Warnung

Beiträge zum Thema Warnung

Politik

Keine Wahlfreiheit bei Impfstoff
Krisenstabsleiter Dr. Lars Rentmeister. „Es gibt keine Impfstoffe erster und zweiter Güte!"

Der Krisenstab des Kreises Wesel weist auf Folgendes hin: Bürgerinnen und Bürger, die einen Termin für ihre Erstimpfung in den beiden Impfstandorten (Wesel und Moers) des Kreises Wesel buchen, haben keine Wahlfreiheit beim Impfstoff (für Erstimpfungen an zentralen Impfstandorten derzeit nur Moderna und BionTech). In der Pressemitteilung wird betont: Bei Zweitimpfungen wird in der Regel der gleiche Impfstoff wie bei der Erstimpfung verwendet. Personen, die eine Erstimpfung mit AstraZeneca...

  • Wesel
  • 07.05.21
Blaulicht
3 Bilder

Bankangestellter bewahrt Ehepaar vor Betrügern / Polizei appelliert an ältere Menschen und Angehörige
Schenken Sie diesen hanebüchenen Geschichten keinen Glauben und informieren Sie die Polizei!

Es war der typische Satz, mit dem ein Betrüger am Mittwoch gegen 15.00 Uhr ein älteres Ehepaar in Angst, Schrecken und Sorgen versetzte. "Oma, mir ist etwas Schreckliches passiert!", hörte die 85-jährige Dinslakenerin, nachdem sie das Telefon abgehoben hatte. Ihre Gegenfrage: "Leonhard, bist Du das?", spielte dem Betrüger sofort in die Karten. Die Polizei schildert den Ablauf so: Er log ihr und dem 88-jährigen Ehemann vor, einen Unfall in Düsseldorf gehabt zu haben. Beteiligt sei ein...

  • Dinslaken
  • 22.04.21
Ratgeber
Die Gemeinde Alpen warnt aus aktuellen Anlass alle Grundstückseigentümer.

Gemeinde Alpen appelliert an Grundstückseigentümer nicht auf Lockangebote hereinzufallen
Warnung vor unseriösen Kanalfirmen in Alpen

Die Gemeinde Alpen warnt aus aktuellen Anlass alle Grundstückseigentümer: Immer wieder bieten Firmen telefonisch oder an der Haustür ihre Leistungen zur Untersuchung und Sanierung der Abwasserleitungen an, zunächst zu äußerst geringen Preisen (Lockangebote). Häufig werden die Arbeiten aber nicht fachgerecht durchgeführt, zudem wird oft suggeriert, dass die Leitungen dringend saniert werden müssen. Die Gemeinde Alpen warnt alle Grundstückseigentümer, derartigen Firmen telefonisch oder an der...

  • Alpen
  • 14.04.21
Blaulicht
Besonders in den frühen Morgenstunden sollte man zurzeit achtgeben auf eisglatte Fahrbahnabschnitte.
2 Bilder

Glatteisunfall auf der Rheinbrücke / Polizei warnt: Fahren Sie vorsichtig
Pkw dreht sich um 360 Grad und rutscht gegen die Leitplanke / 22-Jähriger schwer verletzt

So schön die Weseler Niederrheinbrücke auch ist - in diesen Tagen ist das Überqueren für motorisierte Verkehrsteilnehmer nicht ungefährlich. In einer aktuellen Meldung der Kreispolizei heißt es:  Gestern Morgen kam es auf der Niederrheinbrücke in Wesel zu einem Unfall, bei dem sich ein 22-jähriger Weseler schwer verletzte. Der junge Mann fuhr gegen 05.50 Uhr am Montag auf den Beschleunigungsstreifen der Brücke in Richtung Büderich. Als er auf einen der beiden Fahrstreifen wechseln wollte,...

  • Wesel
  • 13.04.21
Natur + Garten
Achtung Wildwechsel!
2 Bilder

Vorsicht auf den Landstraßen - das Wild kennt keine Uhrzeit
Kreisjägerschaft mahnt: achtsame Fahrweise und umsichtiges Handeln im Falle eines Unfalles

Oft passiert es in der Dämmerung – Unfälle zwischen Wild und Autofahrern führen zu etwa 20 Verkehrstoten pro Jahr, viel Tierleid und Sachschäden im hohen dreistelligen Millionen-Bereich. Kurz nach der Zeitumstellung ist besondere Vorsicht geboten, denn die Tiere kennen keine Uhrzeit und werden vom starken Verkehrsaufkommen oftmals überrascht.  Auch wenn es das Verkehrsaufkommen in Corona-Zeiten geringer als sonst ist, kann es auch im Kreis Wesel immer wieder zu schweren Unfällen kommen, warnt...

  • Wesel
  • 26.03.21
Blaulicht

Wieder ein erfolgreicher Betrugsversuch - Opfer ist ein 81-jähriger Weseler
Polizei gibt Tipps und bittet Angehörige um Hilfe

 Gestern schwante einem Senior aus Wesel, dass er wahrscheinlich einem Betrug zum Opfer gefallen war und er suchte daraufhin die Polizeiwache auf. "Hier bestätigte sich dann leider sein Eindruck", schreibt die Presseabteilung der Kreispolizei Wesel. Weiter heißt es im Bericht: Einen Tag zuvor hatten Betrüger, den 81-Jährigen dermaßen unter Druck gesetzt, dass er von drei verschiedenen Banken Geld abhob. Er packte dies auf Anweisung in einen Briefumschlag und legte es dann auf den rechten...

  • Wesel
  • 12.03.21
Blaulicht
2 Bilder

Kinder angeblich an Corona erkrankt - Betrüger versetzen Seniorin in Angst
Übergeben Sie niemals Geld an Fremde! Rufen Sie die Polizei an und holen Sie sich Rat und Hilfe!

Einen neuen Fall von dreistem Telefonbetrug im Kreis Wesel meldet der Pressestab der Kreispolizei Wesel und berichtet: Gestern noch haben wir davor gewarnt und über die miesen Vorgehensweisen der Betrüger berichtet. Dass die Täter immer neue Geschichten erfinden, um an das Geld insbesonderer älterer Leute zu kommen, zeigte sich gestern Mittag in Hamminkeln: Am Donnerstag gegen 13 Uhr erhielt eine 71-Jährige einen Anruf. Der Anrufer gab sich als Arzt des Marienhospitals Wesel aus. Er behauptete,...

  • Hamminkeln
  • 11.02.21
Blaulicht
2 Bilder

Kreispolizei warnt die Bürger/innen und gibt Präventionstipps
Betrug mit "Corona-Impfstoffen"

Derzeit hört und liest man es immer wieder, dass dubiose Firmen das aktuelle "Impfgeschehen" ausnutzen, um Mitmenschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dies kann am Telefon, an der Haustür oder auch im Internet passieren. Darum warnt die Kreispolizei Wesel alle Bürger in der Region vor Unachtsamkeit und veröffentlicht einige Informationen, die Klarheit bringen. In der Pressemitteilung heißt es: Impfstoffe sind auf dem freien Markt derzeit nicht verkäuflich.Die derzeit in Nordrhein-Westfalen...

  • Wesel
  • 30.12.20
Blaulicht

Betrüger bereichern sich durch „Corona“-Masche
Kreisverwaltung und Polizei warnen vor falschen Mitarbeitenden und anderen Tricks

Betrüger sind nicht nur findige Geschichtenerzähler. Sie spekulieren vor allem mit der Angst der Menschen. Sie behaupten, Polizisten, Staatsanwälte oder Richter zu sein und bringen die Angerufenen in eine schockierende und bedrohliche Lage. Auch die Angst vor dem Coronavirus nehmen die Ganoven zum Anlass, um an Geld und Wertgegenstände insbesondere älterer Menschen zu kommen. Kreisverwaltung und Kreispolizei geben Tipps, wie man sich davor schützen kann. Um sich Zutritt zu den Häusern und...

  • Wesel
  • 16.12.20
Natur + Garten
Wildschweine kommen dem Menschen öfter nahe als die meisten wissen oder glauben wollen.
2 Bilder

Afrikanische Schweinepest: Die Gefahr der Ausbreitung bleibt
"Es liegt an jedem Einzelnen, das eigene Verhalten auf mögliche Risiken zu hinterfragen"

Nachdem die Afrikanische Schweinepest im September von Polen kommend die Grenze nach Deutschland überwunden hat, werden nahezu täglich neue Seuchenfälle gemeldet. Die betroffenen Bundesländer Brandenburg mit den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch-Oderland und Sachsen mit dem Landkreis Görlitz müssen sich darauf einstellen, die eingeleiteten und etablierten Bekämpfungsstrategien für unbestimmte Zeit durchzuhalten. In einer aktuellen Pressemitteilung betont die Kreisverwaltung Wesel: Die...

  • Wesel
  • 07.12.20
  • 1
Blaulicht
3 Bilder

Schockanrufe machen weiterhin die Runde - auch in Dinslaken! Polizei warnt Bürger/innen.
Bankmitarbeiterin bewahrte 78-jährige Seniorin vor großem Schaden

 Mindestens 13 Mal riefen gestern Mittag Betrüger überwiegend ältere Menschen an, um an ihr Geld zu kommen. Wie bereits berichtet, versetzen die Täter ihre Opfer unter Schock, in dem sie zum Beispiel angeben, der Sohn oder die Tochter hätte einen Menschen überfahren und bräuchte jetzt Geld, um eine Kaution zu zahlen. Dabei geben sich die Betrüger als Polizeibeamte oder auch gerne als Staatsanwälte aus. Der Pressestab der Kreispolizei berichtet: In einem Fall in Dinslaken ist es nur einer...

  • Dinslaken
  • 30.10.20
Natur + Garten
Blässgans kurz vor der Landung.
2 Bilder

Arktische Gänse angekommen / Nabu-Chef warnt die regionale Jägerschaft
Vorsicht bei der Jagd auf "Sommergänse"

Die hier brütenden Wildgänse dürfen noch bis zum 15. Oktober in unserer Region gejagt werden. Die Bestände von Grau-, Kanada- und Nilgans haben in den vergangenen Jahren am Niederrhein so zugenommen, dass eine Regulation mit der Flinte unumgänglich ist. Dies ist wohl notwendig, weil durch die mittlerweile großen Bestandszahlen der "Sommergänse" erhebliche landwirtschaftliche Schäden auftreten können. Natürliche Fressfeinde, wie die wenigen Seeadler bei uns und auch Füchse, können den weiter...

  • Wesel
  • 30.09.20
  • 1
Ratgeber
Die Broschüre „Klüger gegen Betrüger“ liegt in allen Geschäftsstellen der Sparkasse sowie in den Dienststellen der Polizei in Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg und Xanten sowie in Alpen und Sonsbeck gratis aus. Zudem steht sie als kostenloser Download zur Verfügung.

Broschüre von Polizei und Sparkasse ist gefragt und aktuell
"Klüger gegen Betrüger" am Niederrhein

Genau acht Monate nach ihrem Erscheinen ist die Broschüre „Klüger gegen Betrüger“ sehr gefragt und aktuell. „Fast täglich ist von Betrugsversuchen vor allem an älteren Menschen zu lesen“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein. Zudem schlagen Betrüger immer wieder neue Wege ein, um an das Geld oder die Daten ihrer Opfer zu kommen. Die Broschüre deckt gängige Betrugsmaschen auf und gibt Verhaltenstipps zu konkreten Situationen. „In Zusammenarbeit mit der...

  • Xanten
  • 23.08.20
Ratgeber

Hauptzollamt Duisburg warnt vor betrügerischen E-Mails
Seien Sie wachsam - deutsche Zollverwaltung fordert niemals Prepaid-Zahlungen an!

In den letzten Tagen wurde das Hauptzollamt Duisburg von aufmerksamen Bürgern darauf hingewiesen, dass betrügerische Emails mit angeblichem Zollabsender in Umlauf seien. Per E-Mail werden Zahlungen von Zoll und Steuern unter der Nutzung von anonymen Prepaid-Zahlungsdienstleistern angefordert.Die deutsche Zollverwaltung fordert niemals die Zahlung von Einfuhrabgaben über Prepaid-Zahlungsdienstleister an! Das Duisburger Hauptzollamt warnt: In betrügerischer Absicht versuchen Kriminelle ebenfalls...

  • Wesel
  • 21.08.20
Blaulicht
2 Bilder

142.000 Euro "gewonnen" - Nee, bloß abgezockt !!!
Kreispolizei warnt vor mieser Betrugsmasche

Sie haben gewonnen - Eine entsprechende Nachricht erhielt ein Weseler Senior telefonisch am Mittwoch von einer angeblichen Kanzlei aus Dänemark.Diese Summe könne aber erst ausgezahlt werden, wenn eine Gebühr von 3850 Euro bezahlt würde. Die angebliche Rücknummer einer Berliner Bank rief der Mann zurück und ließ sich von einer Gesprächspartnerin zur Zahlung der "Gebühr" überzeugen, um den Gewinn ausgezahlt zu bekommen. Als zwei Tage später eine Steuer auf den angeblichen Gewinn am Telefon...

  • Wesel
  • 23.06.20
Natur + Garten

Lassen Sie den Wildtier-Nachwuchs, wo er ist!
NABU rät: Nur im äußerstem Notfall Jungtiere aufnehmen

Besorgte Bürger wenden sich in diesen Tagen wieder vermehrt an die NABU-Kreisgruppe Wesel. Scheinbar hilfsbedürftige Jungvögel und Jungtiere sollen in Obhut genommen und fachmännisch aufgepäppelt werden. „Ich rate dringend dazu, nicht voreilig Jungtiere aufzunehmen. Meist wird der Nachwuchs von den Eltern noch weiterversorgt“, sagt Peter Malzbender, Vorsitzender der NABU-Kreisgruppe Wesel. Grundsätzlich sei eine Naturaufzucht erfolgsversprechender, da die Elterntiere auch Gefahrenquellen dem...

  • Wesel
  • 26.04.20
Natur + Garten
Auch wenn das Verkehrsaufkommen in Corona-Zeiten geringer als sonst ist, kann es auch im Kreis Wesel immer wieder zu schweren Unfällen kommen, warnt die Kreisjägerschaft Wesel.

Fahrzeugführer sind rechtlich verpflichtet, die Polizei zu verständigen
KJS Wesel warnt: "Unser Wild kennt keine Uhrzeit"

"Oft passiert es in der Dämmerung – Unfälle zwischen Wild und Autofahrern führen zu etwa 20 Verkehrstoten pro Jahr, viel Tierleid und Sachschäden im hohen dreistelligen Millionen-Bereich. Kurz nach der Zeitumstellung ist besondere Vorsicht geboten", warnt die Kreisjägerschaft Wesel (KJS), "denn die Tiere kennen keine Uhrzeit und werden vom starken Verkehrsaufkommen oftmals überrascht." Auch wenn es das Verkehrsaufkommen in Corona-Zeiten geringer als sonst ist, kann es auch im Kreis Wesel immer...

  • Wesel
  • 03.04.20
Politik
Betriebsräte sind das Sprachrohr der Belegschaft. Sie gestalten den Berufsalltag – von Pausenzeiten bis zur Unfallprävention – mit. In Kleinbetrieben gibt es aber noch viel zu wenige Arbeitnehmervertreter, kritisiert die NGG.

NGG ruft zur Betriebsratsgründung in Restaurants und Bäckereien auf
Im Kreis Wesel arbeiten 47.700 Beschäftigte in Kleinbetrieben

Sich nicht alles vom Chef gefallen lassen: Beschäftigte, die sich im Kreis Wesel über schlechte Arbeitsbedingungen ärgern, sollen sich stärker um ihre Interessen kümmern – und einen Betriebsrat gründen, wo es noch keine Arbeitnehmervertretung gibt. Dazu hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) anlässlich des 100-jährigen Bestehens von Betriebsräten in Deutschland aufgerufen. „Gerade in kleinen Bäckereien, Restaurants und Pensionen brauchen wir mehr Betriebsräte. Denn ohne das...

  • Wesel
  • 29.02.20
Blaulicht
Kriminalhauptkommissar Frank Postfeld und Landrat Dr. Ansgar Müller.
2 Bilder

Polizei warnt Bürger via Internet
Post von der Polizei: Wie schütze ich mich vor falschen Polizisten?

Die Kreispolizei Wesel geht einen neuen Weg, um gerade ältere Menschen vor Betrugsmaschen wie falsche Polizisten zu schützen. Bei der Aktion, deren Schirmherr Landrat und Polizeichef Dr. Ansgar Müller ist, verteilt die Polizei Infobroschüren speziell an ältere und pflegebedürftige Menschen, um sie vor dieser Betrugsmasche zu warnen. Bei dieser kreisweiten Aktion sind auch die Pflegedienste mit im Boot. Immer wieder kommt es vor, dass Betrüger bei älteren Menschen anrufen, sich als Polizisten...

  • Wesel
  • 24.01.20
Blaulicht

Kreis Wesel - Neue Paket-Betrugs-Masche / Betrüger gaukeln Problem mit einem Paket vor
Polizei warnt: Folgen Sie keinem unbekannten Link und geben Sie Ihre persönlichen Daten nicht weiter

 Jeder kennt's: Vor zwei Tagen online den super Deal geschlagen und nun wartet man sehnsüchtig aufs Päckchen. Plötzlich bekommt man eine SMS vom Versandunternehmen. Irgendwas stimmt mit dem Paket nicht, die Lieferung verzögert sich. Mit Klick auf einen Link in der SMS kann man den Status des Pakets überprüfen. In unserem Fall ist das Paket im Versandzentrum gestoppt worden, weil es angeblich zu schwer war. Nach einer Zuzahlung von 2 Euro soll die Auslieferung angeblich fortgesetzt werden. Im...

  • Wesel
  • 04.01.20
  • 1
Blaulicht

Kreispolizei Wesel warnt alle adventlichen Bummler
Zwischen Bratwurst und Glühwein warten auch Taschendiebe!

Ein Einkaufsbummel mit Bratwurst und Glühwein auf demWeihnachtsmarkt: Das gehört in der Adventszeit einfach dazu. Gerade Taschendiebe mögen Trubel und Gedränge auf den Märkten. In einem solchen "Arbeitsumfeld" können sie relativ unbemerkt ihre langen Finger ausstrecken. Der Polizei im Kreis Wesel sind im vergangenen Jahr 293 Fälle von Taschendiebstahl angezeigt worden. In diesem Jahr liegt die Zahl bist jetzt leicht darüber.  Oft sind die Täter auch gleich in Gruppen unterwegs. Ein Täter lenkt...

  • Wesel
  • 26.11.19
  • 1
  • 1
Blaulicht
2 Bilder

Polizei gibt Tipps und bittet um Mithilfe
Warnung: Neue Masche der falschen Polizeibeamten - auch am Niederrhein

"Kriminalpolizei", dröhnt es aus dem Telefonhörer. Hier spricht Oberkommissar Schrader und ich muss Sie warnen: Ihr Vermögen ist in großer Gefahr!"Die Anrufe der sogenannten falschen Polizeibeamten erreichen täglich immer noch viele Menschen. Allein in der Zeit von Dienstag auf Mittwoch wurden uns neun dieser Anrufe kreisweit angezeigt, bei denen es glücklicherweise nur bei Versuchen blieb. Doch die Betrüger werden zunehmend raffinierter, ihre Masche immer dreister. Mittlerweile nutzen sie...

  • Wesel
  • 20.11.19
  • 2
Blaulicht

Warnung der Kreispolizei Wesel
Vermeintliche Scherenschleifer sind Betrüger! Zeugen sowie weitere Geschädigte gesucht.

 Ein besonders dreister Fall hat sich am letzten Wochenende in Flüren ereignet. Opfer ist eine 89-jährige Dame.Am Samstagmittag des 26. Oktobers klingelte ein Unbekannter bei ihr und gab sich als Scherenschleifer aus. Im Polizeibericht heißt es dazu: Die alte Dame, die diesen Brauch noch aus früheren Zeiten kannte, übergab dem Ganoven daraufhin ihre Messer und Scheren.Anschließend kehrte der Unbekannte mit ihren Sachen zurück und forderte eine größere Summe von der Frau. Er setzte die alte Dame...

  • Wesel
  • 31.10.19
Blaulicht

Kreis Wesel - Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche und gibt Tipps
Glauben Sie keinem Anrufer, der sich als Nichte oder Enkel ausgibt - es sind immer Betrüger!

 Gestern kam es kreisweit zu mindestens 14 Trickbetrügereien. Dass sich die Täter hierbei als Nichten, Enkel, wahlweise auch als Polizisten und Kriminalbeamte ausgeben, davor warnen wir regelmäßig. Gestern jedoch kam es in Wesel zu einem Telefonanruf, der eine ganz neue Masche der Betrüger zu Tage förderte: Gegen 13.20 Uhr erhielt eine 81-jährige Weselerin einen Anruf. Der Mann am Ende der Leitung stellte sich als Hauptkommissar Müller aus Oberhausen vor und erklärte der Dame in stockendem Ton,...

  • Wesel
  • 18.09.19
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.