Wasserpflanzen

Beiträge zum Thema Wasserpflanzen

Natur + Garten
Beim Herbstfest am Samstag in der Mühle Dickmann werden natürlich auch zahlreiche Leckereien und Gaumenschmankerln angeboten.
Foto: Hannes Kirchner
2 Bilder

Traditionelles Herbstfest in der Walsumer Mühle Dickmann gibt Anregungen und bietet viele Überraschungen
Auch der Herbst hat seine schönen Seiten

Laut Kalender ist der Herbst schon einige Tage an Bord. Auch das Wetter scheint sich mehr und mehr darauf einzustellen. Für Blumen-, Pflanzen- und Naturfreunde ist jetzt auch die Zeit angebrochen, ihre Gärten, Terrassen und Balkone entsprechend „umzurüsten“. Ideen dazu können sie jetzt beim traditionellen Herbstfest in der Mühle Dickmann am Samstag, 5. Oktober, bekommen. „Wir haben uns wieder eine Menge einfallen lassen, um unser Herbstfest zu einem richtigen Familientag werden zu lassen“,...

  • Duisburg
  • 02.10.19
  •  1
Natur + Garten

Ferien-Aktion
Keschern und Fledermäuse beobachten für Kinder

Im August finden zwei Veranstaltungen für Kinder im Rahmen des WasserWege-Projekts der NaturFreunde NRW in Kooperation mit dem NABU Velbert statt.Informationen zum Projekt sind über die Internetseite www.wasserwege-nrw.de abrufbar. Die beiden Ferienveranstaltungen greifen biologische Themen auf. Die kleinen Forscher haben an den beiden Tagen die Möglichkeit etwas über die im und am Deilbach lebenden Gewässerorganismen und Fledermäuse zu erfahren. Am Donnerstag, 8. August, (10 bis 15 Uhr)...

  • Essen-Steele
  • 28.07.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Informierten über die Wasserpflanzensituation in den Ruhrstauseen: (v.l.) Prof. Norbert Jardin, Vorstand Technik des Ruhrverbands, Dr. Petra Podraza, Biologin beim Ruhrverband (mit dem Foto einer Armleuchteralge), Hans-Walter Fink von der IG Baldeney und Franz-Josef Ewers, Geschäftsführer der Weißen Flotte.^ Foto: Ruhrverband

Mähbooteinsatz derzeit nur am Kemnader See erforderlich
Weniger Wasserpflanzen in heimischen Stauseen

Die Situation der Wasserpflanzen in den Ruhrstauseen stellt sich – mit Ausnahme des Kemnader Sees - für die Wassersportnutzung in dieser Saison bisher unkritisch dar. Das erklärte Prof. Norbert Jardin, Vorstand Technik des Ruhrverbands, bei einem Pressetermin zum Thema Wasserpflanzen am Essener Baldeneysee. Im Hengsteysee sind außer in der Bucht unterhalb der Lennemündung kaum Bestände der bei Wassersportlern besonders unbeliebten Elodea vorhanden – und wenn, dann nur niederwüchsig und in...

  • Hagen
  • 10.07.19
Überregionales
Das neue Mähboot für den Baldeneysee ist unermüdlich im Einsatz.  Foto: Ruhrverband

Baldeneysee: Ruhrverband und Stadt Essen kämpfen gegen Wasserpflanzen

Trotz eines verzögerten Starts des Wasserpflanzenwachstums in den Ruhrstauseen hat insbesondere die Wasserpflanze Elodea den Rückstand mehr als aufgeholt. Falls die warme Witterung und die überdurchschnittlichen Sonnenscheindauern anhalten, wird 2018 eine neue traurige Rekordmarke bei der Ausbreitung und der Wachstumsintensität der Wasserpflanzen setzen. Neue Rekordmarke Bereits seit dem 11. Juni befindet sich das Mähboot Manati im Dauereinsatz auf dem Baldeneysee. Seit dem 18. Juni mäht...

  • Essen-Werden
  • 25.07.18
  •  3
Natur + Garten
1
5 Bilder

Just take five ... (Kurzvideo)

5 Jahre bin ich jetzt beim LK registiert. Was mir dazu einfällt? Ein Rückblick? Ein Resümee? Nein, das liegt mir nicht, und "statistisch" habe ich ohnehin nicht viel vorzuweisen. Stattdessen habe ich 5 neue Fotos - ausnahmsweise mal nicht von hier, sondern aus dem Botanischen Garten in Jena - etwas in Bewegung gebracht und mit "passender" Musik unterlegt. Wenn es der einen oder dem anderen gefällt, bin ich zufrieden ... Direktlink: https://youtu.be/pjKho9jcxNU

  • Hattingen
  • 08.11.17
  •  6
  •  7
Politik
Rainer Reimers und Yannick Lubisch sprachen über eine kostengünstige Methode gegen den Wildwuchs der Elodea. 
Foto: CDU Heidhausen-Fischlaken

Kein Durchkommen mehr?

Die CDU Heidhausen-Fischlaken engagiert sich für die Erhaltung des Baldeneysees als Naherholungsgebiet Das Motto wies bereits den Weg: „Auf zu neuen Ufern - wenn man denn dort ankommt“. Die CDU in Heidhausen und Fischlaken widmete sich der Elodea auf dem Baldeneysee. Für Ruderer, Kanuten und Segler gab es kein Durchkommen mehr. Die Elodea stellt auch ein nicht zu unterschätzendes Risiko für die Wassersportler selbst dar. Für Menschen, die an einer bewachsenen Stelle in den See fallen, kann...

  • Essen-Werden
  • 14.08.17
Ratgeber
Der "grüne Teppich" wird sich im Laufe des Sommers noch weiter ausbreiten. (Photo: Ruhrverband)
3 Bilder

Keine schnelle Abhilfe gegen Wasserpflanzen auf dem Baldeneysee

Die deutschen Jugendrudermeisterschaften auf dem Baldeneysee, die Mitte dieser Woche stattfinden sollten, wurden bereits trocken gelegt. Das ungewöhnlich früh einsetzende Wachstum der Wasserpflanzen macht dem Ruhrverband zu schaffen. Aus eigenen Mitteln kann das Unternehmen die Gewässer für Wassersportler nicht mehr freihalten. Und dabei ist das verstärkte Aufkommen von Elodea und Co. eigentlich ein Segen für die Wasserwirtschaftler von der Kronprinzenstraße. Das im Volksmund unter den Namen...

  • Essen-Süd
  • 23.06.16
  •  1
Natur + Garten
Die Wasserpflanzen erreichten am Südufer des Baldeneysees auf dem Teilstück vom Hafen Scheppen bis zum Schloss Baldeney bereits im Mai dieses Jahres die Wasseroberfläche.

Wasserpflanzen ungewöhnlich früh - und am schlimmsten im Baldeneysee

Der Essener Ruder-Regattaverein musste bereits vor zwei Wochen die Deutschen Jugendmeisterschaften U17/23 absagen, die ab 23. Juni auf dem Baldeneysee stattfinden sollten. Eine starke Verkrautung machte es erforderlich. Der Ruhrverband bilanziert jetzt: "Wasserpflanzen wachsen ungewöhnlich früh in den Stauseen." Betroffen sei vor allem der Baldeneysee. Und es wird noch schlimmer. Der Ruhrverband beobachtet in diesem Jahr in den Stauseen an der unteren Ruhr ein ungewöhnlich frühes Wachstum...

  • Essen-Süd
  • 12.06.16
  •  2
  •  1
Natur + Garten
4 Bilder

Die Wasserhyazinthe

Die Wasserhyazinthe, ursprünglich in Südamerika beheimatet, ist heute in allen tropischen und suptropischen Gebieten der Welt verbreitet. Auch wenn sie eine der schönsten Wasserpflanzen ist, mus sie doch zu den schlimmsten Unkräutern der Welt gerechnet werden. Ohne wirksame Fressfeinde kann diese Pflanze sich überdimensonal ausbreiten und zu einem ernsten Problemfall werden. So kann es zu Verstopfungen der Wasserwege führen, Beschattung und Sauerstoffentzug der Gewässer.

  • Essen-Ruhr
  • 28.07.15
  •  2
  •  11
Natur + Garten
19 Bilder

Riesenseerose

„I am amused“ sagte Queen Victoria, als diese wunderbare Pflanze 1833 nach ihr benannt wurde. Die riesigen Blätter sind perfekte biologissche Leichtbaukonstruktionen und können bis 80 kg Gewicht tragen. Das Verbreitungsgebiet der Riesenseerosen reicht von Brasilien bis in den Norden Argentiniens. Einige Bilder der imposanten Pflanze zeige ich hier.

  • Essen-Ruhr
  • 13.08.14
  •  12
  •  12
Natur + Garten
Die Wasserqualität im Nordparkteich hat sich gut entwickelt, der ZBG gibt Entwarnung.

Nordparkteich: ZBG gibt Entwarnung

Nachdem in den letzten Tagen einige besorgte Anfragen zum Zustand des Nordparkteiches beim ZBG eingegangen sind, kann hier nun Entwarnung gegeben werden. Es besteht keine Gefahr für das Gewässer - im Gegenteil, die Wasserqualität hat sich positiv entwickelt, bestätigt der ZBG: Laut Gutachter Professor Doktor Surholt aus Münster handele es sich bei dem Algenteppich auf dem Teich um Schraubenalgen, die durch die gute Wasserqualität und die Lichtverhältnisse dort wieder natürlich wachsen....

  • Gladbeck
  • 30.04.14
  •  5
  •  2
Natur + Garten
Im Bettenkamper Meer sorgt nun ein Vliesteppich dafür, dass das Tausendblatt die Schwimmer nicht mehr an den Füßen kitzelt.

Ein Teppich fürs Bettenkamper Meer

Die Wasserqualität im Bettenkamper Meer ist hervorragend. Regelmäßig prüft ein unabhängiges Institut die Werte und bescheinigt dem Naturfreibad der ENNI Sport & Bäder gute Noten. „Ein Grund dafür sind die Wasserpflanzen, die verhindern, dass sich Plankton und Algen bilden“, erklärt die stellvertretende Betriebsleiterin, Annett Schumacher. Doch das schöne Grün, das für klares Wasser sorgt, hat auch seine Schattenseiten. Denn gerade das sogenannte Tausendblatt hat sich im Bettenkamp stark...

  • Moers
  • 27.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.