Wasser im Keller

Beiträge zum Thema Wasser im Keller

RatgeberAnzeige
Jan Leufgen, Berater der R+V Versicherung im Hause der Vereinten Volksbank.

Wasserschaden ist nicht gleich Wasserschaden
Zusatzbaustein „Weitere Naturgefahren Spezial“ greift auch bei Starkregen

Die Unwetterkatastrophe an der Ahr, in der Eifel und im Sauerland hat bei vielen Menschen zuerst tiefe Bestürzung und dann eine große Hilfsbereitschaft erzeugt. Mit etwas Abstand zu den schlimmen Folgen und dem menschlichen Leid mehrt sich jedoch auch die Zahl der Mitglieder und Kunden, die bei den Versicherungsexperten in der Vereinten Volksbank nachfragen, ob ihr Eigentum gegen Starkregen noch gut genug geschützt sind. "Schließlich nehmen Wetterextreme auch in unserer Region seit Jahren...

  • Dorsten
  • 16.09.21
RatgeberAnzeige
Julia Eulering, Beraterin der R+V Versicherung bei der Vereinten Volksbank.

Wasserschaden ist nicht gleich Wasserschaden
Zusatzbaustein „Weitere Naturgefahren Spezial“ greift auch bei Starkregen

Die Unwetterkatastrophe an der Ahr, in der Eifel und im Sauerland hat bei vielen Menschen zuerst tiefe Bestürzung und dann eine große Hilfsbereitschaft erzeugt. Mit etwas Abstand zu den schlimmen Folgen und dem menschlichen Leid mehrt sich jedoch auch die Zahl der Mitglieder und Kunden, die bei den Versicherungsexperten in der Vereinten Volksbank nachfragen, ob ihr Eigentum gegen Starkregen noch gut genug geschützt sind. "Das Wetter wird auch in unserer Region seit Jahren immer extremer", sagt...

  • Bottrop
  • 16.09.21
Blaulicht
2 Bilder

Feuerwehr Hünxe-Drevenack
Wasser im Keller

Lt. Feuerwehrbericht war aufgrund des kurzen, aber sehr starken Regens am Samstagabend, den 18. Mai 2019, in einem Gebäude an der Lühler Heide Wasser eingedrungen. Die Einheit Drevenack der Feuerwehr Hünxe wurde um 19:21 Uhr hierfür alarmiert und unterstützte beim Abpumpen des Wassers. Nach gut einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

  • Hünxe-Drevenack
  • 19.05.19
Blaulicht

Blaulicht Wetter
Keller in Wetter geflutet +++ Feuerwehr und AVU mussten ausrücken

Der Löschzug Alt-Wetter wurde am Dienstagabend um 22.13 Uhr zu einem Technischen Hilfeleistungseinsatz in der Straße "Im Baumhof" alarmiert. Anwohner eines Einfamilienhauses hatten festgestellt, dass der dortige Keller aus bisher unbekannten Gründen 20 cm unter Wasser stand. Durch die Einsatzkräfte wurde zunächst die Wasserzufuhr ins Haus abgesperrt und anschließend zwei Tauchpumpen im Keller eingesetzt, zusätzlich wurde der Keller stromlos geschaltet. Das Versorgungsunternehmen, AVU, war...

  • Wetter (Ruhr)
  • 13.02.19
Überregionales
Symbolbild Polizei Kreis Mettmann

Langenfeld: Mehrere Einsätze der Feuerwehr

Einen arbeitsreichen Tag erlebte die Feuerwehr Langenfeld am Dienstag, den 29. Mai. Bereits um 8.53 Uhr meldeten Bewohner eine Rauchentwicklung aus einem Gebäude auf der Wolfhagener Straße. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen in der Wohnung aufhalten, wurden mehrere Löscheinheiten alarmiert. Schwelbrand verursachte Verrauchung  Im Rahmen der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde eine Verrauchung im 1. Obergeschoss festgestellt. Personen befanden sich zu dieser Zeit...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 01.06.18
Ratgeber

Da ist guter Rat teuer, oder vielleicht nicht?

Hat jemand vllt :) 'nen brauchbaren Tipp? Schon seit vielen Jahren haben wir Ärger mit unserem Keller!!! Bei Starkregen stehen der Flur und der sogenannte "Kartonkeller" an den tiefsten (!) Stellen immer unter Wasser, leider!!! Wie das Foto es zeigt, haben sich infolgedessen die Bodenfliesen vom Boden gelöst, leider!!! Wir warten zwar auf den Techniker unseres Handwerkers, gute Ratschläge nehmen wir aber schrecklich gern entgegen, ja?! Vielen herzlichen Dank im Voraus, ihr lieben...

  • Xanten
  • 17.04.17
  • 14
  • 3
Ratgeber
Blick in den Keller-Niedergang. Einen Teil des Wassers hat die Feuerwehr schon abgepumpt.

Turnhallen-Keller stand unter Wasser - Lehrschwimmbecken an der Berliner Straße vorerst unbrauchbar?

Zum Auspumpen eines Kellers rückte die Feuerwehr kurz vor dem Jahreswechsel aus. Im Untergeschoss der Mehrzweckturnhalle an der Berliner Straße stand heisses Wasser etwa 1,70 Meter hoch. „Die genaue Ursache kennen wir noch nicht. Es könnte ein Leck an den Heizungsleitungen oder an der allgemeinen Wasserzuleitung sein“ sagte Stadtsprecherin Tanja Wißing auf Anfrage. Das Sportzentrum sei während der Ferien geschlossen, so dass der aktuelle Wasserschaden auf den Betrieb zunächst keine Auswirkungen...

  • Wattenscheid
  • 03.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.