wildernde Hunde

Beiträge zum Thema wildernde Hunde

Natur + Garten
Totes Reh.
2 Bilder

Vermehrte Wildrisse im Aaper Busch und entlang der Wege in der Hohen Mark
Hegering Wesel appelliert an Hundehalter: "Leinen Sie ihre Tiere an!"

Aufgrund vermehrter Rehwild-Risse durch freilaufende Hunde im Bereich Aaper Busch und Reitplatz Hohe Mark wendet der Hegering Wesel sich in diesem Appell erneut an die Hundehalter*innen in Wesel. Allein im Bereich des Aaper Buschs wurden von November bis Dezember 2018 sechs gerissene Rehe gefunden. Ein Hund wurde sogar im Beisein seines Halters beim Riss eines Rehs beobachtet. In diesem Fall wurde die Polizei hinzugezogen und Anzeige erstattet. Weiter heißt es in der Pressemitteilung:...

  • Wesel
  • 23.01.19
  •  2
Überregionales

Freilaufender Hund - drei Wildtiere tot

Fröndenberg. Wieder einmal hat ein freilaufender Hund ein Reh so schwer verletzt, dass es verendete. Ein aufmerksamer Naturfreund hatte die Polizei über den Fund in Westick informiert und diese rief Alfred Grote, Jäger und Revierpächter (Tel. 0160/4656700), auf den Plan. Für den erfahrenen Jäger war sofort ersichtlich dass die Ricke ein führendes Muttertier war und ihre Kitze somit elendig zu Grunde gehen. Thorsten Wortmann, Leiter des Fröndenberger Hegerings (Tel. 0151/40508508), lobt das...

  • Menden (Sauerland)
  • 03.07.17
Natur + Garten

Traurig: Rehbock zu Tode gequält

Trotz des durch den Landesbetrieb ‚Wald und Holz‘ ausgesprochenen Waldbetretungsverbots sind immer wieder Hundebesitzer im Mülheimer Wald anzutreffen. „Und das ist lebensgefährlich“, so Stadtsprecher Volker Wiebels. Hundebesitzer unterschätzen die Gefahr im Wald Die Gefahr des Astbruchs oder gar das Umstürzen eines durch den Pfingststurm „Ela“ geschädigten Baumes sei überall im Wald noch möglich. „Außerdem stellt das Betreten des geschlossenen Waldes eine Ordnungswidrigkeit dar“, macht der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.08.14
  •  2
Vereine + Ehrenamt

Wildernde Hunde rissen Rehwild

Kürzlich fanden die Jäger des Grürmannsheider Reviers einen frisch gerissenen Rehbock. Es war das zweite Reh innerhalb einer Woche, das den Hunden zum Opfer fiel. Man kann davon ausgehen, dass die Hunde noch mehr Rehe gerissen haben, die man jedoch nicht gefunden hat. Diese Hunde sind eine Geißel für die Wildtiere. Die Ricken werden in ca. 5 bis 6 Wochen ihre Kitze setzen und sind aus diesem Grund mit dem dicken Bauch nicht in der Lage, schnell genug zu flüchten. Ein grausames Ende unter...

  • Iserlohn
  • 27.03.12
Natur + Garten
Strecke einer Niederwildjagd

"Wildernde" Hunde?!

Nahezu regelmäßig jedes Jahr veröffentlicht die Jägerschaft Bilder von getöteten Rehen, sehr herzzerreißend, da fast immer von einer Ricke mit ungeborenen Kitz. Dies, so der dazugehörige Text, sei angeblich ein Werk von „wildernden Hunden“. Zeitgleich meldet sich auch die Landwirtschaft zu Wort und behauptet u. a., dass der Kot der Hunde auf landwirtschaftlichen Flächen durch die Verbreitung des Erregers Neospira caninum Rinder gesundheitlich schädigen würden. Auf eine entsprechende Anfrage...

  • Xanten
  • 23.05.11
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.