Waldbrand

Beiträge zum Thema Waldbrand

Ratgeber
Ein etwa 600 Quadratmeter großes Feld geriet in Velbert in Brand. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer sich auf den nahen Wald ausbreitet.

Trockenheit erhöht die Waldbrandgefahr – Stadtgrün leidet ebenfalls

Es ist heiß und trocken, Regen nicht in Sicht. Was herrlich ist für alle, die gerne den Sommer genießen, ist zurzeit viel Arbeit für Gartenbesitzer und ein Alptraum für Landwirte und für den Wald. Der ist knochentrocken, es besteht Brandgefahr, die zweithöchste Gefahrenstufe wurde ausgerufen. Einige kleine und größere Brände gab es in Velbert schon, wie etwa den Flächenbrand auf einem Feld am Waldrand an der Straße Am Kostenberg, aber auch Brandstiftung in Baumhöhlen oder -stümpfen. "Wir...

  • Velbert
  • 04.07.18
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Archivbild

RVR-Förster warnen vor zunehmender Waldbrandgefahr

Dorsten/Haltern. Mit jedem weiteren heißen und trockenen Tag steigt die Waldbrandgefahr, warnen die Förster des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Feuerwachtürme im nördlichen Ruhrgebiet sind daher besetzt. Damit keine Einsätze notwendig werden, ist es wichtig, dass Spaziergänger die grundsätzlichen Verhaltensregeln im Wald einhalten: Generell ist das Rauchen vom 1. März bis 31. Oktober verboten. Dasselbe gilt für offenes Feuer sowie Grillen im Wald, das ausschließlich an ausgewiesenen...

  • Dorsten
  • 03.07.18
Überregionales
Die Einsatzleitung war mit den Arbeiten sehr zufrieden. Foto: Feuerwehr

Schwelmer Wehr ist gut gerüstet für den Fall der Fälle

Eine große Einsatzübung für die Löschzüge Stadt und Winterberg hatten Brandoberinspektor Stefan Rohde und Oberbrandmeister Jan Poschmann für die Übungsdienste ihrer Einheiten gemeinsam vorbereitet. Es galt im Schwelmewald, einen Waldbrand zu bekämpfen, der entstanden war, nachdem ein Grillfeuer außer Kontrolle geriet. Drei Personen - alle durch Übungspuppen simuliert - verletzten sich auf der Flucht vor dem Feuer und mussten gerettet werden, eine Person davon aus einer schwierigen Position...

  • Schwelm
  • 26.04.18
Ratgeber
Waldbrandgefahr: Wegen der sommerlichen Temperaturen ist das Grillen im Wittringer Wald derzeit komplett verboten. (Symbolbild)

Waldbrandgefahr: Grillen im Wittringer Wald derzeit verboten

Aufgrund der aktuellen Waldbrandgefahrenprognose der Gefährdungsstufe 4 von 5 ("hohe Gefahr") des Deutschen Wetterdienstes DWD für den Kreis Recklinghausen sperrt die Stadt Gladbeck die Grillplätze im Wittringer Wald. Eine Absperrung und Beschilderung weisen an den Grillplätzen auf das Verbot hin. Der Kommunale Ordnungsdienst wird in diesem Zeitraum die Einhaltung kontrollieren. Die Stadtverwaltung informiert, sobald die Grillplätze wieder freigegeben sind. Der Grund liegt in der Witterung:...

  • Gladbeck
  • 20.04.18
  •  2
Natur + Garten

Brand eines Waldstückes in Drevenack – Zeugen gesucht

lt. Polizeibericht geriet aus bislang ungeklärter Ursache am Freitag, den 06. April 2018 gegen 18:40 Uhr eine etwa 200 qm große Bodenfläche eines Waldstücks an der Hünxer Straße, Drevenack in Brand. Bäume fielen den Flammen nach ersten Erkenntnissen nicht zum Opfer, sondern lediglich auf dem Boden liegendes Laub. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Löschgruppe der Feuerwehr Drevenack löschte das Feuer mit einem C-Stahlrohr ab. Der Einsatz war gegen 19:20 Uhr beendet. Zeugen,...

  • Hünxe-Drevenack
  • 08.04.18
Überregionales
Mit vier Einsatzfahrzeugen nahmen 21 Aktive aus den Reihen der Feuerwehr Gladbeck an der Waldbrandübung des Kreises Recklinghausen in der Haard teil.
2 Bilder

Waldbrand-Großübung mit Gladbecker Beteiligung

Gladbeck/Kreis Recklinghausen. Das Wetter spielte zwar nicht so richtig mit, zeigte sich von seiner absolut winterlichen Seite. Dennoch aber führte der Kreis Recklinghausen am Samstag, 17. März, im Naherholungsgebiet der "Haard" eine schon seit längerer Zeit geplante Waldbrandübung durch. An der achtstündigen Übung beteiligten sich mehr als 200 Einsatzkräfte aus den Reihe der Feuerwehr, des DRK und auch des THW. An verschiedenen Stellen mussten die Einsatzkräfte taktische Maßnahmen...

  • Gladbeck
  • 17.03.18
Überregionales
11 Bilder

„Wasserförderung über lange Wegstrecken“: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau beim THW Ortsverband Kleve

„Wasserförderung über lange Wegstrecken“ stand auf dem Ausbildungsplan der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau. Um ein besseres Miteinander zu erreichen, wurde die Ausbildung mit Einsatzübung gemeinsam mit dem THW Ortsverband Kleve kurzfristig vorbereitet und erfolgreich abgearbeitet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Bedburg-Hau hatten sich dazu die Materialien zur Wasserförderung, die das THW in der Fachgruppe „Wasserschaden/Pumpen“ bereithält, zeigen und erläutern lassen. Besonders in...

  • Bedburg-Hau
  • 02.08.17
  •  1
  •  1
Überregionales
Am Samstagmorgen löschte die Xantener Feuerwehr noch einmal Glutnester.

Großeinsatz der Feuerwehren bei einem Waldbrand

Xanten-Mörmter. In der Nacht von Freitag, 7. Juli, auf Samstag, 8. Juli, wurde der Kreisleitstelle Wesel ein Gebüschbrand am Wardterholzweg in Mörmter gemeldet. Die Feuerwehrleute der Löschgruppe Wardt, die als erste am Ort des Geschehens waren, stellten ein großes brennendes Gebiet in einem Waldstück fest. Entsprechend wurden sofort die Löschzüge aus Xanten-Mitte und Xanten-Nord nachalarmiert. Da sich die Einsatzstelle weit abseits der städtischen Wasserversorgung befand und sich der Brand...

  • Xanten
  • 11.07.17
Überregionales
Wasser marsch hieß es beim Großeinsatz der Feuerwehr.

Großeinsatz bei Waldbrand in Westefeld

Ein Waldbrand in Sundern-Westefeld hielt am Sonntag zwei Löschzuge mit 14 Fahrzeugen und rund 80 Einsatzkräften zwischen 17.30 und 23 Uhr in Atem. Sundern. Am Sonntagnachmittag gegen 17.20 Uhr wurde die Löschgruppe Westenfeld zu einem Flächenbrand in das Waldgebiet oberhalb von Bainghausen alarmiert. Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte eine aufmerksame Beobachterin der Kreisleitstelle das Entstehen eines Flächenbrandes in einer Kyrill-Fläche am dortigen Waldlehrfahrt gemeldet. Beim...

  • Arnsberg
  • 10.04.17
Überregionales

Feuerwehr löscht 500 qm Waldfläche

Am späten Samstagnachmittag musste die Feuerwehr ca. 500 Quadratmeter Laub und Gehölz im Grafenberger Wald ablöschen. Es wurde keiner verletzt. Mehrere Anrufe erreichten die Feuerwehrleitstelle, dass es zu einem Flächenbrand im Grafenberger Wald in Höhe Ernst-Poensgen-Allee gekommen sei. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache Behren -und Gräulinger Straße eintrafen, konnten sie vorerst eine brennende Fläche von zirka 100 Quadratmetern ausmachen. Bei der weiteren Erkundung mussten die...

  • Düsseldorf
  • 10.04.17
Natur + Garten
4 Bilder

Waldbrand in Costa Rica - und ich mittendrin

Costa Rica. Es ist Februar. Sommer. Drückende Hitze in Santa Cruz. Der Wald steht fast komplett ohne Blätter da. Und an einigen Tagen fegt der Wind mit bis zu 100km/h über das Land hinweg. Alles ist super trocken und staubig. Die Wasserfälle sind zum Erliegen gekommen und die meisten Flüsse ausgetrocknet. Waldbrandsaison. Am Dienstagmorgen ist mein Chef und Gastvater Luis auf einmal schon vor 7 Uhr auf dem Moto davon gedüst und hat mich und meine Gastmutter verwundert zurück gelassen. Als ich...

  • Dortmund-Süd
  • 27.02.16
  •  1
  •  1
Ratgeber
Gestern brannte ein Feld im angrenzenden Kreis Soest lichterloh. Foto:Polizei

Feld stand in Flammen: Erhöhte Brandgefahr aufgrund der Trockenheit

Jedes Jahr die gleichen Warnungen des Kreises Unna: "Brandgefahr auf Wiesen, Feld und Flur." Das Rauchen in Wald und Flur ist vom 1. März bis zum 31. Oktober verboten. Zigarettenkippen aus dem Auto zu werfen ist ebenfalls verboten. Und auch das Grillen im Wald, an Waldrändern und in der freien Landschaft ist untersagt. Das weiß doch mittlerweile jeder, oder? „Das Risiko wird oft unterschätzt“, warnt Kreisbrandmeister Ulrich Peukmann. Auch die Waldbrandgefahr steigt. Zwar hat der Kreis Unna...

  • Kamen
  • 02.07.15
  •  3
  •  1
Überregionales
Bereits gestern gegen 18 Uhr bemerkten Anwohner am „Hombruch“ eine Rauchentwicklung aus einem Waldgebiet im Bereich “Am Erbenberg“. Etwa 40 Quadratmeter Unterholz und Waldboden waren aus unbekannter Ursache in Brand geraten.
4 Bilder

Feuerwehr Iserlohn muss ausrücken: Gleich zwei Feuer in Waldgebieten

Zum zweiten Mal muss die Feuerwehr Iserlohn ausrücken, um brennendes Unterholz und Waldboden zu Löschen. Gestern wurde ein Feuer im Waldgebiet Hombruch gemeldet. Heute gegen 13.50 Uhr mussten in der Läger, im Bereich Lünkerhohl, etwa 20 Quadratmeter Unterholz und Waldboden abgelöscht werden, heißt es in der Meldung der Feuerwehr Iserlohn. In diesem Fall sei es nicht auszuschließen, dass fahrlässiger Umgang mit einer Zigarettenkippe die Ursache war. Aufgrund der Trockenheit herrsche zurzeit im...

  • Hemer
  • 19.04.15
  •  1
Natur + Garten
8 Bilder

Strohpresse geht in Lembeck bei Erntearbeiten in Flammen auf

Bei Erntearbeiten auf einem Feld an der Straße „Auf den Höfen“ in Dorsten Lembeck war eine Strohpresse heiß gelaufen und in Brand geraten. Das Feuer griff schnell auf das umliegende Feld über, so dass plötzlich rund 1000 Quadratmeter Strohrundballen und Stoppelfeld brannten. Das Feuer drohte dazu noch auf einen angrenzenden Wald überzugreifen. Daraufhin wurde bei der Feuerwehr Dorsten Großalarm ausgelöst. Mehr als 60 Einsatzkräfte bekämpften das Feuer mit mehreren C Rohren von verschiedenen...

  • Dorsten
  • 06.08.14
Überregionales
3 Bilder

Wasser für Waldbrandbekämpfung über 600 Meter aus der Röhr gefördert

Müschede. Eine Waldbrand-Übung stand am Abend des 18. Juni auf dem Ausbildungsplan des Basislöschzugs 5 der Feuerwehr der Stadt Arnsberg. Der aus dem Löschzug Hüsten und der Löschgruppe Müschede bestehende Zug hatte einen fiktiven Waldbrand im Waldgebiet am Müssenberg zu bekämpfen und musste das hierfür benötigte Löschwasser über eine längere Strecke bis zum Brandort fördern. Von der Wasserentnahmestelle an der Röhr nahe des Forsthauses Reigern legten die rund 50 Einsatzkräfte insgesamt 600...

  • Arnsberg
  • 20.06.14
Überregionales

Bedburg-Hau: Osterfeuer führten zu Feuerwehreinsätzen

Keine ruhigen Ostertage für die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau. Zu insgesamt drei Einsätzen zwischen Karsamstag und Ostermontag musste die Feuerwehr ausrücken. Auslöser waren jeweils Osterfeuer. Bereits vor den Ostertagen hatte die Freiwillge Feuerwehr Bedburg-Hau den sorgsamen und umsichtigen Umgang mit den Feuern angemahnt. Am Karsamstag um 00:24 Uhr und Ostermontag um 19:32 Uhr rückten Kräfte der Löschgruppen Hasselt, Till-Moyland sowie Emmericher-Eyland-Bylerward-Huisberden zu...

  • Bedburg-Hau
  • 22.04.14
  •  1
Überregionales
Foto: Hautumm/ pixelio

Waldbrand in Werden - Brand gelöscht!

Schreck in der Morgenstunde! Um 6.28 Uhr ging bei der Feuerwehr der Notruf ein: Am Kanonberg brennt es. Gegen 6.45 Uhr trafen die Freiwillige Feuerwehr Kettwig und der Löschzug Rüttenscheid ein. Unterstützt wurde ihre Arbeit von einem Polizeihubschrauber, der aus der Luft das genaue Brandareal eingrenzen sollte. Schnell war klar: Es geht um einen Bereich von rund 1.500 Quadratmetern - etwa zwei Fußballfelder. "Zu Beginn haben wir mit Kleinlöschgerät versucht, das Feuer unter Kontrolle zu...

  • Essen-Werden
  • 03.04.14
  •  1
Ratgeber

Feuer-Alarm: In Werden brennt der Wald

MEHRERE tausend Quadratmeter Wald stehen in Essen Werden in Flammen..Betroffen ist der Bereich rund um den Heissiwald..Schuirweg....Ein Grossaufgebot der Feuerwehren sind vor Ort und schätzt die Lage ab... HOFFENTLICH kann man das Feuer schnell löschen..und niemand kommt zu Schaden .Hoffe daß das Wildgehege dort verschont bleibt..;-( GERADE KOMMT DIE MELDUNG DAS DIE FEUERWEHR DIE LAGE IM GRIFF HAT UND DIE ANWOHNER SICH NICHT SORGEN MÜSSEN..GOTTLOB.. Lage ist unter Kontrolle!

  • Essen-Steele
  • 03.04.14
  •  14
Überregionales

PKW und Wald in Flammen

Heiligenhaus. Die Feuerwehr Heiligenhaus berichtet, dass am Montag, den 10. März ein brennender PKW in der Oberilp und ein Feuer in einem Waldstück "Am Sportfeld" zur Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr führten. Personen kamen bei beiden Einsätzen nicht zu Schaden. Am Nachmittag alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr um 16:16 Uhr an die Harzstraße: Aus bisher ungeklärter Ursache brannte es in der Türe eines abgestellten PKW. Die Feuerwehr löschte den PKW unter Einsatz von Atemschutzgeräten...

  • Velbert
  • 11.03.14
Überregionales
6 Bilder

Städteübergreifender Feuerwehreinsatz verhindert folgenschweren Waldbrand

Wennigloh. Aufmerksame Zeugen und der schnelle städteübergreifende Einsatz der Feuerwehren aus den Städten Arnsberg und Sundern haben in der Nacht von Freitag, den 06. auf Samstag, den 07. September in einem Waldgebiet der Hachener Mark nahe der Stadtgrenze einen folgenschweren Waldbrand verhindert. Der Feuerwehr-Leitstelle in Meschede wurde aus den Sunderner Stadtteilen Enkhausen und Langscheid gemeldet, dass von dort aus im Wald bei Arnsberg-Wennigloh Feuerschein zu sehen sei. Daraufhin...

  • Sundern (Sauerland)
  • 08.09.13
Überregionales

Waldbrand zu Fuß gelöscht!!!!

Von der Pressestelle der Berufsfeuerwehr erhielten wir folgende Nachricht: Eine aufmerksame Passantin meldete der Einsatzzentrale der Feuerwehr Iserlohn heute Morgen um 4.44 Uhr einen Waldbrand im Bereich des „Franzberg“ an der Baarstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten ca. 10m² Waldboden mehrere hundert Meter tief im Wald. Da die Waldwege für die Einsatzfahrzeuge nicht befahrbar waren konnte die Brandstelle nur zu Fuß erreicht werden. Zur Brandbekämpfung mussten daher...

  • Iserlohn
  • 29.08.13
Ratgeber
Sogar Traktoren brennen immer wieder aus, weil heiße Maschinenteile trockenes Stroh auf Feldern entzünden.

Dürre: Feuerwehr warnt vor Brand-Gefahr

Trockenes Gras, ein kleiner Funke - schon droht ein Waldbrand. Die Dürre der letzten Wochen hat die Wälder in der Region ausgetrocknet und lässt die Gefahr für ein Feuer in Wald und Feld steigen. Absicht steckt in den meisten Fällen nicht dahinter, doch Brände im Wald oder auf anderen Freiflächen wie etwa Halden gibt es immer wieder. "Bei der zunehmenden Dürre in Wald und Flur genügt die kleinste Unachtsamkeit im Umgang mit Feuer, von der glimmend weggeworfenen Zigarette bis zum Grillen,...

  • Lünen
  • 02.08.13
Überregionales
5 Bilder

Feuerwehrübung gestern: Waldbrand zwischen Hasselt und Moyland "Mit Wasser wurde nicht gespart"

Rund 20 Feuerwehrmänner waren gestern Abend im Einsatz, um einem fiktiven Waldbrand zwischen Hasselt und Moyland Herr zu werden. Und obwohl alles optimal lief, hat man viel gelernt. Rund 20 Feuerwehrmänner waren am Freitagabend im Einsatz, um einem fiktiven Brand im Waldgebiet Katzenbuckel zwischen Hasselt und Moyland Herr zu werden. Und der hohen Aufwand, den die Feuerwehr betrieben hatte, bewährte sich: „Es ist alles optimal gelaufen, trotzdem haben wir viel gelernt.“ Bestätigen die Leiter...

  • Bedburg-Hau
  • 27.07.13
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.