Westerwald

Beiträge zum Thema Westerwald

Vereine + Ehrenamt
Die Werdener hatten sichtlich Spaß.

WTB-Wanderer auf Tour in Waldbreitbach

19 ehemalige Langläufer der Leichtathletikabteilung des WTB fuhren zusammen mit ihren Partnern zum Wandern nach Waldbreitbach. Bereits zum 11. Mal fand dieses Wanderwochenende nun statt. Das Wetter war den Werdenern wohl gesonnen und unter der Leitung von Udo Brandt und HeiJo Feuser überprüften die emsigen Wanderer, zu was sie körperlich noch in der Lage sind. Und das war für eine Gruppe mit einem Altersdurchschnitt von 73 Jahren eine Menge. Besonders Senior Franz hielt sich äußerst tapfer....

  • Essen-Werden
  • 13.09.18
LK-Gemeinschaft
Zur Übergabe eines neuen Einsatzfahrzeuges an die Freiwillige Feuerwehr Neuhochstein reiste jetzt eine fünfköpfige Delegation des Löschzuges Brauck der Feuerwehr Gladbeck in den Westerwald.

Gladbecker Wehrleute gratulierten zur Fahrzeugübergabe

Gladbeck. Erneut zu Gast in Rheinland-Pfalz war jetzt eine fünfköpfige Delegation des Löschzuges Brauck der Feuerwehr Gladbeck. Damit folgte die Gruppe um Unterbrandmeister Thomas Pollak einer Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Neuhochstein. Denn in dem kleinen Ort im Westerwald konnten die dortigen Wehrleute ihr neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) endlich in Empfang nehmen. Den Kauf des Kleinbusses hatte die Ortswehr aus eigenen Mitteln finanziert und den erforderlichen...

  • Gladbeck
  • 07.06.18
Vereine + Ehrenamt
Raus aus dem Asphaldschungel, rein in die wirkliche Natur. Auch im letzten Jahr gab‘s wieder eine Menge zu erleben im Zeltlager der St. Georg-Gemeinde.

Zelturlaub mit St. Georg: Natur pur statt Asphaltdschungel

Ferien, Natur und Gemeinschaft: Für Jungs im Alter von neun bis 15 Jahren ist dieser Dreiklang für zwei Wochen wieder viel spannender, als das neueste Handy zu haben oder am Computer zu sitzen. In der Zeit vom 21. Juli bis zum 6. August (zweite Sommerferienhälfte) schlägt das Zeltlager der Pfarrgemeinde St. Georg seine Zelte im Westerwald auf, im Örtchen Gemünden. Dann stehen wieder ereignisreiche 16 Urlaubstage auf dem Programm - voller Abenteuer, die ein Zelturlaub samt Lagerfeuerromantik...

  • Marl
  • 29.01.15
  •  2
Sport
Karl und Peter Roch nach ihrer Zieldurchfahrt in Betzdorf.

Samba in Betzdorf

Mountainbiker im Westerwald erfolgreich Am letzten Augustsonntag nahmen Peter und Karl Roch vom RSV Blau-Gelb Oberhausen nach der langen Sommerferienpause wieder an einem CC-Rennen teil. Diesmal ging es zum 5. Lauf des NRW-Cups ins Rheinland-Pfälzische Betzdorf an der Sieg. Da der Start ihres Rennens über 88 Minuten bereits um 9.30 Uhr war, ging es schon sehr früh mit dem Auto Richtung Westerwald. In Betzdorf angekommen wurde sich schnell angemeldet und eine Proberunde im leichten Regen...

  • Oberhausen
  • 02.09.14
Überregionales
Die Materborner Sankt-Georg-Pfadfinder besuchten ein internationales Lager im Westerwald.

Materborner Pfadfinder besuchten internationales Lager

Pfingsten in Westernohe/Westerwald – auf dem Gelände des Bundeszentrums der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg DPSG, dass ist der Traum eines jeden deutschen Georgspfadfinders. Dieser wurde in diesem Jahr für die Pfadfinderinnen und Pfadfinder des DPSG Stammes St. Georg Materborn wahr. Zusammen mit mehr als 4.000 Pfadfindern aus 211 Stämmen Deutschlands, und mit englischen, französischen, südafrikanischen, bolivianischen, tschechischen, polnischen Pfadfindern, verbrachten die 25 Kinder und...

  • Kleve
  • 13.06.14
Natur + Garten
Blick in die Mettelshahner Schweiz im Wiedtal.

5. Geburtstag Westerwald-Steig

Am 25. August 2013 feiert der Westerwaldsteig den 5. Geburtstag auf dem Markplatz in Waldbreitbach im idyllischen Wiedtal. Dort erwartet Wanderfreunde ein abwechslungsreiches Wanderevent von geführten Sternwanderungen über ein interessantes Bühnenprogramm (moderiert von Reiner Meutsch) bis hin zu leckeren regionalen Spezialitäten sowie informativen Ständen. Für die Kleinsten gibt es eine Hüpfburg, Kinderschminken, einen Imkerschaukasten und Kistenklettern. Bei einer Wanderung mit...

  • Düsseldorf
  • 20.08.13
Kultur
Das ehemalige Kloster Ehrenstein.
12 Bilder

Mein Wandertipp: Wandern im Wiedtal

Diese Wanderung führte uns in den Westerwald und ins schöne Wiedtal. Seit fünf Jahren gibt es dort den Erlebnispfad "Westerwaldsteig", der teils über abenteuerliche Wege führt. Start und Ziel unserer Wanderung war das Kloster Ehrenstein mit der gleichnamigen Burgruine bei Neustadt an der Wied. Wir haben diese Rundwanderung dem Buch "Tippeltouren" von Peter Squentz entnommen, die Wanderung ist aber auch als Tippeltour 294 im Kölner Stadt-Anzeiger erschienen. Die Wanderung führte uns auf dem...

  • Düsseldorf
  • 14.08.13
  •  1
Kultur

Baureihe 798 - Schienenbus

Bezeichnung: VT 98 (Baureihe 798) Wann fotografiert: Februar 2013 Wo fotografiert: Betzdorf Beschreibung: vierteilige Schienenbusgarnitur der Eifelbahn auf Sonderfahrt in den Westerwald 1950 erhielt die Deutsche Bundesbahn die ersten "Schienenbusse" (VT 95). Die Schienenbusse machten sich schnell einen Namen als "Nebenbahnretter". Dabei waren die Schienenbusse mit 90 km/h Höchstgeschwindigkeit alles andere als lahm. Seinen Beinamen "Roter Brummer" erhielt er vom typischen lauten...

  • Düsseldorf
  • 14.02.13
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Fotohalt in Schutzbach auf der Daadetalbahn.
17 Bilder

Schienenkreuzfahrt in den Westerwald

Am Samstag startete die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte - DGEG zu einer Fotofahrt in den Westerwald. Zum Einsatz kam eine vierteilige Schienenbuseinheit der Eifelbahn aus Linz am Rhein. Rund 100 Eisenbahnfans nahmen an dieser winterlichen Sonderfahrt teil. Von Hagen ging es über Wuppertal und Düsseldorf weiter auf der "Rheinischen Eisenbahn" über Hilden, Immigrath und Opladen nach Köln-Deutz. Dort hielt der Schienenbus da, wo sonst nur die ICE-Züge stoppen. Über die Siegstrecke...

  • Düsseldorf
  • 03.02.13
  •  2
Ratgeber
Der Wolf, wie er im Westerwald gesichtet und fotografiert wurde. Foto: Stadler
2 Bilder

Wölfe bald auch in NRW?

Vor einigen Wochen wurde im Westerwald ein wolfsähnliches Tier fotografiert. Jetzt wurde es von Fachleuten bestimmt. Nach Einschätzung des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) handelt es sich tatsächlich um einen Wolf. Die Beobachtung wurde nur 17 Kilometer von der Grenze zu Nordrhein-Westfalen gemacht - eine Entfernung, die für einen Wolf überhaupt kein Problem darstellt. Experten sagen, dass die Tiere ohne Mühe bis zu 75 Kilometer am Tag zurücklegen. NABU-Wolfsexperte Markus Bathen geht...

  • Essen-Nord
  • 27.03.12
  •  12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.