wasserschutzpolizei

Beiträge zum Thema wasserschutzpolizei

Blaulicht
Die "WSP 14" bekommt von Schiffspfarrer Horst Borrieß ihren traditionellen Segen.

Neues Boot für die Wasserschutzpolizei

Leinen los für die "WSP 14"! Die Wache der Wasserschutzpolizei in Münster hat ein neues Kanalstreifenboot: Es ist 14 Meter lang, 13,4 Tonnen schwer, mit zwei 350 PS starken Motoren ausgestattet und hat rund 1,1 Millionen Euro gekostet. Am Donnerstagmorgen (9. Dezember) taufte Ute Hackstein (seit 41 Jahren Mitarbeiterin der WSP-Führungsstelle) das neue Boot der Dienstflotte in der bundesweit einzigen Polizeiwerft in Münster - standesgemäß mit einer Flasche Sekt, die um 9:31 Uhr am Rumpf des...

  • Marl
  • 10.12.21
Blaulicht

Zechpreller flüchten in rotem Boot über den Kanal

Am Donnerstagabend (23.9., gegen 23 Uhr) sind zwei Unbekannte in einem Boot geflüchtet, nachdem sie die Zeche in einer Bar am Hawerkamp in Münster geprellt hatten. sprangen in den Kanal Die Männer verzehrten Getränke in einem zweistelligen Euro-Bereich und sprangen anschließend, ohne zu bezahlen, in den Kanal. Zeugen beobachteten, wie sie aus dem Wasser in ein rotes Boot stiegen und davonfuhren. Mit dem Polizeiboot auf dem Wasser und dem Streifenwagen am Kanalufer suchten Beamte nach den...

  • Marl
  • 25.09.21
Blaulicht

Betrunkener lässt sich in Kanal fallen

Ziemlich schwankend lief ein betrunkener Mann (31) am Freitagabend (17. September, 23:30 Uhr) einen Betriebsweg am Dortmund-Ems-Kanal  entlang. Als die Wasserschutzpolizisten ihn ansprachen, ließ er sich rückwärts ins Wasser fallen. Da die Spundwand an dieser Stelle etwa zwei Meter hoch aus dem Wasser ragt, konnte der 31-Jährige nicht selber rausklettern. Die Polizisten warfen ihm einen Rettungsring zu. Mit Unterstützung eines Passanten gelang es den Beamten, den Mann bis zu einer Leiter und...

  • Marl
  • 21.09.21
LK-Gemeinschaft
Polizeioberkommissarin Manuela Ahlke und der Leiter des Sachgebietes Einsatz, Andreas Neuhaus auf der nagelneuen WSP 12
3 Bilder

Sicherheit auf 900 km Wasserstraßen
Wasserschutzpolizei NRW hat ihren Sitz in Duisburg

Etwa 240 von insgesamt 275 Beamtinnen und Beamten sorgen für die Sicherheit auf den schiffbaren 900 km der nordrheinwestfälischen Wasserstraßen. Durch einen entsprechenden Staatsvertrag fallen zudem einige Kilometer der Ems und des Mittellandkanals auf niedersächsischem Gebiet in den Zuständigkeitsbereich der Ordnungshüter aus NRW. Die Einsätze der 23 Wasserfahrzeuge und vier trailerfähigen Booten erfolgen von insgesamt neun Wachen aus. Diese befinden sich an der Rheinschiene in Bonn, Köln,...

  • Duisburg
  • 08.08.21
  • 1
  • 2
Blaulicht
Mit Booten, Drohne, Hubschrauber und Wasserschutzpolizei wurden die Säuberung der Ruhr vielseitig in Angriff genommen.

Einsatz der Feuerwehr nach ungeklärter Gewässerverschmutzung
Update: Ruhr-Verunreinigung beseitigt

Update Donnerstag, 10. Juni, 14 Uhr: Ein seit Montag dem 7. Juni ab 12 Uhr andauernden Feuerwehreinsatz konnte heute gegen 12.15 Uhr abgeschlossen werden. Durch Mitarbeiter des Umweltamtes der Stadt Mülheim wurde die Ursache gegen 9 Uhr entdeckt. Die Verunreinigung ist durch eine Betriebsstörung einer im Hafengebiet ansässigen Firma verursacht worden. Dabei gelangten zirka 300 Liter eines Schmierstoffes der Wassergefährdungsklasse eins verdünnt mit mehreren 100 qm Wasser in die Ruhr. Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.06.21
Blaulicht

Bei den Hörnern gepackt - Wasserschützer retten Rind aus dem Kanal

Mehrere Passanten meldeten am Sonntagabend (2. Mai, 18:30 Uhr) der Feuerwehr und der Polizei ein Rind, das in der Nähe der Schleuse Münster im Dortmund-Ems-Kanal schwamm. Das Tier war zuvor aus seiner Herde ausgebrochen, in Richtung Kanal gelaufen und in Panik ins Wasser gesprungen. Eine Streifenbesatzung der Wasserschutzpolizei der Wache Münster konnte das Rind vor der Schleusenkammer einfangen und Seile an den Hörnern befestigen. So lotsten die Polizisten das Tier zur Bordwand ihres Bootes,...

  • Marl
  • 04.05.21
Blaulicht
Die Schlüsselübergabe fand an der Anlegestelle "Rheinorange" in Duisburg-Kaßlerfeld statt.

Auch auf dem Baldeneysee
Neue Geländewagen mit trailerbarem Boot für die Wasserschutzpolizei NRW

Unwegsames Gelände, flexible, zeitgerechte Einsatzbewältigung trotz weiter Strecken vor allem an den norddeutschen Kanälen, aber auch auf dem Baldeneysee oder Flüssen - für die Wasserschutzpolizei NRW dank der drei neuen Land Rover samt trailerbarem Boot kein Problem. Mit Wachstandorten im gesamten Land sorgen die Wasserschützer des Polizeipräsidiums Duisburg für die Sicherheit auf 900 Kilometern schiffbarer Wasserstraßen in NRW und Teilen von Niedersachsen. Das entspricht in etwa der Strecke...

  • Essen-Süd
  • 30.03.21
Blaulicht
2 Bilder

Neue Geländewagen mit trailerbarem Boot für die Wasserschutzpolizei

Unwegsames Gelände, flexible, zeitgerechte Einsatzbewältigung trotz weiter Strecken vor allem an den norddeutschen Kanälen, aber auch auf dem Baldeneysee oder Flüssen - für die Wasserschutzpolizei NRW dank der drei neuen Land Rover samt trailerbarem Boot kein Problem. Mit Wachstandorten im gesamten Land sorgen die Wasserschützer des Polizeipräsidiums Duisburg für die Sicherheit auf 900 Kilometern schiffbarer Wasserstraßen in NRW und Teilen von Niedersachsen. Das entspricht in etwa der Strecke...

  • Marl
  • 27.03.21
Blaulicht
Nach der Taufe ist das neue Polizeiboot einsatzbereit, um auf den Wasserstraßen für Sicherheit zu sorgen.

Eine moderne Flotte für das größte Polizeirevier in NRW
Neues Polizeiboot getauft

Die Abteilungsleiterin der Polizei im Innenministerium NRW hat in Begleitung des Innenministers Herbert Reul das neue Polizeiboot auf den Namen WSP 15 getauft. In der bundesweit einzigen Polizeiwerft in Münster ließ Dr. Daniela Lesmeister - so wie die Schifffahrtstradition es vorsieht - eine Flasche Sekt an der Bordwand des Bootes zerschellen. Das frisch getaufte Kanalstreifenboot löst somit im Wachbereich Münster seinen in die Jahre gekommen Vorgänger ab. "Nach 42 Dienstjahren schicken wir die...

  • Duisburg
  • 03.11.20
Blaulicht
Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels begrüßt die neuen Mitarbeiter der Duisburger Polizei.

Duisburgs Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels begrüßte die neuen Mitarbeiter
Willkommen im Team

In mehreren Veranstaltungen hat Duisburgs Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels 72 Beamte, 275 Kommissaranwärter sowie acht Regierungsamtsinspektoranwärter im Steinhof willkommen geheißen. Dieses älteste erhaltene Bauwerk Duisburgs in Huckingen bot sich nicht nur zur Einhaltung der Coronaregeln an, sondern auch weil hier die meisten Karrieren der 57 frisch ernannten Polizeikommissarinnen und -kommissare ihren Anfang nahmen. Im Rahmen eines dreitägigen Auswahlverfahrens hatten sie als Bewerber...

  • Duisburg
  • 07.09.20
Blaulicht
Gestern (12. August 2020)  wurde die Bundespolizei über mehrere Personen auf einer Bahnbrücke über den Weser-Datteln-Kanal in Dorsten informiert. Daraufhin wurde die Sperrung der Bahnstrecke veranlasst.

Bahnstrecke gesperrt
Polizei erwischt Brückenspringer in Dorsten

Begünstigt durch das sommerlich heiße Wetter, hielten sich gestern Nachmittag (12. August) mehrere Jugendliche auf einer Bahnbrücke über den Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten auf. Hierdurch begaben sie sich gleich "doppelt" in Lebensgefahr. Gegen 17 Uhr wurde die Bundespolizei über mehrere Personen auf einer Bahnbrücke über den Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten informiert. Daraufhin wurde die Sperrung der Bahnstrecke veranlasst und Einsatzkräfte erreichten unter Inanspruchnahme von Sonder- und...

  • Dorsten
  • 13.08.20
Blaulicht
Bild Pivat, hochgeladen Polizei
2 Bilder

16-jährige Schülerin am Rhein vermisst
Auf Wunsch der Eltern soll das Bild veröffentlicht werden

Kleve/Emmerich (ots) UPDATE: Schülerin weiterhin vermisst! Auf Wunsch der Eltern, soll die Suchmeldung mit dem Bild der 16-Jährigen veröffentlicht werden. Die seit gestern, 12.08.2020, vermisste 16-jährige Schülerin aus Kleve konnte durch die polizeilichen Suchmaßnahmen und Ermittlungen bisher nicht aufgefunden werden. Es gingen zwar einzelne Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei ein, die jedoch nicht zum Erfolg führten. Die Umstände des Verschwindens der Schülerin lassen die Befürchtung...

  • Hamminkeln
  • 12.08.20
Ratgeber
Das warme Wetter lockt auch in Dorsten dazu, nach einer erfrischen Abkühlung zu suchen. Doch gerade das Springen von Brücken ins kühle Nass birgt große Gefahren.
8 Bilder

Brückenspringer in Dorsten
Polizei kontrolliert Wesel-Datteln-Kanal per Hubschrauber

Die Wasserschutz- und die Bundespolizei gehen zurzeit verstärkt aufWasserstraßen, wie dem Wesel-Datteln-Kanal, mit Kontrollen gegen Brückenspringer vor. Das warme Wetter mit viel Sonnenschein lockt gerade dazu nach einer erfrischen Abkühlung zu suchen. Doch gerade das Springen von Brücken ins kühle Nass birgt große Gefahren. Die Polizei versucht nun noch einmal verstärkt auf diese Gefahren aufmerksam zu machen. Dabei gibt es nun auch Unterstützung der besonderen Art. Auch in Dorsten gibt es...

  • Dorsten
  • 08.08.20
Blaulicht

Feuerwehr und Polizei retten havariertes Sportboot in Monheim
Schaden am Motor

Mit einem Motorschaden und einem nicht haltenden Anker auf dem Rhein bei Monheim (714 km) hat am Montagabend, 20. Juli, gegen 20 Uhr ein Sportbootfahrer(59) die Rettungskräfte alarmiert. Das Personenrettungsboot der Feuerwehr konnte den Havaristen gegen 20.20 Uhr "auf die Seite nehmen" und zum Yachthafen Hitdorf schleppen. Die Wasserschutzpolizei sicherte das Manöver ab und warnte die Schifffahrt.

  • Monheim am Rhein
  • 21.07.20
Ratgeber
 frisch beim Erzeuger einkaufen
23 Bilder

Mercedes 190 SL
Absolut auf dem Rhein

Es zieht mich mal wieder an den Rhein in Düsseldorf. Aus der Bahn sehe ich rechts wieder die bepflanzten Felder. Hier können Verbraucher direkt und frisch beim Erzeuger einkaufen. Ein Oldtimer fällt mir ins Auge. Mercedes 190 SL. Ein lustiges Kennzeichen hat der Halter sich da ausgesucht. „gegen 6“ oder „verglichen mit 6“ oder „kontra 6“ Was will er wohl damit andeuten? Die Altstadt ist relativ voll. Die Polizei musste hier wohl öfter einschreiten, weil der Mindestabstand nicht eingehalten...

  • Düsseldorf
  • 29.06.20
  • 6
  • 2
Blaulicht
Die in der Nacht von Pfingstsonntag auf Montag (1. Juni) im Wesel-Datteln-Kanal bei Schermbeck Gahlen gesunkene Motoryacht konnte am Mittwoch (3. Juni) geborgen werden.

Falsch "geparkt"
Versunkene Motoryacht konnte geborgen werden

Die in der Nacht von Pfingstsonntag auf Montag (1. Juni) im Wesel-Datteln-Kanal bei Schermbeck Gahlen gesunkene Motoryacht konnte am Mittwoch (3. Juni) geborgen werden. Luftkissen richteten das Boot zunächst auf, anschließend konnte das Wasser abgepumpt werden. Ein Schiff des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts schleppte das Boot zum Yachthafen nach Dorsten. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein technischer Defekt zum Kentern Bootes geführt...

  • Dorsten
  • 04.06.20
Natur + Garten
Der kleinen Annie geht es wieder gut.

Grenzerfahrung für Kalb im Rhein
Emmerich: Wasserschutzpolizei rettet Annie

Die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden ist ja trotz Corona immer noch geöffnet und passierbar. Also dachte sich die kleine Annie, mache ich doch mal einen kleinen Ausflug. Das ihr dabei die Wasserschutzpolizei in Emmerich zu Hilfe eilte, war so wohl nicht geplant. Denn das viereinhalb Monate altes Kälbchen war beim ersten Weidegang ausgebüchst. Über Straße, Feld und Wiese steuerte es den Rhein (Kilometer 857) bei Spyck an und wollte allem Anschein nach erste Schwimmversuche an der...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.04.20
Blaulicht

Zeugen gesucht
Düsseldorf/Duisburg: Böller auf Schiff geworfen

Düsseldorf/Duisburg. Zwei Unbekannte haben am Sonntagmorgen (12. Januar, gegen 8 Uhr) von der Rheinkniebrücke (Rhein km 743,570) Böller auf fahrende Schiffe geworfen. Ein 56-jähriger Schiffsführer eines Schubverbandes, der in Richtung Duisburg unterwegs war, bemerkte den Vorfall und rief die Polizei. Die Böller verfehlten das mit Schwefelsäure beladene Schiff nur knapp. Niemand wurde verletzt, es entstand kein Sachschaden. Die Wasserschutzpolizei (WSP) fahndete am Sonntag wasserseitig nach den...

  • Düsseldorf
  • 13.01.20
Blaulicht

Düsseldorf/Duisburg:
Blinder Passagier im Maschinenraum

Düsseldorf/Duisburg. Die Besatzung eines Gütermotorschiffs, das auf dem Rhein im Bereich Düsseldorf (Rhein km 732,0) in Richtung Niederlande unterwegs war, hat am Dienstagmittag (27. August, 11.36 Uhr) im Gütermotorschiff einen blinden Passagier entdeckt. Der 46-Jährige hatte sich an einer Schleuse seines Geburtsortes Koblenz unbemerkt an Bord begeben. In Düsseldorf bemerkte ihn die Besatzung und verständigte die Wasserschutzpolizei. Den Beamten gegenüber gab er an, dass er den Zug von Koblenz...

  • Düsseldorf
  • 28.08.19
  • 1
  • 1
Blaulicht
Auch die Wasserschutzpolizei musste ausrücken.

"Mann über Bord!" in Monheim
Mann fällt ins 8 Grad kalte Rheinwasser

"Mann über Bord !" - eine bei inländischen Polizeibehörden eher seltene Meldung - erreichte am Montagnachmittag, 13. Mai 2019, gegen 16 Uhr, die Polizei im Kreis Mettmann. Mit der gewohnten Professionalität und großem persönlichen Engagement vieler beteiligter "Landratten", letztendlich dann aber auch noch mit Unterstützung der Wasserschutzpolizei, konnte der ungewöhnliche Vorfall dennoch sehr schnell zu einem glücklichen Ende gebracht werden. Was war geschehen ? Bei routinemäßigen...

  • Monheim am Rhein
  • 14.05.19
Blaulicht

Verirrtes Ruderboot treibt herrenlos im Stadthafen von Gelsenkirchen

Der 08.05.2019 war gerade ein paar Minuten alt, als ein Amtshilfeersuchen der Wasserschutzpolizei die Feuerwehrleitstelle ereilte. Im Bereich des Hafenbeckens des Stadthafens, trieb ein herrenloses Sportruderboot auf dem Kopf liegend, auf der Wasseroberfläche und stellte so ein Hindernis für den Schiffsverkehr dar. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Einsatzkräfte der Feuerwache Heßler, war schnell klar, dass das man ohne die Unterstützung des Mehrzweckbootes keinen Einsatzerfolg...

  • Marl
  • 09.05.19
Überregionales

Boot der Wasserschutzpolizei mit Flaschen beworfen

Zwei Unbekannte haben am Samstagabend (27. Oktober, 19 Uhr) vom Ufer aus das Rheinstreifenboot der Wasserschutzpolizei Emmerich mit Glasflaschen beworfen. Die Flaschen gingen zu Bruch und zerstörten dabei den Backbord-Außenspiegel und das Oberlicht des Boots. Die beiden 44 Jahre alten WSP-Beamten, die am Ufer im Rheinpark vor Anker lagen, waren im Gespräch, als sie einen lauten Knall hörten. Sie schauten auf und beobachteten zwei Männer, die in Richtung Rheinpromenade rannten. Die beiden Männer...

  • Emmerich am Rhein
  • 29.10.18
  • 1
Überregionales
Mit einem Kranwagen versuchten die Rettungskräfte, das völlig zerstörte Steuerhaus des Tankschiffes anzuheben.

Tödlicher Schiffsunfall auf dem Rhein-Herne-Kanal: Ursachenforschung dauert an

Noch einige Wochen kann es nach Angaben der Polizei dauern, bis die Ursache für den Schiffsunfall auf dem Rhein-Herne-Kanal geklärt werden kann. Ein Tankschiff hatte am Donnerstag (11. Oktober) die Kanalbrücke Westring gerammt. Dabei war das Steuerhaus zerstört worden. Stunden nach dem Unfall konnte der 50-jährige Schiffsführer nur noch tot geborgen werden (https://www.lokalkompass.de/castrop-rauxel/leute/westring-tankschiff-rammt-bruecke-schiffsfuehrer-stirbt-d1003179.html). Die drei weiteren...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.10.18
Ratgeber
Die geklaute "Marisol".

Böse Überraschung: Mülheimer vermisst Motorboot an der Marina Duisburg

Eine böse Überraschung erlebte ein Mülheimer, der am Samstag, 13. Oktober, um 11.30 Uhr an der Marina Duisburg zum Liegeplatz seines Bootes fuhr. Der 49-Jährige hatte es am 19. September dort in Höhe der Schifferstraße 90 in Kaßerfeld verlassen. Vor Ort musste der Bootseigner feststellen, dass es nicht mehr da ist und nur die Reste der Befestigungsleinen am Steg lagen. Die "Marisol" ist ein Motorboot vom Typ "Bayliner 652" in weiß/blauer Farbe. Die Kripo der Wasserschutzpolizei Duisburg bittet...

  • Duisburg
  • 15.10.18
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.