Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Überregionales
Lange sah es so aus, als müsste die Wache der Wasserschutzpolizei in Emmerich geschlossen werden. Das ist nun vom Tisch. Foto: Jörg Terbrüggen

WSP bleibt - Standort Emmerich ist gesichert

Das ist ja mal eine richtig gute Nachricht. Die Schließung der Emmericher Wache der Wasserschutzpolizei ist lauf Vorschlag vom Ministerium vom Tisch. Endgültig. Dafür spielt allerdings in den neuen Überlegungen Wesel keine Rolle mehr. Das sah lange genau andersherum aus. "Ausschlaggebend war die Bewertung der Einsatzlage", erklärte Wachleiter Guido Meier dem Stadtanzeiger auf Nachfrage. Den Kollegen in der Wache fiel ein dicker Stein vom Herzen, die Arbeitsplätze in Emmerich, dort wo viele...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.08.18
Überregionales
Die Scheibe des Stadtbades wurde zertrümmert.

Einbruch ins Reeser Stadtbad

Im Reeser Stadtbad wurde am Wochenende eingebrochen. Der Einbruch erfolgte in den frühen Morgenstunden am Samstag, 14. Juli 2018. Die Täter versuchten zuerst, die Scheibe einer Terrassentüre zur Cafeteria einzuschlagen. Anschließend wurde mit Brachialgewalt eine zweite Terrassentüre aufgebrochen. Zudem wurde in der Cafeteria der „Greifarmautomat“ und ein Getränke-/Snackautomat aufgebrochen und das Münzgeld entwendet. Die Höhe des Gesamtschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Es...

  • Rees
  • 16.07.18
Überregionales

Vermisster Dormagener in Rees tot aus dem Rhein geborgen

Traurige Erkenntnis im Fall des vermissten 49-jährigen Dormageners, den die Polizei seit Dienstag (10.07.) suchte. Am Donnerstagnachmittag (12.07.) wurde im Bereich Rees (Kreis Kleve) ein männlicher Leichnam aus dem Rhein geborgen. Die aufgefundenen Personalpapiere sind die des vermissten Mannes aus Stürzelberg. Nach ersten Erkenntnissen der Kripo gibt es keine Hinweise auf eine Straftat. Die Ermittlungen zu den Umständen des Todes führt derzeit die Kreispolizeibehörde Kleve.

  • Rees
  • 13.07.18
Sport
Nach den Herbstferien sollen die Abbrucharbeiten am alten Stadtbad in Rees beginnen.

Abbruchgenehmigung für altes Stadtbad in Rees liegt vor

Dass das alte Reeser Stadtbad am Grüttweg vor dem Abbruch steht, ist beschlossene Sache. Auch die dafür erforderliche Abbruchgenehmigung ist inzwischen im Rathaus und bei den Stadtwerken Rees GmbH eingegangen, so dass nun die weitere Vorgehensweise koordiniert werden konnte. Mitarbeiter der Stadtwerke Rees GmbH, der Verwaltung sowie Vertreter des Abbruchunternehmens einigten sich nun darauf, im Spätherbst und in jedem Fall nach den Herbstferien mit dem Abbruch des alten Stadtbades zu...

  • Rees
  • 21.06.18
Überregionales
Das Stadtbad in Rees bleibt eine weitere Woche geschlossen. Foto: Jörg Terbrüggen

Stadtbad Rees bleibt bis 25. März geschlossen

Das Reeser Stadtbad bleibt eine weitere Woche, bis Sonntag, 25. März, geschlossen. Wie berichtet, ist das Bad seit Donnerstag, 8. März aufgrund von Problemen an der Filteranlage geschlossen. Seitdem werden Feineinstellungen an der Filteranlage vorgenommen, um diese auszubalancieren und die Einhaltung der erforderlichen Grenzwerte auch für die Zukunft zu garantieren. „Die zeitliche Verzögerung entsteht, weil es Zeit braucht, bis sich die Einstellungskorrekturen auf die Werte des...

  • Rees
  • 16.03.18
Überregionales
Bleibt bis zum 19. März geschlossen, das Stadtbad in Rees. Archivfoto: Terbrüggen

Stadtbad Rees geschlossen

Das Stadtbad Rees bleibt bis einschließlich Sonntag, 18. März, aufgrund von technischen Problemen an der Filteranlage geschlossen. Wie bei allen Schwimmbädern unterliegen auch die technischen Anlagen und die Qualität des Wassers des Reeser Stadtbades einer strengen Kontrolle. So werden in kurzen und regelmäßigen Abständen sämtliche Wasserwerte beprobt. „In der jüngsten Beprobung mussten wir feststellen, dass die geltenden Grenzwerte im Filterkreislauf teilweise überschritten wurden“,...

  • Rees
  • 08.03.18
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem...

  • Velbert
  • 27.01.18
  •  54
  •  16
Politik
Hans Christian Markert, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN NRW (r.) mit der Geschäftsführung der Stadtwerke Kleve im Leitwerk des Wasserwerkes im Klever Reichswald.
2 Bilder

Lebenselexier Wasser Arbeitsschwerpunkt der Grünen Kreistagsfraktion

„Wasserkrisen sind das größte gesellschaftliche und ökonomische Risiko der kommenden 10 Jahre!“ warnte Hans Christian Markert, langjähriger umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN NRW, auf einer Fachtagung der GRÜNEN Kreistagsfraktion. Die Grünen im Kreistag möchten deshalb das Thema „Wasser“ zu einem der Arbeitsschwerpunkte im nächsten Jahr machen. Millionen verdursten Hans Christian Markert erinnerte daran, dass gegenwärtig 1 Mrd. Menschen verseuchtes Wasser trinken und 2,3 Mrd. Menschen...

  • Kleve
  • 13.11.17
  •  1
Kultur

Wasser steht im Fokus

Ob Hurler See, Millinger Meer, der Altrhein von Bienen und Grietherort oder eine der größten Schifffahrtasstraßen, der Rhein - Wasser ist in und um Rees reichlich vorhanden. Das wissen auch die Mitglieder des Verschönerungsvereins. So entstand als Titel für den neu aufzulegenden Jahreskalender "Rhein, Reeser Seen und Gewässer." Zum dritten Mal wird der Kalender nun bereits aufgelegt. Dabei war der Start bei der Premiere etwas holprig, doch schon die zweite Auflage lief deutlich besser als...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.07.16
LK-Gemeinschaft
Kräftig paddeln ist angesagt, damit die Badewanne möglichst als erste das Ziel erreicht. Das wird sicherlich für alle Beteiligten eine Mordsgaudi.Foto: Veranstalter

"Nass werden sie alle"

"Anstrengend ist es nicht, der Spaß steht im Vordergrund. Das einzig schwierige ist es über Wasser zu bleiben." Marco Hortz, Betriebsleiter des Sport- und Freizeitbades Embricana hatte vor zwei Jahren selbst in einer Badewanne gesessen und am Badewannenrennen teilgenommen. Nun überlegt er, ob er sich noch kurzfristig für das Event im Embricana am 30. April anmelden soll. Ob hier dann allerdings der Heimvorteil zum Tragen käme, müsste am Ende des Tages gesehen werden, wenn der Sieger sich für...

  • Emmerich am Rhein
  • 14.04.16
  •  2
Natur + Garten
Hintergrund zum Element Wasser sind die Wassergeister als Elementarwesen, die in der Nähe von Quellen, Flüssen, Seen oder des Meeres leben. Fotos (von links) oben: Dirk Bohlen und Norbert Rittmann, unten von Peter Waniek und Andrea Weyand. Fotos: Lokalkompass
162 Bilder

Foto der Woche: Die vier Elemente (3) - Wasser, Werkmeister der Natur

Vier Folgen widmen wir uns beim Foto der Woche einem Vorschlag von Ewald Noy aus Goch. Unser Teilnehmer hat angeregt "die vier Elemente" fotografisch umzusetzen. In der dritten Folge der Reihe widmen wir uns dem 'Wasser'. Da wir das Thema Wasser (Link) vor einem Jahr bereits behandelt haben, freuen wir uns auf neue Ideen. Eis gehört nicht dazu... Das Element kann sehr unterschiedlich im Foto umgesetzt werden. Es steht es für Empfindungen und Emotionen (Tränen, Schweiß, Blut) aber auch für...

  • 04.04.16
  •  15
  •  27
Überregionales
Fotografische Wasserwerke: Unsere Beispielmotive stammen (von links) oben: Hans Werner Wagner und Nicole Deucker sowie (unten) Roland Störmer und Jörg Manthey. Fotos: Lokalkompass
107 Bilder

Foto der Woche 19: Aqua, H2O, Quell des Lebens - oder einfach "Wasser"

Von Bürgerreporterin Angelika Gross aus Essen stammt der Vorschlag zu diesem Foto der Woche: Wasser. Wir beschränken die Wahl der Motive auf das kühle Nass aus der Leitung oder im Glas, also keine Fotos vom See, dem Meer oder dem Fluss. Milliarden Kubikmeter Wasser... Über 99 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ist (Stand 2010) an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen. 6.065 Unternehmen stellen die Versorgung mit Trinkwasser aus der Leitung sicher. Dafür werden jährlich über...

  • 11.05.15
  •  24
  •  28
Kultur
2 Bilder

Meinung: Ice Bucket und Cold Water Challenge - mit Sinn oder Unsinn?

Ich muss gestehen, bis Anfang dieser Woche maß ich beiden Begrifflichkeiten keine große Bedeutung bei. Doch dann wurde ich auf Facebook aus heiterem Himmel selber dazu eingeladen: Entweder stelle ich mich der Herausforderung, sprich - ich kippe mir vor laufender Kamera einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf und nominiere drei weitere Leute. Oder ich spende 15 Euro für einen guten Zweck. Was steckt eigentlich hinter der Ice Bucket Challenge? Ursprünglich sollte die Aktion auf die...

  • Kleve
  • 20.08.14
  •  16
  •  4
LK-Gemeinschaft
19 Bilder

Lebenshilfe und Berufskolleg: Gemeinsam ein Floß bauen

Jan-Marten ist ein fröhlicher und recht aufgeschlossener Mensch. Er arbeitet in der Werkstatt der Lebenshilfe. Doch an diesem Tag hat er seinen Arbeitsplatz mit der Natur getauscht, denn er war einer der Teilnehmer, die am Nordufer des Reeser Meers Flöße bauten. Tuve von Bremen beschäftigt sich tagtäglich mit der Natur und Umwelt am Wahrsmannshof. „Wir machen hier sehr viel mit behinderten Menschen. Dabei haben wir festgestellt, dass die Teilnehmer gerne praktisch arbeiten. So entstand die...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.07.13
Überregionales
76 Bilder

"Wasser marsch" - Gocher Friedensplatz war fest in Feuerwehr-Hand!

Ganz im Zeichen der Feuerwehr und ihrer Arbeit stand am Samstagmorgen der Friedensplatz in Goch - es fand der 37. Leistungsnachweis der Feuerwehren im Kreis Kleve statt. Zum 36. Mal wurde die Veranstaltung in Goch abgehalten. Die rund 800 Wehrleute aus den Kreisen Kleve, Viersen, Mettmann und den Niederlanden zeigten ihre Können im praktischen und theoretischen Teil. Ihre Anstrengungen wurden mit Urkunden und Plaketten belohnt! Spielmannszug und Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Goch sorgten...

  • Goch
  • 23.06.13
Sport
Seit nunmehr 40 Jahren steht Hännes Cirkel am Beckenrand und gibt den Kindern Tipps beim Schwimmunterricht. Foto: Jörg Terbrüggen

40 Jahre am Beckenrand

Emmerich. Den Geruch von chlorhaltigem Wasser wird Hännes Cirkel wohl nie so ganz los werden. Denn auch mit 75 Jahren steht er montags immer noch am Beckenrand im Freizeitbad Embricana, wenn die Kinder bei der DLRG das Schwimmen lernen. „Früher gab es immer einen Spruch, dass man nie vor der Emmericher Kirmes schwimmen gehen dürfe“, schmunzelte Hännes Cirkel. Ihm war das früher schon egal. „Wir sind trotzdem immer in Pastors Hafen oder in der Woy schwimmen gewesen.“ Als er 1968 in den...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.12.12
Kultur
Hier ist das Foto der Woche zum Thema "Quelle des Lebens": Achim Goergens "Mahlzeit"
92 Bilder

Foto der Woche 23: Wasser als Quelle des Lebens

Seit dem Beginn unseres spielerischen wöchentlichen Foto-Wettbewerbs hatten wir schon diverseThemen, von Gegenlicht, oder Makro bis hin zu Local Heroes oder Gartenzwerge, um nur einige zu nennen. Und das Thema der aktuellen Woche lautet WASSER ALS QUELLE DES LEBENS Inspiration hierzu lieferte unter anderem der Blick aus dem Fenster am Montagmorgen: Regen, wohin das Auge blickt. Aber warum sollte das unsere Laune trüben? Wasser ist die Quelle unseres Lebens, es schenkt Menschen, Tieren...

  • Essen-Süd
  • 04.06.12
  •  15
Ratgeber
Böse Waage....

Der Feind in meinem Bad

Frauen und Waagen ist ein sehr spezielles Thema. Ich gebe zu, dass ich auch nicht gerade eine begeisterte Waageanhängerin bin. Am Samstag allerdings habe ich beschlossen, das alte Gerät gegen ein neues, modernes auszutauschen. Eine, die meinen Fettanteil bestimmen kann, meine Muskelmasse kennt und weiss, aus wieviel Prozent Wasser ich bestehe. Hört sich ja alles ganz einfach an. Gesagt getan, Waage gekauft und Größe, Alter und Geschlecht eingestellt. Auch das war nicht so...

  • Essen-Süd
  • 01.03.12
  •  32
Politik
Foto der alten Kläranlage in Rees.

Renaturierung der Kläranlagen

REES / MILLINGEN. Während der letzten Monate erfolgte der Abbruch der noch vorhandenen Klärbecken der ehemaligen Kläranlagen in Rees und Millingen. Jetzt sind die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen. Auf dem Gelände der ehemaligen Reeser Kläranlage informierte sich Bürgermeister Christoph Gerwers nun über den Stand der Arbeiten. Betriebsführer Heinz Arntz erläuterte unter anderem, dass die entstandenen Freiflächen künftig als Wiesenflächen zum Ausgleich von durchgeführten Baumaßnahmen im...

  • Rees
  • 23.01.12
Natur + Garten
17 Bilder

Hochwasser statt Schneemassen

Während die einen in den Wintersportorten in Österreich sich mit riesigen Schneemassen herumschlagen müssen, haben die Menschen am Niederrhein ihr schon beinahe übliches Problem mit dem Hochwasser. Führte der Rhein Ende letzten Jahres noch relativ wenig Wasser, so sind die Pegel im Janaur angestiegen und das Wasser hat schon zahlreiche Wiesen überschwemmt. Die Promenade in Rees ist für die Besucher gesperrt, die Bänke stehen zum Teil unter Wasser. Allerdings hält sich das Hochwasser zurzeit...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.01.12
Natur + Garten
So sieht es aus, wenn die Sonne scheint und sich die Kinder im Freibad in Rees im Wasser vergnügen.

Nasse Gegensätze

Emmerich/Rees. Krasser könnten die Gegensätze nicht sein. Während das Freibad in Rees bei dem trüben Wetter der vergangenen Tage auch schon mal mittags die Pforten schloss, tummelten sich in Emmerich immer noch über 400 Badegäste im Wasser. Das war bis jetzt wirklich kein toller Sommer. Statt Temperaturen um die 30 Grad und Sonne satt, schaffte es die Quecksilbersäule gerade mal eben bis 14 Grad. Und das Ende Juli. Statt schwimmen im Freibad und Sonnen auf der Liegewiese gab es bei vielen...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.07.11
Sport
Mit dem Motorboot können Kinder einen Parcour auf dem Wasser bewältigen.

Durch den Wasserparcour

Emmerich. Diese Gelegenheit wird den Spaßfaktor bei dem ein oder anderen Wassersport-Fan sicherlich in die Höhe treiben. Denn die Optimisten spielen an diesem Tag ausnahmensweise einmal nur die zweite Geige. Die beiden Jugendleitern vom Emmericher Yachtclub, Wolfgang Boss und Lena Meenen, ist es gelungen, eine außergewöhnliche Veranstaltung auf dem Wasser anbieten zu können. Denn am 2. April bietet der Deutsche Motoryachtverband ab 10 Uhr einen Wasserparcour mit zwei motorisierten...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.