Wassermassen

Beiträge zum Thema Wassermassen

LK-Gemeinschaft
Horst Meyer (SPD-Fraktionschef Hünxe), Dr. Heinrich Peters (Vorsitzender der SG Brömmenkamp) und Jan Scholte-Reh (stv. Bürgermeister).

Ortsbegehung mit der Siedlergemeinschaft
Starkregen-Auswirkungen auf der Bergehalde Lohberg-Nord-Erweiterung

Die Bilder der Flutkatastrophe als Folge der Starkregenereignisse im Juli haben sich ins kollektive Gedächtnis gebrannt. Dabei sind sich Experten sicher: Die Klimaveränderungen führen künftig häufiger zu solchen Regenmassen in Mitteleuropa. Das treibt auch die Menschen in der Brömmenkamp-Siedlung in Bruckhausen um, die unterhalb der Bergehalde Lohberg-Nord-Erweiterung leben. Schon in den letzten Jahren sei bei starkem Regen mehrmals Wasser den Meesenweg durch die Wohnsiedlung in Richtung der...

  • Hünxe
  • 06.09.21
Blaulicht
Reißende Fluten im Bereich Niederbeckweg.
4 Bilder

Feuerwehr im Dauerstress
Mehrere Bäche in Ratingen liefen über die Ufer

Die Feuerwehr Ratingen war zunächst in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Erkrath tätig, um den dortigen Einsatzkräften bei der Bewältigung der Flutkatastrophe nach Starkregen zu unterstützen. In unserer Stadt blieb die Lage zunächst überschaubar - bis gegen 14.30 Uhr am Mittwoch ein Einsatz wegen der Überflutung eines A44-Tunnels folgte. Ab dem dem frühen Abend war die Wehr dann auch in Ratingen fast pausenlos beschäftigt. Die Kapazitäten des Schwarzbaches, des Sandbaches und des...

  • Ratingen
  • 15.07.21
  • 1
Ratgeber
Der Bahnhof Gerolstein ist überflutet.

Unwetter in NRW
Update Freitagabend: Zugausfälle und Sperrungen bei der Bahn

Sturmtief Bernd wirkt sich weiterhin massiv auf den Bahnverkehr in NRW aus. Reisende müssen sich am Donnerstag (15. Juli) und auch am heutigen Freitag (16. Juli) auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen und werden gebeten, Fahrten von und nach Nordrhein-Westfalen nach Möglichkeit zu verschieben. +++ Update Freitagabend +++ Der Zugverkehr in NRW und Rheinland-Pfalz bleibt durch die Folgen der extremen Niederschläge weiterhin massiv beeinträchtigt. In NRW sind Gleise auf einer Länge von rund...

  • Velbert
  • 15.07.21
  • 1
Natur + Garten
Rund um den Froweinplatz in Velbert-Langenberg steht alles unter Wasser.
3 Bilder

Unwetter über NRW
"Land unter" in Velbert-Langenberg

Jetzt haben die Wassermassen auch Velbert erreicht. Nach stundenlangem starken Regen stehen Straßen in Langenberg unter Wasser.  +++ Update Donnerstag +++ - Die Uferstraße ist unterspült und von der Polizei gesperrt worden.  - Die Gaststätte Alt Langenberg bleibt vorerst geschlossen, die Kegelbahn wurde zerstört. - Auch die Adler-Apotheke an der Hellerstraße wurde schwer getroffen und bleibt zunächst geschlossen.  - Restaurant "Am Pütt" bleibt heute geschlossen.  Mittwoch:  Der Bereich rund um...

  • Velbert-Langenberg
  • 14.07.21
  • 6
Blaulicht
Die L840 Sundern-Altenhellefeld und Meschede-Visbeck ist zur Zeit unbefahrbar und wurde daher vorübergehend gesperrt. Symbolfoto: Provinzial Konzern

Straßen.NRW sperrt Landes - und Bundesstraßen
Unwetter: Straßen überflutet

Aufgrund von Starkregen kommt es landesweit zu kurzfristigen Sperrungen von Bundes- und Landesstraßen in NRW. Auch der Märkische Kreis in Nachrodt, Altena und der Kreis Olpe sind seit dem frühen Nachmittag besonders betroffen. Vielerorts sei mit Behinderungen durch Schlamm- und Wassermassen zu rechnen. Heftige Sturmböen von bis zu 90 Kilometern pro Stunde und Regengüsse von bis zu 200 Litern pro Quadratmeter haben vom Niederrhein über Köln bis Aachen und besonders stark im Raum Hagen zu...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 14.07.21
  • 2
  • 1
Blaulicht
Am heutigen Dienstag soll mit sogenannten Big Packs, sackartigen Schüttgutbehältern, weiter gesichert werden. Fotos (3): Stadt Fröndenberg
5 Bilder

+++ Aktuell: Deichbruch-Gefahr in Fröndenberg +++
Noch keine komplette Entwarnung

Komplette Entwarnung bei der Deichrettung in Fröndenberg gibt es noch nicht: Zwar konnte das THW das Wasser abpumpen, jedoch liegt noch jede Menge Schlick im Teich. Zur Zeit wird der Bereich mit sogenannten Big Packs, riesigen Schüttgutbehältern, die aussehen wie große Säcke, weiter gesichert. Um 14 Uhr ist die nächste Lagebesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Fröndenberg. THW und Feuerwehr hatten in der Nacht zum heutigen Dienstag versucht mit rund 2000 Sandsäcken den Deichbruch zu...

  • Stadtspiegel Menden / Fröndenberg
  • 06.07.21
Blaulicht
5 Bilder

+++ Mit Videos +++ Unwetter-Bilanz Im Kreis Unna
Feuerwehr trotzt den Wassermassen in über 400 Einsätzen

Die Rettungsleitstelle des Kreises Unna zählte bis zum Abend rund 320 Unwetter-Einsätze in Fröndenberg, 55 in Unna und 50 in Lünen. In Selm brannte ein Dachstuhl. Am schwersten betroffen war die Stadt Fröndenberg/Ruhr: Knapp 240 Feuerwehrleute waren im Einsatz und sind es teilweise noch. Neben der kompletten Freiwilligen Feuerwehr Fröndenberg helfen Kräfte aus Unna, Holzwickede, Menden, Kamen und Schwerte. Personen wurden durch das Unwetter nicht verletzt, die Sachschäden sind allerdings...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 04.07.21
  • 8
Natur + Garten
Am StockumerHellweg/Dahlweg werden die Straßengräben ausgekoffert. Fotos (3): Kreisstadt Unna
3 Bilder

Stadtbetriebe ergreifen nach Regenfällen in Stockum Sofortmaßnahmen
Maßnahmen gegen Starkregen

Die Kreisstadt Unna beschäftigt sich schon länger mit dem Thema zunehmender Starkregenereignisse infolge des Klimawandels. Dass dieses Thema weiter an Bedeutung gewinnt, hat der Starkregen Mitte August im Unnaer Osten gezeigt, der sichtbare Spuren hinterlassen hat (wir berichteten). An einigen Stellen in Stockum liegen noch Schlammhaufen, die von den Wassermassen zeugen. Die Stadtbetriebe Unna (SBU) haben nach diesem Starkregenereignis umgehend damit begonnen, als Sofortmaßnahmen Sinkkästen zu...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 03.09.20
Blaulicht
Ein Anwohner beobachtet sorgenvoll, wie das Wasser die Straße hinunter fließt. Fotos: Jungvogel
Video 11 Bilder

Mit Video: Heftige Regenschauer sorgen für Chaos in Unna
Land unter in Dreihausen

Kurze, heftige Regenschauer mit Gewitter unterbrachen den lauen Sommerabend in Unna. Den Ortsteil Dreihausen hatte es dabei wohl am Schlimmsten getroffen. Die Feuerwehr war in Alarmbereitschaft. Mal wieder liefen bei den Wassermassen, die vom Himmel fielen, die Straßen in Dreihausen über. Schlamm und Wasser strömten von den Feldern. Das Problem ist der Stadt Unna bekannt, die von Zeit zu Zeit die Gräben von einer Lüner Landschaftsgartenbau-Firma ausbaggern lässt (wir berichteten). Das letzte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.08.20
  • 2
  • 1
Natur + Garten
Landschaftsbau-Facharbeiter Uli Lockner will seinen Augen nicht trauen: Schon wieder „Land unter“ in Dreihausen. Fotos: Anja Jungvogel
7 Bilder

Heftige Regenschauer überfluten Straßen und Bauernhöfe mit Schlamm und Wassermassen
Mit Video: “Land unter” in Unna-Dreihausen

+++ Update 19.30 Uhr +++ Die Straße Dreihausen ist bis zum nächsten Morgen wieder befahrbar +++ Ab 6 Uhr morgens des folgenden Tages (13.6.) beginnen die nächsten Ausbagger-Arbeiten. Ein Spülwagen der Stadtbetriebe Unna wurde angefordert und soll die Rohre reinigen. +++ Nach den heftigen Regenfällen Ende letzten Monats (wir berichteten), die dazu geführt hatten, dass viele Felder in Unna-Dreihausen unterspült worden sind und auch die B1 in Werl-Büderich kurzzeitig gesperrt werden musste, ist...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.06.19
Blaulicht
Die Schlammwelle rollte bis auf die Höfe in Unna-Dreihausen. Fotos: Anja Jungvogel
3 Bilder

Polizei sperrte Teilstück der B1 von Werl nach Unna
Überflutete Straßen und Schlammwelle sorgten für Chaos

Der massive Regenschauer, nebst Hagel, zeigte vielerorts im Kreis Unna seine Folgen. Die Feuerwehr musste mehrfach ausrücken, um gegen vollgelaufene Keller und Straßenüberflutungen anzukämpfen. Tief Axel tobte am gestrigen Dienstag nicht nur im süddeutschen Raum sondern auch in Nordrhein-Westfalen. Teilweise seien bis zu 50 Liter Regen gefallen. In Unna-Dreihausen wurden beispielsweise viele Felder unterspült. Eine Schlammwelle rollte auf die Höfe und auf die Straße, teilweise bis zur B1, so...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 29.05.19
Überregionales
Dieses Fahrzeug brach in den Gehweg ein.

Straße nach Rohrbruch überflutet: Auto bricht in Gehweg ein

Ein Bruch in einer Hauptwasserleitung führte am Freitag (08.06. 2018) zu Schäden in Vinzensstraße in Till-Moyland. Dabei brach auch ein PKW in den Gehweg ein. Die gesamte Straße wurde überflutet. In Folge lief auch ein Keller auf der Sommerlandstraße voll Wasser. "Es waren unvorstellbare Wassermassen", berichten später die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Alarmiert wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau um 3:06 Uhr. Anwohner hatten zuvor die Polizei informiert. Wie es zu dem Rohrbruch kam ist...

  • Bedburg-Hau
  • 08.06.18
  • 1
Politik
Roof Safety AirBag verhindert im aufgeblasenen Zustand, dass sich Wassermassen auf dem Dach eines Anhängers oder eines Planenaufbaus sammeln und so zu den Gefährlichen Eisplatten werden können. Es handelt sich hierbei um ein präventives System.

Eisplatten werden weiterhin eine Gefahr sein

Auch wenn es draußen aktuell über 35 Grad sind, so ist dies Thema doch etwas heikles, auch wenn es eher in die kalte Jahreszeit gehört. Im Februar letzten Jahres wurde eine Petition gestartet, die das Ziel hatte, Eisplatten auf LKW Aufbauten zu verhindern / Unterbinden. Dies sollte mittels seit Jahren verfügbaren Systemen geschehen, die entweder durch einen größeren Luftschlauch unter das Dach einer LKW Plane, oder auch durch eine Art Schwamm auf Kofferaufbauten, verhindern das sich Wasser auf...

  • Sundern (Sauerland)
  • 23.06.16
Überregionales
Foto: Archiv/Peter Hadasch

Emscher führt Wassermassen ohne Probleme ab

Die Niederschläge am Wochenende haben auch in der Emscher zu einem Anstieg des Pegels geführt. Wie bei der Emscher typisch, stieg der Wasserstand jedoch nur kurz steil an, um dann genauso schnell wieder zu fallen. Insgesamt führte die Emscher damit die Wassermassen schnell und unproblematisch ab. Die Niederschlagsauswertung der Emschergenossenschaft für den vergangenen Monat hat derweil ergeben, dass im Januar rund 101 mm Regen gefallen sind - das sind im Vergleich mit dem 120-jährigen...

  • Oberhausen
  • 01.02.16
  • 1
Ratgeber
Auf der A40 flossen die Wassermassen.
3 Bilder

Land unter auf der A40

Als ginge die Welt unter - diesen Eindruck hatte man heute Nachmittag in Essen Holsterhausen/Frohnhausen. Nachdem sich dicke, pechschwarze Wolken formiert hatten, regnete es aus Kübeln - und zusätzlich entluden sich Gewitter mit dicken Hagelkörnern. Auf der Autobahn 40 stockte der Verkehr, da die Fahrbahn von den Wasser- und Hagel-Massen überflutet wurde.

  • Essen-Süd
  • 28.07.14
  • 6
Ratgeber
Entlang der Mühlenstraße entwurzelte der Sturm zahlreiche Bäume.
15 Bilder

Sturm über Mülheim (I) - weiter Unwetterwarnung - MVG-Busse fahren eingeschränkt - Bundesbahn auch

Eines der schwersten Unwetter der vergangenen Jahre erreichte gestern kurz nach 21 Uhr Mülheim. Wassermassen strömen, Bäume knicken wie Streichhölzer, die Abwasserkanäle können das Nass nicht bewältigen und drücken Wasser zusätzlich in zahlreiche Keller. "Wir haben jetzt schon mehr Einsätze als nach Kyrill (2007)", erklärt Thorsten Drewes, Pressesprecher der Mülheimer Berufsfeuerwehr um 9.30 Uhr gegenüber dem Lokalkompass. "Derzeit sind wir bei über 700 Einsätzen, Tendenz steigend." Wer in der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.06.14
  • 2
  • 1
Ratgeber
Ein Bild aus der letzten Woche über Overberge von Andreas Schröder. Gleich geht es wieder los. +++ Achtung: Auch heftige Hagelschauer möglich +++

Sonne nimmt Auszeit: Unwetterwarnung Stufe ROT +++ Heute Nachmittag +++

Der deutsche Wetterdienst ist heute recht früh mit einer Gewitter-Warnung dran. Achtung, denn dabei sei die Unwetter-Warnstufe ROT möglich. Ab 14 Uhr soll es wieder gewaltig über Kamen scheppern, dann zieht die Front auch über Bergkamen auf (ca. 15 Uhr). Erst gegen 23 Uhr gibt es für beide Städte Entwarnung, das kann sich allerdings im Laufe es Tages auch noch ändern. Der deutsche Wetterdienst sieht voraus: Erst Regen, ab Nachmittag vereinzelte Gewitter, dann Starkregen, Hagel und sogar...

  • Kamen
  • 07.08.13
Natur + Garten
Seenlandschaft in Olfens Straßen. Foto: Werner Zempelin
11 Bilder

Olfen unter Wasser - zum zweiten Mal in vier Wochen etliche Keller voll Wasser

Nach rund vier Wochen hat es Olfen zum zweiten Mal erwischt: Ein heftiges Gewitter setzte am Nachmittag viele Straßen zum Teil komplett unter Wasser. Die Regenwasser-Gullis waren nicht mehr in der Lage, die Wassermassen aufzunehmen. Die Folge war, wie schon beim letzten Mal, dass das Regenwasser über die Straßengullis in die Abwasserkanalisation gelangte. Da diese aber nicht dafür ausgelegt ist, so viel (Regen-)Wasser aufzunehmen, kam es wie beim letzten Mal, zu Rückstauungen, die das Gemisch...

  • Olfen
  • 25.07.13
Überregionales
Im gesamten kreis gab es 880 Einsätze für die Rettungskräfte. Foto: Arno Bachert/  pixelio.de
2 Bilder

880 Unwettereinsätze, 2900 Anrufe - Landrat dankt den Einsatzkräften

880 Unwettereinsätze, 2.900 Anrufe, 700 Helfer im Einsatz, eine unterspülte Bahntrasse und viele beschädigte Gebäude – diese Bilanz steht in den Unterlagen der Leitstelle des Kreises Recklinghausen. Rettungskräfte packen gemeinsam an „Allen Einsatzkräften der Feuerwehren und Hilfsdienste, die bei diesem Großeinsatz den Menschen in der Region geholfen haben, danke ich herzlich. Es ist immer wieder gut zu sehen, dass die Rettungskräfte aus allen Städten gemeinsam dort anpacken, wo Hilfe benötigt...

  • Recklinghausen
  • 21.06.13
Ratgeber
Dauereinsatz für die Feuerwehr beim gestrigen Unwetter. Foto: Martin Meyer (Archiv)
2 Bilder

Bürgermeister dankt Feuerwehrmännern und Kanal-Mitarbeitern für Einsatz beim Unwetter

Einsatzende war um 20.57 Uhr. Obwohl das Unwetter ja bereits am Mittag begonnen hatte, hatte die Feuerwehr Recklinghausen bis zum Abend alle Hände voll zu tun. Rund 150 Einsätze standen zu Buche, insbesondere wegen vollgelaufener Keller und umgestürzter Bäume. Schwerpunkt der Einsätze war der Süden der Stadt, kaum betroffen waren die Altstadt, Nord und Speckhorn. Etwa 120 Feuerwehrleute waren im Einsatz, mehr als drei Viertel waren ehrenamtliche Kräfte der Löschzüge Altstadt, Hochlar, Ost,...

  • Recklinghausen
  • 21.06.13
Überregionales
Die Mülheimer Berufsfeuerwehr liefert Sandsäcke nach Sachsen-Anhalt.

Sandsäcke gegen die Flut

Auch die Feuerwehr Mülheim beteiligt sich an den Schutzmaßnahmen vor dem drohenden Hochwasser in Sachsen-Anhalt. „Das Land Sachsen-Anhalt hat beim Land Nordrhein-Westfalen um Amtshilfe ersucht“, erklärt Horst Brinkmann von der Berufsfeuerwehr gegenüber der MW. „Wir sind vom Land beauftragt worden, Sandsäcke gegen die Fluten zu liefern“, fährt der Pressesprecher fort. „Die leeren Sandsäcke werden von den Feuerwehren Mülheim, Essen und Oberhausen gestellt“, so Brinkmann. Die drei Wehren bilden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.