Winterfütterung

Beiträge zum Thema Winterfütterung

Natur + Garten

Winter 1962/1963 - Ausbildung zum Revierförster

Derartige Schneeverhältnisse wie augenblicklich in Xanten habe ich zuletzt während meiner Ausbildung zum Revierförster im Winter 1962/63 erlebt. Den Rhein bedeckten damals sogar Eisschollen. Ich weilte in einem Forstbezirk bei Wesel. Die Waldarbeiter durften wegen der schneereichen, unfallträchtigen ( Im Holzeinschlag ) Witterung erst im April wieder arbeiten. Meine Ausbildungszeit  "vertrieb " ich mir u. a. mit Stallarbeiten, wie Ausmisten, Einstreuen, Füttern und Melken der oberförsterlichen...

  • Xanten
  • 13.02.21
Natur + Garten
Zaunkönig auf der Suche nach Nahrung
21 Bilder

Heckenbraunelle, Blau- und Kohlmeise, Rotkehlchen, Amsel und Co.
Winterfütterung - Wenn nicht jetzt, wann denn dann?

Ein Winter, wie wir ihn schon seit den 70ern nicht erlebt haben, hat Deutschland fest im Griff. Minus 20 Grad soll  es in den nächsten Nächten kalt werden. Zwar haben wir uns in der langen Pandemie-Zeit daran gewöhnt, zu Hause zu bleiben; die Lust das warme Heim bei diesen Temperaturen freiwillig zu verlassen, hält sich aber zur Zeit in Grenzen. Heute morgen nach dem Hundespaziergang, der  in beiderseitigem Interesse kürzer ausgefallen war, sah ich eine Heckenbraunelle am Futterspender und mir...

  • Essen-West
  • 10.02.21
  • 5
  • 3
Natur + Garten
Haussperling
8 Bilder

Gefiederte Gäste

Nachdem der Schnee heute alles unter einem weißen Tuch zugedeckt hat, erfreuten sich unsere Futterstellen bei den Vögeln starker Beliebtheit. Es war ein ständiges Kommen und Gehen und so konnte ich immer wieder zwischendurch ein paar Fotos machen.

  • Castrop-Rauxel
  • 07.02.21
  • 12
  • 4
Natur + Garten
Nicht jedes Fütterungsssystem ist geeignet. Futtersäulen und Kleinfutterhäuser schützen die Gesundheit der Tiere. Dagegen müssen herkömmliche Futterhäuschen regelmäßig gereinigt werden. Foto: iStock / Jellybean49

Tipps für Vogelfreunde
Im Winter füttern – aber richtig

Im Winter Futter auslegen – das hat für viele Vogelfreunde Tradition, auch wenn es nicht von allen Experten empfohlen wird. Der Naturschutzbund NABU sieht vor allem umweltpädagogische Aspekte: (Nicht nur) Kindern und Jugendlichen ermöglicht es Artenkenntnis und ein echtes Naturerlebnis. Hier sind wertvolle Tipps. Wann soll man füttern? Gern zwischen November und Februar. In der Fütterungszeit für Jungvögel (April bis Juli) kann das übliche Wintervogelfutter schädlich sein (an Sonnenblumenkernen...

  • Gladbeck
  • 07.12.20
Natur + Garten
2 Bilder

Natur, Garten
Die Rettung

Diese süße kleine Meise suchte eine Einflugschneise in unser Vogelfutterhaus; denn hier kennt sie sich bestens aus. Doch aufgescheucht durch einen Sperber - für Vögel ein tödlicher Spielverderber - knallte sie in panischer Flucht, vor's Küchenfenster, mit voller Wucht, und fiel zu Boden wie ein Stein - sie wird doch nicht gestorben sein? Kalt und leblos lag sie dort. Ich nahm mich ihrer an sofort. Von beiden Händen sanft umschlossen, hat sie die helfende Wärme genossen. Etwas Zeit hat sie...

  • Bedburg-Hau
  • 12.01.20
  • 1
  • 2
Natur + Garten

Jahreswechsel bei den Eichhörnchen
Eindeutig zu groß geraten

Manchmal haben es auch Eichhörnchen gar nicht so einfach. Im heimischen Garten werden sie immer mit zwei drei Walnüssen und einigen Erdnüssen am Tag gefüttert. Pünktlich zum Jahreswechsel gab's eine besondere Spezialität: besonders große Walnüsse aus einer frisch geöffneten Tüte. Was eigentlich nett gemeint war, brachte das Eichhörnchen fast an den Rand der Verzweiflung. Denn: Die Nuss war einfach zu groß, um im Maul abtransportiert zu werden. Und so drehte und wendete das kleine Tier die...

  • Essen-West
  • 02.01.19
  • 1
  • 2
Natur + Garten

Winterfütterung hat begonnen
Ein Zoo im Garten

Mit den kalten Jahreszeit kommen uns die Tiere wieder ein ganzen Stück näher. Nicht nur, dass eine kleine Maus sich in den warmen Keller geschmuggelt hatte und erst einmal gefangen werden musste, um wieder nach draußen befördert zu werden. Auch der Futterplatz auf der Terrasse ist in diesen Tagen gut besucht. Aus dem Fenster lässt sich der kleine Zoo im Garten gut beobachten: Eichhörnchen sammeln Walnüsse ein, um diese als Wintervorrat zu bunkern und hocken sich fett ins Vogelhäuschen, um sich...

  • Essen-West
  • 23.11.18
  • 1
Natur + Garten
Die Blaumeise kann man durch ganzjähriges Füttern an seinen Garten binden.
2 Bilder

Vogelfutter – ja oder nein?

Beim Thema Füttern von Vögeln gehen die Ansichten auseinander. Während der eine gar nicht füttert, hängt der andere das ganze Jahr über Meisenknödel auf. Doch was ist richtig? Wie viel Hilfe brauchen Vögel? Der Stadtspiegel hat beim NABU nachgefragt. Auch dort kann man sich nicht einigen, hat aber Tipps für Vogelfreunde. „Es gibt mehrere Meinungen“, sagt Ulrich Kamp, Pressesprecher des NABU Ostvest, und Ute Kühler, Vorsitzende des NABU Recklinghausen, stimmt ihm zu: „Da ist man im Landes- und...

  • Recklinghausen
  • 05.09.18
Natur + Garten

Wenn die Maus turnt

Die Winterfütterung der Vögel musste in diesem Jahr frühzeitig auf der heimischen Terrasse beendet werden. Nicht, weil mir die leckereren Sonnenblumen-Kerne inzwischen ausgegangen wären. Auch nicht, weil es mit teils 29 Grad eindeutig zu warm für eine Fütterung ist, die etwas mit "Winter" zu tun hat. Sondern, weil eine kleine Maus, die sonst vermutlich im Garten lebt, die Futterstelle ganz neu für sich entdeckt hatte. Wie ein Vogel hockte sie auf der ansonsten frei schwebenden Futterstange. Wie...

  • Essen-West
  • 03.05.18
Natur + Garten

Erdnüsse: neue Gäste

Manchmal schaut man doch ganz schön verwundert drein. Zum Beispiel, wenn man ganz neue Gäste im heimischen Garten begrüßen darf. Eichhörnchen und Gimpel geben sich ja bereits seit geraumer Zeit die Ehre, ebenfalls Blaumeise und Taube. Gerne schauen sie auch gleich im Doppelpack vorbei, um sich Sonnenblumen-Kerne und Walnüsse schmecken zu lassen. Doch nun konnte ich einen ausgesprochen bunten Zeitgenossen erspähen, der im eiligen Flug durchs sprießende Grün rast, um ebenso schnell wieder zu...

  • Essen-West
  • 02.05.18
  • 1
  • 2
Natur + Garten
Zur Not frisst der Buntspecht auch Meisenfutter
2 Bilder

Winterfütterung

Seit dem Wintereinbruch findet sich fast täglich ein Buntspecht bei mir ein. Er stillt seinen Hunger mit Köstlichkeiten, die ihm eigentlich gar nicht zustehen.

  • Bedburg-Hau
  • 19.12.17
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Der Verschönerungsverein Gevelsberg sammelt wieder Kastanien für die Winterfütterung des Damwilds im Wildgatter. Die Kastanien können samstags von 10 bis 13 Uhr am Neuen Forsthaus an der Kirchwinkelstraße 65 abgegeben werden. Die nächsten Termine sind heute, 14. und 21. Oktober. Foto: Archiv/mar

Es werden wieder Kastanien gesammelt

Der Verschönerungsverein Gevelsberg sammelt wieder Kastanien für die Winterfütterung des Damwilds im Wildgatter. Die Kastanien können samstags von 10 bis 13 Uhr am Neuen Forsthaus an der Kirchwinkelstraße 65 abgegeben werden. Die nächsten Termine sind heute, 14. und 21. Oktober.

  • Gevelsberg
  • 08.10.17
Natur + Garten
16 Bilder

Zutraulich !

Schon auf der Hinreise, kurz hinter Frankfurt, wechselte das Landschaftsbild und es war alles weiß. Ich war begeistert, und so nutzte ich die erstbeste Gelegenheit eine kleine Wanderung in einen nahegelgenen Tierpark zu machen. In verschiedenen Gehegen sind dort Wildschweine, Rot- Damwild und Muffel untergebracht. Durch große Tore gelangte man hinein, war gleich ganz nah dran und mittendrin ! Ein unglaubliches Gefühl! Ein Reh näherte sich langsam von hinten und schnüffelte mich neugierig ab. Es...

  • Wesel
  • 22.02.17
  • 26
  • 27
Natur + Garten
Stieglitz an Distelblüte

Wo sind sie geblieben? - Die Vögel am Futterhaus

Täglich rufen besorgte Bürger aus dem gesamten Kreis Wesel in der NABU-Geschäftsstelle in Wesel an. Unerklärlich ist für die Naturfreunde, dass ihre gut gefüllten Futterhäuser zur Zeit von den Vögeln gemieden werden. Dies sei ganz ungewöhnlich, das haben sie so noch nie erlebt. Gerade im Dezember herrschte in den vergangenen Jahren immer ein reges Treiben der gefiederten Freunde an den Futterstellen. Blau- und Kohlmeise, Heckenbraunelle, Grün- und Buchfink sowie Amseln waren in der...

  • Wesel
  • 07.12.16
  • 32
  • 8
Natur + Garten
3 Bilder

Wohnungen für 2016 hängen bereit.

Damit unsere gefiederten Freunde und Helfer sich wohlfühlen und am Ort bleiben, hat die Wohnungsgesellschaft fleißig gearbeitet. Tagelang wurde gesägt, geschraubt, auf den Finger gekloppt, laut geflucht und die Farbe gerührt, um neue Wohnungen, man sagt auch Nistkästen dazu, für die Piepmätze herzustellen. Erstklassige Qualität, Fichte 23 mm, Sägerauh, direkt aus dem Sägewerk Bulter und bevorzugte Wohnlage an alten stabilen Bäumen mit vielen Insekten, waren eine Grundvoraussetzung. Dazu kommt...

  • Iserlohn
  • 26.01.16
Natur + Garten
Abends die Letzten und morgens die Ersten: Amseln gehören zu den häufigsten Gartenvögel Deutschlands.
8 Bilder

Bundesweite Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ vom 8. bis 10. Januar 2016

Vom 8. bis 10. Januar 2016 findet zum sechsten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt: Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Um im Vergleich mit anderen Jahren Bestandszu- oder -abnahmen feststellen zu können, hofft der NABU auch in diesem Jahr auf eine rege Beteiligung bei Deutschlands...

  • Marl
  • 06.01.16
  • 1
  • 6
Natur + Garten
20 Bilder

Fast alle Vögel sind schon da...

Am Wochenende hatte ich unheimlich viele Besucher am Futterhaus und auch meine große Tanne und die Koniferen wurden sehr intensiv besichtigt. Wintergoldhähnchen, Grünfink, Rotkehlchen, Dompfaff, Schwanz- und Kohlmeisen und eine Heckenbraunelle.... ich konnte mich kaum von meinem Standort wegbewegen. Sogar ein Zaunkönig war da, er hatte aber keine Lust auf Fotos :-) Leider sind die Aufnahmen durch die Scheibe teilweise nicht ganz so toll. Ich hoffe, sie gefallen Euch trotzdem und ich mute Euch...

  • Arnsberg
  • 02.03.15
  • 14
  • 18
Natur + Garten
10 Bilder

Ich glaub, ich hab ne Meise Teil 2

Noch vor zwei Tagen wußte ich nicht das es diese Meisenart überhaupt gibt, da ich sie noch nie gesehen hatte. Erst durch einen Hinweis von LK´lerin Hanni Borzel wurde ich auf sie aufmerksam. Heute Nachmittag stürmte ein Trupp von 20-25 dieser kleinen Meisen plötzlich meine Futterplätze. Eine derart quirlige Gesellschaft war noch nie bei mir, ich wußte gar nicht was ich zuerst ablichten sollte und plötzlich mit einem Wusch alle auf einmal wieder weg. Vielen Dank Hanni für´s runterschicken .-))))...

  • Arnsberg
  • 05.01.15
  • 15
  • 12
Natur + Garten

Alles Klauen was man haben will!

Iserlohn-Sümmern. Wie abartig die Menschen sind, konnte ich jetzt wieder einmal feststellen. Die Winterfütterung unserer Singvögel ist für mich ein Beitrag für den Tierschutz. Dazu gehört auch Fettfutter. Zwei dicke quadratische Brocken hatte ich ausgelegt und wurde von den Piepmätzen eifrig besucht. Jetzt sind sie weg. Einfach so, über Nacht. Brocken mit einem Gewicht von 500 Gramm kann kein Vogel mitnehmen, nur ein Mensch. Neid, Missgunst und Faulheit besitzen viele Menschen. Mit Intelligenz...

  • Iserlohn
  • 04.01.15
  • 1
LK-Gemeinschaft

Guten Tag! Schwanensee

Liebe Leserinnen und Leser, ich komme Ihnen jetzt nicht mit Ballett! Die bessere Hälfte schnappte sich Kerl und Hund, hauchte: „Ein wenig frische Luft wird Dir guttun“, dann ging es los. Erstaunlich viele Menschen waren unterwegs, natürlich etliche Bekannte darunter, es wechselte munter „Frohes neues Jahr!“ hin und her. Fluffig Immer Pörtingsiepen lang, bis zum Haus Scheppen. Dort steppte der Bär, doch wir interessierten uns für andere Tiere: Ein Trauerschwan-Paar hatte Junge bekommen....

  • Essen-Werden
  • 02.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.