Walz

Beiträge zum Thema Walz

Wirtschaft
Immer noch geschlossen

Beide Wirtschaftszweige stark belastet
Friseur gegen Gastronomie

Durch den Lockdown gibt es Probleme in der gesamten Wirtschaft. Die Gastronomie und Kneipen leiden schon das ganze Jahr. Nach einem ersten Aufschrei des Verbandes ist es still geworden. Man ergibt sich dem Schicksal, so sieht es aus. Anders bei den Friseuren, dieser Zweig konnten noch bis vor Weihnachten Arbeiten. Aber jetzt finden Sie Gehör. Sogar die Bundeskanzlerin sagte, bei den Frisören müsse man sich etwas überlegen. Ja die braucht jeder, jetzt Zusehens mehr! Auch wer noch in den letzten...

  • Essen-Süd
  • 03.02.21
  • 1
Wirtschaft

Du bist auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Ausbildungsplatz in 2020?
Work and travel nach der Ausbildung im handwerklichen Bereich ...wer möchte den Beruf des Dachdeckers kennenlernen?

Das Besondere bei dieser Firma sind die kostenlosen Getränke und Obst für die Mitarbeiter!! Du bist handwerklich begabt und körperlich fit? Die Tätigkeit eines Dachdeckers umfasst den Neubau und die Wartung von Steil- und Flachdächern. Außerdem sind Dachdecker für die Wärmedämmung, die Abdichtung und die Reparatur von Dächern zuständig. In der Ausbildung lernst du nicht nur das Eindecken von Dächern mit verschiedenen Materialien, sondern auch, wie Putz und Beton gemischt werden, wie...

  • Marl
  • 20.01.20
Ratgeber
Die fünf Wandergesellen wurden von Bürgermeister Martin Michalzik empfangen.

Fünf Wandergesellen besuchen Wickede (Ruhr)
Gute Wünsche für die Gemeinde

Wickede. Gleich fünf Wandergesellen fanden sich jetzt im Wickeder Rathaus ein, um nach alter Sitte im Rathaus ,,aufzuklopfen". Dabei erbaten - und bekamen - sie von Bürgermeister Martin Michalzik den erbetenen Stempel ins Nachweisbuch für ihre "Walz". Und natürlich fand auch die in Reimform vorgetragene Bitte um "Gunst und Verlaub" einer kleinen Wegzehrung offene Ohren im Rathaus. Dafür gab es beim abschließenden "fix bedank" der zünftigen Besucher gute Wünsche für die Gemeinde. Die fünf...

  • 11.02.19
  • 1
  • 1
Überregionales
Bürgermeisterin Gabriele Grollmann mit Jan Kinner und Dominik Eisenhardt. 
Foto: Stadt Schwelm

Auf der Walz: Handwerker besuchten Schwlemer Bürgermeisterin

Wer klopft denn da? Mit Dominik Eisenhardt und Jan Kinner sprachen jetzt im Büro von Bürgermeisterin Gabriele Grollmann zwei Handwerksgesellen auf der Walz vor. Gewandt und – wie dies Sitte ist - in gereimter Form trugen sie ihr Anliegen vor, einen Stempel für ihr Wanderbuch und eine kleine Unterstützung zu erhalten. Selbstverständlich wurde ihnen beides vom Stadtoberhaupt gerne gewährt. Nach erfolgreich abgeschlossener Lehre sind Gesellen, die sich für die Wanderschaft entscheiden, jeweils...

  • Schwelm
  • 23.04.17
Überregionales
Auf der Walz
2 Bilder

Auf der Walz...

Das zünftige Reisen auch Walz genannt, ist eine uralte Tradition der Handwerker und reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Die Reisedauer 2 Jahre und 6 Monate im längsten Fall 3 Jahre und einen Tag. Während dieser Zeit darf sich der reisende Geselle seinen Heimatort in einen Umkreis von fünfzig Kilometer nicht nähern. Tischlergesellen wie Karl bedienen sich nach wie vor dieser praxisnahen Lebensschule ,die jedem Gesellen Selbstvertrauen verschaffen soll. Mit dem Wanderbuch auf der Brust traf...

  • Bochum
  • 16.10.16
  • 17
  • 14
Ratgeber
18 Bilder

Coco - Superstar

So lautete der Titel des neuen Musicalstücks der Musicalgruppe von Mona Hermanns-Walz, welches am 23.04.2016 in der Musikschule Moers aufgeführt wurde. Schon 45 Minuten vor dem Beginn hatte sich eine Schlange vor dem Eingang gebildet. Aber nicht nur Kinder waren erschienen, nein auch sehr viele Erwachsene die sich diese Aufführung nicht entgehen lassen wollten. Denn man kennt die Musikpädagogin ja schon einige Jahre und weiß was sie mit den Kindern auf die Beine stellt. 20 Kinder hatten sich...

  • Moers
  • 05.05.16
  • 1
Überregionales
25 Bilder

Simon Tödter ist von der Walz zurück

Große Aufregung am Samstag (20.09. 2014) am Martinusweg in Qualburg. Gefeiert von Nachbarn und der Familie wurde die Heimkehr von Simon Tödter. Der Bildhauer- und Steinmetzgeselle war dreieinhalb Jahre auf der Walz gewesen. Gegen 17 Uhr erreichte Simon mit seinen Wandergesellen endlich die Heimat. Traditionell musste Simon das Qualburger Ortsschild übersteigen - es war extra für diese Zeremonie aufgestellt worden.

  • Bedburg-Hau
  • 20.09.14
  • 2
Überregionales
Der gebürtige Hattinger hat in Witten bei seiner Cousine Station gemacht. Sein ­schmales Gepäck in Form einer Wurst nennt sich „Charlottenburger“ und enthält das Nötigste für die Wanderschaft.

Zimmerer ist für drei Jahre auf der Walz

Viele kennen sie nur noch aus Märchen, und ihre Zahl ist heute gering - die der Handwerker, die auf Wanderschaft ihre Dienste anbieten. Malte Zyweck ist einer von weltweit nur noch 90 wandernden Handwerkern seiner Zunft und steht gerade am Anfang seiner langen Reise. Der gebürtige Hattinger ist von seinem Wohnort Döttlingen (bei Oldenburg) aufgebrochen und hat in Witten bei seiner Cousine Bianca Rockholtz Station gemacht. „Die Wanderschaft hat eine jahrhundertelange Tradition“, erzählt Malte...

  • Witten
  • 13.04.12
  • 1
Überregionales

Drei Jahre auf der Walz

Gleich zu siebt besuchten Wandergesellen auf Ihrer Walz jetzt das Herdecker Rathaus. Der Beigeordnete der Stadt Herdecke, Dieter Joachimi, begrüßte die Gesellen und freute sich, „da es sehr selten vorkommt, dass so viele Wanderer gleichzeitig kommen“. Dementsprechend kräftig fiel auch das Pochen mit dem Wanderstab, durch den der traditionelle Wandergruß bekräftigt wird, aus. Nach der zünftigen Vorsprache erfolgte der Eintrag ins Wanderbuch mit Siegel und Unterschrift. In diesem führt ein jeder...

  • Herdecke
  • 07.04.12
Überregionales
Neugier als Vorausssetzung: Landschaftsgärtnerin Synke.

Wohnzimmer auf dem Rücken

Was sagt eine, die schon viel gesehen hat und aus der Großstadt kommt, zur Stadt Xanten? Die Landschaftsgärtnerin Synke ist so genannte Fremd- und Freireisende. Nachname: unbekannt. So ist es in der Zunft usus. Zwei Wochen war sie in Xanten zu Gast, um bei freier Kost und Logis zu arbeiten. Ihr ganzes Hab und Gut trägt sie bei sich. Sie ist freiwillig gegangen und freut sich auf neue Eindrücke und offene Türen und Menschen. Anderthalb Jahre von drei Jahren und einem Jahr hat sie noch vor sich....

  • Xanten
  • 19.03.10
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.