Wald

Beiträge zum Thema Wald

LK-Gemeinschaft
Das Brüchtenprotokoll von 1714 bis 1716 mit den von Bürgermeister und Rat in Wetter ausschließlich wegen Holzdiebstahls im Gemeindewald verhandelten Fällen. 
Als Strafe für die Taten mussten Stüber bezahlt werden. Stüber ist die Bezeichnung für Kleingroschenmünzen, die besonders in den Territorien des heutigen Nordrhein-Westfalens etwa vom ausgehenden 15. Jahrhundert bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts geprägt wurden.

Holzdiebstahl in Wetter
Die Wetteraner stahlen Holz wie die Raben: Brüchtenprotokolle geben interessante Einblicke in das Leben von vor 300 Jahren

Als eifrige Holzdiebe betätigten sich die Einwohner von Wetter vor 200 Jahren. Ständig verschafften sie sich heimlich und unerlaubt Holz, vor allem Feuerholz aus dem Gemeindewald, der so genannten Mark auf dem Wetter Berg (dem heutigen Harkortberg). Das geht aus den im Stadtarchiv Wetter aufbewahrten Brüchtenprotokollen der Jahre 1714 bis 1716 hervor, in denen die vom Rat seinerzeit verhängten Strafen („Brüchten“) für die in seine Zuständigkeit fallenden Vergehen festgehalten sind. Von Dr....

  • Hagen
  • 01.08.19
  •  1
Ratgeber
Das Pilgern auf den Jakobswegen hat in beeindruckender Weise an Popularität gewonnen. 2017 wurden zum ersten Mal mehr als 300 000 Pilger in Santiago de Compostela registriert. Für die kommenden Jahre wird eine Steigerung der Pilgerzahlen von rund acht Prozent pro Jahr erwartet. Dr. Christian Kurrat und Dr. Patrick Heiser, beide Sozialwissenschaftler an der FernUniversität in Hagen, forschen zum Pilgern und sind selbst auf dem Camino de Santiago unterwegs gewesen.
2 Bilder

Pilgern auf dem Jakobsweg
Erfahrung, die unter die Haut geht: Erste wissenschaftliche Untersuchung zu Pilger-Tattoos

„Ich bin dann mal weg.“ Spätestens seit dem Bestseller von Film- und Fernsehstar Hape Kerkeling hat das Pilgern auf den Jakobswegen in beeindruckender Weise an Popularität gewonnen. 2017 wurden zum ersten Mal mehr als 300.000 Pilger in Santiago de Compostela registriert. Für die kommenden Jahre wird eine Steigerung der Pilgerzahlen von rund acht Prozent pro Jahr erwartet. Dr. Christian Kurrat und Dr. Patrick Heiser, beide Sozialwissenschaftler an der FernUniversität in Hagen, sind selbst...

  • Hagen
  • 13.07.19
  •  1
Natur + Garten
Erlebnis pur beim Laubhüttenbau für Väter und Kinder

Laubhüttenbau für Väter und ihre Kinder

Gemeinsam eine Laubhütte bauen können Väter oder Großväter und ihre (Enkel-) Kinder in einem Workshop, den das Ev. Bildungswerk in Kooperation mit Querwaldein Dortmund am Samstag, den 15.09.2018 im Schwerter Wald anbietet. Von 10:00 bis 13:00 Uhr wird aus dem, was der Wald bietet, eine stabile Laubhütte gebaut, die sogar vor kalten Nächten, Regen und Wind schützen kann. Außerdem lässt sich die Hütte gut nutzen, um gut getarnt Tiere im Wald zu beobachten. Die Kinder sollten zwischen 5 und 12...

  • Schwerte
  • 30.08.18
Natur + Garten
Den Wald mit allen Sinnen erleben

Die Waldwichtel entdecken den Wald

Eine neue Waldwichtel-Gruppe bietet das Ev. Bildungswerk ab dem 29.05.2018 in Kooperation mit Querwaldein Dortmund im Schwerter Wald an. Kinder von 1,5 bis 3 Jahren und ihre Eltern oder Großeltern treffen sich wöchentlich dienstags ab 10:00 Uhr mit Karl dem Murmeltier. Gemeinsam wird mit allen Sinnen der Frühlingswald erforscht. Die Kursgebühr beträgt für 5 Treffen 50,- €. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Informationen und Anmeldung: Ev. Bildungswerk,...

  • Schwerte
  • 16.05.18
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  •  15
  •  25
Ratgeber
Sturmtief Friederike hat auch große Bäume wie hier in Haltern einfach umgeknickt. Foto: Stadt Haltern

Betreten der Wälder im Kreis RE und in Schwerte verboten!

Sturmtief Friederike hat in Wäldern des Ruhrgebietes ganz schön gewütet. Da die Gefahr weiterhin groß ist, dass Bäume umstürzen, hat der Landesbetrieb Wald und Holz NRW einige Waldgebiete im Ruhrgebiet komplett gesperrt. Dies betrifft alle Wälder im Kreis Recklinghausen (also in den Städten Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen und Waltrop) sowie die Wälder in Schwerte. Gültig ist die Sperrung bis 28. Januar 2018. Wer...

  • Datteln
  • 19.01.18
  •  6
  •  1
Ratgeber
Sturmtief Friederike kann Bäume in größerem Maßstab umstürzen. Foto: Archiv/Freiw. Feuerwehr Langenfeld

Forstamt warnt: Wälder im Ruhrgebiet nicht betreten!

Gefahr im Wald durch Sturmtief Friederike: Das Regionalforstamt Ruhrgebiet warnt eindringlich davor, am heutigen Donnerstag Wälder in der Region zu betreten. Reinhart Hassel, Leiter des Regionalforstamtes Ruhrgebiet: "Es ist aufgrund der angekündigten Orkanböen zu erwarten, dass nicht nur vereinzelt, sondern auch im größeren Maßstab Bäume umfallen oder gebrochen werden." Potenziert werde die Gefahr durch die durch starke Regenfälle aufgeweichten Waldböden. Betreten auf eigene...

  • Bochum
  • 18.01.18
  •  11
  •  6
Natur + Garten
Spaß im Herbstwald

Die Waldzwerge entdecken den Herbstwald

Eine neue Waldzwerge-Gruppe bietet das Ev. Bildungswerk ab dem 12.09.2017 in Kooperation mit Querwaldein Dortmund im Schwerter Wald an. Kinder im Alter von 1,5 bis 3 Jahren und ihre Eltern oder Großeltern treffen sich wöchentlich dienstags von 10:00 Uhr bis ca. 11:30 Uhr mit Karl dem Murmeltier. Gemeinsam wird mit allen Sinnen der herbstliche Wald erforscht. Wir balancieren über Zauberbrücken, bestaunen kleine und große Waldbewohner, sammeln die Herbstfrüchte, matschen in der Erde und lassen...

  • Schwerte
  • 02.08.17
Natur + Garten

Forstarbeiten im Schwerter Wald

Wie der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen mitteilt, werden im Schwerter Wald in den nächsten zwei Monaten wieder die Motorsägen zu hören sein. Außerdem werden moderne Spezialmaschinen, sogenannte Harvester und Forwarder für die wald- und bodenschonende Holzernte eingesetzt. Die Maschinen werden deshalb mit biologisch abbaubaren Schmierstoffen betrieben. Es werden Bestände westlich und östlich der B 236 forstlichen Arbeiten unterzogen: Der Bereich südlich der Waldstraße, der...

  • Schwerte
  • 11.01.16
Überregionales
Dieser kleiner Mischlingsrüde wurde wohl einfach im Wald ausgesetzt. Foto: Polizei

Kreis Unna: Hund einfach im Wald ausgesetzt

Was viele wohl immer noch nicht wissen: Es ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz - Wohl schon letztes Wochenende wurde ein Mischlingsrüde einfach im Wald ausgesetzt. Schwerte: Am Dienstag (16.06.2015) bemerkte in den frühen Morgenstunden ein Spaziergänger einen herrenlosen Hund im Wald an der Hörder Straße. Gegen 6.30 Uhr fand er einen kleinen, braunen Mischlingshund, der am Wegesrand an einem Baum stand. Neben dem Tier lag etwas Hundefutter. Der Zeuge verständigte die Polizei, die...

  • Kamen
  • 16.06.15
  •  3
Natur + Garten
2 Bilder

Geht man tatsächlich mit Gift gegen die Tiere des Waldes vor?

Meinen Hund leine ich auf einem Friedhof und im Wald immer an, das ist eine Selbstverständlichkeit. Auf dem Friedhof aus Rücksicht auf meine Mitmenschen und im Wald aus Rücksicht auf Menschen und Waldtiere. Als ich das Schild (s. Bild 2) heute gesehen habe, war ich irritiert bis wütend. Bis vor wenigen Tagen hing dort noch ein Schild "Bitte Tor schließen, damit die Rehe die Blumen nicht ausgraben." Das fand ich ok, obwohl ich bezweifelte, dass Rehe Blumen ausgraben und sich die Tiere, die...

  • Schwerte
  • 11.06.13
Überregionales

Erlebnisferien im Wald

Erlebnisferien im Wald Wir entdecken die Tiere unseres heimischen Waldes. Wer lebt im Moos, unter Steinen, in morschem Holz und im Wasser? Wie funktioniert ein Ameisenstaat und wer nagt an den Fichtenzapfen? Gemeinsam bauen wir Hütten, schaukeln und klettern zwischen Bäumen und lernen spielerisch das Ökosystem “Wald“ kennen. Um der Gruppe einen besonderen Zusammenhalt zu geben, meistern die Kinder erlebnispädagogische Elemente. Morgens starten wir mit einem gemeinsamen Frühstück auf der Wiese...

  • Schwerte
  • 06.05.13
Natur + Garten
So sah es im vergangenen Jahr "Im Kühl" aus.

Stimmungsvolles "Im Kühl"

Wer Lust auf das Außergewöhnliche hat, gerne Stimmungsvolles im Wald erleben und noch einen Weihnachtsbaum kaufen möchte, sollte einen Besuch mitten im Wald am und im Jagdhaus „Im Kühl“ am Freitag, 16. Dezember (15 bis 19 Uhr), am Samstag, 17. Dezember (11 bis 19 Uhr) oder am Sonntag, 18. Dezember (11 bis 19 Uhr), in Betracht ziehen. Dekorationsartikel und Holzarbeiten werden in kleinen Holzhütten ebenso angeboten wie Schmuckhaftes und Modeschmuck, Genähtes oder Gestricktes. Am Samstag und...

  • Iserlohn
  • 13.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.