Wasserwacht

Beiträge zum Thema Wasserwacht

Vereine + Ehrenamt
In dieser Disziplin wird eine Rettungsaktion simuliert.
5 Bilder

Rettungsschwimmer messen sich im sportlichen Wettkampf

Rettungsschwimmer des Deutschen Roten Kreuzes sind normalerweise an Seen, Flüsssen, Bädern oder Küsten im Einsatz. An diesem Samstag bevölkerten die Mitglieder der Wasserwachten aus dem DRK-Landesverband Nordrhein aber das Hallenbad Süd in Mülheim, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Dabei standen nicht nur die schwimmerischen Fähigkeiten im Mittelpunkt. 170 Mitglieder von sechs bis über 50 Jahre waren bei der 42. Auflage des Wettbewerbs dabei. Zum insgesamt fünften Mal, aber zum...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.05.17
Überregionales
Ausbilder Jens Renken mit den stolzen Juniorrettern.
2 Bilder

Schüler pauken in den Ferien

Es sind Ferien – und trotzdem sitzen zwölf Jungen und Mädchen bewaffnet mit Block und Kuli im Unterrichtsraum von „Haus Ruhrnatur“ und hören gebannt zu, wie Jens Renken, Ausbilder der DRK-Wasserwacht, über Baderegeln spricht und die Gefahren des Wassers erklärt. Die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen acht und elf Jahren wollen alle Juniorretter werden. Das Besondere an diesem in den Ferien angebotenen Kurs der DRK-Wasserwacht ist, dass dieser in Kooperation mit dem Haus Ruhrnatur vom...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.10.16
Sport

Kräftemessen der Rettungsschwimmer beim DRK-Wettkampf im Solvay-Hallenbad

Rheinberg ist in diesem Jahr der Treffpunkt der schnellsten Rettungsschwimmer des Roten Kreuzes aus ganz Nordrhein-Westfalen. Am Samstag, 23. April, messen sich über 20 Mannschaften in zahlreichen Schwimmdisziplinen im Solvay-Hallenbad in Rheinberg - unter anderem im Kleiderschwimmen, in Rettungsleinen- und Tauchstaffeln. Die DRK-Wasserwacht und der DRK-KV Niederrhein erwarten rund 300 Teilnehmer und Gäste. Bevor die Rettungsschwimmer Samstagmittag ins Wasser gehen, absolvieren sie an Land...

  • Rheinberg
  • 07.04.16
Vereine + Ehrenamt

Bayern; Rotes Kreuz bei Zugunglück mit 180 Helfern im Einsatz

Bayern Rotes Kreuz bei Zugunglück mit 180 Helfern im Einsatz Rund 180 Helfer des Roten Kreuzes waren heute in den Morgenstunden bei dem schweren Zugunglück bei Bad Aibling im Einsatz. Gemeinsam mit Technischem Hilfswerk, Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen wurden rund 150 Verletzte geborgen werden. „Angesichts des schwer zugänglichen Geländes waren unsere Helfer auch körperlich besonders gefordert“, sagt Rudi Cermak, Katastrophenschutzbeauftragter des Bayerischen Roten Kreuzes....

  • Gladbeck
  • 09.02.16
Vereine + Ehrenamt
Heute machte die "Sprachreise ohne Koffer" Station im Vormholzer Hallenbad
4 Bilder

Halbzeit der Sprachreise ohne Koffer – Mit der DRK-Wasserwacht in Schwimmbädern unterwegs

Zweite Woche des handlungsorientierten, ganzheitlichen Intensivsprachkurses Deutsch für Kinder steht ganz im Zeichen des Elements Wasser Bereits seit Montag vergangener Woche sind unsere elf jungen Sprachreisenden aus sechs Nationen in Witten unterwegs und erkunden ihr neues Zuhause „Witten an der Ruhr“, gewinnen wertvolle Alltagssicherheit und lernen dabei spielend Deutsch. In der zweiten Woche steht das Element Wasser dabei im Mittelpunkt. Sicheres Verhalten am und im Wasser, die...

  • Witten
  • 09.07.15
  •  1
Ratgeber

30-Jähriger stirbt nach Badeunfall im Rhein - Behörden mahnen zur Vorsicht

Sommerliche Temperaturen und die bessere Wasserqualität der natürlichen Gewässer in Düsseldorf locken jetzt wieder so manchen Bürger zum Bad ins kühle Nass. Doch das erfrischende Vergnügen birgt Gefahren, wie sich am gestrigen Feiertag auf tragische Art und Weise bestätigte. An "Christi Himmelfahrt" verunglückte ein 30-jähriger Mönchengladbacher im Rhein – er starb später in der Uniklinik Düsseldorf. Um 17.23 Uhr meldete ein Anrufer der Feuerwehr, dass er einen Schwimmer im Rhein, Höhe der...

  • Düsseldorf
  • 15.05.15
Sport
Wasser verbindet - Veranstaltungsplakat zu Wasserwacht-Infoabenden im Wittener Rotkreuzzentrum

„Auf zu neuen Ufern“ – Wittener DRK-Wasserwacht im Aufbau

Die Rotkreuzarbeit an, in und auf dem Wasser ist ein wichtiges Tätigkeitsfeld, dem die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Wittener DRK-Kreisverbandes in den kommenden Monaten besondere Aufmerksamkeit widmen wollen. Der in Witten noch junge Fachdienst sucht „Verstärkung, direkt von Anfang an!“ „Wir suchen interessierte Bürgerinnen und Bürger jeden Alters, die Lust auf ein ehrenamtliches Engagement an, in und auf dem Wasser haben, Teamgeist, soziale Kompetenz und eine gewisse...

  • Witten
  • 24.11.14
  •  1
Überregionales
Am kommenden Samstag findet die Jahresabschluss-Übung der Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Mülheim an der Ruhr am Ruhrstrand Mendener Brücke statt.

Nur eine Übung auf dem Wasser

Die Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Mülheim informiert: "Am kommenden Samstag, 4. Oktober, findet die Jahresabschluss-Übung der Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Mülheim an der Ruhr am Ruhrstrand unterhalb der Mendener Brücke statt. 40 Einsatzkräfte nehmen an der Übung teil, die die gesamte Rettungskette von der Bergung im Wasser bis zur Verletztenversorgung an Land trainieren. Zum Einsatz kommen drei Boote der Wasserwacht. In der Zeit von 12 bis 14 Uhr wird in einem halbstündigen Turnus...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.10.14
Vereine + Ehrenamt

DRK Gladbeck; Baderegeln einhalten

Vernunft und Vorsicht walten lassen beim Baden Angesichts der unverhältnismäßig hohen Zahl der Badetoten am vergangenen Wochenende ruft die DRK-Wasserwacht zur Vorsicht beim Baden auf. Immerhin ist Ertrinken bei Kindern die zweithäufigste Todesursache. „Eltern dürfen am Wasser spielende Kinder, die nicht sicher schwimmen können, keinen Augenblick aus den Augen lassen“, so Andreas Paatz, stellvertretender Bundesleiter der Wasserwacht. „Das gilt auch, wenn das Gewässer durch Wasserretter...

  • Gladbeck
  • 23.07.14
Ratgeber
Tipps für einen schönen und sicheren Badeurlaub gibt die DRK-Wasserwacht

DRK gibt Tipps für einen sicheren Badeurlaub

Endlich Urlaub - und viele Familien fahren ans Wasser. Ertrinken ist bei Kindern aber die zweithäufigste Todesursache. Deshalb gibt die DRK-Wasserwacht praktische Tipps, wie beim Badeurlaub alle gesund und munter bleiben. Immer weniger Kinder können richtig schwimmen, weil Schwimmbäder schließen und an den Schulen zu wenig Schwimmunterricht gegeben wird. Das ist für die DRK-Wasserwacht das größte Problem. Schwimmen lernen ist oberstes Gebot Andreas Paatz, stellvertretender...

  • Gladbeck
  • 16.07.14
Ratgeber
Die Mitarbeiter der DRK-Wasserwacht müssen auch im Ruhrgebiet immer wieder Menschen aus Flüssen, Kanälen oder Seen retten, die sich bei Sprüngen verletzt haben!
3 Bilder

Gesundheitstipps für den Badeurlaub mit Kindern

Der Sommer ist da – und viele Familien fahren ans Wasser. Ertrinken ist bei Kindern aber die zweithäufigste Todesursache. Deshalb gibt die DRK-Wasserwacht praktische Tipps, wie beim Badeurlaub alle gesund und munter bleiben. Schwimmen lernen Immer weniger Kinder können richtig schwimmen, weil Schwimmbäder schließen und an den Schulen zu wenig Schwimmunterricht gegeben wird. Das ist für die DRK-Wasserwacht das größte Problem. Andreas Paatz, stellvertretender Bundesleiter der Wasserwacht,...

  • Wattenscheid
  • 11.07.13
  •  1
Natur + Garten
Die Wassermassen machen den DRK-Einsatz nicht immer einfach
4 Bilder

1.500 Rotkreuz-Kräfte im Einsatz für Hochwasser-Opfer

Das Deutsche Rote Kreuz ist seit dem Wochenende rund um die Uhr im Einsatz für Betroffene des Hochwassers. Das Ende des Einsatzes ist auch bei nachlassendem Regen noch lange nicht abzusehen. Rund 1.500 größtenteils ehrenamtliche Kräfte der DRK-Wasserwacht, der DRK-Bereitschaften und der DRK-Bergwacht sind in allen betroffenen Hochwassergebieten aktiv. Hunderte weiterer Helfer aus den umliegenden Bundesländern stehen bereit, ihre Kollegen in den am schwersten betroffenen Regionen zu...

  • Wattenscheid
  • 05.06.13
  •  1
Vereine + Ehrenamt

DRK: Helmut Storm verabschiedet sich

Zu Wasser hatte Helmut Storm zeitlebens eine gewisse Affinität - und so lag es nahe, den Abschied nach 30 Jahren als Geschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes Mülheim auf dem Wasser zu feiern. Auf einem Schiff der Weißen Flotte lud er Freunde, Kollegen und Geschäftspartner zur letzten Fahrt ein. Zum Deutschen Roten Kreuz fand Helmut Storm bereits als Jugendlicher. Bei einem Unfall konnte er keine Erste Hilfe leisten. Da beschloss er, entsetzt über sich selber, einen Kurs beim DRK...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.05.13
Ratgeber
Abkühlen vor dem Baden ist wichtig!
5 Bilder

Bei Kindern unter 15 Jahren ist das Ertrinken die zweithäufigste Todesursache bei Unfällen!

Häufigste Ursachen: Unterkühlung und die Vernachlässigung der Aufsichtspflicht bei Kindern. Es herrscht Hochbetrieb an Stränden, Binnenseen und in Bädern. Die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes wachen an der Nord- und Ostseeküste und an zahlreichen Stationen an den Seen, Flüssen und Bädern im Binnenland über die Sicherheit der Badegäste. Mit dem Sonnenschein melden die Wachleiter an den Stationen zahlreiche Lebensrettungen und viele...

  • Wattenscheid
  • 15.08.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.