Werksschließung

Beiträge zum Thema Werksschließung

Politik
GFL-Fraktionschef Johannes Hofnagel: "Das Auftreten des Eigentümers war skandalös."

Schlechter Stil
GFL bedauert Caterpillar-Schließung

Die GFL-Ratsfraktion bedauert zutiefst die ankündigte Werksschließung von Caterpillar. Der Verlust von rund 500 Arbeitsplätzen allein in Lünen sei ein schwerer Schlag für die Beschäftigten, deren Familien und die Stadt. Als völlig unangemessen kritisiert die GFL das Gebahren der amerikanischen Muttergesellschaft mit Sitz in Illinois/USA. Das führende Management habe eilig, ohne jede Empathie für die Belegschaft und ohne die erforderliche Vorbereitung für die Belegschaft, das Aus in Lünen...

  • Lünen
  • 12.03.20
Politik

Werksschließung ist vorerst vom Tisch
Kennametal bleibt am Standort Essen

Der amerikanische Konzern Kennametal Widia Produktions GmbH & Co. KG bleibt als Standort in Essen erhalten. Der amerikanische Mutterkonzern hatte im Juli des letzten Jahres angekündigt, den Produktions- und Logistikstandort schließen zu wollen. Davon betroffen wären auch rund 400 Arbeitsplätze gewesen. "Mit vereinten Kräften haben wir uns für den Erhalt des Widia-Standortes in Essen eingesetzt", so Oberbürgermeister Thomas Kufen. "Der Erhalt des Standortes ist eine gute Nachricht für die...

  • Essen-West
  • 09.01.20
Politik

Hiobsbotschaft für Stahlarbeiter
Harte Sanierung-ThyssenKrupp Steel streicht in Bochum 1200 Arbeitsplätze

Bei der Betriebsversammlung von Thyssenkrupp Steel im RuhrCongress wurde heute rund 1500 Mitarbeitern des Werks an der Essener Straße mitgeteilt, dass in den nächsten Jahren am Standort Bochum rund 1200 Stellen eingespart werden sollen. Dies geschieht im Zuge von harten Umstrukturierungsplänen , die der Konzern bereits angekündigt hatte: Insgesamt will ThyssenKrupp 6000 Stellen abbauen, allein 4000 in Deutschland. Das Werk an der Castroper Straße soll geschlossen werden, allein an diesem...

  • Bochum
  • 11.12.19
  •  1
Politik
Müller schließt Nadler
5 Bilder

NADLER und PROTESTE

Nadler-Homann-Müller: Durch den gnadenlosen Wettbewerb und gewinnorientierten Konkurrenzkampf, soll das Bottroper Werk Nadler und 3 weitere Standorte bis 2020 geschlossen werden, wovon insgesamt 1.500 Beschäftigte betroffen wären. Für Bottrop bedeutet das den Verlust von 200 Arbeitsplätzen, in Floh-Seligenthal fallen 60 Arbeitsplätze weg und in Niedersachsen im Kreis Osnabrück sollen im Stammwerk Dissen und im Werk Lintorf alleine mehr als 1.000 Arbeitsplätzen vernichtet werden. Wir...

  • Bottrop
  • 30.04.17
Politik
Im März kam es zu einem mehrtägigen Produktionsstopp bei Johnson Controls in Bochum. Nun ist ganz Schluss. Foto: IG Metall

Ein Ende mit Ansagen nach Opel-Aus bei Johnson Controls

Ein Ende mit Ansage. Der Automobilzulieferer Johnson Controls macht im Frühjahr 2017 sein Bochumer Werk an der Hüttenstraße dicht. Es ist eine Spätfolge der Opel-Werksschließung im Dezember 2014. Die hiesige Produktion von Sitzen hatte nach Bochumer Opel-Aus bereits deutlich weniger Auftragsvolumen und produzierte nur noch das Gestühl für den aktuellen Ford Fiesta. Der läuft im kommenden Jahr aus, ein Nachfolgegeschäft konnte das Management nicht generieren. Die Schließung betrifft auch die...

  • Bochum
  • 26.08.16
  •  2
Politik
So soll die Fläche von Werk I aufgeteilt werden: Links vom Opelring abzweigend die Zufahrt direkt auf das Verwaltungsgebäude zu. Ein Kreisel verteilt dort die  Straßen. Die größte Fläche im unteren Bereich ist für eine lärmintensive Nutzung vorgesehen. Die beiden Grünzüge sind gut erkennbar, im unteren ist die Straßenbahn vorgesehen.
4 Bilder

Opel-Werk I: Ab April folgen auf Pläne die Kräne

Stille in den leergeräumten Hallen des einstigen Opel-Werk I in Laer. Stille auch drumherum, weil eine juristische Auseinandersetzung den weiteren Abriss bis Anfang April verzögert. Dennoch treiben das städtische Planungsamt, sowie die eigens zur Vermarktung gegründete „Bochum Perspektive 2022“ die Planungen für das insgesamt rund 70 Hektar umfassende Grundstück voran. Wesentliche städtebauliche Grundzüge der Planung sind zu erkennen. Die südlich gelegenen Bauflächen (14 Hektar) sind für...

  • Bochum
  • 13.01.16
  •  2
Politik
Clarissa Bader, Erste Bevollmächtigte IG Metall Hattingen-Gevelsberg, erfuhr die traurige Botschaft erste eine halbe Stunde vor der Belegschaft

QINT Hattingen wird geschlossen: 135 Menschen verlieren ihren Job

Die QINT GmbH, Am Walzwerk 11, soll geschlossen werden. Die Geschäftsführung informierte die IG Metall eine halbe Stunde vor der Information für die Belegschaft. Das Unternehmen soll möglichst schnell abgewickelt werden. „Zeitnah“ verlieren 115 Mitarbeiter sowie zwanzig Leiharbeiter ihre Arbeit. Wie die Erste Bevollmächtigte der IG Metall, Clarissa Bader, mitteilte sei die Belegschaft völlig überrascht worden. „Es gab zwar Probleme und die Auftragslage war nicht so gut, wie sie hätte sein...

  • Hattingen
  • 01.09.15
  •  1
Politik
Luidger Wolthoff (Leiter der Agentur für Arbeit, links) und Hermann Oecking (Geschäftsführer von TÜV NORD Transfer) wollen den ehemaligen Opel-Mitarbeitern die Türen auf dem Arbeitsmarkt öffnen.
55 Bilder

„Jeder Ex-Opelaner ist nun ein Einzelkämpfer!“

Das Gefühl, Teil ihres bekannten Kollegenkreises zu sein, konnten 2 500 ehemalige Mitarbeiter des Opel-Werks Bochum am Donnerstag letztmals erleben. Im RuhrCongress fand die Auftaktveranstaltung der Transfergesellschaft statt. „Jeder Ex-Opelaner ist nun ein Einzelkämpfer“, betonte Luidger Wolthoff, Leiter der Agentur für Arbeit. 2 500 Beschäftigte des Autobauers im hiesigen Werk wechselten zum 1. Januar in die Transfergesellschaft von TÜV NORD Transfer. Weitere 150 Kollegen, derzeit noch...

  • Bochum
  • 08.01.15
  •  2
  •  1
Politik
Das Opel Werk I in Laer: Die Presswerkzeuge stehen bereits still, der letzte Zafira ist auf dem Weg durch den Produktionsprozess. Mit diesem Fahrzeug endet am Freitag nach 52 Jahren die Automobilfertigung in Bochum. Fotos: Archiv

Letzter Bochumer Opel in der Produktion

Schon seit Freitag stehen die Presswerkzeuge im Werk I still. Die Karosserieteile des letzten Bochumer Opel sind produziert, am Freitag wird der Zafira vom Band rollen. Es endet eine Ära, unter höchst unerfreulichen Umständen. Der Ausbau der Presswerkzeuge hat begonnen. So etwas passiert immer, wenn es einen Modellwechsel gibt, ein neues Fahrzeug in den Startlöchern steht. Dann folgt üblicherweise der Einbau neuer Werkzeuge, in Laer folgt das Ende der Fertigung. Und wieder einmal – zum...

  • Bochum
  • 01.12.14
  •  4
  •  1
Politik

Weil die Rendite nicht reicht, soll die Druckerei platt gemacht werden

Letzte Woche standen sie protestierend vor der Reinoldikirche, vom Strom der Passanten fast unbeachtet, die Kollegen der ehemaligen Druckerei Busche. Es geht um ihre Arbeitsplätze: Die Firmeninhaber planen, das Werk bis Mitte des Jahres dicht zu machen. Die 67 MitarbeiterInnen sollen, bis auf wenige Ausnahmen vielleicht, auf die Straße gesetzt werden. Busche war mal ein Dortmunder Traditionsbetrieb, ursprünglich an der Kaiserstrasse ansässig. Dann wurde die Druckerei verkauft, an einen...

  • Dortmund-Süd
  • 09.04.14
Politik

Presserklärung Betriebsrat Johnson Controls Bochum

Ich dokumentiere hier eine Presseerklärung des Betriebsrates der Firma Johnson Controls Objekt Bochum GmbH & Co. Kg vom 05.02.2014 zur geplanten Teilbetriebsschließung des Bochumer Standortes: Am Montag den 3. Februar2014 hat die Unternehmensleitung den Wirtschaftsausschuss eine geplante Teilstillegung des Bochumer Standortes mitgeteilt. Sie wollen hierzu mit dem Betriebsrat schnelle Verhandlungen über einen Sozialplan und Interessensausgleich führen. Dazu erklären wir folgendes: Der...

  • Bochum
  • 07.02.14
  •  2
  •  2
Politik
Werner Günther am Mikrophon

Offener Brief! An den Vorstand der Adam Opel AG - Wir Opelrentner leben Opel!

Offener Brief! An den Vorstand der Adam Opel AG Wir Opelrentner sind nicht der Betriebsrat, wir wissen uns zu wehren. Ich habe meine Rentennachzahlung zwar sofort bekommen, da ich aber kein käuflicher Mensch bin werde ich selbstverständlich an der Seite meiner Ex Kollegen stehen. Tausende von Rentnern, teils über 80 Jahre alt, haben überhaupt kein Verständnis dafür, dass wenige privilegierte Rentner pünktlich ihre 1% Rentenerhöhung bekommen haben, andere normale Menschen aber teils...

  • Bochum
  • 20.09.13
  •  6
Überregionales
Unter den Mitarbeitern machte sich rasch Empörung breit. Foto: IGBCE

RHI Didier Werk wird geschlossen: Schließungsabsicht bringt Belegschaft auf die Palme

Den 122 Beschäftigten des RHI Didier Werkes in Duisburg-Hochfeld, das Feuerfest-Produkte für die Industrie herstellt, ist vom Vorstand der RHI am 3. Mai mitgeteilt worden, dass das Werk geschlossen wird. Dieses geht aus einer Mitteilung der IG BCE hervor. Weiterer Bericht hier Mit der Umsetzung soll bereits im Juni begonnen werden, heißt es. Ginge es nach dem Willen des Vorstandes, soll es am Jahresende kein Werk RHI Didier in Duisburg mehr geben. Uwe Verwohlt, stellvertretender...

  • Duisburg
  • 07.05.13
Politik

Nächstes Sorgenkind: ThyssenKrupp AG

Obwohl Begriffe wie „Werksschließung“ durch die Medien geisterten, wurde davon streng genommen nichts gesagt auf der Versammlung des Gesamtbetriebsrates / der Betriebsräte-Arbeitsgemeinschaft der ThyssenKrupp Steel Europe am vergangenen Freitag. Trotzdem bleibt die Lage angespannt, denn das Werk in Gelsenkirchen wird verkauft und das Werk in Bochum soll der TK Steel Europe zurückgeführt werden. Was das genau für die Mitarbeiter der hiesigen Werke bedeutet, ist noch unklar - daher die...

  • Gelsenkirchen
  • 13.02.13
  •  3
Politik
Nach dem Stracke-Rücktritt macht sich Betriebsratsvorsitzender Rainer Einenkel große Sorgen um den Opel-Standort Bochum.

Nach Stracke-Rücktritt: Neue Sorgen um den Opel-Standort Bochum

"Wir erwarten, dass der neue Opel-Vorstand die begonnenen Gespräche weiterführt und die Vorschläge sachlich prüft. Wir werden darauf achten, dass bestehende Zusagen und Verträge eingehalten werden", so der Bochumer Betriebsratsvorsitzender Rainer Einenkel nach dem Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden Karl-Friedrich Stracke. Nach dem Rücktritt von Opel-Chef Stracke ist für die Belegschaft entscheidend, dass der dringend notwendige Wachstumskurs umgesetzt wird und keine Kahlschlagpolitik...

  • Bochum
  • 13.07.12
  •  2
Politik
Weithin sichtbar ist das Zeichen der Solidarität mit den Opelanern.

Unübersehbares Bekenntnis für das Opel-Werk Bochum

Fünf „Bochumer Jungs“ – „Tatort“-Kommissar Dietmar Bär, „Lindenstraßen“-Ikone Joachim-Hermann Luger, Grimme-Preis-träger Armin Rohde, Ex-Nationalspieler Paul Freier und Jens Todt, Sportvorstand des VfL Bochum 1848 – treten gemeinsam für die Zukunft des Bochumer Opel-Werks ein, dem nach 2016 das Aus droht. Die Idee zu dieser Plakataktion stammt von der IHK Mittleres Ruhrgebiet und wurde mit Unterstützung der Stadt Bochum umgesetzt. Neun mal 13 Meter groß – nur einen Steinwurf vom Bochumer...

  • Bochum
  • 13.07.12
Politik
Ist es für das Bochumer Werk zu spät? Foto: Molatta
2 Bilder

Astra wird ab 2015 nicht mehr in Deutschland gebaut - Steht das Werk Bochum vor dem Aus?

Die ersten Würfel bei Opel sind gefallen. Der Astra wird ab 2015 nicht mehr in Deutschland produziert. „Die nächste Generation des Opel Astra wird in den Werken im britischen Ellesmere Port und im polnischen Gliwice produziert“, das gab Opel am Donnerstag bekannt. Damit rückt das Aus für das Bochumer Opel-Werk immer näher. Der Bochumer Betriebsrat hatte gehofft, dass das neue Modell ab 2015 in Bochum gebaut wird. „Wer hören will, kann sehr genau hören, was das bedeutet. Hier wird erneut der...

  • Bochum
  • 17.05.12
  •  2
Politik
Betriebsratsvorsitzender Rainer Einenkel (r.) und sein Stellvertreter in dem neuen T-Shirt "Wir bleiben Bochum!"
18 Bilder

Opel-Betriebsratschef: „Wir sind frech: Mit unserem Lohnverzicht die Jobs retten!“

„Schließt das Werk Bochum verliert man nicht nur Marktanteile. Das wird die Marke Opel nicht überleben“, so der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel nach der Betriebsversammlung im RuhrCongress. 2.500 Opelaner kamen am Samstag zusammen, um gemeinsam mit NRW-Arbeitsminster Guntram Schneider die schwierige Lage des Unternehmens und die drohende Werksschließung zu diskutieren. „Es war eine von großem Selbstbewusstsein getragene kämpferische Stimmung. Bisher konnten wir schon sechsmal...

  • Bochum
  • 02.04.12
  •  1
Politik

Statement von Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz zu Schließungsgerücht Opel Bochum

„Die erneuten Gerüchte über die Schließung des Opel Werkes in Bochum verwundern mich. Schließlich ist das Werk in Bochum sehr gut, flexibel und zukunftsfähig aufgestellt. Es besitzt – auch im internationalen Vergleich – eine hohe Produktivität, Auslastung und Wettbewerbsfähigkeit. Die Gerüchte zu einer möglichen Werksschließung sind für mich daher sachlich nicht nachvollziehbar. Die Stadt Bochum und ich als Oberbürgermeisterin tun alles, um das Opel-Werk zu sichern und ihm eine tragfähige...

  • Bochum
  • 23.03.12
  •  1
Politik

300 unnötige Arbeitslose

Friesland-Campina... In Kehrum ist der Bär los. Die Geschäftsleitung will eine Molkerei schließen, die eigentlich gut liegt, sehr rentabel ist und außerdem ca 300 Arbeiter beschäftigt. Ich arbeite selber dort seit ca 10 Monaten. Vor 7 Monaten kam dann die Nachricht, die mir das Herz stocken ließ: Der Standort in Kehrum wird zum 30.06.2011 geschlossen. Ich bin ziemlich unqualifiziert und hab mich von einem Lohn auf Sozialhilfeniveau bis auf einen richtig guten Lohn hochgearbeitet. Ich hab...

  • Kalkar
  • 26.06.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.