Wilder Westen

Beiträge zum Thema Wilder Westen

Kultur
 Jean-Marc Birkholz verkörpert die nach romantischen Vorstellungen von Indianern entstandene Romanfigur "Winnetou" bei den Karl-May-Festspielen. Foto: Christine Hünseler

Jean-Marc Birkholz in Gladbeck
"Winnetou" liest aus Winnetou

Am 3. November kommt Jean-Marc Birkholz für eine Lesung nach Gladbeck. Birkholz ist der aktuelle Darsteller des "Winnetou" der berühmten Karl-May-Spielen aus Elspe, bei denen auch Pierre Brice spielte. Auch als Vorleser überzeugt Birkholz mit seiner Stimmenvielfalt. Um 19.30 Uhr wird er im Jugendcafé 3Eck (Friedrich-Ebert-Straße 10) aus Karl Mays "Winnetou I" vorlesen. Unterstützt wird diese Lesung durch die Sparkasse. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10, für Kinder 5 Euro....

  • Gladbeck
  • 08.09.20
Kultur
11 Bilder

Ferienfreizeit in Coronazeiten
Geschichte greifen und begreifen

Ferienfreizeit in Corona-Zeiten- in diesem Jahr eine besondere Herausforderung. Im Corona Sommer gibt´s keine typischen Ferienfreizeiten wie wir es gewohnt waren.Das ist super schade ! Anfangs wurden Veranstaltungen aller Art komplett abgesagt, mittlerweile ist es wieder möglich im kleineren Kreise Feste zu feiern oder an anderen Aktivitäten teilzunehmen.Wir die indianische Interessengemeinschaft kommen gerne zu Ihrer Veranstaltung und entführen Sie in die Welt des wilden Westens. Weitab vom...

  • Hilden
  • 24.07.20
Kultur
4 Bilder

Nach Corona sind wir wieder für Sie da
Indianische Interessengemeinschaft besucht Ihre Veranstaltung

Keiner hätte sich erträumen lassen das so ein Virus derartige Ausmaße annimmt.Geschäfte,Restaurants,Schulen,Kindergärten usw. bleiben geschlossen,Aktivitäten werden zurückgefahren bzw. ganz eingestellt.Soziale Kontakte werden eingeschränkt.All das ist aber notwenig zum Schutze Aller Bürgerinnen und Bürger.Wir müssen uns in Geduld üben,lieber etwas länger die vorgegebenen Maßnahmen ertragen als später  das Nachsehen haben.Wenn wir diese Krise überwunden haben und alles wieder im Normalmodus...

  • Hilden
  • 08.04.20
Reisen + Entdecken
Der Essener Fotograf Dirk Schäfer berichtet am Sonntag, 17. November, über den Wilden Westen der USA.
2 Bilder

GLOBISTA entdeckt die Welt: Am Sonntag, 17. November, präsentiert der Essener Fotograf Dirk Schäfer seine Foto-Live-Reportage im FUNKE Medienhaus
Unterwegs im wilden Westen der USA

GLOBISTA, die Reisemarke der FUNKE Mediengruppe, setzt ihre neue Veranstaltungsreihe am Firmenstandort Essen fort. Unter der Überschrift „GLOBISTA entdeckt die Welt“ berichten renommierte Reisefotografen im Jakob-Funke-Saal des FUNKE Medienhauses in Form von Live-Reportagen über ihre Abenteuer und Erlebnisse. Am Sonntag, 17. November, nimmt der Essener Fotograf und Filmer Dirk Schäfer die Besucher mit auf eine Reise in den wilden Westen der USA. Dem Stadtspiegel Essen und seiner...

  • Essen-West
  • 06.11.19
  • 1
  • 2
Kultur
Pascal Violo zeigt beeindruckende Fotos aus Tibet und Co.

Eventkompass
Unterwegs im Himalaya - Neue Reise-Reportagen mit "Globista"

Unter der Überschrift „Globista entdeckt die Welt“ berichten renommierte Reisefotografen im Jakob-Funke-Saal des Funke-Medienhauses, Jakob-Funke-Platz 1, in Form von Live-Reportagen über ihre Abenteuer und Erlebnisse. Am 17. November nimmt Fotograf und Filmer Dirk Schäfer die Besucher mit auf eine Reise in den Wilden Westen der USA. Seine Reportage widmet sich den legendären Landschaften des amerikanischen Südwestens und seiner Bewohner. Der Fotograf und Filmer durchstreift berühmte...

  • Essen
  • 06.11.19
Kultur
16 Bilder

Liebe und Tradition der Deutschen zur indianischen Kultur

Die Liebe zu den Indianern ist in Deutschland zur Tradition geworden.So sehr zur Tradition,daß mancher Wissenschaftler,dessen Beruf es ist,sich mit den Kulturen fremder Völker zu befassen,schon eingehend darüber nachdachte,wie diese Liebe wohl zustande kam. Von Rousseau  bis Sealsfield,Longfellow und Garstäcker haben Philosophen,Dichter,Wissenschaftler und auch Schriftsteller wie z.B. Karl May die Indianer in den Mittelpunkt literarischer Arbeiten gestellt,die dazu angetan sind,Leser aller...

  • Hilden
  • 01.04.19
Kultur
5 Bilder

Die Geschichte des Tipis

Tipiähnliche Behausungen wurden bereits seit Jahrhunderten von vielen Völkern gebaut und bewohnt. Aber erst die Bauweise der Plainsindianer wiesen die typischen Kennzeichen des heutigen Tipizeltes auf. Bei den frühen Tipis bestand das Zelt aus recht schwerem Büffelfell. Der Transport erfolgte mittels Hunden auf Schleifgestellen. Mitte des 19. Jahrhunderts,- als durch weiße Stoffhändler das Segeltuch rasche Verbreitung fand, waren nunmehr auch größere Zelte leichter und besser transportierbar...

  • Hilden
  • 18.01.19
  • 1
LK-Gemeinschaft
Aktionswoche "Wilder Westen" für Kinder am Lehnemannshof in Waltrop.

Waltrop: Weiter geht's mit dem Wilden Westen

Weiter geht es im Rahmen des Sommerferienprogramms mit der Aktionswoche „Wilder Westen“ am neuen Ferienspaßstandort Lehenmannshof, Sydowstraße 32, Waltrop. Zu Beginn, am Donnerstag, 26. Juli, stehen Sheriffsterne, Halstücher, Hüte und Goldmünzen auf dem Programm und es gibt ein gemeinsames Fotoshooting. Außerdem können sich alle Kinder bei vielen lustigen Sportaktionen und Spielen ausprobieren und bei einer einzigartigen und spannenden Rallye mitmachen. Am Freitag, 27. Juli, können sich alle...

  • Datteln
  • 25.07.18
Natur + Garten

Wickrather Feld – Im Umweltschutz zwei Schritte rückwärts!

Wagten SPD und Bündnis 90/Die Grünen noch einen zaghaften Schritt nach vorn, so gehen CDU und FDP in Sachen Umweltschutz zwei kräftig ausladende Schritte zurück. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen stellt mit der geplanten Änderung des Landesentwicklungsplanes (LEP) der Kieswirtschaft praktisch einen Blankoscheck zur weiteren Zerstörung der Kulturlandschaft Niederrhein aus. Die Kieswirtschaft wird ermutigt, Flächen zu beanspruchen, die im alten LEP nicht als Abgrabungsflächen ausgewiesen...

  • Dinslaken
  • 09.07.18
Kultur
17 Bilder

Freizeitspaß mit geschichtlichem Hintergrund

Westernhobby Heute ... Der Wilde Westen als heimliches Laster der Deutschen? Vieleicht - eine Leidenschaft bestimmt, In keinem anderen Land diesseits des großen Teichs begeisterten sich so viele Menschen für die amerikanische Besiedlungsgeschichte, für Indianistik und Cowboys, für die Epoche des Bürgerkriegs, für das Westernhobby. Niergendwo anders außerhalb der USA fanden Westernromane so reißenden Absatz wie in good old Germany. In den 1960er und 1970er Jahren hat es eine große Welle von...

  • Hilden
  • 01.07.18
Sport
Die Brisk Boots aus Weeze wollen nicht nur vor Wester- und Country-Fans begeistern, sondern freuen sich, wenn auch Neugierige das Tanz-Festival besuchen.

Western-Line-Dancer in Weeze: John Wayne wäre begeistert

Zu den ungewöhnlichsten Gruppentänzen ist der Western Line Dance. Jedenfalls für alle, die sich nicht zu den Freunden von ollen TV-Western-Schinken zählen. Sonst hätte diese nämlich gesehen wie Cowboy John Wayne und seinen Kumpanen nach jeder gewonnenen Schießerei begeistert im Saloon mit Bier, Musik und eben Western-Tanz feierten. WEEZE.. Denen, die Line Dance also nicht kennen, kann geholfen werden: Die Western-Linedancer von den Brisk Boots Weeze e.V. veranstalten am Vorabend der Weezer...

  • Goch
  • 04.08.17
  • 2
Kultur
Auch die Kleinen können Rodeo-Reiten.
3 Bilder

"Hellweg-City"

Wilder Westen an der Hellwegschule Die Hellwegschule verwandelte sich in "Hellweg-City", eine Stadt im "Wilden Westen". Viele kleine und große Cowboys und Indianer vergnügten sich an diesem Tag bei Spielen und Attraktionen auf dem Schulhof. Zu Beginn führten Kinder der 3. und 4. Klassen ein Theaterstück auf, bevor die kleinen Cowboys und Indianer mit Musik und Tanz durch die Jekits-Gruppe der Schule dem Schulhof ihren Sheriffstern, die Spielmarke, abarbeiten konnten. Der Saloon, ein...

  • Witten
  • 03.07.17
LK-Gemeinschaft
Screenshot Fernsehfilm Winnetou - Eine neue Welt

Winnetou - Eine neue Welt: Pierre Brice oder Nik Xelilaj, das ist hier die Frage!

Nik Wer? Möchte man sich fragen beim Blick auf die Besetzung der Winnetou-Neuverfilmung, die gerade auf RTL läuft und für kontroverse Diskussionen sorgt. Wobei an hochkarätigen Stars nicht gespart wurde, denn kein geringerer als Wotan Wilke Möhring verkörpert Old Shatterhand, Jürgen Vogel Bösewicht Rattler und in den nächsten beiden Teilen stoßen auch noch Fahri Yardim und Mario Adorf dazu. Mario Adorf, der als Santer in der alten Winnetou-Verfilmung aus den Sechzigern Winnetous Schwester Nscho...

  • Kleve
  • 01.01.17
  • 11
  • 9
LK-Gemeinschaft

Ein Hauch von Wilder Westen

Zum ersten Male wird ein Country und Linedance Festival im Kirmes-Festzelt veranstaltet. Die Westernlinedancer „Brisk Boots Weeze e. V.“ fiebern diesem bereits entgegen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, um am Freitag, 2. September, ab 19 Uhr am Vorabend zur Weezer Kirmes, ein tolles Fest auf die bestiefelten Beine zu stellen. Für alle Linedancer aus der Region und auch für die Weezer Bürger wird dieser Abend einfach klasse und etwas Besonderes. Es wird ein kleiner aber feiner Markt...

  • Goch
  • 29.08.16
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Action-Tag im Kalbecker Busch
5 Bilder

Der September mit der KjG Liebfrauen Goch

In diesem Monat gab es bereits zwei tolle Aktionen von der KjG Liebfrauen Goch, an denen viele Gemeindemitglieder teilgenommen haben. Am 05.09.2015 wurde wieder zum Spätsommergrillen im Innenhof des Michaelsheims an der St. Maria Magdalena Kirche eingeladen. Sowohl viele junge als auch altbekannte Gemeindemitglieder sind dem Aufruf gefolgt und haben die Chance des Beisammenseins genutzt. Trotz kühler Luft und ein paar Regentropfen verließen die letzten Gäste das Fest erst gegen 2 Uhr in der...

  • Goch
  • 20.09.15
Vereine + Ehrenamt
9 Bilder

Der wilde Westen am Kotten Nie

Bei schönem Wetter verlegte am Sonntag, den 09.08.2015 der wilde Westen für einige Stunden seine geographische Position nach Gladbeck, genauer gesagt, zum Kotten Nie. Für drei Stunden konnten sich die Kinder in die Zeit der Gold Schürfer, Rindertreiber und Pferdereiter versetzen. Viele kamen bereits als Cowboy oder Indianer verkleidet und nahmen gleich Kurs auf die gestellten Aufgaben, bei deren Lösung es Punkte zum Sammeln gab. Höhepunkt des Nachmittags war der Besuch des namenlosen Häuptlings...

  • Gladbeck
  • 11.08.15
Überregionales
3 Bilder

Wilder Westen beim Brackeler und Asselner Ferienspaß

In die Welt von Winnetou und dem Lone Ranger geht es für die Kinder in Brackel: In der Jugendfreizeitstätte brauks lockten die Ferienspiele unter dem Motto „Wild Wild West“. Noch bis einschließlich Freitag können die Teilnehmer Goldnuggets ausgraben, Collagen erstellen und Batik-Kleidung anfertigen (Foto). Organisiert hat die Spiele die Arbeitsgemeinschaft Brackeler und Asselner Ferienspiele. „Bis zu 150 Kinder besuchen die Ferienspiele“, erzählt Betreuerin Raja Sablonski. „Im vergangenen...

  • Dortmund-Ost
  • 04.08.15
  • 1
Überregionales

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Steht die Zeit still?"

Kritiker der Hönnestadt (Bürgermeister Volker Fleige spricht gerne vom „Menden-Gen“) nörgeln oft, dass hier die Zeit beziehungsweise die Uhren stehengeblieben sind. Dass so etwas aber durchaus auch mal attraktiv sein kann, das beweist seit einigen Jahren der „Mendener Frühling“, der zu einer ausgedehnten Zeitreise einlädt. Die Besucher mögen‘s und strömen in Scharen auf den Mittelaltermarkt, um Ritter und Knappen, live zu erleben. Oder auch auf die Kleine Hönneinsel, wo in diesem Jahr...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.05.15
  • 2
Vereine + Ehrenamt

Wilder Westen in Weeze

25 Kinder und Jugendliche suchten ihr Gold und ihr Glück Mitte Oktober in Weeze am Niederrhein: Bei der Ferienfreizeit der Malteser Jugend Essen, die in diesem Jahr ganz unter dem Motto 'Cowboys und Indianer' stand. "Auf dem Programm standen auch Highlights wie ein Bogenschießwettbewerb, eine Fahrt mit dem Kanu von Weeze nach Goch und ein Casinoabend, bei dem die Kinder und Jugendlichen bei verschiedenen Spielen ihren Bonbon-Einsatz vermehren oder verspielen konnten", erzählt Lukas Geier,...

  • Essen-Nord
  • 29.10.14
LK-Gemeinschaft
Der Wilde Westen ganz nah. Foto: Siegfried Fries/pixelio.de

Wilder Westen ganz nah

Es gibt sie immer noch, sie leben sogar mitten unter uns. Ich spreche von richtigen Cowboys und Cowgirls. Ich meine nicht die letzten übrig gebliebenen „Mantaletten-Träger“, die in der Vergangenheit stecken geblieben sind. Ich spreche von waschechten Wild-West-Typen. Hart, kernig und rauh im Umgang. Am Wochenende habe ich sie tatsächlich entdeckt. Versteckt in einem Gewerbegebiet in Dinslaken gibt es einen kleinen Salon, in dem sich am Wochenende Fans der goldenen Zeiten Amerikas und...

  • Oer-Erkenschwick
  • 24.09.13
Überregionales
50 Bilder

Die Bilder vom buntesten Stadtfest-Wochenende aller Zeiten

Was für ein Monheimer Wochenende! Unter dem Motto "Wilder Westen" feierte die Gänseliesel-Metropole am Wochenende nicht nur das vierte Stadtfest, sondern damit zugleich die Schuldenfreiheit und sich selbst. Wohl nie zuvor ist in der Stadt bereits Wochen im Vorfeld eine derartige Vorfreude auf ein gemeinsames Event so spürbar gewesen. Und auch am Wochenende war diese Stimmung allerorten zu beobachten. Sogar das Wetter spielte mit und machte das Monheimer Sommermärchen im Frühling...

  • Monheim am Rhein
  • 10.06.13
Ratgeber

Dutch Oven der Alleskönner aus dem Wilden Westen

Der Dutch Oven war im Westen der USA ein echter Tausendsassa. In ihm wurde gebraten, gekocht und Brot gebacken und der Deckel diente als Bratpfanne. In den Größeren wurde auch das Badewasser zubereitet. Ich hoffe nur das er nicht auch noch zum Füße waschen benutzt wurde, aber garantieren kann das niemand. Auch heute hat dieser schwere Gusstopf noch seine Freunde. Mit einigen Holzkohlebrikett, je nach Größe es Ovens und gewünschter Temperatur 15 bis 25 Stück, lässt er sich über längere Zeit...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.06.13
  • 11
Überregionales
Die Monheimer dm-Filialleiterin Jannic Neumann (3.v.l.) und Bürgermeister Daniel Zimmermann (3.v.r) besiegeln die Stadtwette. Als Zeugen gesellten sich noch mit auf unser Bild: Jennifer Robens (Stadtmarketing), Stefanie Franken (dm), Corinna Hartmann (2. Vorsitzende vom Verein Abenteuerspielplatz Monheim am Rhein) sowie Yvonne Wüst und Petra Mackenbrock vom Stadtmarketing.

Wetten, dass wir diese Stadtwette gewinnen?!

Zum 4. Monheimer Stadtfest gibt es in diesem Jahr erstmals auch eine Stadtwette. Die dm-Filialleiterin Jannic Neumann (3.v.l.) wettet mit Bürgermeister Daniel Zimmermann (3.v.r.), dass es dem Stadtoberhaupt nicht gelingt, am Stadtfest-Sonntag, 9. Juni, mindestens 300 als Cowboy und Indianer verkleidete Menschen auf den Centerbogen vor dem Monheimer Tor zu bringen. Sollte es Zimmermann und seinen Getreuen dennoch gelingen, das Tor so zahlreich zu belagern, gibt es vom dm-Drogeriemarkt eine...

  • Monheim am Rhein
  • 28.05.13
Überregionales
Zur vorletzten Baustellenbegehung vor dem Stadtfest hatten Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann und Baubereichsleiter Andreas Apsel an diesem Mittwoch eingeladen. Alle zwei Wochen informieren sie die Anlieger und interessierten Bürger so aus erster Hand über den Verlauf und Fortschritt der Arbeiten. Die nächste Gelegenheit zur Teilnahme ist am Mittwoch, 29. Mai. Treffpunkt ist auch dann wieder um 13.30 Uhr der Parkplatz vor der Bücherstube Rossbach, an der Krischerstraße. Foto: Michael de Clerque
2 Bilder

Arbeiten in der Innenstadt liegen voll im Zeitplan

Die Bauarbeiten in der Monheimer Innenstadt liegen weiter voll im Plan. Drei Wochen vor Beginn des Stadtfestes informierten Bürgermeister Daniel Zimmermann und Baubereichsleiter Andreas Apsel jetzt nochmal die Bürger und ansässigen Einzelhändler über den Verlauf der Arbeiten an der Kreuzung Krischerstraße / Alte Schulstraße, die schon bald ein Kreisverkehr sein wird. Auch zum Stadtfest soll es dort so richtig rund gehen. Und es sieht gut aus. „Wir arbeiten bis zum 4. Juni und nehmen die...

  • Monheim am Rhein
  • 17.05.13
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.