Widerstand

Beiträge zum Thema Widerstand

Blaulicht
Kreisweit führte die Polizei am Dienstag, 16. Februar, Schwerpunktkontrollen zum Thema "Ablenkung" durch.

Polizei-Schwerpunktkontrollen zum Thema "Ablenkung" auch in Gladbeck
Autofahrer-Hände gehören ans Lenkrad und nicht ans Handy

Es ist eigentlich längst bestens bekannt, dass Ablenkung durch die Nutzung von elektronischen Geräten im Straßenverkehr eine große Gefahr darstellt. Wer während der Fahrt telefoniert, eine Nachricht tippt oder liest, der erhöht deutlich das Unfallrisiko immens. Bei Tempo 50 legt ein Fahrzeug in nur einer Sekunde rund 14 Meter zurück - allein ein Zwei-Sekunden-Blick aufs Smartphone bedeutet also einen "Blindflug" von fast 30 Metern. Zur Verfolgung von Handyverstößen und zur Sensibilisierung der...

  • Gladbeck
  • 17.02.21
  • 2
Politik

Geplanter Abriss der Willy-Brandt-Schule samt Lehrschwimmbecken und Turnhalle
Geteilte Stimmung in Zweckel

Die Tage der ehemaligen Willy-Brandt-Schule in Zweckel sind gezählt, denn noch im Jahr 2019 sollen an der Feldhauser Straße die Abrissbagger zum Einsatz gelangen. Auf dem von der Stadt bereits verkauften Gelände sollen unter anderem barrierefreie Wohnungen und ein Supermarkt entstehen. Bislang sieht es so aus, als wolle der REWE-Konzern den Supermarkt betreiben. Dem alten Schulgebäude weinen die meisten Bürger im Stadtnorden kaum eine Träne nach, doch auch die Turnhalle sowie das...

  • Gladbeck
  • 22.02.19
  • 1
Politik
So sahen die Pläne für die "Braucker Alpen" im Jahr 2016 aus. Auch die Mottbruchhalde war noch Bestandteil der Pläne. Bekanntlich hat sich die Sachlage aber deutlich verändert, denn der Kreis erteilte die Erlaubnis zur Errichtung eines großen Windrades. Gegen die umstrittenen Pläne können Bürger aber Widerspruch einlegen.

Gladbecker Bürger können sich gegen Windradpläne für die Mottbruchhalde wehren
Genehmigung kann widersprochen werden

Gladbeck. Bekanntlich hat am 11. Februar die Firma "Mingas-Power GmbH" durch den Kreis Recklinghausen die Genehmigung erhalten, auf der Mottbruch-Halde ein Windrad zu errichten. Seitens der Stadtverwaltung Gladbeck wird jetzt aber darauf hingewiesen, dass Bürger die Möglichkeit haben, dieser Genehmigung zu widersprechen, wenn sie sich in ihren Rechten verletzt fühlen. Anwohner können jedoch nur gesetzliche Regelungen als Grund für ihren Widerspruch vorbringen, die (auch) die Anwohner schützen...

  • Gladbeck
  • 21.02.19
Politik
Sind alle Modelle, die einen Volltunnel vorsehen, bestenfalls noch für den Abfalleimer geeignet? Für den Essener GRÜNEN-Landtagsabgeordneten Mehrdad Mostofizadeh stgeht jedenfalls fest, dass die Düsseldorfer Landesregierung überhaupt nicht daran denkt, die Zusatzkosten für den Volltunnel zu übernehmen. Womit der Tunnel also hinfällig wäre.

Gladbecker GRÜNE kündigen bereits Widerstand an
"Supergau"? Plant Düsseldorf für die A 52 doch keinen Volltunnel?

Gladbecker GRÜNE kündigen bereits Widerstand an Gladbeck/Düsseldorf. Für den Essener GRÜNE-Landtagsabgeordnete Mehrdad Mostofizadeh steht fest: "Der von der Stadt Gladbeck geforderte 1,5 km lange A 52-Volltunnel wird nicht kommen. Offensichtlich plant der Landesbetrieb Straßen NRW lediglich mit zwei kurzen Untertunnelungen entsprechend den Vorgaben des Bundesverkehrswegeplans." Mostofizadeh bezieht damit Stellung auf die Antwort auf seine "Kleine Anfrage" bezüglich der Finanzierung eines Ausbau...

  • Gladbeck
  • 21.12.18
  • 20
Überregionales
Einen vermeintlichen Einbrecher konnte die Polizei nach kurzer Verfolgung in Zweckel festnehmen. Nach der noch flüchtigen Komplizin des Mannes wird gefahndet.

Polizei-Erfolg nach Einbruchversuch in Feldhausen: Tatverdächtiger in Zweckel festgenommen - Fahndung nach Komplizin läuft noch!

Gladbeck. Einen neuerlichen Erfolg im Kampf gegen Einbrecher vermeldet die Polizei. Zunächst gab es nach Angaben der Polizei-Pressestelle am Mittwoch, 3. Mai, in Bottrop-Feldhausen einen versuchten Wohnungseinbruch. Gegen 21 Uhr hatten dort zwei verdächtige Personen an der Haustür eines Hauses an der Bonhoefferstraße geklingelt. Der Bewohner des Hauses öffnete die Tür aber nicht. Kurze Zeit später beobachtete er einen Mann und eine Frau, die über den Gartenzaun des Anwesens kletterten. Nachdem...

  • Gladbeck
  • 04.05.17
Überregionales

Gladbeck: 47jähriger belästigt Kinder und prügelt sich mit Sicherheitspersonal sowie Polizei

Gladbeck. Zu einem schweren Zwischenfall kam es am Donnerstag, 8. Dezember, in den Räumen eines Imbiss-Lokales im "City-Center" an der Hochstraße in der Gladbecker Fußgängerzone. Der Mann, der nach Angaben der Polizei unter dem Einfluss von Alkohol stand, belästigte in dem Imbiss zwei Kinder im Alter von zehn und elf Jahren. Von einem Zeugen sowie einem Mitarbeiter des Center-Sicherheitsdienstes wurde der Täter bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten. Dabei wehrte sich der...

  • Gladbeck
  • 09.12.16
  • 1
Überregionales
„Sauer“ auf die Stadt Gladbeck sind die Anwohner der Straße „In der Mark“ und haben Protestunterschriften gesammelt, nachdem ihre Kritik an den Umgestaltungspläne für ihre Straße ungehört blieb. Letzte Hoffnung der Bürger ist nun SPD-Ratsherr Volker Musiol (6. von rechts), der bei einem Ortstermin Unterschriftenlisten in Empfang nahm und selbst auch bereits „Gesprächsbedarf“ sieht.

Protestunterschriften: "Stadt plant gezielt an Bürgerwünschen vorbei!"

Eigentlich ist die Straße „In der Mark“ eine idyllische Wohnstraße in Stadtmitte. Zwischen der Straße „In der Dorfheide“ und der Kortestraße gelegen und verkehrstechnisch eher von untergeordneter Bedeutung. Doch die Idylle trügt, die Anwohner begehren auf, üben sich in heftiger Kritik. „Die Stadt plant gezielt an unseren Wünschen vorbei,“ ist zu hören . Nein, gegen die Pläne, die Straße mit einem neuen Abwasserkanal zu versehen, haben die Anwohner ja gar nichts. Trotz der Aussicht, dass allein...

  • Gladbeck
  • 21.08.15
  • 1
Politik

Etwa Angst vor der Realität?

Ob es nun 45 oder doch 50 Personen waren, ist am Ende reine Nebensache. Jedenfalls sorgte die Demonstration gegen die Pläne zum Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 zumindest in Gladbeck für Gesprächsstoff. Die Autobahn-Befürworter jedenfalls ätzen voller Schadenfreude über die, aus ihrer Sicht, verschwindend geringe Zahl an Demonstranten. Und die meisten der Demonstranten seien ja noch nicht einmal Gladbecker gewesen. Aber selbst bei 7.500 Teilnehmern wäre sicher das Argument „Gerade einmal 10...

  • Gladbeck
  • 15.08.15
  • 7
  • 4
Kultur
Angeregt aber letztendlich eher ergebnislos verlief der Gedankentaustausch zum Thema „Freizeittreff KARO“ zwischen Jugendamtsleiterin Agnes Stappert, Michaela Reclik und Bürgermeister Ulrich Roland im Rathaus.

Neues Konzept für das KARO: Offene Kinder- und Jugendarbeit steht vor dem Aus!

Man kann es - wohlwollend - „Neuausrichtung“ nennen. Doch auch die Meinung „Das kommt einer Schließung gleich“ ist - je nach Sichtweise des Betrachters - nicht von der Hand zu weisen. Fakt ist, dass es über die Zukunft des KARO an der Butendorfer Schachtstraße sehr geteilte Ansichten gibt. Auf der einen Seite die Stadt Gladbeck, die als Defizit-Kommune weiter an der Sparschraube drehen muss. Und auf der anderen Seite die Familien, deren Kinder seit Jahren das KARO nahezu täglich besuchen und...

  • Gladbeck
  • 07.08.15
  • 2
  • 1
Politik
Eine Anti-A 52-Demonstration plant die „Grüne Jugend Gladbeck“ für Dienstag, 11. August. Dabei soll der Demonstrationszug auch über ein Teilstück der B 224 führen, die hierfür dann vorübergehend gesperrt werden muss.

Grüne Jugend Gladbeck: Für Anti A 52-Demonstration soll die B 224 gesperrt werden

Die „Grüne Jugend Gladbeck“ bleibt auf Konfrontationskurs zur eigenen Mutterpartei: Für den 11. August wird eine große Anti-A 52-Demonstration in Gladbeck angekündigt. Die „Grüne Jugend“ beruft sich dabei auf das Ergebnis des „Ratsbürgerentscheid“ vom 25. März 2012, bei dem sich mehr als 55 Prozent der Urnengänger dagegen aussprachen, das sich die Stadt Gladbeck mit einem Eigenanteil von rund 2 Millionen Euro am Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 inklusive eines Tunnels beteiligen solle. „Für...

  • Gladbeck
  • 28.07.15
  • 1
  • 6
Überregionales
Zu einer schweren Schlägerei zwischen mehreren Personen in einer Gaststätte in Gladbeck-Mitte gerufen wurde die Polizei am frühen Morgen des 2. Weihnachtsfeiertages.

Kneipenprügelei in Gladbeck-Mitte: Schläger verletzt Polizistin

Gladbeck. Jede Menge Alkohol war wohl im Spiel bei der Schlägerei in einer Gaststätte an der Bottroper Straße in Stadtmitte am 2. Weihnachtsfeiertag (Freitag, 26. Dezember). Gegen 3 Uhr wurde die Polizei alarmiert und gemeldet wurde eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Bei dem Versuch, die Kontrahenten zu trennen und den Sachverhalt zu klären, wurden die zur Hilfe gerufenen Poliziebeamten von zwei der streitenden Männer unmittelbar angegriffen. Die beiden Männer aus...

  • Gladbeck
  • 29.12.14
Politik
Ist schlichtweg entsetzt und zugleich verärgert über die Inhalte der Planfeststellungsunterlagen für den geplanten Bau der A 52 von Bottrop bis zur A 2 auf Gladbecker Gebiet: Matthias Raith, Vorsitzender des „Bürgerforum Gladbeck“.

A 52-Planunterlagen einsehbar - "Bürgerforum Gladbeck" spricht von "gezielter Provokation"!

Gladbeck. Das ging ja richtig flott: Schon vier Wochen vor dem Beginn der offiziellen Planauslegung zum Bau der A 52 auf Gladbecker Gebiet ab dem 7. Januar 2015 veröffentlicht das „Bürgerforum Gladbeck“ bereits jetzt sämtliche Planunterlagen. „Damit können sich die Gladbecker mit wesentlich mehr Zeit als gesetzlich vorgesehen und von zu Hause aus konkret über die Planungsabsichten des Bundes informieren und ihre Einwendungen vorbereiten,“ freut sich der „Bürgerforum“-Vorsitzende Matthias Raith....

  • Gladbeck
  • 15.12.14
  • 7
  • 1
Politik
Matthias Raith, Vorsitzender des "Bürgerforum Gladbeck", ist optimistisch, die Pläne für den Bau des Autobahnkreuzes Wittringen doch noch stoppen zu können.

„Bürgerforum Gladbeck“ sieht sich als „Speerspitze“ im Kampf gegen die Pläne zum Bau der A 52

Gladbeck. Schon das erste Jahr war verdammt turbulent: Exakt am 6. Dezember 2013 wurde der Verein „Bürgerforum Gladbeck“ aus der Taufe gehoben. Und die Verhinderung der A52 durch Gladbeck, die mit der Eröffnung des Planfeststellungsverfahrens direkt zu Beginn des Jahres 2015 in eine entscheidende Phase geht, steht nach wie vor im Zentrum der Aktivitäten der Vereinigung. Für den lokalkompass ist dies Anlass genug für ein Interwiew mit Matthias Raith, dem Vorsitzenden des Vereins. Im Gespräch mit...

  • Gladbeck
  • 05.12.14
  • 2
Politik
Ohne die Stadtverwaltung oder politischen Gremien zuvor zu informieren, hat die Bezirksregierung Münster die Offenlegung der Ausbaupläne für die A 52 für den 7. Januar 2015 terminiert.

Ohne Vorwarnung: A 52-Ausbaupläne werden schon im Januar 2015 offengelegt!

Münster/Gladbeck. Da sollen wohl ganz schnell Fakten geschaffen werden: Auf ihrer Homepage hat die Bezirksregierung Münster am 27. November einen Bericht veröffentlicht, wonach das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der A 52 bereits im Januar 2015 offengelegt wird. Dieser Schritt erfolgte, dies erfuhr der "lokalkompass gladbeck" aus absolut zuverlässiger Quelle, ohne jegliche Information und Beteiligung der Stadt Gladbeck. Daher, so eine weitere Information, werde Bürgermeister Ulrich...

  • Gladbeck
  • 27.11.14
  • 3
Politik

Weniger Widerstand gegen Autobahnpläne?

Es mag nur eine Art „Bauchgefühl“ sein, aber es scheint so, als gehe der Widerstand der Gladbecker Bürger gegen die Pläne zum Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 zurück. Wächst also die Einsicht, dass der „Ratsbürgerentscheid“ nur ein „Erfolg auf Zeit“ war? Denn die Bürger-„Absage“ aus dem Frühjahr 2012 interessiert in Berlin und Düsseldorf niemand so richtig. Was bleibt ist die Auszeichnung „Gallisches Dorf“. Eine Auszeichnung, für die sich die Gladbecker aber nichts kaufen können. Doch, Moment...

  • Gladbeck
  • 19.08.14
  • 5
Politik
Post aus Berlin hat die Düsseldorfer Landesregierung erhalten: Das Bundesverkehrsministerium fordert weitere Unterlagen an, um eventuell die Maßnahme "Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 vom Autobahnkreuz Essen/Gladbeck bis zur Anschlussstelle Buer" doch in den "Bundesverkehrswegeplan 2015" aufzunehmen.

Ausbaupläne B 224/A 52 in Gladbeck: Bundesregierung kündigt neue Bewertung an

Gladbeck/Berlin. Neuer Zündstoff für das Thema "Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet": Die Bundesregierung hat vom Land Nordrhein-Westfalen weitere Unterlagen angefordert, um auch das umstrittene Projekt im Bewertungsverfahren für den "Bundesverkehrswegeplan 2015" (BVWP) berücksichtigen zu können. Bekanntlich hat die Düsseldorfer Landesregierung das Projekt "Ausbau der B 224 zur Autobahn A 52" nicht für den "BVWP" vorgeschlagen, was in diversen Ruhrgebietsstädten und...

  • Gladbeck
  • 08.03.14
  • 1
Politik

Eine legale und clevere Trickserei

An der Feldhauser Straße in Zweckel soll ein Lebensmittelmarkt gebaut werden. Das ist gut, denn die Nahversorgung im Gladbecker Norden ist in den letzten Jahr schlichtweg „mies“ geworden. Doch gegen den Neubau regt sich Protest. Vor allen Nachbarn haben Angst vor diversen Beeinträchtigungen. Und wenn man die aktuellen Baupläne studiert, kommt auch der neutrale Betrachter ins Grübeln. So beträgt die Gesamtverkaufsfläche des Marktes eigentlich 825 Quadratmeter, liegt also über der ominösen 800...

  • Gladbeck
  • 17.09.13
  • 5
Politik
Die geplante Umwandlung der „Taubenhalle“ an der Haldenstraße in Rentfort zu einer Moschee sorgt nach wie vor für Aufregung.

Widerstand gegen Moschee in Gladbeck-Rentfort wächst

Rentfort. Die Unruhe in Rentfort will nicht weichen: Die Pläne eines Islamischen Kulturvereins, der die „Taubenhalle“ an der Haldenstraße kaufen und in eine Moschee umbauen möchte (der lokalkompass gladbeck berichtete), sorgen für jede Menge Diskussionen und Gespräche. Rentforter Bürger wurden zwischenzeitlich aktiv und auch im Rathaus vorstellig. Die Gespräche verliefen aber keineswegs so, wie es sich die Nachbarn und Stadteilbewohner wohl vorgestellt hatten: Der Kauf der Taubenhalle durch den...

  • Gladbeck
  • 10.05.13
  • 9
Überregionales
Ein Islamischer Kulturverein ist aussichtsreichster Bieter für die „Taubenhalle“ an der Haldenstraße in Rentfort und möchte das Gebäude als Moschee nutzen.

Unruhe in Gladbeck-Rentfort: Wird aus der Taubenhalle eine Moschee?

Rentfort. Die „Brieftauben-Reisevereinigung Gladbeck“ (RV Gladbeck) wird sich von ihrer „Tauben-Einsatzhalle“ an der Haldenstraße in Rentfort trennen. Eine Entscheidung, die den RV-Verantwortlichen nicht leicht gefallen sein dürfte, doch die seit Jahren schon anhaltenden Nachwuchssorgen machen ein Handeln erforderlich. Eine Entscheidung, die nun aber auch Auswirkungen auf ganz Alt-Rentfort haben könnte, denn offenbar ist ein Islamischer Kuturverein aussichtsreichster Bieter und möchte die Halle...

  • Gladbeck
  • 23.04.13
Überregionales

Nach 50 Jahren schon ein Denkmal?

Die Schließung der Kirche „St. Elisabeth“ hat die Menschen in Ellinghorst zweifelsohne hart getroffen. Den Bürgern wurde ein Stück Nachbarschaft genommen. Ein unwiderruflicher Verlust, den die katholische Kirche allen Protesten zum Trotz durchgesetzt hat. Und nun steht sie da - die leere „Elisabeth“-Kirche an der Maria-Theresien-Straße. Ein Gebäude, das dass Bistum liebend gerne abreissen lassen würde, um das Gelände an einen Investor zu verkaufen, der seinerseits darauf Wohnungen bauen lassen...

  • Gladbeck
  • 31.10.12
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.