Windenergie

Beiträge zum Thema Windenergie

Politik

Onlineabstimmung
Genau 50 % gegen das Windrad auf der Halde

Das geplante 300 Meter hohe Windrad auf der Mottbruchhalde erregt nach wie vor die Gemüter. Die GlaZette hatte sieben Tage lang die Möglichkeit zur Abstimmung angeboten. 565 Personen nahmen an der Abstimmung teil. Das Ergebnis: o Gegen das Windrad wurde 285 mal gestimmt, das sind genau 50 %. o 272 Personen haben dafür gestimmt, das sind 48 %. o Und 1 % (8 Stimmen) haben sich enthalten. Die Abstimmung war selbstverständlich nicht repräsentativ und kann allenfalls ein...

  • Gladbeck
  • 29.01.20
Politik
Seitens der Stadt Gladbeck wird darauf aufmerksam gemacht, das Widersprüche gegen das geplante Windrad auf der Mottbruchhalde an den Kreis Recklinghausen zu richten sind.

Windrad auf der Mottbruchhalde im Gladbecker Süden
Widersprüche sind an den Kreis Recklinghausen zu richten

Brauck. Wie berichtet, werden derzeit vom "Burgerforum Gladbeck" Vordrucke fur einen Widerspruch gegen die Errichtung einer Windkraftanlage auf der Mottbruchhalde in Gladbeck-Brauck verteilt. Es schlägt den Anwohnern als Adressaten vor: "An den Bürgermeister der Stadt Gladbeck, gegebenenfalls mit der Bitte zur Weiterleitung an die entsprechende Behorde/Abteilung". Die Stadt Gladbeck stellt dazu klar, dass aus Grunden der Rechtssicherheit und insbesondere der Fristwahrung der Widerspruch...

  • Gladbeck
  • 07.03.19
  •  1
Politik
Eine deutliche Stellung bezieht der Kreis Recklinghausen jetzt nochmals betreffs der geplanten  Windenergieanlage auf der Braucker Mottbruchhalde.

Kreis Recklinghausen widerspricht Gerüchten und verweist auf den Inhalt der erteilten Genehmigung
Ein Absperrzaun für die Mottbruchhalde im Gladbecker Süden ist nicht geplant

Brauck/Kreis Recklinghausen. Seitens des Kreises Recklinghausen sieht man sich offensichtlich gezwungen, noch einmal in die Debatte um die geplante Windenergieanlage auf der Braucker Mottbruchhalde einzugreifen. In der Debatte, so der Kreis in einer Stellungnahme, seien immer wieder Annahmen zu hören, die einem Faktencheck nicht standhalten. So würden offenbar manche Gladbecker davon ausgehen, dass das Windrad eingezäunt werden solle. Das sei aber nicht der Fall, versichert der Kreis...

  • Gladbeck
  • 28.02.19
  •  6
Politik
Mit Vehemenz und sehr detailiert verteidigt der Kreis Recklinghausen die Erlaubnis zur Errichtung eines Windrades auf der Mottbruchhalde in Brauck.

Detailierte Informationen widersprechen eindeutig den Verlautbarungen der Stadt Gladbeck
Kreis Recklinghausen verteidigt vehement Erteilung der Genehmigung für den Windradbau auf der Mottbruchhalde

Recklinghausen/Gladbeck. Jetzt liegt die offizielle Stellungnahme des Kreises Recklinghausen betreffs der umstrittenen Windenergieanlage auf dem Plateau der Mottbruchhalde in Brauck vor. Demnach hat die Untere Immissionsschutzbehörde des Kreises Recklinghausen der Firma "Mingas-Power" am 11. Februar 2019 die immissionsschutzrechtliche Genehmigung gemäß der Paragraphen 4 und 6 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) zur Errichtung und zum Betrieb einer Windenergieanlage in Gladbeck...

  • Gladbeck
  • 15.02.19
  •  1
Politik
Die Gladbecker GRÜNEN bezeichnen den vom Kreis Recklinghausen bereits genehmigten Bau eines Windrades auf dem Gipfel der Mottbruchhalde in Brauck als "gute Option". Allerdings hat die Stadt Gladbeck bereits angekündigt, gegen die Entscheidung der Kreisverwaltung zu klagen.

Auf Konfrontationskurs mit den übrigen Stadtrat-Parteien
Gladbecker GRÜNE bezeichnen Windrad auf der Mottbruchhalde als "gute Option"

Brauck. Die Diskussion um die Erlaubnis des Kreises Recklinghausen zur Errichtung eines Windrades auf der Mottbruchhalde in Brauck hält an und spaltet auch die Gladbecker Politik, Wie bereits berichtet wird die Stadt Gladbeck gegen den Kreis Recklinghausen klagen und auch die meisten im Stadtrat vertretenen Parteien lehnen den Bau des fast 200 Meter hohen Rades kategorisch ab. Während die GRÜNEN ein Windrad als "gute Option" betrachten, bezieht die FDP in einer Stellungnahme eine eher...

  • Gladbeck
  • 15.02.19
Natur + Garten
"Klärungsbedarf" sieht die Gladbecker LINKE betreffs der künftigen Nutzung/Gestaltung der "Mottbruchhalde" in Brauck.

Gladbecker LINKE sieht "Klärungsbedarf": Verwirrung um die Mottbruchhalde

Gladbeck. Für Verwirrung sorgt derzeit wieder einmal die "Mottbruchhalde" in Brauck. Und die Gladbecker LINKE sieht daher drigenden "Klärungsbedarf". Den Bauantrag, die Halde mit Windkraftanlagen zu bestücken, hat der Kreis Recklinghausen bekanntlich abgelehnt. Auf diese Entscheidung basierend hat der Bauausschuss der Stadt Gladbeck einen Bebauungsplan ohne Windkraft beschlossen. Nach Angaben der LINKEN wird nun vom Kreis Recklinghausen das Genehmigungsverfahren für die Windkraftanlagen...

  • Gladbeck
  • 28.08.18
  •  2
Natur + Garten
Das Haus Landstraße 145 in Butendorf wurde einer eingehenden energetischen Sanierung unterzogen. Im Rahmen der Aktionswoche "KlimaExpo Ruhr" können sich Interessenten am Donnerstag, 2. Oktober, von 9 bis 16.30 Uhr vor Ort darüber informieren, wie solch eine Sanierungsmaßnahme erfolgreich durchgeführt werden kann.

Klimawandel als gesellschaftliche Herausforderung: Aktionswoche "KlimaExpo Ruhr" gibt Antworten

Auch wenn es so mancher Zeitgenosse einfach nicht wahr haben will: Der Klimawandel ist schon jetzt spürbar. Und dies betrifft keineswegs nur die Stadtd Gladbeck, sondern ebenso auch die übrigen 52 Städte und Gemeinden der „Metropole Ruhr“. Das Klima zu schützen und sich auf die Folgen einzustellen sind Herausforderungen und Chance zugleich. Eben diese Ziele erreichen will das neue Dekadenprojekt „Klimametropole RUHR.2022“. Nach dem Erfolg der Internationalen „Bauausstellung Emscherpark“...

  • Gladbeck
  • 23.09.14
Politik
Eher "jungfräulich" präsentiert sich immer noch das Gipfelplateau der "Mottbruchhalde" in Brauck. Umso heftiger streiten die Gladbecker "LINKE" und "BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN" um die weitere Nutzung der Halde.

"Mottbruchhalde": LINKE will keine Windräder

Der Streit um die künftige Nutzung der „Mottbruchhalde“ in Brauck hält weiter an. Bekanntlich wollen die Gladbecker GRÜNEN auf der Spitze der Abraumhalde Windkrafräder erreichten, wogegen die Gladbecker LINKE das Areal den Bürgern lieber als Naherholungsziel zur Verfügung stellen möchte. Fakt scheint wohl zu sein, dass eine gütliche Einigung, also Windenergie und Bürgerpark, ausgeschlossen scheint. „Wie eine Halde aussieht, wenn sie für Windenergie genutzt wird, kann sich jeder Bürger an der...

  • Gladbeck
  • 29.04.14
  •  1
  •  1
Politik
Noch bietet die Mottbruchhalde in Brauck einen eher tristen Anblick. Auf Hochtouren läuft dagegen schon seit Monaten der Streit um die künftige Gestaltung und Nutzung des Abraumberges. Während die GRÜNEN immer noch die Aufstellung von Windrädern befürworten, scheidet für DIE LINKE eine Nebeneinander von Energiegewinnung und Bürgerpark absolut aus.

Gladbecker LINKE: Die GRÜNEN scheuen vor Unwahrheiten nicht zurück!

Brauck. Der erneute Vorstoß der Gladbecker GRÜNEN zur Errichtung von Windkraftanlagen auf dem Gipfelplateau der „Mottbruchhalde“ ruft die Gladbecker LINKE auf den Plan. Denn die LINKE hält an den Plänen fest, die Abraumhalde zu einem Bürgerpark umzugestalten und will das Areal auf keinen Fall den Energiekonzernen überlassen. „Beides, Bürgerpark und Windräder, geht nämlich nicht,“ schreibt LINE-Fraktionsvorsitzender Olaf Jung in einer Stellungnahme. „Auch wenn die GRÜNEN in Gladbeck Anderes...

  • Gladbeck
  • 22.03.14
  •  1
LK-Gemeinschaft
81 Bilder

Foto der Woche 24: Vom Winde verweht

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet Vom Winde verwehtAm 15. Juni ist der offizielle Welttag des Windes. Getrieben von Vertretern der Windenergie soll dieser Tag über die Möglichkeiten der "sauberen Energiegewinnung" aufklären. Uns Fotofreunde interessiert aber auch der Wind an sich: wie kann man ihn fotografisch darstellen? Wo und wie wird er...

  • Essen-Süd
  • 10.06.13
  •  19
  •  1
Natur + Garten
Aus dem Trampelpfad der Voßbrinkstraße wurde nun eine Allee aus Birken- und Kirschbäumen.

Voßbrinkstraße: Trampelpfad wurde zur Allee

Die neue Windenergieanlage in Ellinghorst bringt der Stadt nicht nur grünen Strom. Als landschaftliche Ausgleichsmaßnahme für die Anlage hat Betreiber SL Bürgerenergie Gladbeck eine Baumallee mit Birken- und Kirschbäumen nahe der Anlage angepflanzt. Geschäftsführer Klaus Schulze Langenhorst ließ zudem den alten Radweg aufbereiten – und hat so die idyllisch gelegene Voßbrinkstraße für Naherholungssuchende wieder vollständig nutzbar gemacht. 472 Meter können lang sein. Das weiß jeder, der sich...

  • Gladbeck
  • 22.04.13
  •  1
Natur + Garten

Windenergie weht heftiger Gegenwind entgegen

Nein, einen neuen Koalitionspartner hat die Gladbecker SPD mit der LINKEN nicht gefunden. Doch waren es die Fraktionen dieser beiden Parteien, die jetzt dem möglichen Windkraft-Standort „Mottbruchhalde“ in Brauck das politische „Aus“ bescherten. Was den GRÜNEN, die sonst an der Seite der Genossen im Stadtrat das Sagen haben, bestimmt nicht gefallen hat. Wenn man sich das Hauptargument anschaut, das gegen den Standort Mottbruchhalde angeführt wurde, gerät man als neutraler Beobachter...

  • Gladbeck
  • 11.12.12
  •  1
Überregionales
In luftigen Höhen: Der Aufbau der Anlage an der Bottroper Straße war schon ein beeindruckendes Erlebnis. Am Samstag feiert die SL Windenergie die Betriebnahme, zum „Windfest“ sind alle interessierten Bürger von 12 bis 16 Uhr eingeladen.

Windfest in Ellinghorst

Mit einem Windfest in Ellinghorst am Samstag, 25. August, feiert die SL Bürgerenergie die Fertigstellung der neuen Windanlage an der Bottroper Str.aße 428. Bürgermeister Ulrich Roland wird die Anlage gegen 13 Uhr in Betrieb nehmen. Von 12 bis 16 Uhr sind alle interessierten Bürger eingeladen, sich über die Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren, einen Blick in das Innere der Windanlage zu werfen und mit ein wenig Glück sogar eines von zwei Genussrechten im Wert von jeweils 500 Euro zu...

  • Gladbeck
  • 20.08.12
Politik
Grüne Energie Windkraft - solche Anlagen könnten sich die Gladbecker GRÜNEN auch auf der Mottbruchhalde vorstellen.

GRÜNE begrüßen Windkraft auf Mottbruchhalde

Die Gladbecker Grünen sprechen sich für die Nutzung der Mottbruchhalde als Standort für Windenergieanlagen aus. „Gut 3.000 Gladbecker Haushalte können durch die Stromerzeugung einer Windkraftanlage mit Energie versorgt werden“, macht Grünensprecher Bernd Lehmann deutlich. Statt durch teuren und aufwändigen Netzausbau den Strom von den Küsten in den Süden zu transportieren, sollte der Energiebedarf so weit wie möglich dezentral abgedeckt werden. Schon im Januar hatte sich der...

  • Gladbeck
  • 23.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.