Weltraum

Beiträge zum Thema Weltraum

Natur + Garten
Mit einem Teleskop können die Besucher einen Blick in den Sternenhimmel werfen.

"Faszination Sternenhimmel"
Blick in die Sterne: Sternwarte kann man am Samstag kennenlernen

Bei klarem Himmel steht am Samstag, 18. Januar, von 19 bis 21 Uhr die Himmelsbeobachtung mit den Teleskopen der Sternwarte Hagen im Vordergrund. Auch wird der aktuelle Sternenhimmel mit bloßem Auge und Fernglas beobachtet. Dabei können die Besucher die Sternbilder kennen lernen. Bei bedecktem oder noch zu hellem Himmel präsentiert die Sternwarte den Sternenhimmel per Computersimulation auf einer großen Leinwand in unserem gemütlichen Vortragsraum. Die Mitglieder der Sternwarte stehen den...

  • Hagen
  • 17.01.20
  •  1
Fotografie

Betelgeuse – (Beteigeuze) HR 2061
Betelgeuse könnte zur Supernova werden...

Betelgeuse – (Beteigeuze) HR 2061 Der Riesenstern Betelgeuse wird am Nachthimmel immer dunkler. Astrophysiker spekulieren über eine mögliche Sternenexplosion. (Supernova). Astronomen denken, dass der Stern derzeit in eine Prä-Supernova-Phase eintritt. Dies bedeutet: Im weiteren Verlauf wird dieser kollabieren, und in einer Explosion zerstrahlen. Tritt dies ein, würde Betelgeuse mit dem bloßen Auge ein nicht zu übersehendes Spektakel vollführen und sogar für einige Zeit am Taghimmel sichtbar...

  • Unna
  • 09.01.20
  •  3
  •  1
Fotografie

Der Orionnebel

Orionnebel M42 in Bi-Color (Falschfarbenbild). Canon EOS 700Da mit Optolong L-eNhance-Filter am Q65. Gesamtbelichtungszeit 7 Stunden (Immer 180 Sekunden bei ISO 1600) aus der Stadt Unna heraus.

  • Unna
  • 04.11.19
  •  1
  •  1
Fotografie

Orionnebel M42

Orionnebel M42 in Bi-Color (Falschfarbenbild). Canon EOS 700Da mit Optolong L-eNhance-Filter am Q65. Gesamtbelichtungszeit 3 Stunden aus der Stadt (Unna) heraus.

  • Unna
  • 29.10.19
  •  1
Fotografie

Flaming Star Nebula

Der Flaming Star Nebula ist ein diffuser Nebel im Sternbild Fuhrmann. (Auch IC405). Die bläuliche Färbung (im Bild sehr schwach) des Nebels um AE Aurigae herum beruht auf der enormen Lichtemission des Sterns selbst, dessen Leuchtkraft in etwa dem 30.000-fachen unserer Sonne entspricht. Daher ist der Flaming Star Nebula sowohl Emissionsnebel (rot) als auch Reflexionsnebel (blau).

  • Unna
  • 13.10.19
Fotografie

Flaming Star Nebula

Der Flaming Star Nebula ist ein diffuser Nebel im Sternbild Fuhrmann. (Auch IC405). Die bläuliche Färbung (im Bild sehr schwach) des Nebels um AE Aurigae herum beruht auf der enormen Lichtemission des Sterns selbst, dessen Leuchtkraft in etwa dem 30.000-fachen unserer Sonne entspricht. Daher ist der Flaming Star Nebula sowohl Emissionsnebel (rot) als auch Reflexionsnebel (blau).

  • Unna
  • 13.10.19
Fotografie

Region IC 434 mit dem Pferdekopfnebel…

IC 434 In der Region um IC 434 befindet sich unter anderem der Flammennebel NGC 2024 und rechts daneben der Pferdekopfnebel B33. Der Pferdekopfnebel ist ein Dunkelnebel, eine Staubwolke, die vor dem Emissionsnebel IC 434 steht und ihn abdunkelt. IC 434 leuchtet im roten Licht des einfach ionisierten Wasserstoffes. Der helle Stern rechts neben NGC 2024 ist Alnitak. Alnitak ist der linke der drei Sterne im Gürtel des Orion und über 810 Lichtjahre von uns entfernt. Region IC 434 mit dem...

  • Unna
  • 07.10.19
  •  1
  •  1
Fotografie

Projekt-Skyrider: Mission 6 - Der Film

Projekt-Skyrider: Mission 6 Unser Ziel ist die Beförderung einer Nutzlast (Kamera etc.) mit Hilfe eines Wetterballons in min. 30 km Höhe. Sichere Landung und die Bergung der Nutzlast. Auswertung in Form eines Filmprojektes in Full-HD. Der Ballonstart erfolgte am 07.09.2019 um 14.01 MESZ vom Segelflugplatz Kamen-Heeren (NRW). Die Skyrider-Sonde erreichte eine Höhe von 34.435,7 Meter. Es wurden Temperaturen von +24°C bis -42,7°C überwunden. Skyrider 6 landete sicher an einem...

  • Unna
  • 03.10.19
  •  2
  •  1
Natur + Garten
7 Bilder

An der Limbecker Straße
"Weltraumspielplatz" in Lütgendortmund eröffnet

Ein Paradies für kleine Astronauten: Der Spielplatz an der Limbecker Straße ist nach seiner Umgestaltung als „Weltraumspielplatz“ feierlich wieder eröffnet worden. Kinder der Holte Grundschule hatten für die Eröffnung eigens „Planetenlieder“ einstudiert. An der Planung des Spielplatzes waren Kinder über das Schülerparlament der benachbarten Holte Grundschule von Anfang an beteiligt – das Motto „Weltraumspielplatz“ geht auf ihre Wünsche zurück. So gibt es nun eine sechs Meter hohe...

  • Dortmund-West
  • 01.03.19
Ratgeber
Am Samstag, 13. Oktober, von 19 bis 21 Uhr findet bei klarem Himmel die Himmelsbeobachtung mit den Teleskopen der Sternwarte Hage statt.

Blick in die Unendlichkeit: Sternwarte Hagen lädt Samstag zur Himmelsbeobachtung

Am Samstag, 13. Oktober, von 19 bis 21 Uhr findet bei klarem Himmel die Himmelsbeobachtung mit den Teleskopen der Sternwarte Hage statt. Auch wird der aktuelle Sternenhimmel mit bloßem Auge und Fernglas beobachtet. Dabei können Sie u.a. die Sternbilder kennen lernen. Bei bedecktem oder noch zu hellem Himmel präsentieren wir Ihnen den Sternenhimmel per Computersimulation auf einer großen Leinwand in unserem gemütlichen Vortragsraum. Unsere Mitglieder stehen Ihnen auch für einen ausführlichen...

  • Hagen
  • 09.10.18
Natur + Garten

Die Andromeda-Galaxie (M31)

Alle Jahre wieder… Kommt der Spätsommer wimmelt es auf Facebook und in diversen Foren nur so von Bildern der Andromedagalaxie. Die Andromeda-Galaxie (M31) ist mit einem Halo-Durchmesser von ca. einer Million Lichtjahren das größte und mit einer Gesamtmasse von 198 bis 407 Milliarden Sonnenmassen eines der beiden schweren Mitglieder der Lokalen Gruppe von Galaxien. Der Durchmesser der sichtbaren Scheibe beträgt etwa 150.000 Lichtjahre. Unsere Milchstraße hat einen Durchmesser von ca....

  • Unna
  • 13.09.18
  •  1
  •  7
Natur + Garten

Nur noch bis Ende September: Sonnenbeobachtung an der Volkssternwarte Hagen

Von April bis September ist die Sternwarte Hagen zweimal im Monat sonntags für Besucher geöffnet. Bei klarem Himmel steht dann die Beobachtung der Sonne mit zwei speziellen Teleskopen im Vordergrund. Mit diesen kann man die Sonne gefahrlos beobachten und z.B. die berühmten Sonnenflecken sehen. Auch beobachten wir mit einen speziellen Filter, der nur das Wasserstoff-Licht, den sogenannten "H-Alpha-Bereich" durchlässt, und bestaunen gigantische Gasausbrüche (Protuberanzen) am Sonnenrand und...

  • Hagen
  • 24.08.18
Natur + Garten

Die „Knochenhand“ NGC 6992… (In Bi-Color)

Der Cirrusnebel (engl. Veil nebula) ist eine Ansammlung von Emissions- und Reflexionsnebel, die sich in einer Entfernung von ca. 1500 Lichtjahren im Sternbild Schwan befindet. Sie sind zusammen der Überrest einer Supernova, die vor ca. 18000 Jahren stattfand. Der Nebel setzt sich aus den Teilen NGC 6960, NGC 6974, NGC 6979, NGC 6992, NGC 6995 und IC 1340 zusammen. Aufbenommen (über 6 Stunden) mit Schmalbandfilter Ha und OIII von Unna-Königsborn aus. Weitere...

  • Unna
  • 08.08.18
  •  1
  •  3
LK-Gemeinschaft

Eine Reise ohne Wiederkehr zum roten Planeten

Im Jahre 2023 wollen vier Astronauten der Mission “Mars One” die Erde für immer verlassen. Es ist das Ziel von Mars One, eine menschliche Siedlung auf dem Mars zu etablieren. Nach jahrelangem Training werden zwei Frauen und zwei Männer die siebenmonatige Reise zum roten Planeten antreten. Der Mars soll das Sprungbrett der Menschheit auf ihrer Reise ins Universum werden. Die US-Raumfahrtbehörde NASA und die Europäischen Weltraumorganisation (ESA) halten diese Pläne hinsichtlich der...

  • Hattingen
  • 31.05.17
  •  8
  •  5
Überregionales
Abflug über die Stadtmitte. Rechts unterhalb der Kapsel ist als helle Fläche gut das Parkdeck des Monheimer Tors auszumachen, links, etwas höher und noch halb durch die Kugel verdeckt, der Monbag-See.
2 Bilder

Monheimer Kinder schickten Grüße in den Weltraum

Es war im wahrsten Sinne des Wortes das Stadtfest-Highlight 2017. Monheims jüngste Bewohnerinnen und Bewohner schickten aus der "Hauptstadt für Kinder" Audio-Botschaften mit ihren Träumen, Wünschen und vielen herzlichen Einladungen an die erhofften außerirdischen Mithörer in Richtung Weltraum - Tipps für die Anreise der willkommenen Gäste inklusive. Passend zum diesjährigen Stadtfest-Motto "Einmal Weltraum und zurück" hatten rund 1500 Kinder in Monheims Kindertagesstätten und Grundschulen...

  • Monheim am Rhein
  • 30.05.17
  •  1
Überregionales
Mitten in der Innenstadt beginnt am letzten Mai-Wochenende eine spannende Reise in fremde Galaxien. Unter dem Motto „Einmal Weltraum und zurück“ feiert Monheim vom 26. bis zum 28. Mai das 8. Stadtfest.

Sky Shooter und Darth Vader im Berliner Viertel

Einmal Weltraum und zurück - bei dem Motto des achten Monheimer Stadtfestes fehlt auch das Berliner Viertel nicht. Stadtteilmanager Georg Scheyer hat ein buntes Programm zusammengestellt. Am Sonntag, 28. Mai, warten von 11 bis 18 Uhr allerlei Überraschungen auf der Friedrichstraße und dem Ernst-Reuter-Platz auf die Besucher. Da wäre zum Beispiel der Sky-Shooter. Die 20 Meter hohe Aluminiumkonstruktion ermöglicht bis zu vier Teilnehmern unabhängig voneinander hoch in den Himmel zu...

  • Monheim am Rhein
  • 24.05.17
LK-Gemeinschaft
Bürgermeister Daniel Zimmermann (r.), die Citymanagerinnen Romy Klaubert (l.) und Katja Schott (2.v.l.) Marke-Monheim-Geschäftsführer Sebastian Bünten (3. v. l.) sowie weitere Partner und Vertreter der Einzelhandels-Gemeinschaften freuen sich auf das 8. Monheimer Stadtfest.

Monheimer Stadtfest: "Einmal Weltraum und zurück"

Mondlandschaft vor dem Rathaus, visuelle und akustische Botschaften aus 40 Kilometern Höhe, UFO-Baustelle, Space-Shuttle-Riesenrutsche, Star-Wars-Filmfiguren - das sind nur ein paar Stichworte aus einem Stadtfestprogramm, das in Staunen versetzt. Vom 26. bis 28. Mai hebt Monheim ab. Unter dem Titel "Einmal Weltraum und zurück" wird auf einem 30000 Quadratmeter großen Festgelände gefeiert. Von Elfie Steckel "Raumfahrt und Zukunftsträume sind unser Thema beim 6. Stadtfest, und dazu haben...

  • Monheim am Rhein
  • 08.05.17
  •  1
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Zwerggalaxie E 160d

ist ein extragalaktisches Sternsystem, dass an Leuchtkraft heftig abnimmt. So kann es sein, dass schon in den nächsten Stunden nach Planckzeit kein warmes Licht mehr zu messen ist. Nutzen Sie die Zeit!

  • Essen-Ruhr
  • 29.03.17
  •  7
  •  2
Natur + Garten
4 Bilder

Krippen gibt es nicht nur in Bethlehem, sondern sogar im Weltall

In der Kesseler Volkssternwarte blicken Jung und Alt zu den Sternen: Es ist nur eine kleine Einstellungssache und dauert nur wenige Minuten. Wenn Thorsten Zeiger das 14 Zoll Schmidt-Cassegrain Teleskop mit über 3,5 Metern Brennweite gen Himmel richtet, die Luke des Hauses öffnet und die entsprechenden Koordinaten eingibt, dann hat der Betrachter das Gefühl, plötzlich mitten im All zu sein. Das Gocher Wochenblatt begibt sich in der Volkssternwarte in Kessel, am Scharsenweg auf Spurensuche....

  • Goch
  • 23.12.16
Kultur

Frage der Woche: Warum sollten wir den Mars besiedeln?

Es ist zweifellos eine der größten Visionen der Menschheit, die der Niederländer Bas Lansdorp mit seinem Projekt "Mars One" verfolgt. Bis zum Jahr 2027 will der Begründer der Stiftung eine Kolonie auf unserem Nachbarplaneten gründen. Für den ersten Flug suchten die Pioniere vier Besatzungsmitglieder, die den Rest ihres Lebens auf dem roten Planeten verbringen wollen. Ein Rückflug ist nämlich nicht geplant, da bereits der Hinflug rund ein Jahr dauern wird. Vorausgesetzt, es läuft alles nach...

  • 10.11.16
  •  43
  •  5
Natur + Garten

Die Plejaden über Unna...

Die Plejaden M45 (auch Siebengestirn oder Sieben Schwestern genannt) sind ein offener Sternhaufen, der mit bloßem Auge gesehen werden kann. Im Messier-Katalog hat er die Bezeichnung M45. Die Plejaden sind Teil unserer Galaxie, der Milchstraße. Aufnahme vom 09.12.2015 und 31.10.2016. Gesamtbelichtungszeit 5,6 Stunden. 14x420 Sekunden bei ISO 200. 18x300 Sekunden bei ISO 400. 37x240 Sekunden bei ISO 800. Canon EOS 60Da mit Idas LP1 Filter am TS Q65 Teleskop (420mm). Nachgeführt mit...

  • Unna
  • 02.11.16
  •  1
  •  7
Überregionales
7 Bilder

Projekt-Skyrider Mission 4 erfolgreich abgeschlossen!

Das Ziel, vom Projekt-Skyrider, ist die Beförderung einer Nutzlast (Kamera etc.) mit Hilfe eines Wetterballons in mind. 30 km Höhe. Sichere Landung und die Bergung der Nutzlast. Auswertung in Form eines Filmprojektes in HD. Am 04.06.2016 erfolgte der 4. Stratosphärenflug der Skyrider-Kapsel. Unterstützt wurde Projektstarter Roland Störmer von einem hervorragenden Team. Bestückt war die Kapsel mit drei Film- und einer Fotokamera sowie einem Bordcomputer für verschiedene Messungen. Die genaue...

  • Unna
  • 05.06.16
  •  2
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.