen
  • 19.02.16
  •  32
  •  2
Ratgeber
Echt oder nicht echt? Eine Walther PPK.
4 Bilder

Vorsicht bei Anscheinswaffen

Warum Jecken im Straßenkarneval in Konflikt mit dem Gesetz geraten können. Was wäre James Bond ohne seine Walther PPK, der US Marshall ohne Colt oder die Special Forces ohne Sturmgewehr. Zugegeben, ob manche Verkleidungen im Karneval angebracht sind, kann man sich streiten. Unstrittig ist, dass bei einem guten Kostüm das passende Zubehör nicht fehlen darf. Doch wer bei den oben genannten Beispielen auf allzu großen Realismus setzt, kann an den Tollen Tagen sehr schnell und ungewollt mit dem...

  • Duisburg
  • 07.02.15
  •  5
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.