winfried langendonk

Beiträge zum Thema winfried langendonk

Überregionales
Landrat Olaf Schade gratuliert Pfarrer Langendonk.
14 Bilder

Katholische Kirchengemeinde feiert Jubiläum von Pfarrer Langendonk

Die Katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul feierte jetzt das 25-jährige Priesterjubiläum von Pfarrer Winfried Langendonk. Im Rahmen einer festlichen Messe mit über 220 Gläubigen erinnerten die Zelebranten an den Werdegang von Pfarrer Langendonk. Nach seiner Priesterweihe war er in Essen und Ennepetal tätig. Seit 12 Jahren ist er Pfarrer der Gemeinde St. Peter und Paul in Hattingen. Seine Familie hatte dem Pfarrer zum Priesterjubiläum einen Tademsprung geschenkt, den er aus 4.200...

  • Hattingen
  • 03.06.18
Überregionales
Nach zwölf Jahren verlässt Pfarrer Winfried Langendonk die Kath. Kirchengemeinde Sankt Peter und Paul nach den Sommerferien.  Foto: STADTSPIEGEL-Archiv

Hattingen: Pfarrer Winfried Langendonk verlässt Sankt Peter und Paul

Die Menschen in der Pfarrei Sankt Peter und Paul wurden am Wochenende von der Nachricht überrascht, dass Pfarrer Winfried Langendonk die Gemeinde wechselt und nach den Sommerferien eine dreimonatige Sabbat-Zeit beginnt. Im Anschluss daran wird er eine neue Aufgabe im Bistum Essen übernehmen. Pfarrer Winfried Langendonk ist 2006 nach Hattingen gekommen und hat 2007 die Leitung der neu gegründeten Pfarrei Sankt Peter und Paul übernommen. 2015 begann der Pfarreientwicklungsprozess, an deren Ende...

  • Hattingen
  • 16.04.18
Überregionales
Nach der Festmesse zog die Prozession der Gläubigen durch die Innenstadt
22 Bilder

Hattingen: Katholiken zeigen ihren Glauben - Festgottesdienst und Fronleichnamsprozession

Für die Gemeinden der Pfarrei St. Peter und Paul in Hattingen fand am Fronleichnamstage erstmals auf dem Gelände hinter der Kirche an der Bahnhofstraße ein feierlicher Gottesdienst mit anschließender Prozession durch die Fußläufigkeit statt. Über 650 Katholiken sowie Mitglieder der Vereine, Verbände und Gruppierungen der katholischen Gemeinden nahmen bei hochsommerlichen Temperaturen daran teil. Der Gottesdienst vor der Prozession wurde von Pfarrer Winfried Langendonk und allen Pastören der...

  • Hattingen
  • 15.06.17
  •  1
Ratgeber
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul, Hattingen

Besinnliches von Winfried Langendonk: "Ein kleines Stück Brot"

130 Mädchen und Jungen haben in diesen Tagen ein kleines Stück Brot bekommen. Ein kleines Stück Brot? Nein, für katholische Christen ist dieses kleine Stück Brot Jesus selbst. Die Kinder empfangen es zum ersten Mal mit dem Hinweis: Leib Christi und antworten mit dem hebräischem Bestätigungswort Amen. Ja, so ganz einfach ist das nicht mit diesem Brot. Der Evangelist Johannes lässt Jesus sagen: „Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird...

  • Hattingen
  • 08.04.16
  •  1
Ratgeber
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul, Hattingen

Besinnliches von Winfried Langendonk: "Du sollst gesegnet sein"

Liebender Gott, hast du die Liebe erfunden? Hast du uns mit ihrem Zauber berührt? Bist du selbst die Liebe, die das Leben sucht und lohnt? Liebender Gott, lass uns die Liebe spüren. Egal wie jung oder alt unsere Beziehung ist, lass die Liebe hier und da aufleuchten und tief in uns verwurzelt sein. So sei es. Dieses kleine Gebet habe ich in einem Segensbuch aus dem Schwabenverlag gefunden, als ich mich mit dem Valentinstag beschäftigt habe. Die Kirche hat diesem Heiligen in früherer Zeit...

  • Hattingen
  • 12.02.16
  •  2
  •  2
Überregionales
Foto: Höffken

Kirsten Quellmann verabschiedet

Nach 23 Jahren als Pflegedienst- und Einrichtungsleiterin im Altenheim St. Josef an der Brandtstraße 9 wurde Kirsten Quellmann (links) im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes von Stiftungsdirektor Meinolf Roth (mitte) im Beisein von Pfarrer Winfried Langendonk, Pfarrer Udo Polenske sowie der stellv. Bürgermeisterin Margret Melsa und vielen anderen geladenen Gästen in den Ruhestand verabschiedet. Nachfolgerin ist Anja Schünemann (rechts), die als gelernte Fachkrankenschwester...

  • Hattingen
  • 19.01.16
  •  1
  •  2
Ratgeber
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul, Hattingen

Besinnliches von Winfried Langendonk: "Sich selbst lieben?"

Die österliche Bußzeit ist eine Zeit, in der der Mensch über sein Leben nachdenken kann. Dazu gehört auch die Frage nach Schuld und Sünde. Beide werden gerne verdrängt, lassen sich aber nicht dauerhaft unterdrücken. Wenn ich über Schuld und Sünde nachdenke, kommen mir die 10 Gebote in den Sinn. Sicher über 2500 Jahre alt. Haben Sie nicht längst ausgedient? Sind sie nicht längst überholt? Können Sie noch ein Maßstab für unsere moderne Welt sein? Moderne Welt? Was sehe ich, was erlebe...

  • Hattingen
  • 06.03.15
  •  1
Ratgeber
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul, Hattingen

Besinnliches von Winfried Langendonk: "Segen spenden, Segen sein"

„Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gotteshand, wir wünschen euch ein gesegnetes Jahr: Caspar, Melchior und Balthasar.“ Wer kennt dieses Lied nicht aus Kindertagen. In den vergangenen Tagen waren wieder Tausende Kinder (330.000 in ganz Deutschland) unterwegs, um dieses oder ein anderes Lied oder einen Segensspruch den Menschen als Neujahrsgruß zu bringen. Oft trafen sie auf offene Herzen und offene Hände. Manchmal wurde Ihnen auch die Tür vor der Nase zugeschlagen....

  • Hattingen
  • 09.01.15
Ratgeber
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul, Hattingen

Besinnliches von Winfried Langendonk: "Herzlichen Glückwunsch!"

Herzlichen Glückwunsch! Diesen Wunsch habe ich in den letzten Tagen oft ausgesprochen. Beim 20 jährigen Bestehen des Jugendvereins, beim 90 jährigen Bestehen des Antoniusheimes in Bredenscheid, zur gelungenen Kreuzerhöhungsfeier im Pfarrgarten, zu der viele beigetragen haben, bei der Goldenen- und Silbernen Hochzeit, bei Geburts- und Namenstagen und bei vielen anderen Anlässen. Erweitert wird dieser Wunsch, wenn ich viel Glück und viel Segen wünsche. Der Segen erweitert den Wunsch in die...

  • Hattingen
  • 19.09.14
  •  1
Ratgeber
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul, Hattingen

Besinnliches von Winfried Langendonk: "Essen gehen?"

Der Klingelton des Smartphones reißt mich aus den Gedanken. Eine SMS. „Hast du Lust morgen Mittag um 12 Uhr mit mir essen zu gehen?“, sendet ein Freund. Da ich morgen Mittag nichts anderes vor habe, stimme ich zu. Schnell ist ausgemacht, wo wir uns treffen. In Hattingen ist das ja kein Problem. Viele Gaststätten laden zum günstigen Mittagstisch ein. So können wir uns austauschen, quatschen, Pläne schmieden, Termine ausmachen. Das alles kann miteinander Essen sein. Ob nun mit einem Freund...

  • Hattingen
  • 25.04.14
Ratgeber
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul, Hattingen

Besinnliches von Winfried Langendonk: "Maria, ganz im Himmel"

… und das hat die Katho­lische Kirche am vergange­nen Donnerstag richtig gefeiert. Ganz offiziell heißt dieses Fest: „Mariä Aufnahme in den Himmel“. Der Volksmund spricht immer noch von Maria Himmel-fahrt. Was ist das besondere an diesem sehr katholischen Fest, das in verschiedenen Regionen mit großem Aufwand gefeiert wird? Papst Pius XII. hat am 1. November 1950 als Glaubenssatz, als Dogma, verkündigt: „Maria – mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen“. Als einer der...

  • Hattingen
  • 16.08.13
Ratgeber
Winfried Langendonk, Pfarrer von St. Peter und Paul Hattingen

Besinnliches von Winfried Langendonk: "...und ich gehöre dazu!"

Marie steht im strömenden Regen auf dem Marienplatz in München und reckt ihren Fanschal in die Höhe. Sie strahlt über das ganze Gesicht und dann kommt sie. Die Mannschaft des FC Bayern München betritt den großen Balkon des Rathauses. Ohrenbetäubender Applaus und Fan-Gesänge schlagen ihnen entgegen. Es ist das geschafft, was noch keine deutsche Fußballmannschaft geschafft hat, das sogenannte Tripel aus Meisterschaft, DFB Pokal und der Championsleague. Und Marie gehört dazu, denn sie war gerade...

  • Hattingen
  • 07.06.13
Ratgeber

Besinnliches von Winfried Langendonk: "Die Osterkerze, das Licht der Welt"

Bald brennen sie wieder, überall in Hattingen – die Osterfeuer…Sie sind aus der Stadt nicht wegzudenken und wollte man sie verbieten oder eindämmen, wie die Stadt es wegen der hohen Emission immer wieder mal andeutet, gibt es regelmäßig Proteste. Und wenn – wie jüngst geschehen – feurige Osterhasen zu einer heißen Veranstaltung eingeladen sind, dann frage ich mich schon: „Was hat das mit Ostern zu tun?“ Ist Ostern nicht schon längst ein verlängertes Wochenende, dessen religiöser Hintergrund...

  • Hattingen
  • 30.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.