Wasserstand

Beiträge zum Thema Wasserstand

LK-Gemeinschaft
10 Bilder

Emmerich am Rhein / Pegelstand, steigend / Noch ist Platz!
Emmerich am Rhein

Ca. 20 Zentimeter !!! Von Gestern bis Heute ist der Pegel um 20 Zentimeter gestiegen. Immer noch reichlich Platz. Doch Treibholz ( Baumstämme ) könnten Gefahr bringen. Die Schiffsschraube könnte beschädigt werden und das Schiff ist dann nicht mehr manövrierfähig. Würde schlimmstenfalls abtreiben. Aber große Stämme könnten auch Schäden an den Deichen verursachen. Ja wenn der Rhein bis an den Deichen ansteigt   besteht natürlich auch wieder Gefahr für die anliegenden Orte. Nun, ich denke und...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.02.20
  •  6
  •  5
LK-Gemeinschaft
10 Bilder

Emmerich am Rhein / Pegelstand, steigend / Noch ist Platz!
Emmerich am Rhein

Der Rhein breitet sich aus ! Erste Vorkehrungen sind getroffen. Der Treidelpfad an der Promenade ist überflutet, nicht mehr begehbar. Wir sind bei 6,82 m. , da ist noch Platz nach Oben. Erst bei 8,58 bekommt man an der Rheinpromenade auf Höhe Martinikirche nasse Füße. Ich denke das es so weit nicht kommt. Weitere Berichte vom Wasserstand : Hochwasser Der Rhein in Duisburg Hochwasser Teil 2 Duisburg Ruhrort Zwischen Salmorth und Bimmen Leichtes Hochwasser am Rhein im...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.02.20
  •  8
  •  3
Natur + Garten
Der Ententeich am Dinslakener Rathaus hat derzeit einen niedrigeren Wasserstand als normal.

Wasserstand niedriger als normal
Arbeiten am Ententeich im Dinslakener Stadtpark

Der Ententeich am Dinslakener Rathaus hat derzeit einen niedrigeren Wasserstand als normal. Um Arbeiten an der Uferbefestigung durchführen zu können, wurde gezielt Wasser abgelassen. Denn am Teichufer sollen Rasengittersteine verbaut werden. In einem zweiten Termin im Oktober wird darüber dann noch Schotter angebracht und verharzt. Aber: Der Wasserspiegel sinkt aktuell deutlich weiter als geplant. Grund dafür ist anscheinend ein Leck, das nun gesucht wird. Dazu beobachtet der DIN-Service,...

  • Dinslaken
  • 18.09.19
Natur + Garten
10 Bilder

Emmerich - Kleve - Niederrhein: Und der Pegelstand des Rheins sinkt immer weiter

Der historische Pegeltiefststand aus dem Jahre 2003 ist längst unterschritten. Der Rhein zieht sich immer mehr zusammen. Am heutigen Sonntagmorgen betrug der Pegelstand in Emmerich nur noch 12 cm. Wir machten uns schon recht früh auf den Weg zur anderen Rheinseite um uns mal ein Blick davon zu machen. Es sieht schon merkwürdig aus wie langsam die Schiffe den Rhein hintereinander befahren, wegen der sehr schmalen Fahrrinne. Die Schiffe können mal gerade noch ein Drittel ihrer Tonnage...

  • Kleve
  • 21.10.18
  •  37
  •  20
Natur + Garten

Emmerich - Kleve - Niederrhein: Die Weidezaungeschichte geht in die nächste Runde

Wenn ich sprechen könnte würde ich Euch von meinem Leid in diesem Sommer erzählen. Wir haben Mitte Oktober und der Vater Rhein, der seit vielen Jahrzehnten vor mir fließt schreit nach Wasser. Auf der gegenüberliegenden Rheinseite in Emmerich zeigte der Pegel heute Abend noch 19 cm. Ich als in die Jahre gekommener Weidezaunpfahl habe das noch nicht erlebt. Als Teil eines Baumes gehöre ich zu den größten und faszinierendsten Lebewesen auf dieser Erde. Auch in meiner jetzigen Form beeindrucke ich...

  • Emmerich am Rhein
  • 16.10.18
  •  20
  •  22
Natur + Garten
15 Bilder

Trockenen Fußes durch den Pappelsee?

Bald scheint es möglich zu sein, den Pappelsee in Kamp-Lintfort auf der Landzunge zu durchqueren. Es fehlen nur noch ganz wenige Meter bis zum anderen Ufer.  Ein paar Fotos dazu.

  • Kamp-Lintfort
  • 09.07.18
  •  87
  •  3
Natur + Garten
5 Bilder

Die Blink in Hoerstgen hat reichlich Durst

Wie auch andere Kuhlen in der Kette, leidet die Blink im Ortsteil Hoerstgen zur Zeit unter Wassermangel. Der Wasserstand ist stark zurück gegangen und der Abfluss liegt trocken. Ein paar traurige Bilder.....

  • Kamp-Lintfort
  • 22.09.17
  •  28
  •  2
Natur + Garten
Der "neue" Urdenbacher Altrhein, Bild Lell

Wasserstand zu niedrig: Tote Fische im Garather Mühlenbach

Der Garather Mühlenbach, der im weiteren Verlauf Urdenbacher Altrhein heißt, mündet ist ausgetrocknet. Dort wurden an verschiedenen Stellen tote Fische gefunden. Aufgrund der langen Trockenheit verbunden mit den hohen Temperaturen ist der Wasserstrand in den Gewässern im südlichen Stadtgebiet sehr gering oder es ist gar kein Wasser mehr vorhanden. So ist der Galkhausener Bach in Düsseldorf-Hellerhof als Zufluss zum Garather Mühlenbach komplett trocken gefallen. Der Viehbach, der am Schloss...

  • Düsseldorf
  • 28.06.17
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Halima Sandbank
2 Bilder

Ein ungewöhnlich trockener Winteranfang sorgt für Niedrigwasser in der Lippe und ihren Nebenläufen

Dorsten. Auch wenn es über Weihnachten an mehreren Tage geregnet hat, für den Dezember 2016 sind in der gesamten Region weit unterdurchschnittliche Niederschläge zu verzeichnen – und für die Lippe und ihre Nebenläufe wie Ahse, Seseke, Dattelner Mühlenbach und Stever ungewöhnlich niedrige Pegelstände. Der langfristige Trend in den vergangenen 20 Jahren verlief eher umgekehrt. Als Folge des Klimawandels wurden höhere Niederschläge und höhere Durchschnittstemperaturen im Winterhalbjahr erwartet...

  • Dorsten
  • 29.12.16
Natur + Garten
Angela Pfister, Leiterin des Technischen Hochwassermanagements, und ihrem Mitarbeiter Marc Krüger.

Hydrologen beobachten auch an Fest- und Feiertagen permanent die Wetterlage

Die Feiertage stehen unmittelbar vor der Tür und alles wird zum Jahresende hin etwas ruhiger – auch bei den Flussmanagern von Emschergenossenschaft und Lippeverband. Von Stillstand kann dabei keine Rede sein, darf es auch nicht – denn an Emscher und Lippe muss auch in Zeiten der Ruhe und der Besinnlichkeit alles „im Fluss“ sein. Starkregen und Hochwasser kennen schließlich auch keine Feiertage! Damit es keine bösen Überraschungen gibt, beobachtet auch an den Feiertagen ein Hydrologe die...

  • Dorsten
  • 20.12.16
Natur + Garten
Hochwasser am Lippeufer, nähe Lippefähre
5 Bilder

Lippe-Pegel stark gestiegen - Dauerregen lässt den Fluss anschwellen

Von „Hochwasser“ ist offiziell bisher nicht die Rede, doch sind die Pegelstände der Lippe und zahlreicher Nebenläufe über das Wochenende stark gestiegen. Während die Abflüsse in den kleineren Gewässern in der Nacht auf Sonntag, den 31. Januar, ihren Höhepunkt erreicht haben und danach meist schon wieder gefallen sind, „kratzt“ die Lippe in Haltern und Dorsten an der Hochwassermarke. Die Niederschläge allein von Samstag, 30. Januar, sind beeindruckend: 16,5 Liter pro Quadratmeter waren es in...

  • Dorsten
  • 01.02.16
Politik

Ein Jahr nach Mindestlohn-Einführung: NGG meint, dass der "Kreis Wesel profitiert!"

Der „8,50-Euro-Daumen“ ist oben: Ein Jahr nach der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns zieht die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) für den Kreis Wesel eine positive Bilanz. „Zum ersten Mal haben alle Beschäftigten einen festen Lohnsockel unter den Füßen – von der Küchenhilfe bis zur Verkäuferin im Backshop: Wer arbeitet, muss dafür mindestens 8,50 Euro pro Stunde bekommen“, sagt Hans-Jürgen Hufer. Für den Geschäftsführer der NGG Nordrhein ist der gesetzliche Mindestlohn der...

  • Wesel
  • 25.01.16
  •  2
Natur + Garten
3 Bilder

Nach dem Hochwasser: Echolot sieht bis auf den Grund der Lippe

Per Echolot lässt die Bezirksregierung Arnsberg in dieser Woche die Lippe untersuchen. In Zusammenarbeit mit dem Lippeverband wurde das Motorschiff „Alveus“ am Freitag bei Haus Dahl in Selm auf die Reise geschickt. Bis zum Ende der Woche soll die „Alveus“ wertvolle Informationen über Veränderungen in der Lippe liefern. An Bord befindet sich ein so genanntes Fächerlot, mit dem die Wassertiefe und die Struktur des gesamten Flussbettes punktgenau vermessen werden kann. Eine ähnliche Befahrung...

  • Haltern
  • 22.01.15
  •  1
Natur + Garten
9 Bilder

Wasserspiegel stark gesunken: Bald ist der See wieder blau

Er ist ein Stück Heimat: Der Blaue See in Holsterhausen. Er war einst die Badewanne der Dorstener, lange bevor es das Freibad und Atlantis gab. Ein edles Restaurant trägt seinen Namen und ein Biotop bietet sogar den Fischotter wieder ein Zuhause. Allerdings: In letzter Zeit hat der See viel von seinem Grund gezeigt und seinen Wasserstand bedrohlich abgesenkt. Klar, dass da den Stadtspiegel besorgte Bürgeranfragen erreichten. „Was ist mit dem Blauen See los“, lautete die sorgenvolle Frage...

  • Dorsten
  • 19.12.13
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Die Arbeiten für die Renaturierung des Nettebachs sind angelaufen - aber noch stinkt‘s hier gewaltig. Foto: Schütze

Emscher setzt Duftmarke: In Mengede stinkt's gewaltig

Die Emscher hat im August außergewöhnlich niedrige Wasserstände erreicht - das macht sich jetzt ausgesprochen unangenehm bemerkbar. Im Raum Mengede stinkt‘s derzeit sprichwörtlich zum Himmel. Gerade einmal bei 91 Zentimetern liegt der Wasserstand der Emscher ganz aktuell im Raum Mengede - und damit stolze zehn Zentimeter unter dem mittleren Wert für Niedrigwasser, wie Ilias Abawi von der Emschergenossenschaft auf Nachfrage des West-Anzeigers am Freitag mitteilte. Der niedrige...

  • Dortmund-West
  • 25.08.13
Kultur
4 Bilder

Wasserstand im Horstmarer See zu niedrig

Wasserstand im Horstmarer See ist viel zu niedrig. Bitte teilen... Es ist schon sehr traurig wenn ich sehe das der schöne Bachlauf am See nicht an ist weil zu wenig Wasser im See ist. Was ich nur nicht so ganz verstehe ist,als der See damals gebaut worden ist ,ist extra für viel Geld eine Befüllanlage vom Kanal aus gebaut worden .Wofür bitte wenn sie nicht genutz wird. Der Bachlauf ist bei den kleinen Kinder sehr beliebt,und dort konnten Sie auch Gefahrlos im Wasser spielen. Nun kann er...

  • Lünen
  • 07.06.13
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.