Wettbewerb

Beiträge zum Thema Wettbewerb

Kultur
5 Bilder

DEPECHE
Förderpreis der Gruppe 48 für Jugendliche und Jungautoren 2022

Die Ausschreibung zum Wettbewerb endet am 15.06.2022. Beteiligen können sich alle deutschsprachigen Autoren der Altersgruppe 15-30. Einzureichen sind Kurzsgeschichten von max. 10.000 Zeichen (keine Untergrenze). Die Texte können veröffentlicht und unveröffentlicht sein. Das Preisgeld beträgt insgesamt 4.000 €, aufgeteilt in einen Hauptpreis zu 1.600 € und drei Nominierungspreise zu je 800 €. Die finale Wettbewerbsveranstaltung findet am 8.10.2022 in Rösrath, Schloss Eulenbroich statt. In einer...

  • Duisburg
  • 13.05.22
Fotografie
Schöner Rücken
Aktion 5 Bilder

Dein Lieblingsfoto
Welches Foto soll auf Instagram gepostet werden?

Bei der Mitmachaktion "Dein Lieblingsfoto" könnt ihr entscheiden, welches Communityfoto auf unserem Instagram Kanal Lokalkompass gepostet wird. Die Lokalkompass-Community besteht aus vielen sehr guten (Hobby-) Fotograf*innen. Deshalb finden wir, dass eure Fotos einer noch breiteren Zielgruppe präsentiert werden sollten. Auf unserem Instagram Kanal haben wir über 4400 Follower, die sich tagtäglich über eure Fotos erfreuen. Nun möchten wir nicht mehr alleine die Auswahl treffen, sondern von euch...

  • Essen
  • 02.05.22
  • 7
  • 5
Wirtschaft
Das Preisgericht rund um Jury-Vorsitzenden Prof. Zvonko Turkali (zehnter von rechts), GEBAG-Geschäftsführer Bernd Wortmeyer (fünfter von rechts), Stadtplanungsdezernent Martin Linne (zweiter von rechts) und Stadtdirektor Martin Murrack (ganz links).
2 Bilder

"Hohe Ambitionen"
Wettbewerb für öffentlich geförderten Wohnungsbau entschieden

Die Entscheidung ist gefallen: Die Jury tagte für den Planungswettbewerb für zwei Baufelder im Neubaugebiet 6-Seen-Wedau. Der Siegerentwurf stammt vom Duisburger Architekturbüro Druschke und Grosser Architektur. Die GEBAG ist Eigentümerin der zwei Baufelder mit einer Gesamtgröße von über 15.000 Quadratmetern. Die Wohnungsbaugesellschaft möchte die Bebauung auf den Grundstücken selbst realisieren; die Gebäude werden im Bestand der GEBAG verbleiben. Es sollen insgesamt rund 150 Wohneinheiten...

  • Duisburg
  • 11.04.22
Kultur
Insgesamt kamen 7.000 Zuschauer zu den verschiedenen Tanzveranstaltungen.

Bilanz der „TANZtage Duisburg“
3.500 Teilnehmer hatten sich nach der Zwangspause wieder angemeldet

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause konnten in diesem Jahr wieder die „TANZtage Duisburg“ stattfinden. Die Veranstaltung fand vom 11. März bis zum 3. April in der Rheinhausenhalle und dem Theater am Marientor statt. Insgesamt kamen mehr als 7.000 Zuschauer zu den einzelnen Veranstaltungen der Tanztage. An den Finalrunden Kids (mit den Sparten „Mini Kids“, „Maxi-Kids“ und „High Level Kids“), Teens (mit „Jazz & Modern“, „Streetdance“, „Showdance“, „Bühnentanz“, und „Hip-Hop“) sowie...

  • Duisburg
  • 07.04.22
  • 1
Fotografie
Horizonte, an denen sich Meer und Himmel treffen, sind der Klassiker.
Aktion

Foto der Woche
Horizonte

Den Blick in die Ferne schweifen lassen, die Sonne untergehen sehen und einfach den Anblick genießen, wenn Erde und Meer sich treffen - Horizonte. Unser neues Thema für das Foto der Woche.  Wenn sich Himmel und Erde beziehungsweise Meer treffen, nennt man das einen Horizont. Diese Art Fotos faszinieren uns - vielleicht weil dann oftmals wunderschöne Bilder entstehen, oder vielleicht weil sie zum nachdenken anregen? Was meint ihr? Vor allem kurz vor dem Sonnenuntergang entstehen hier die...

  • Essen
  • 02.04.22
  • 17
  • 13
Sport
Elf Nachwuchsschwimmer der Freien Schwimmer Duisburg 1920 e.V. waren in Essen Rüttenscheid am Start und freuten sich über ihre Leistungen. Annika Migala holte sich den Tagessieg.

Topform bestätigt
Annika Migala holt sich den Tagessieg

Der Nachwuchs (2012-2010) der Freien Schwimmer Duisburg 1920 e.V. ging in Essen Rüttenscheid an den Start. Beim Schwimmmehrkampf des Bezirks Ruhrgebiet sind Vielseitigkeit und Stehvermögen gefragt. Denn für jeden Teilnehmer hieß es 50 Meter Beine, 400 Meter Freistil, 200 Meter Lagen sowie 100 und 200 Meter in der jeweiligen Hauptschwimmart. Ihre absolute Topform hatte Annika Migala (2012) bereits im Januar mit elf Titeln bei den Stadtmeisterschaften eindrucksvoll bewiesen. In Essen sicherte sie...

  • Duisburg
  • 08.03.22
  • 1
Ratgeber

Physikwettbewerb "PIA"
Leibniz-Jungforscherinnen beim Physikwettbewerb erfolgreich

Physiktalente fördern und fordern, das ist das Ziel des Physikwettbewerbs "Physik im Advent - Noch 24 Experimente bis Weihnachten". Gleichzeitig soll auch das Interesse für die Vielseitigkeit der Physik geweckt werden und möglichst viele Schüler für diese Naturwissenschaft begeistert werden. Zwei Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 an der Leibniz-Gesamtschule nahmen an diesem Wettbewerb erfolgreich teil. Jeden Tag wurde ein Experiment per Video-Clip auf der Internetseite von PIA vorgestellt. Im...

  • Duisburg
  • 01.03.22
  • 1
Fotografie
Aktion

Foto der Woche
Illuminiert

Lichtinstallationen, bunt beleuchtete Bäume, angestrahlte Gebäude und spektakuläre Illuminationen - all das findet man bei Veranstaltungen wie beispielsweise dem Parkleuchten im Essener Grugapark. Solche Ereignisse scheinen (Hobby-) Fotografen magisch anzuziehen. Aus diesem Grund suchen wir das Foto der Woche dieses Mal zum Thema: Illuminiert. Der jährliche Besuch beim Parkleuchten im Grugapark ist für mich schon Tradition. Als ich vergangene Woche dort war, sind mir wieder einmal die Massen an...

  • Essen
  • 19.02.22
  • 41
  • 12
Sport
Bei den Stadtmeisterschaften konnten die jugendlichen Schwimmer des Schwimmvereins Rheinhausen endlich wieder um Medaillen schwimmen.

Endlich wieder ein Wettbewerb!
Jugendliche des Schwimmvereins Rheinhausen zurück im Becken

Am vergangenen Wochenende sprangen 21 Jugendliche des Schwimmvereins Rheinhausen nach zweijähriger Coronapause bei den Stadtmeisterschaften wieder ins Wasser. Bei 84 Starts gewannen die Aktiven 19 Gold-, 18 Silber- und 17 Bronzemedaillen. Hinzu kamen noch zahlreiche persönliche Bestzeiten. Carla Fortmann (Jahrgang 2010) gewann all ihre Starts und wurde fünfmal Stadtjahrgangsmeisterin. Fazit der gut organisierten Veranstaltung: Es hat allen großen Spaß gemacht.

  • Duisburg
  • 03.02.22
Wirtschaft
So könnte es im Quartier „Am Wasserturm“ im Neubaugebiet 6-Seen-Wedau einmal aussehen.

Wettbewerb für geförderten Wohnungsbau gestartet
"Hohe Ambitionen"

Für das Flächenentwicklungsprojekt 6-Seen-Wedau hat die GEBAG nun den Planungswettbewerb für zwei Baufelder gestartet, in denen überwiegend öffentlich geförderter Wohnungsbau realisiert werden soll. Die beiden Baufelder liegen im Quartier „Am Wasserturm“, das nördlichste der insgesamt vier neuen Quartiere im Baugebiet 6-Seen-Wedau. In diesem Quartier entstehen zudem ein Nahversorgungszentrum sowie eine Kindertagesstätte und eine Grundschule. „Die GEBAG und die Stadt Duisburg verfolgen mit...

  • Duisburg
  • 15.12.21
Sport
Die Turner Patrick Kuhn, Luis Ahrensmeyer, Dennis Klaus, Daniel Pecoraro und Steffen Zurek konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Dritter Platz für die Turner vom OSC Rheinhausen und TV Wanheimerort
Starke Leistung

Die Duisburger Turngemeinschaft, bestehend aus Turnern des OSC Rheinhausen und des TV Wanheimerort, zeigt sich bei einem ersten Wettkampf seit Beginn der Pandemie von ihrer starken Seite. In einem ersten Freundschaftswettkampf konnten sich Steffen Zurek, Daniel Pecoraro, Luis Ahrensmeyer und Dennis Klaus vom OSC Rheinhausen zusammen mit Patrick Kuhn vom TV Wanheimerort den dritten Platz sichern. Dabei waren sie zahlenmäßig den anderen Mannschaft weit unterlegen, da sie die Mindestanzahl von...

  • Duisburg
  • 23.11.21
LK-Gemeinschaft
Sie werben für den 25. Weltkindertag in Duisburg. Katrin Bade und Oliver Scholten vom Jugendamt, Gregor, Inna und Jannik Lammert, Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke und Familiendezernent Paul Bischof (v.l.) ermuntern zugleich zum aktiven Mitmachen.
2 Bilder

25. Weltkindertag an über 40 Standorten in ganz Duisburg
Toben, Lachen und Spielen

Duisburgs Jugend- und Familiendezernent Paul Bischof ergreift im Rathaus am Burgplatz das Wort: „Alle Kinder haben das Recht auf Gleichbehandlung“, sagt er und ergänzt: „Das ist nicht nur eine Feststellung und wichtige Aussage, sondern das Motto des diesjährigen Weltkindertag. Der sechsjährige Jannik Lammert hört aufmerksam zu, denn er weiß, dass wenig später von ihm die Rede sein wird. Am kommenden Sonntag, 19. September, ist es wieder soweit. In 145 Ländern auf der ganzen Welt stehen die...

  • Duisburg
  • 14.09.21
Ratgeber
Die neue Großsauna in der Niederrhein-Therme ist bestens angenommen worden und hat regelrechte Begeisterung hervorgerufen. Jetzt soll das "jüngste Kind" der Therme beim Namen gerufen werden.
Fotos: Niederrhein-Therme
2 Bilder

Niederrhein-Therme hat schnell auf die neuen Corona-Regelungen reagiert
Bestens vorbereitet

Seit Samstag, 31. Juli, gilt auch in Duisburg ganz offiziell gemäß den Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes die lokale Inzidenzstufe 1. „Das war nicht anders zu erwarten“, sagt Sandra Blat y Bränder, Betriebsleiterin im Revierpark Mattlerbusch und der Niederrhein-Therme. Das gesamte Team sei aber bestens vorbereitet und bereits seit Montag, 26. Juli, wird das Hygiene- und Schutzkonzept aufgrund der landesweiten Inzidenzstufe 1 bereits wieder vollumfänglich gelebt. Die...

  • Duisburg
  • 31.07.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die neue Großsauna in der Niederrhein-Therme ist auf große Resnanz gestoßen. Jetzt soll sie hochoffiziell einen Namen erhalten.
Foto: Niederrhein-Therme

Namenswettbewerb für die neue Großsauna in der Niederrhein-Therme
„Gib dem Kind einen Namen“

Die Landesregierung hatte die Coronaschutzverordnung plötzlich geändert. Der Besuch der Saunalandschaft und des Wellenbades in der Niederrhein-Therme war plötzlich ohne die „3-G-Regelung – Getestet, Geimpft, Genesen“ möglich. Auch das Ausfüllen eines Kontaktformulars entfiel. Für das gesamte Team war „schnelles Umschalten“ angesagt. „Wir hatten aber die jetzt noch zahlreicheren Besucher gebeten, dennoch Vorsicht und Rücksicht walten zu lassen und weiterhin die AHA-Regeln mit Abstand halten,...

  • Duisburg
  • 24.07.21
LK-Gemeinschaft
Wo früher die Industrie beheimatet war ist im Laufe der Zeit ein 30 Hektar großes Naherholungsgebiet entstanden. Der Hochfelder Rheinpark ist ein erfolgreiches Beispiel für einen gelungenen Strukturwandel. Die NRW-Landesregierung sucht im Rahmen eines Foto-Wettbewerbs die schönsten Städtebauprojekte. Die Stadt Duisburg ist mit dem Rheinpark nominiert.

RheinPark nimmt am landesweiten Fotowettbewerb teil
50 Jahre Städte-WOW-Förderung

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen startet zum 50-jährigen Jubiläum der Städtebauförderung eine Foto-Aktion in den sozialen Medien, bei welcher die schönsten Städtebauprojekte gesucht werden. Die Stadt Duisburg nimmt mit dem Projekt RheinPark ebenfalls am Wettbewerb teil. Alle Bürger können bis zum 26. Juli über die schönsten Städtebauprojekte online unter www.mhkbg.nrw/nrwstaedtewow abstimmen. Duisburg ist mit dem RheinPark in Hochfeld nominiert, der zu den beliebtesten Ausflugzielen der...

  • Duisburg
  • 14.07.21
Wirtschaft
28 Azubis aus zehn Unternehmen vom Niederrhein suchten – und fanden – im letzten halben Jahr als Energie-Scouts Schwachstellen und Energiefresser in ihren Betrieben. Beim Wettbewerb der Niederrheinischen IHK überzeugten drei Teams aus Duisburg und Hamminkeln die Jury besonders.

Siegerteams kommen aus Duisburg und Hamminkeln / Die Ideen der Teams: Wärme, Chemie und CO2
"Energie-Scouts Niederrhein: Azubis sparen Energie und Geld"

Gut für die Umwelt und den Geldbeutel: 28 Azubis aus zehn Unternehmen vom Niederrhein suchten – und fanden – im letzten halben Jahr als Energie-Scouts Schwachstellen und Energiefresser in ihren Betrieben. Wärme als Energiequelle, weniger heiß erhitzen und der Schritt zu LED: Beim Wettbewerb der Niederrheinischen IHK überzeugten drei Teams aus Duisburg und Hamminkeln die Jury besonders. „Die Auszubildenden lernen als Energie-Scouts energetische Schwachstellen zu erkennen, entwickeln eigene...

  • Duisburg
  • 04.06.21
Sport
Bis zum 30. Mai können sich Läufer noch für die virtuelle Variante des Rhein-Ruhr-Marathons anmelden.

Am 30. Mai ist Meldeschluss zum virtuellen Rhein-Ruhr-Marathon
Von Serm bis Singapur

Zeit für einen Zwischenspurt: Nur noch bis zum 30. Mai können Läufer ihr Ticket für den Start beim #RRM21AtHomeAgain buchen. Jede oder jeder läuft dann am 5. oder 6. Juni für sich das Duisburg-Rennen - und ist trotzdem nicht allein unterwegs. Dem veranstaltenden Stadtsportbund Duisburg liegen bereits über 800 Meldungen für die pandemische Alternative zum 38. Rhein-Ruhr-Marathon vor. Die Buchung für die Rennen mit Wettbewerbscharakter erfolgt – ebenfalls virtuell und zugleich ganz real – über...

  • Duisburg
  • 25.05.21
Sport
Der Duisburger Bundestagsabgeordnete Mahmut Özdemir, zugleich sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion, freut sich, dass unsere Region den Zuschlag für die Universiade 2025 erhalten hat. Ein Foto mit Symbolkraft: Auch die Ruderwettbewerbe werden in Duisburg ausgetragen.
Foto: Büro Özdemir MdB

SPD-Sportsprecher Mahmut Özdemir hat gute Nachrichten für Duisburg und die Region
Entscheidung gefallen - Die Sommer-Universiade 2025 geht an Rhein und Ruhr

Erinnerungen werden wach, zugleich ist Vorfreude riesig: Die Auswahlkommission des Internationalen Hochschulsportverbands FISU hat jetzt ihre lange erwartete Entscheidung getroffen: Die Austragung der „FISU World University Games“ – der Sommer-Universiade 2025 – geht an die Rhein-Ruhr Region. Dazu äußert sich der Duisburger Bundestagsabgeordnete und sportpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Mahmut Özdemir höchst erfreut: „Seit Bewerbungsbeginn 2019 unterstütze ich den...

  • Duisburg
  • 16.05.21
Ratgeber
Bereits zum dritten Mal lädt das Schulmedienzentrum zu einem Erklärfilm-Wettbewerb ein. Erklärfilme sind kurze Filme die zeigen, wie man etwas macht oder wie etwas funktioniert. Neu ist in diesem Jahr, dass sich neben Schülern aller Stufen auch die Lehrkräfte in einem eigenen Wettbewerb beteiligen können.

Duisburger Schüler und Lehrkräfte können sich am Erklärfilm-Wettbewerb beteiligen / Anmeldefrist endet am 22. Juni 2021
Erklärfilm-Wettbewerb des Schulmedienzentrums Duisburg

Bereits zum dritten Mal lädt das Schulmedienzentrum zu einem Erklärfilm-Wettbewerb ein. Erklärfilme sind kurze Filme die zeigen, wie man etwas macht oder wie etwas funktioniert. Komplexe und abstrakte Sachverhalte werden in vereinfachter Form dargestellt. Neu ist in diesem Jahr, dass sich neben Schülern aller Stufen auch die Lehrkräfte in einem eigenen Wettbewerb beteiligen können. Die jeweiligen Sieger aus den Kategorien Primarstufe, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II treten dann in einem...

  • Duisburg
  • 30.03.21
Sport
Auch beim Joggen kann man Punkte für das Ranking sammeln.

Zwei digitale Wettbewerbe mit App-Nutzung im Rahmen von #trotzdemSPORT
Eigene Schulsport-Edition auch für außerunterrichtliche Lernphasen

Als außerunterrichtlicher Wettbewerb ebenso geeignet wie als Motivationsschub: Mit einer eigenen Schulsport-Edition will der digitale Vereinswettbewerb des Landessportbundes NRW ab sofort und bis zu den Osterferien speziell Schüler*innen und deren Lehrkräfte in Bewegung bringen und somit den aktuell eingeschränkten Schulsport wirkungsvoll anreichern. Mithilfe der notwendigen „Teamfit App“ können sich Teams in zwei Altersklassen in verschiedenen Größen formieren und anschließend gemeinsam Punkte...

  • Duisburg
  • 12.02.21
Sport
Der LSB-Vereinswettbewerb für jede Altersgruppe mit individuell gesammelten Bewegungspunkten geht in die zweite Runde.

Runde zwei für LSB-Vereinswettbewerb
Jetzt anmelden und Bewegungspunkte sammeln

Radfahren oder Rudern, Kraftübungen oder Joggen: Der große Vereinswettbewerb des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen (LSB) geht vom 8. Februar bis 31. März in die zweite Runde. Zur Verfügung steht ein Gesamtpreisgeld von 27.000 Euro. Erneut können sich Teams jeder Altersgruppe mit mindestens drei und maximal 20 Mitgliedern anmelden und mitmachen. Die notwendigen Punkte werden über die „Team Fit“-App registriert und ausgewertet. „Unsere erfolgreiche Premiere mit weit über 600 teilnehmenden...

  • Duisburg
  • 05.02.21
Kultur
Der Maler und Bildhauer Georg Overkamp (unten im Bild) hat seine Skulptur „Freunde“ an Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer, Projektleiterin Ute Schramke und Jörg Frost, Leiter des Amtes für bezirkliche Angelegenheiten (stehend v.l.) übergeben. Seitdem ist sie bei vielen Hambornern auf große Beachtung gestoßen.
Foto: Uwe Köppen/Stadt Duisburg
3 Bilder

Georg Overkamps Skulptur vor dem Hamborner Rathaus macht Hoffnung auf die Zeit „danach“
Freundschaften haben sich in der Corona-Zeit verändert

„Das sieht ja toll aus. Was wird das denn? Haben Sie das selbst entworfen?“ Diese oder ähnliche Worte hat Georg Overkamp mehr als einmal zu hören bekommen, als er „sein“ Kunstwerk vor dem Hamborner Bezirksrathaus installiert und mit einer Kettensäge bearbeitet hat. Und auch jetzt bleiben Passanten regelmäßig stehen und betrachten die „hölzernen Freunde.“ Die Skulptur „Freunde“ ist im Rahmen des Projekts „Kunst im öffentlichen Raum“ auf den Weg gebracht worden. Projektleiterin Ute Schramke zur...

  • Duisburg
  • 09.09.20
Kultur
Unser Foto zeigt von links: Kulturbeauftragter Wolfgang Schwertner, Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske, Projektleiterin Ute Schramke und Künstler Irmin Vincenz. bei der gemeinsamen Betrachtung des Kunstobjekts vor dem Bezirksrathaus DU-Süd.
Fotos: Nicole Winkler
2 Bilder

Kunstobjekt vor dem Bezirksrathaus DU-Süd lockt an
"Wenn ein Hamster auf einer Litfaßsäule thront"

Mit dem Kunstobjekt „Hamster“ des Künstlers Irmin Vincenz wurde am Bezirksrathaus Süd auf der Sittardsberger Allee 16 das letzte der sieben Kunstprojekte an den Bezirksrathäusern präsentiert. Der Hamster, aufgeblasen in Menschengröße, falsch verstandenes sprachliches Sinnbild, steht nun auf einer Litfaßsäule und blickt stumm vor sich hin. Dort wird er noch bis zum 26. Oktober zu sehen sein. „Der Hamster ist nicht mahnend gedacht und verdeutlicht doch die Absurdität des Hamsterns während der...

  • Duisburg
  • 05.09.20
Kultur
Kunst auf Tuchfühlung mit der Natur. V.l.n.r.: Bezirksmanagerin Sabine Jatz, Projektleiterin Ute Schramke, Künstlerin Mila Langbehn und Bezirksbürgermeister Georg Salomon. 
Fotos: Uwe Köppen / Stadt Duisburg
2 Bilder

Kunstinstallation in Walsum im Einklang mit der Natur
"Wenn die bunten Tücher wehen"

Die Corona-Pandemie hat die Kunst in Duisburg weitgehend zum Erliegen gebracht. Um sie wieder lebendig zu machen, werden in den nächsten Wochen sieben Kunstprojekte an den Bezirksrathäusern im öffentlichen Raum präsentiert, die aus einem Wettbewerb hervorgingen. Die Installationen sind ein „Dankeschön“ an die Bürgerinnen und Bürger für deren umsichtiges Verhalten in der Corona-Krise – und gleichzeitig ein Aufruf, sich weiterhin vorbildlich zu verhalten. Die Künstlerin Mila Langbehn schuf die...

  • Duisburg
  • 30.07.20
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.