Was tun..

Beiträge zum Thema Was tun..

Kultur
... die Erde brennt ...
12 Bilder

ZUM NEUEN JAHR
Die Erde brennt ...

Was nun? Was tun? Auch das „Neue Jahr“ beginnt, wie das alte endet: Wälder brennen Gletscher schmelzen Meere sind verseucht Irgendwann wird’s eng Menschen flüchten Kinder hungern Bomben fallen überall Von Frieden keine Spur Despoten herrschen Profit regiert Egoisten schwimmen oben Ein Ende nicht in Sicht Die Erde ist so wunderschön – am Tag und in der Nacht das soll sie weiter bleiben Wenn jeder von uns sorgsam denkt – könnt' sie uns noch lange...

  • Goch
  • 31.12.19
  •  18
  •  6
Kultur
Viele Menschen fühlen sich immer bedrohter durch gewaltbereite Jugendliche. Durch ein Anti-Aggresivitäts-Training sollen junge Täter überzeugt werden, nicht mehr straffällig zu werden.
2 Bilder

Interview mit Mike Kim, seit zehn Jahren als Anti-Aggressivitäts-Trainer (AAT) im Einsatz für die AWO-Duisburg
Was tun gegen junge Gewalttäter?

Die Nachricht von einem Übergriff auf einen Schulleiter in Neudorf wurde bundesweit gemeldet. Kann man gegen junge Gewalttäter gar nichts tun? Mike Kim, Anti-Aggressivitäts-Trainer bei der AWO-Duisburg, sieht durchaus Chancen durch geeignete Angebote. Über 250 Jugendliche haben seit 2009 an seinem Anti-Aggressivitäts-Training teilgenommen. In der Regel mit Erfolg, wie der AWO-Mitarbeiter Mike Kim im Interview erklärt. Wie und warum Konfrontations-Pädagogik wirkt, erläutert er...

  • Duisburg
  • 18.09.19
  •  1
Ratgeber

Weseler Ferienaktionsprogramm: Freie Plätze für Kids und Teenies

Seit Ende Juni können Eltern ihre Kinder für das diesjährige Ferienaktionsprogramm anmelden. Die Nachfrage nach den Angeboten ist wieder groß. Bei folgenden Veranstaltungen gibt es aber noch freie Plätze (persönliche Anmeldung im Rathaus): Montag, 15. Juli, Wald-Agenten-TrainingMittwoch, 17. Juli, Auf der PirschMontag, 22. Juli, Freizeitpark Ketteler HofMittwoch, 24. Juli, Mit dem Segelboot am Wind schnuppernDonnerstag, 25. Juli, Unsere FeuerwehrMontag, 29. Juli, Zoo DuisburgMontag, 5....

  • Wesel
  • 01.07.19
Ratgeber
Ausgerüstet mit Schutzkleidung bricht ein Düsseldorfer Feuerwehrmann absichtlich ins Eis ein, um die Eisrettung zu simulieren, vom Ufer aus startet ein gesicherter Retter zur Unglückstelle. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert
3 Bilder

Jede Sekunde zählt
Ins Eis eingebrochen? Feuerwehr übt Notfall

Bei den derzeitigen Minustemperaturen frieren auch einige Gewässer im Stadtgebiet nach und nach zu. Die Feuerwehr Düsseldorf warnt deshalb vor den lebensbedrohlichen Gefahren des Betretens dieser noch viel zu dünnen Eisdecken - denn nach wenigen Minuten haben Menschen, die ins Eis eingebrochen sind, kaum noch eine Überlebenschance. Damit sich die Feuerwehr auf einen Eisrettungseinsatz bestmöglich vorbereiten kann, wird die derzeitige Wetterlage genutzt, um unter realen Bedingungen den...

  • Düsseldorf
  • 24.01.19
Ratgeber

Auch der SPD-Ortsverein Hassel-Nord beginnt mit Unterschriftensammlung
Was tun gegen Kommunalabgaben? Widerstand formiert sich

Wer Eigentümer einer Immobilie ist, muss sich auch an den Kosten für die Straßensanierung vor seiner Haustüre beteiligen. Das ist durch das Kommunalabgabengesetz geregelt - und bringt des Öfteren Eigentümer auf die Palme. Der Grund ist: Die Kostenbeteiligung ist nicht unerheblich und der Eigentümer kommt nicht um die Pflicht herum, muss notfalls einen Kredit aufnehmen. Gegen dieses Landesgesetz formiert sich inzwischen in vielen Städten Widerstand, nun auch in Gelsenkirchen. Link zum Bund...

  • Gelsenkirchen
  • 28.11.18
Kultur
Wir kühlen uns mit Eis- aber wer hilft Pflanzen und Tieren?

Wir haben Durst....

Fast 40 Grad, Sonne und seit Wochen keine Wolke am Himmel. Der Sommer 2018 zeigt sich von seiner allerbesten Seite. Für Sonnenanbeter und Wasserratten das perfekte Wetter. Während wir aber mal eben zum Kühlschrank gehen können, um uns ein kühles Wasser, eine Limo oder eine Schorle zu holen und den Moment danach genießen, haben viel Bäume, Sträucher, Pflanzen und Tiere leider nicht die Möglichkeit sich zu erfrischen. Umso wichtiger, dass der Mensch jetzt Hilfe leistet. Was spricht dagegen...

  • Rheinberg
  • 26.07.18
  •  2
  •  1
Überregionales

48-Stunden-Streik am Universitätsklinikum Düsseldorf am 19. und 20. Juni: UKD bietet Hotline für Patienten und Angehörige an

Die Gewerkschaft verdi hat für den 19. und 20. Juni einen 48-Stunden-Streik am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) angekündigt. Eine sogenannte Notdienstvereinbarung, in der die Konfliktparteien den Minimalbetrieb der bestreikten Klinik einvernehmlich regeln, konnte, so heißt es von Seiten des Universiätsklinikums, leider nicht getroffen werden. Grund hierfür ist die Weigerung der Gewerkschaft, für die zwei Streiktage eine angemessene Mindestbesetzung zur Patientenversorgung zu...

  • Düsseldorf
  • 17.06.18
Sport
Die WM rückt immer näher. Jetzt sind es nur noch 3 Tage! Foto: dab

Noch 3 Tage bis zur WM: Tipps und Tricks, dem WM-Hype zu entgehen

Fast alle Menschen schweben zur Zeit im absoluten WM-Fieber. Und was ist mit denen, die auf Fußball gar keine Lust haben? Keine Sorge, für EUCH haben wir ein paar Ideen gesammelt, damit auch ihr die Zeit ideal nutzen könnt, in der alle anderen vor den Bildschirmen hocken. Etwas für sich tun Was tust du, wenn alle deine Freunde Fußball gucken sind und du alleine zuhause sitzt und nicht weißt, was du mit dieser Zeit anstellen sollst? Tu dir doch einfach mal was Gutes und gönn dir etwas. Mach...

  • 11.06.18
  •  4
  •  4
Überregionales

Hilfe gegen Fachkräftemangel - Infos beim 2. Düsseldorfer Hochschultag

Der 2. Düsseldorfer Hochschultag am Donnerstag, 22. März, ab 14 Uhr, zeigt einen möglichen Weg für Unternehmen auf, wie sie ihren Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften decken können: das duale Studium. Das ist die Kombination aus Berufsausbildung oder auch Berufspraxis/Praktikum und Studium. Für qualifizierte Schulabgänger ist der Weg ein attraktive Möglichkeit, in die Wirtschaft einzusteigen und Karriere zu machen. Der Hochschultag zeigt Unternehmen ganz konkret Fragen...

  • Düsseldorf
  • 16.03.18
  •  1
  •  1
Überregionales
Diese Warnschilder sollten ernst genommen werden: Das Betreten solcher Eisflächen ist lebensgefährlich. Foto: 
 Landeshauptstadt Düsseldorf

Feuerwehr appelliert: Eisflächen auf Gewässern nicht betreten!

Die Landeshauptstadt Düsseldorf weist erneut darauf hin, dass das Betreten von zugefrorenen Gewässern sehr gefährlich ist. Die derzeitigen Wintertemperaturen locken dennoch so manche auf zugefrorene Teiche und Gewässer. Die Feuerwehr warnt vor den lebensgefährlichen Ausflügen auf das Eis! Generell sollten die Verbotsschilder beachtet werden. Vorbeugend werden vom Gartenamt "Eisleitern" an Gewässern wie dem Kaiserteich und dem Kö-Graben bei Eisbildung bereitgestellt. Damit wird schnelle Hilfe...

  • Düsseldorf
  • 01.03.18
  •  1
  •  2
Überregionales

Vorsicht "Enkeltrick": Die Nummer 0211/110 im Display ist nicht die Polizei

Mehrere tausend Euro wert war der Schmuck, den eine 79-jährige Düsseldorferin in der vergangenen Wochen einem falschen Kripobeamten gab. Sie hatte einen Anruf erhalten. Im Display erschien die Nummer 0211/110. Ihr wurde erklärt, dass eine Einbrecherbande aktiv sei, die auch ihre Wohnung im Visier habe. Das Angebot, ihren Schmuck der Polizei zu übergeben, nahm die Frau gerne an und überreichte um 23.30 Uhr einem fremden Mann eine Plastiktüte mit den Wertgegenständen. Während die Opfer in...

  • Düsseldorf
  • 09.02.17
  •  1
  •  1
Sport
Zen-Ki-Budo - Ferienpass 2014 - Wir sind dabei!
2 Bilder

Ferienpass 2014 - Wir sind dabei

Ferienpass 2014 - Wir sind dabei! Seit dem 10. Juni 2014 gibt es wieder die beliebten Ferienpässe der Stadt Bochum zu kaufen. Viele schöne Aktionen laden zum mitmachen ein. Auch wir sind mit einer Aktion unserer Jiu-Jitsu Dragons dabei. Unser Angebot findet ihr auf der Seite 50 des Programmheftes. Das Programmheft findet ihr übrigens hier: Ferienpass 2014 Wir freuen uns auf viele Kinder die Lust haben mit zu trainieren. Euer Zen-Ki-Budo PS: Auch 2016 sind wir wieder bei der...

  • Wanne-Eickel
  • 11.06.14
Ratgeber
Ein Trauerfall kommt oft unerwartet. Dann müssen plötzlich wichtige Entscheidungen innerhalb kürzester Zeit getroffen werden.
2 Bilder

Was tun im Todesfall? Eine Checkliste

Nichts im Leben ist so gewiss wie die Erkenntnis, dass wir sterben müssen. Trotzdem spielt der Tod im Alltag kaum eine Rolle; er wird so gut es geht verdrängt. Doch spätestens dann, wenn ein Familienmitglied oder ein Freund stirbt, stellt sich die Frage: Was ist zu tun? Oft trifft uns der Tod eines Angehörigen oder Bekannten unvorbereitet. Es fallen zahlreiche Aufgaben und Formalitäten an, mit denen man sich nie zuvor befasst hat. Als erste Orientierungshilfe für den Todesfall hier eine...

  • Moers
  • 16.10.13
  •  1
  •  2
Ratgeber
Dieses neue Verkehrsschild ist in Planung! Obs hilft????

Geisterfahrer- wie verhalte ich mich richtig?

Ich weiß nicht, ob es Einbildung ist, aber in letzter Zeit häufen sich -meiner Meinung nach- die Nachrichten über schreckliche Verkehrsunfälle an denen ein Geisterfahrer beteiligt war! Schwerverletzte und Tote sind dort leider die Regel. Ehrlich gesagt habe ich ein wenig Angst, wenn ich mich ins Auto setze. Mich und meinen Fahrstil kann ich gut einschätzen, Fehler anderer Verkehrsteilnehmer - bewusst oder unbewusst- jedoch nicht! Aber wie kann ich mich richtig verhalten, sollte ich...

  • Düsseldorf
  • 20.11.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.