Wilmert

Beiträge zum Thema Wilmert

Politik
Hier in der 15. Etage gibt es Geld für jede Promi-Sause!

Keine Sause ohne Stadtwerke

Was bisher nur vermutet wurde, ist jetzt Gewissheit: Bei den Stadtwerken ging es offensichtlich zu wie in einem Selbstbedienungsladen. Geld bekam fast jeder Klüngelbruder, einzige Bedingungen, es musste für Promis sein und, oder der SPD nutzen. 10.000 Euro Vorschuss gab’s für Hellen von Stadtwerkechef Wilmert 2008 für die Spende(!) von Mario Adorf. Als Adorf nicht kommen konnte, wurde großzügig auf eine Rückzahlungsforderung verzichtet. So wurde aus dem Vorschuss für Hellen ein...

  • Bochum
  • 09.12.12
  • 4
Politik
Sascha Hellen, der sich wohl Vorschüsse für Promis von den Stadtwerken hat auszahlen lassen, obwohl diese mit den Promis gar nicht vereinbart waren.

Elendes Possenspiel bei den Stadtwerken nimmt kein Ende

Jetzt erhärtet sich der Verdacht, bei den Stadtwerken hat man Sascha Hellen Honorar-Vorschüsse für Promis überwiesen, nur weil Hellen behauptet hat, diese mit den Promis vereinbart zu haben. Problem: Hellens Behauptung entsprach wohl nicht den Tatsachen. So geschehen zumindest bei Mario Adorf und Richard von Weizsäcker. Auch haben die Stadtwerke beim geplanten Adorf-Talk den Vorschuss nicht zurückgefordert, nachdem Adorf krankheitsbedingt gar nicht im Atrium getalkt hatte, so dass Hellen die...

  • Bochum
  • 04.12.12
  • 6
Politik
Kohlekraftwerk Lünen, Bau ab 1938

Reißt die STEAG die Stadt endgültig in den Abgrund?

Wer bisher gedacht hat, die Stadt befinde sich bereits wirtschaftlich am Ende, der hat sich wohl geirrt. Denn es kann noch viel schlimmer kommen. 2010 hat der Stadtrat in beispielloser Naivität den Stadtwerken genehmigt 18% der STEAG zu kaufen. Den Rest eines 51%-Anteilpaketes kauften die Stadtwerke anderer Pleitekommunen. Jetzt droht diese Investition den Bach runter zu gehen. Wenn dieses Invest platzt, dann werden wir in der Stadt fest stellen, was es wirklich heißt, wenn eine Stadt sich...

  • Bochum
  • 26.11.12
  • 13
Politik
Bernd Wilmert (SPD), Geschäftsführer der städtischen Melkkuh Stadtwerke

Stadtwerke zocken die Bürger im Namen der Stadt ab

Die Stadtwerke schlagen zu und erhöhen die Preise um satte 10%. Statt für Aufklärung in der Honoraraffäre zu sorgen, empfand es die OB als vordinglich die Strompreiserhöhung auf den Weg zu bringen. Denn der Stadt fehlt Geld, viel Geld. Damit das Haushaltsloch nicht gar so groß wird, hatte die OB mit dem Regierungspräsidenten vereinbart, die Stadtwerke müssen in den nächsten Jahren mindestens 8,5 Mio. pro Jahr mehr an die Stadtkasse abführen. Das gelingt nur über eine Abschöpfung der Kunden...

  • Bochum
  • 20.11.12
  • 8
Politik
Sascha Hellen mal nicht mit einem A-Promi

Stadtbad statt Steiger-Award

Die Zahlen sind auf dem Tisch: Die Stadtwerke zahlen für ihre Promi-Sausen fast 300.000 Euro im Jahr, zwei Mal Atrium Talk im Jahr á 87.000 Euro plus Steiger-Award und Herausforderung Zukunft nochmals 125.000 Euro pro Jahr. Nach Angaben von Stadtwerke-Chef Wilmert (SPD) nur Kleinbeträge verglichen mit dem gesamten Sponsoringbudget der Stadtwerke von 4,5 Millionen Euro. Gleichzeitig fehlen der Stadt um das Stadtbad zu betrieben 120.000 Euro pro Jahr. Laut den Granden von SPD, CDU und Grünen ein...

  • Bochum
  • 13.11.12
  • 6
Politik
Ottilie Scholz, sie steuert das "System Stadtwerke"

Das „System Stadtwerke“ muss zerschlagen werden

Der Skandal um den Atrium-Talk der Stadtwerke richtet den Fokus auf ein Grundübel der Bochumer Lokalpolitik: Die städtische Filz- und Klüngelpolitik hat sich über die Sponsoringgelder von Stadtwerken, Sparkasse und Co. einen Nebenhaushalt von über 10 Mio./Jahr geschaffen. Über diese Gelder verfügen die etablierten Parteien SPD, CDU und Grüne exklusiv nach eigenem Gutdünken und verwenden es, um damit die Stadt am demokratisch legitimierten Rat vorbei zu steuern. Aufgrund des Stadtwerke-Skandals...

  • Bochum
  • 11.11.12
  • 8
Politik
Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Wilmert.

Stadtwerke-Chef als CEDEC-Präsident wiedergewählt

„Ich freue mich sehr, dass Bernd Wilmert für eine zweite Amtszeit als Präsident des Europäischen Verbandes der lokalen Energieunternehmen gewählt wurde“, so Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU). „Die Wiederwahl in einem europäischen Spitzenamt ist nicht selbstverständlich und spricht für die gute Arbeit, die Bernd Wilmert in den letzten Jahren in der CEDEC geleistet hat.“ „Die Europapolitik hat einen immer größeren Einfluss auf die deutsche...

  • Bochum
  • 25.05.12
Politik
Von seinem Schreibtisch im Stadtwerke-Hochhaus aus steuert Stadtwerke-Geschäftsführrer Bernd Wilmert nicht nur die Aktivitäten der Stadtwerke sowie der Energie- und Wasserversorgung Mittleres Ruhrgebiet (ewmr), sondern überwacht als Aufsichtsratsvorsitzender auch die Trianel, Europas größtes Stadtwerke-Netzwerk. Foto: Molatta
2 Bilder

Nicht ein Cent der Entgelte fließt in Großinvestitionen - Bernd Wilmert über die Unternehmensentwicklung

Vor über 200 Gästen aus der bundesdeutschen Energiewirtschaft wurde Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Wilmert in der Turbinenhalle im Westpark zum „Energie-Manager 2011“ gekürt. Der Stadtspiegel Bochum sprach mit dem Geehrten über die Entgelte, die Unternehmensentwicklung, das Sponsoring und die ständig steigenden finanziellen Erwartungen der Stadt sowie den heimischen Strommarkt. „Wenn man einen Strompreis von 23 Cent pro Kilowattstunde betrachtet, dann sind etwa sechs Cent die reinen...

  • Bochum
  • 21.02.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.