Alles zum Thema Wetterphänomene

Beiträge zum Thema Wetterphänomene

Natur + Garten
Hole Punch Wolke über Amecke am Sorpesee

Hole Punch Wolke , Hole-Punch Cloud, über Amecke am Sorpesee

Hole Punch Wolke, hole-punch cloud, über Amecke am Sorpesee Eine Hole-Punch Cloud (von englisch hole punch = Locher, auch Punch-Hole Cloud und Fallstreak Hole) ist ein relativ selten zu beobachtendes Wetterphänomen und bezeichnet eine kompakte Wolke mit bizarren Spitzen, die sich durch einen deutlichen kreisförmigen bis ovalen Freiraum von den sie umgebenden Wolken – zumeist Altocumulus, seltener Cirrocumulus oder Stratocumulus – absetzt. Die genaue Ursache, die zu der Entstehung der...

  • Arnsberg
  • 06.09.18
  • 81× gelesen
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Sahara-Staub auf dem Auto - Warum und was tun?

Dann und wann findet man eine rötliche Staubdecke auf seinem PKW (und Gartenmöbeln etc). In der Regel hat das mit dem Wetterphänomen "Sahara-Staub" zu tun. Gerade wenn es geregnet hat, erkennt man z.B. sein Auto kaum wieder. Grund sind stärkere Windströmungen von (Nord-) Afrika über das Mittelmeer bis nach Deutschland. Den ansonsten ungefährliche Staub sollte man nicht versuchen, mit einem trocknen Lappen von seinem PKW abzuwischen, denn die kleinen Sandpartikel wirken wie...

  • Hilden
  • 07.04.16
  • 44× gelesen
  •  2
Politik

Naturgewalten verursachen 2013 Milliarden-Schäden in Deutschland

Quelle: IWR Berlin – Die Versicherer in Deutschland haben das Jahr 2013 zum Jahr der Naturgewalten erklärt. “Die Häufung verschiedener Wetterextreme innerhalb weniger Monate machten das Jahr 2013 zu einem außergewöhnlichen Jahr“, so die Bilanz von Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Aber auch außerhalb Deutschlands haben sich zahlreiche extreme Wetterphänomene und Naturgewalten ereignet. Dass sich die Lage im Jahr 2014 entspannt, ist...

  • Ennepetal
  • 26.01.14
  • 202× gelesen
Natur + Garten

Verrückte Wetterphänomene belasten heimische Landwirtschaft

Das Wetter spielt verrückt in diesem Jahr. Nachdem es eigentlich ganz normal mit einem anständigen Winter und milden Frühjahr begonnen hatte, brachte die „Jahrhundertflut“ im Mai und Juni so viel Regen, dass weite Landstriche in Salzburg, Ober- und Unterösterreich lange unter Wasser standen. Der Landwirtschaft tat diese Entwicklung alles andere als gut. Doch wer hätte geahnt, dass auf diese Sintflut ein noch weiteres Extrem des Wetters folgen sollte. Denn Österreich erlebte in diesem Jahr den...

  • Balve
  • 15.08.13
  • 82× gelesen