Waldtiere

Beiträge zum Thema Waldtiere

Natur + Garten
Der Wald stellt im aktuellen Lockdown ohnehin ein beliebtes Ausflugsziel dar. Durch den zuletzt gefallenen Schnee zieht es nun besonders viele Menschen in die Wälder am Niederrhein.

Weiße Wälder
Regionalforstamt ruft zu Rücksichtnahme bei Waldbesuchen auf

Der Wald stellt im aktuellen Lockdown ohnehin ein beliebtes Ausflugsziel dar. Durch den zuletzt gefallenen Schnee zieht es nun besonders viele Menschen in die Wälder am Niederrhein. Dabei gilt es jedoch einige Verhaltensregeln zu beachten. Vor allem die Wildtiere stellen die aktuellen Witterungsverhältnisse vor besondere Probleme. „Grundsätzlich ist die Tierwelt gut auf winterliche Witterungsverhältnisse eingestellt, allerdings ist die Bewegung und damit auch die Nahrungsaufnahme bedingt durch...

  • Dorsten
  • 10.02.21
Natur + Garten
2 Bilder

Geht man tatsächlich mit Gift gegen die Tiere des Waldes vor?

Meinen Hund leine ich auf einem Friedhof und im Wald immer an, das ist eine Selbstverständlichkeit. Auf dem Friedhof aus Rücksicht auf meine Mitmenschen und im Wald aus Rücksicht auf Menschen und Waldtiere. Als ich das Schild (s. Bild 2) heute gesehen habe, war ich irritiert bis wütend. Bis vor wenigen Tagen hing dort noch ein Schild "Bitte Tor schließen, damit die Rehe die Blumen nicht ausgraben." Das fand ich ok, obwohl ich bezweifelte, dass Rehe Blumen ausgraben und sich die Tiere, die...

  • Schwerte
  • 11.06.13
Politik
BUND-NRW

BUND-NRW-PRESSEinfo: BUND zur Jagd: „Paradigmenwechsel überfällig“

Düsseldorf, 20.09.2012 | Unter dem Motto „Rotgrün kriegt auf die Ohren“ wollen am kommenden Samstag 1.000 Jäger vor dem Landtag für die Beibehaltung des antiquierten Jagdrechts demonstrieren. Vor diesem Hintergrund erneuert der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) seine Forderung nach tief greifenden Veränderungen beim Jagdrecht. In einem „13-Punkte-Programm für ein ökologisches Jagdgesetz“ hat der BUND die erforderlichen Veränderungen aus...

  • Arnsberg-Neheim
  • 20.09.12
Politik

BUND-NRW-PRESSEinfo: 5 Jahre nach Kyrill - Chance für den Wald nur halbherzig genutzt

Düsseldorf, 13.01.2012 – Am 17. und 18. Januar 2007 veränderte der Orkan „Kyrill“ das Waldbild in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens maßgeblich. Was die Landesregierung aber als größten Waldschaden aller Zeiten deklariert, bedeutete nach Auffassung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband NRW tatsächlich eine große Chance für die Waldentwicklung in NRW. „Orkane gibt es bei uns länger als Wälder, unsere Waldbewohner sind daran angepasst und zum Teil davon abhängig“,...

  • Arnsberg-Neheim
  • 14.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.