Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Reisen + Entdecken
Der Mollisfossen. Aber bis man ihn erreicht muss man eine kleine Bootstour unternehmen oder Tagelang wandern.
19 Bilder

Heute ist Tag des Wassers
Bootstour zum gigantischen Mollisfossen: Besuch des Riesenwasserfall im Reisa-Nationalpark in Norwegen

Heute zum Tag des Wassers am 22. März, schauen wir uns mal einen ganz besonderen Wasserfall an. Genauer gesagt, den Mollisfossen in Norwegen. Die norwegische Natur ist einfach gigantisch. Meterhohe Berge ragen mitten aus dem Wasser, riesige Hochplateaus ziehen sich bis zum Horizont und tiefe Steinklippen prägen Teile der Küstenregionen. Beeindruckend auch der Reisa-Nationalpark in Nordnorwegen. In diesem ruht der gigantische Mollisfossen, ein über 200 Meter hoher Wasserfall. Der Clou an der...

  • Hagen
  • 22.03.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass das Trinkwasser in wenig genutzten Einrichtungen verkeimen könnte.

Hinweis der Kreisverwaltung
Trinkwasser könnte in ungenutzten Gebäuden verkeimen

Aufgrund der Corona-Krise ist das öffentliche Leben so gut wie stillgelegt. In Schulen, Kitas, Turn- und Sportstätten, Hotels, Gaststätten, Jugendherbergen oder in anderen nicht oder nur wenig genutzte Einrichtungen besteht die Gefahr der Verkeimung des Trinkwassers. Darauf weist jetzt die Kreisverwaltung hin. Bakterien wie Legionellen vermehren sich in stehendem Wasser gut, warnt das Gesundheitsamt. Daher sollte nicht vergessen werden, die Wasserhähne regelmäßig zu öffnen. Vorgeschrieben ist...

  • wap
  • 31.03.20
Blaulicht
Ein Vater und sein 3 Jahre alter Sohn verletzten sich schwer bei einem Unfall an der Heilenbecke.

Schweres Unglück in Ennepetal
3-Jähriger stürzt in Heilenbecke - Lebensgefahr

Am Sonntag, 1. März, kam es am Einkaufszentrum an der Voerder Straße gegen 14.15 Uhr zu einem tragischen Unfall. Ein 3-jähriger Junge, der mit seinem Vater unterwegs war, stürzte beim Spielen hinter dem Ennepetaler Edeka Markt in die Heilenbecke. Der 31-jährige Vater versuchte zunächst selber, sein Kind zu retten. Beim Sprung in die Heilenbecke verletzte er sich jedoch schwer. Vater bei Rettung verletzt Passanten wurden auf seine Hilferufe aufmerksam und verständigten Polizei und...

  • wap
  • 02.03.20
Kultur
24 Fotos, 24 Facetten des Elements Wasser: Im Foyer des Sitzungssaals im Schwelmer Kreishaus sind bis Freitag, 27. März, Werke des Fototreffs Schwelm ausgestellt. Sie wurden weltweit aufgenommen und zeigen, wie reich das Thema Wasser ist.
2 Bilder

Sichtbar machen, was sonst verborgen ist
Ausstellung zum Thema Wasser im Kreishaus Schwelm

"Die Ausstellung passt sehr gut hier hin", stellte Landrat Olaf Schade bei der Eröffnung der Fotoausstellung des Fototreffs Schwelm zum Thema Wasser fest. Denn für Wasser sei die Kreisverwaltung gleich in mehrfacher Hinsicht zuständig, beispielsweise was den Grundwasserschutz, die Abwasserbeseitigung und die Prüfung der Wasserqualität durch das Gesundheitsamt betreffe. "Das Thema Wasser ist also gewissermaßen im Kreishaus Zuhause." Mal in Tropfenform, mal als gewaltige Welle, dann wieder ruhig...

  • wap
  • 09.02.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
230 Schüler trafen sich an der Sporthalle West, um beim traditionellen Sponsorenlauf wieder einmal alles zu geben, damit möglichst viel Geld für ein Hilfsprojekt in Myanmar zusammen kommt.

60.000 Euro in 14 Jahren
Gas geben gegen Geld

Am  Freitag trafen sich zum 15. Sponsorenlauf des Gevelsberger Gymnasiums an der Sporthalle West 230 ambitionierte Schüler der fünften und sechsten Klassen, um gemeinsam mit Schirmherr und Bürgermeister Claus Jacobi für den guten Zweck zu laufen. Die Erlöse des Traditionslaufes, der in den vergangenen 14 Jahren bereits über 60.000 Euro für weltweite Hilfsprojekte erzielen konnte, gehen in diesem Jahr an ein Projekt der Hilfsorganisation Misereor in Myanmar für sauberes Wasser und zum Schutz der...

  • Gevelsberg
  • 16.06.19
Natur + Garten
Der grüne Streifen in der Mitte stammt aus dem Juni 2018, während das Foto mit dem vertrocknetem Boden aus dem August 2018 stammt.
3 Bilder

Auf dem Trockenen: Glörtalsperrengrund vor und nach der Hitze im Vergleich

Während seiner Wanderung gelang Leser Gerhard E. Sollbach ein gelungener Schnappschuss der abgelassenen Glörtalsperre bei Breckerfeld. Diese bietet derzeit einen ebenso seltenen und ungewöhnlichen Anblick, der voraussichtlich noch bis zum Herbst andauern wird, da ein Teil der Staumauer saniert werden muss.  Vor einer Woche verglichen wir vom Stadtanzeiger Hagen den Wasserpegel in der Volme. Heute haben wir einen Vergleich der Glörtalsperre. Innerhalb von  nur zwei Monaten wurde aus der grünen...

  • Hagen
  • 16.08.18
Natur + Garten
Glörtalsperre: Ein Rundgang ohne Wasser - Spannende Bildergalerie zeigt den Grund der Talsperre.
18 Bilder

Glörtalsperre: Ein Rundgang ohne Wasser - Spannende Bildergalerie zeigt den Grund der Talsperre

Wo im letzten Sommer noch hunderte von Menschen im Wasser badeten herrscht in diesem Jahr gähnende Leere. Denn in der Glörtalsperre ist zur Zeit Ebbe angesagt. Im Herbst soll sie wieder geflutet werden. Am Montag, 2. Juli, übernahm der Ruhrverband die technische Betriebsführung der Staumauer der Glörtalsperre für die nächsten zehn Jahre.  Aus diesem aktuellen Anlass schauen wir uns vom Stadtanzeiger Hagen einmal an der Talsperre um und laden zu einem virtuellen Rundgang in unserer...

  • Hagen
  • 05.07.18
  • 1
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Natur + Garten
Ganz schön voll.
13 Bilder

Beeindruckendes Naturschauspiel: Wie die Volme zum reißenden Fluss wird

Regen, Regen und Regen. Dieser lässt momentan die Flusspegel im Land steigen. Auf der Mosel ist die Schifffahrt eingestellt und auf der Rhein-Strecke zwischen Koblenz und Köln wird dies in Erwähnung gezogen. Auch die sonst beschauliche Volme in Hagen hat sich zu einem mitreißenden Strom entwickelt. Wasservögel lassen sich in rasender Geschwindigkeit treiben, Wasser zerschellt in tausend Tropfen an Gesteinen und die Bäume am Flussrand sind überschwemmt. Die Volme verwandelt sich nach und nach in...

  • Hagen
  • 05.01.18
  • 1
Kultur
Der Cabriobus beim Stopp am Krenzer Hammer.

Cabriobus folgt im EN-Kreis dem „Weg des Eisens“

Auch in diesem Jahr sind die Doppelstock-Cabriobusse der Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten regelmäßig im Ennepe-Ruhr-Kreis unterwegs. Die nächste Gelegenheit zum Mitfahren besteht am Mittwoch, 20. Juli. Dann folgt der Bus auf einer mehr als fünfstündigen Tour dem „Weg des Eisens“. Wie es der Titel schon ahnen lässt, folgt die Schleife durch den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis den Spuren der Elemente Wasser und Eisen. Sie machen den Ennepe-Ruhr-Kreis schon seit mehr als 2.000 Jahren zu einem wichtigen...

  • Schwelm
  • 13.07.16
  • 1
Natur + Garten
Hintergrund zum Element Wasser sind die Wassergeister als Elementarwesen, die in der Nähe von Quellen, Flüssen, Seen oder des Meeres leben. Fotos (von links) oben: Dirk Bohlen und Norbert Rittmann, unten von Peter Waniek und Andrea Weyand. Fotos: Lokalkompass
162 Bilder

Foto der Woche: Die vier Elemente (3) - Wasser, Werkmeister der Natur

Vier Folgen widmen wir uns beim Foto der Woche einem Vorschlag von Ewald Noy aus Goch. Unser Teilnehmer hat angeregt "die vier Elemente" fotografisch umzusetzen. In der dritten Folge der Reihe widmen wir uns dem 'Wasser'. Da wir das Thema Wasser (Link) vor einem Jahr bereits behandelt haben, freuen wir uns auf neue Ideen. Eis gehört nicht dazu... Das Element kann sehr unterschiedlich im Foto umgesetzt werden. Es steht es für Empfindungen und Emotionen (Tränen, Schweiß, Blut) aber auch für Zeit...

  • 04.04.16
  • 15
  • 27
Überregionales
Fotografische Wasserwerke: Unsere Beispielmotive stammen (von links) oben: Hans Werner Wagner und Nicole Deucker sowie (unten) Roland Störmer und Jörg Manthey. Fotos: Lokalkompass
107 Bilder

Foto der Woche 19: Aqua, H2O, Quell des Lebens - oder einfach "Wasser"

Von Bürgerreporterin Angelika Gross aus Essen stammt der Vorschlag zu diesem Foto der Woche: Wasser. Wir beschränken die Wahl der Motive auf das kühle Nass aus der Leitung oder im Glas, also keine Fotos vom See, dem Meer oder dem Fluss. Milliarden Kubikmeter Wasser... Über 99 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ist (Stand 2010) an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen. 6.065 Unternehmen stellen die Versorgung mit Trinkwasser aus der Leitung sicher. Dafür werden jährlich über fünf...

  • 11.05.15
  • 24
  • 28
Natur + Garten

Ölverschmutzung in der Ennepe stank bis zum Himmel

Anwohner der Milsperstraße meldeten am Donnerstag gegen 18:55 Uhr der Kreisleitstelle eine starke Geruchsbelästigung aus dem Bereich der Ennepe. Bei der Erkundung im Bereich Mauerstr./Milsperstr. wurde eine starke Eintrübung sowie ein starker Fäkaliengeruch von der Ennepe festgestellt. Daraufhin wurden die Untere Wasserbehörde und der Fischereiverband informiert. Die weitere Erkundung an der Ennepe ergab, dass die Verunreinigung auf Ennepetaler Gebiet seinen Ursprung hat und die Feuerwehr...

  • Schwelm
  • 23.05.14
  • 2
Kultur
Hier ist das Foto der Woche zum Thema "Quelle des Lebens": Achim Goergens "Mahlzeit"
92 Bilder

Foto der Woche 23: Wasser als Quelle des Lebens

Seit dem Beginn unseres spielerischen wöchentlichen Foto-Wettbewerbs hatten wir schon diverseThemen, von Gegenlicht, oder Makro bis hin zu Local Heroes oder Gartenzwerge, um nur einige zu nennen. Und das Thema der aktuellen Woche lautet WASSER ALS QUELLE DES LEBENS Inspiration hierzu lieferte unter anderem der Blick aus dem Fenster am Montagmorgen: Regen, wohin das Auge blickt. Aber warum sollte das unsere Laune trüben? Wasser ist die Quelle unseres Lebens, es schenkt Menschen, Tieren und...

  • Essen-Süd
  • 04.06.12
  • 15
Natur + Garten
13 Bilder

Die schäumende, jagende, wilde Ennepe in Gevelsberg.

Gestern und heute gab es Niederschlag, wie sonst im ganzen November - alles auf einmal! Wir in Gevelsberg haben Glück.Wir sind so gelegen , dass nichts groß überschwemmt ist. Trotzdem sind die Flüsse arg gestiegen. Die Ennepe füllt fast ihr Bett und braust hindurch. Toll sieht das aus! Ich versuche mal, die Bilder von letztens, neben die von heute zu setzen, damit jeder den Unterschied erkennen kann.

  • Gevelsberg
  • 14.11.10
  • 5
Natur + Garten
Morgens an der B7
4 Bilder

Lena mit Islandhund Freddy (11) unterwegs an der Ennepe

Früh heute morgen biege ich um die Ecke - die Sonne schaut kaum über den Berg - zaubert sie doch glatt einen Regenbogen auf die andere Seite! - Und - ich habe gar keinen Regen mitbekommen! Wunderschön! Am Teich sind die jüngsten Entlein alle noch da! Jetzt haben sie es auch geschnallt, dass die Körner nur mit Tauchen zu erreichen sind. Das sieht vielleicht irre aus! Flupp, sind sie weg - und schwupp, hüpfen sie beim Auftauchen, etwas aus dem Wasser. Ich habe sie mit der Kamera noch nicht...

  • Gevelsberg
  • 15.07.10
  • 1
Überregionales
Die älteren Enteküken sind schon gehörig groß.
2 Bilder

Kleine, putzige Entenküken an der Ennepe

Sicher - es gibt schon zu viele Enten hier bei uns ...... Aber die Entenküken sind sooooo putzig! Meistens sind die kleinen Bällchen bald verschwunden. Diese fünf Lütten haben heute den fünften Tag überlebt! Und die zwei etwas größeren schwimmen jetzt schon über zweieinhalb Wochen immer wieder im ABC Teich neben der Ennepe. Und endlich wieder 'echte' Wildenten. Es sieht jedenfalls so aus. Vor gut zwei Monaten sind schon eimal kleine Entchen geschlüpft. Fast alle dunkel - fast schwarz mit weiß...

  • Gevelsberg
  • 10.07.10
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.