Alles zum Thema Wildunfall

Beiträge zum Thema Wildunfall

Blaulicht
Ein am Donnerstagvormittag (Christi Himmelfahrt) verunfallter Pkw auf der B 58 in Schermbeck rief am Nachmittag, also einige Stunden nach dem eigentlichen Unfall, erneut Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst auf den Plan.
9 Bilder

Ein Unfall löst zwei Einsätze aus
Fahrer weicht Tier aus und kracht gegen Baum

Ein am Donnerstagvormittag (Christi Himmelfahrt) verunfallter Pkw auf der B 58 in Schermbeck rief am Nachmittag, also einige Stunden nach dem eigentlichen Unfall, erneut Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst auf den Plan. Bludau Zunächst kam es nach Auskunft der Polizei vor Ort am Donnerstag gegen ca. 11 Uhr zu einem Unfall auf der Freudenbergstraße zwischen Schermbeck und Dorsten. Nach Angaben der Polizei verunfallte hier ein Schermbecker mit einem VW Amarok, da er einem Tier ausweichen...

  • Dorsten
  • 31.05.19
Blaulicht
"An der Wienbecke"geriet ein Reh auf die Fahrbahn.
3 Bilder

Reh verstarb nach PKW Zusammenstoß
Wildunfall auf der Hervester Straße

Am Sonntagabend, 7. April,  um 21 Uhr fuhr eine 44-jährige Recklinghäuserin mit ihrem Pkw auf der Hervester Straße in Richtung Wulfen. Auf Höhe "An der Wienbecke" kreuzte ein Reh die Hervester Straße und rannte gegen den Pkw. Bei dem Unfall wurde die44 Jährige leicht verletzt. Das Reh verstarb noch an der Unfallstelle. Es entstand zusätzlich ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Fotos. Bludau

  • Dorsten
  • 08.04.19
Blaulicht
Ein Rollerfahrer ist am Dienstag (12. März) auf dem Orthöver Weg mit einem Reh zusammengestoßen.

Wildunfall
Reh springt Rollerfahrer direkt vor die Räder

Auf dem Orthöver Weg in Dorsten Wulfen ist am Dienstagabend (12. März) gegen 19.30 Uhr einem  Rollerfahrer ein Reh vor die Räder gesprungen. Ein 19-jähriger Rollerfahrer aus Dorsten war mit einer 16-Jährigen aus Dorsten in Richtung Halterner Straße unterwegs als plötzlich ein Reh über die Straße lief. Der junge Mann versuchte noch zu bremsen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Roller stürzte daraufhin um, wobei der 19-Jährige und seine Begleiterin leicht verletzt...

  • Dorsten
  • 13.03.19
Natur + Garten
Wildwarnreflektoren sollen dabei helfen, solche Szenen zuvermeiden. Foto: Kreisjägerschaft Wesel

Vorsicht Wildunfälle: Wildwarnreflektoren reduzieren Unfälle

Die Tage werden kürzer und die Gefahr von Wildunfällen steigt. Wildwarnreflektoren mit blauem Licht sollen die Zahl der Unfälle reduzieren. Die Kreisjägerschaft und das Amt für Straßen und Verkehr der Stadt Essen statteten am Samstag, 13. Oktober, - begleitet durch die Untere Jagdbehörde bei Grün und Gruga Essen – bestehende und neue Leitpfosten mit Wildwarnreflektoren aus. Ausgewählt wurden in diesem Jahr die Straße Deile und die Rodberger Straße in Kupferdreh, die als unfallauffällig in...

  • Essen-Süd
  • 18.10.18
Ratgeber
Reh-Unfall: Ein Zusammenstoß bei hoher Geschwindigkeit kann verheerende Folgen haben. Foto: Kreisjägerschaft Unna

Wildunfälle zur Zeitumstellung - Kreisjägerschaft Unna: "Rehe kennen keine Uhrzeiten"

Meist passiert es in der Dämmerung - Unfälle zwischen Wild und Autofahrern führen jährlich zu etwa 20 Verkehrstoten, viel Tierleid und etwa 680 Mio. Sachschäden. Zur Zeitumstellung ist besondere Vorsicht geboten, denn die Tiere kennen keine Uhrzeiten und werden vom starken Verkehrsaufkommen oftmals überrascht. Auch im Kreis Unna kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, warnt die Kreisjägerschaft Unna: „Die Morgen-und Abendstunden, zur Zeit des Berufsverkehrs, sind besonders gefährlich,...

  • Kamen
  • 21.03.18
Natur + Garten
Vorsicht Reh: Durch die Zeitumstellung ändern sich auch für das Wild die Hauptverkehrszeiten. Autofahrer sollten daher aufmerksam sein. (Symbolbild)
2 Bilder

Achtung Wild: Autofahrer müssen jetzt besonders vorsichtig sein

Meist passiert es in der Dämmerung – Unfälle zwischen Wild und Autofahrern führen jährlich zu etwa 20 Verkehrstoten, viel Tierleid und etwa 680 Mio. Sachschäden. Zur Zeitumstellung ist besondere Vorsicht geboten, denn die Tiere kennen keine Uhrzeit und werden vom starken Verkehrsaufkommen oftmals überrascht. Auch im Kreis Recklinghausen kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, warnt die Kreisjägerschaft Hubertus Recklinghausen. „Die Morgen- und Abendstunden, zur Zeit des...

  • Gladbeck
  • 15.03.18
  •  1
  •  3
Natur + Garten

Verkehrsunfälle mit Wildschweinen / Keine Ausbreitung in der ganzen Stadt

Seit einigen Jahren sind die Wildschweine zurück im Ruhrgebiet. Begegnungen von Mensch und Tier sind die Ausnahme, aber Autounfälle kommen immer mal vor. Erst am vergangenen Wochenende ist in Ickern ein Wildschwein angefahren worden, weiß Lambertus Kramer, Vorsitzender des Hegerings Castrop-Rauxel. Es sei das zweite Wildschwein innerhalb von etwa acht Wochen, das angefahren worden sei, berichtet Kramer, der davon weiß, weil die Polizei die jeweiligen Revierinhaber über Wildunfälle...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.01.18
Überregionales
Hoher Schaden entstand am Porsche.

Hagen: Porsche prallt gegen Wildschwein

Am heutigen Mittwoch kam es zu einem Unfall mit einem Verletzten 44-Jährigen: Gegen 3.15 Uhr fuhr der Gevelsberger die Hohenlimburger Straße in Richtung Innenstadt hinab. Als plötzlich ein Wildschwein auf Höhe der Einmündung Herbecker Weg aus der Dunkelheit auf die Straße lief, konnte der Fahrer nicht mehr bremsen.  Durch den Aufprall wurde der Porsche stark beschädigt und der Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von zirka 40.000 Euro. Der Gevelsberger rief die Polizei und musste...

  • Hagen
  • 13.12.17
Ratgeber
Vorsicht beim Autofahren

Herbstliche Gefahr durch Wild – Vorsicht beim Autofahren

Am kommenden Wochenende werden die Uhren umgestellt und damit halten die kürzeren Tage Einzug. Nebel, Regen und Dämmerung schränken die Sicht beim Autofahren nun häufig ein. Gerade in dieser Jahreszeit kommt es vermehrt zu Unfällen mit Wildtieren. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. gibt Tipps, wie sich Autofahrer in der dunklen Jahreszeit am besten verhalten sollten. Besonders auf Strecken, die an Wäldern oder Feldern vorbeiführen sowie in Gebieten mit gekennzeichnetem Wildwechsel ist es...

  • Dorsten
  • 25.10.17
Natur + Garten
Vor der Paarung treibt der Rehbock die Ricke oftmals im Kreis. In den Feldern entstehen dadurch rätselhafte Muster. Foto: Cornelia Kammann

Rätselhafte Muster im Kornfeld stammen von liebestollen Rehen

Mancher wundert sich zur Zeit über rätselhafte Muster im Kornfeld. Der DJV gibt Entwarnung: Nicht Außerirdische verursachen die kreisrunden Naturphänomene, sondern liebestolle Rehe während der Paarungszeit. Autofahrer sollten jetzt auch tagsüber mit Wildwechsel über Straßen rechnen. Im Hochsommer steigt das Wildunfallrisiko. Schuld daran sind paarungsbereite Rehe in der Brunftzeit. Dem Liebesrausch verfallen, verfolgt der Rehbock seine Auserwählte auch tagsüber kilometerweit. Besonders hoch...

  • Kamen
  • 12.07.17
  •  2
  •  5
Natur + Garten
Bei einem Wildunfall ist man gesetzlich verpflichtet diesen zu melden. Foto: Kreisjägerschaft Mülheim

Im Liebesrausch: Rehbrunft beginnt, damit steigt Unfallgefahr

Ab Mitte Juli schwebt das heimische Rehwild wieder im siebten Himmel, dabei vergessen die Tiere oft jede Vorsicht und es kommt häufiger zu Wildunfällen. Jährlich ereignen sich mehrere tausend Unfälle mit Reh, Wildschwein und Co., dabei kommen etwa 30 Menschen ums Leben. Die Zahl der Verletzten liegt im Schnitt bei 3400 und der entstandene Sachschaden bei 330 Millionen Euro. Ab Mitte Juli zu Beginn der Blattzeit, so nennt man in der Jägersprache die Paarungszeit der Rehe, ist die Gefahr...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.07.17
Überregionales

Waltrop: 25-jähriger überschlägt sich mit seinem Auto und verletzt sich schwer

Ein 25-jähriger Autofahrer aus Dortmund wurde am frühen Montagmorgen, 10. Juli, um 4 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Viktorstraße schwer verletzt. Der Mann wollte rund 600 Meter vor der Einmündung zur Ickerner Straße offensichtlich einem Reh ausweichen. Hierbei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Dortmunder wurde von Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und...

  • Datteln
  • 10.07.17
Natur + Garten
© Foto Eckhardt F. Weber | Shitstorm und Zensur für Aufklärungsversuch in Sachen Wildunfall. Mehr dazu auf https://krogull1.jimdo.com/

Wildunfälle: Nur schöne Leichen, bitte!

Verstörendes Bild eines Wildunfalls sorgt für Zündstoff in der Diskussion, was Bürgern zuzumuten ist. Mehr dazu auch hier auf outfox-world.de und hier https://krogull1.jimdo.com/ Radevormwald/Bochum, 15.05.2017 - (jkg). Auf unseren Straßen und Autobahnen kommt es pro Jahr zu zigtausend gemeldeten Wildunfällen, von der Dunkelziffer nicht angezeigter Kollisionen mal gar nicht zu reden. Warum? Für Fuchs, Hase, Wildschwein, Reh und Co. gilt die Straßenverkehrsordnung nicht, für viele Autofahrer...

  • Wattenscheid
  • 19.05.17
Natur + Garten
Da das Originalbild des Wildunfalls verstörende oder schockierende Wirkung haben kann, ist es nur als PDF-Download verfügbar. Abzurufen unter https://krogull1.jimdo.com/wildunfall

Wildunfälle: Nur schöne Leichen, bitte!

Verstörendes Bild eines Wildunfalls sorgt für Zündstoff in der Diskussion, was Bürgern zuzumuten ist. Radevormwald/Bochum, 15.05.2017 - (jkg). Auf unseren Straßen und Autobahnen kommt es pro Jahr zu zigtausend gemeldeten Wildunfällen, von der Dunkelziffer nicht angezeigter Kollisionen mal gar nicht zu reden. Warum? Für Fuchs, Hase, Wildschwein, Reh und Co. gilt die Straßenverkehrsordnung nicht, für viele Autofahrer leider ebensowenig. Denn die Ursache der meisten Wildunfälle ist eine...

  • Wattenscheid
  • 15.05.17
  •  1
Überregionales

19jähriger bei Wildunfall leicht verletzt

Gahlen. Am gestrigen Dienstag, 27. September gegen 22.30 Uhr, wurde ein 19-jähriger Dorstener bei einem Wildunfall leicht verletzt. Der junge Mann war mit seinem Auto auf der Königsberger Allee unterwegs, als plötzlich ein Hirsch auf die Fahrbahn rannte. Der Dorstener konnte eine Kollision nicht vermeiden. Der Pkw des 19-jährigen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, der Hirsch verendete noch vor Ort. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.

  • Dorsten
  • 28.09.16
Ratgeber
Im Seniorenkino wird am Mittwoch die Komödie "Mit  besten Absichten" mit Susan Sarandon gezeigt. Vorab gibt´s Tipps von der Polizei zum Thema "Wild-Unfall".

Seniorenkino "Mit besten Absichten": Polizei klärt auf

Im Seniorenkino präsentiert der Filmpalast Iserlohn am Mittwoch, 3. August, die turbulente Generations-Komödie „Mit besten Absichten“ mit Susan Sarandon. Beste Absichten hat auch die Polizei MK, die vor dem Film die Senioren zum Thema „Wie verhalte ich mich richtig nach einem Wild-Unfall?“ informieren wird. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Einlass ist ab 13.15 Uhr. Nach dem Film erwartet das griechische Restaurant Kipos, das sich im Filmpalast- Gebäude befindet, die Senioren mit...

  • Iserlohn
  • 31.07.16
Natur + Garten
Ein ausgewachener Waschbär ist unweit der ehemaligen Ermelingschule überfahren worden. Fotos(2): Jungvogel
2 Bilder

Bönen: Waschbär überfahren - was nun?

Im Kreis Unna sind in den letzten Jahren vermehrt Waschbären gesichtet worden - in Hessen seien sie übrigens schon lange beheimatet. Heute morgen lag ein totes Tier unweit der Ermelingsschule auf der Straße - wahrscheinlich angefahren. Was ist zu tun? Ein paar "Schaulustige" hielten mit ihren Autos an, Fußgänger eilten herbei und umlagerten das tote Wildtier. Niemand dachte scheinbar zunächst daran, die Unfallstelle abzusichern und die Polizei zu informieren. Dabei gibt die Leitstelle des...

  • Kamen
  • 06.04.16
Ratgeber

Verkehrsunfall wegen Wildwechsel

Holsterhausen. Am 6. März, gegen 7.40 Uhr befuhr die 52-jährige Dorstenerin mit ihrem PKW die Heinrichstraße als es zu einem Wildwechsel kam. Die Dorstenerin wich nach rechts aus, rutschte in den dortigen Straßengraben und fuhr gegen einen Baum. Dabei verletzte sie sich leicht im Bereich der Schulter und des Gesichtes. Die Fahrzeugführerin konnte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Am PKW entstand Sachschaden. Der Baum blieb unbeschädigt. Das Reh flüchtete unverletzt.

  • Dorsten
  • 07.03.16
Ratgeber

Hirschkuh kreuzte die Fahrbahn in Drevenack – Polizei gibt Tipps zum Verhalten bei Wildunfällen

Hünxe - Laut Polizeibericht befuhr ein 52-jähriger Rheder mit einer 50-jährigen Beifahrerin am Sonntag, den 27. Dezember gegen 19:05 Uhr mit einem Auto den Postweg in Richtung Voßhövel. Plötzlich und unerwartet kreuzte dort eine Hirschkuh von links nach rechts die Fahrbahn. Das Auto stieß mit dem Tier zusammen, welches noch vor Ort verendete. Die Beifahrerin verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus. Die Polizei rät Fahren...

  • Hünxe
  • 28.12.15
  •  1
Natur + Garten
Gefahr! Ein Reh überquert die Straße.

Achtung: Die Polizei warnt vor mehr Wildwechsel-Gefahr und gibt Tipps

Mehr als 296 Verkehrsunfälle mit Wild verzeichnete die Polizei Wesel von Januar bis September bisher im Kreisgebiet. Aufgrund der beginnenden Paarungszeit und dem verstärktem Wildwechsel ist eine steigende Tendenz im bevorstehenden Herbst zu erwarten. In ländlichen Gebieten kann es überall zu Wildwechsel kommen, sogar innerhalb mancher Ortschaften, wie die Polizei warnt. Wildschweine treten immer in größerer Anzahl auf, aber auch die übrigen Tierarten sind selten allein unterwegs....

  • Wesel
  • 11.09.15
Ratgeber
Archivfoto: Magalski

Das Reh oder der Baum: Kann man sich gegen gefährliche Ausweichmanöver "wappnen"?

Nach einem Ausweichmanöver für ein Reh landete eine Weezerin in der vergangenen schwer verletzt in einem Graben. Frage: Können sich Autofahrer für Crashs mit Wildtieren „wappnen“? Ein Tier rennt vor‘s Auto: In einer Schrecksekunde können Autofahrer unangemessen reagieren, was zu Unfällen mit schlimmen Folgen für die Fahrer führen kann. Im jüngsten Fall kollidierte eine 48-Jährige Weezerin am frühen Morgen auf der B67 kurz vor der Reeser Rheinbrücke mit einem Reh. Vermutlich hatte sie ...

  • Goch
  • 11.03.15
  •  1
  •  2
Natur + Garten
Die Angst noch in den Augen, das TIer hat sehr gelitten
2 Bilder

Erschreckendes im Barloer Busch

Am Sonntag den 09. November 2014 kam es zu einem tragischen Vorfall im Barloer Busch in Dorsten-Stadtsfeld. Ein freilaufender Hundemischling riss eine Ricke. Laut Aussagen einer Zeugin, trieb der Hund das Reh „in die Ecke“ und verbiss sich in dem Tier. Die sogenannte Spinne (das Gesäuge) des Rehs war komplett zerrissen, sowie der Hals und der Kiefer des Tieres. Michael Steentjes, Pächter der Stadtjagd ist fassungslos. „Das Tier hat sehr gelitten“ äußerte er sich. Der Vorfall ereignete...

  • Dorsten
  • 11.11.14
  •  4
Natur + Garten

Montagmorgen im Mai

Ein sonniger, warmer Montagmorgen im Mai. Ein herrlicher Wochenanfang nach einem herrlichen Wochenende. Vogelgesang, blauer Himmel, sattgrüne Wiesen und Felder lassen schon den Weg zur Arbeit mit dem Rad zum Vergnügen werden. Mich begleitet die Vorfreude auf einen hoffentlich schönen Sommer und die Erinnerung an die gestrige Spritztour mit dem Motorrad. Nur der Asphalt erzählt traurige Geschichten...

  • Haltern
  • 19.05.14
Ratgeber
Im Winter kommt es gehäuft zu Unfällen durch Ausweichen für Tiere. Foto: Magalski

Tier ausgewichen, gegen Baum geprallt!

Bremsen für ein Tier kann für Autofahrer mitunter prekäre Folgen haben: So wurde ein junger Weseler wurde gestern Abend beim Ausweichen für ein Tier lebensgefährlich verletzt. Der 26-jährige Weseler befuhr am gestrigen Mittwoch, gegen 22.20 Uhr, mit seinem Pkw die Werftstraße in Richtung Xantener Straße (B 57). Nach seinen Angaben musste er einem Tier ausweichen und kam dabei von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei verletzten sich der Fahrzeugführer sowie sein 49-jähriger...

  • Wesel
  • 23.01.14
  • 1
  • 2