Wir für Marl

Beiträge zum Thema Wir für Marl

Politik
3 Bilder

Schuldenmacher aus dem Marler Rathaus wollen weitermachen wie bisher

Im Geschäftsjahr 2018  machte  ebonik  einen Umsatz von 13,3 Milliarden Euro und einen Gewinn von 2,15 Milliarden Euro. 2017 waren es 14,4 Milliarden Euro Umsatz und 2,36 Milliarden Euro Gewinn.  Das hätte die Verwaltung bei der Haushaltseinbringung berücksichtigen müssen. Aber sie setzte auf das Prinzip Hoffnung , das die Gewinne von evonik immer weiter steigen und damit die Gewerbesteuereinnahmen für Marl. Das  die weltweite konjunkturelle Abschwächung  sich nicht  auf  Evonik ausgewirkt...

  • Marl
  • 28.02.20
Politik

Protokolle im Kulturausschuss der Stadt Marl

Im Kulturausschuss der Stadt Marl gab immer öfter Ärger mit verspäteten  Protokollen. Jetzt platzte Fritz Dechert der Kragen. Er gab im Kulturausschuss eine ausführliche Erklärung ab. Hier sein Beitrag: Welche Aufgabe haben Protokolle Das Wort Protokoll kommt aus dem Griechischen. Welche Aufgaben hat ein Protokoll zu erfüllen? Ein Protokoll ist die urkundliche Festlegung einer Verhandlung, einer Erklärung, von Aussage. In den Protokollen unseres Ausschusses sollen die...

  • Marl
  • 02.02.20
Politik
2 Bilder

SPD, CDU, FDP, Grüne und Linke stimmen für Gebührenerhöhung, Bürgerliste für Entlastung der Bürger in Marl

Die Gebühren für die Abfallentsorgung, die Straßenreinigung und die Entwässerung steigen im kommenden Jahr  an. Die neuen Gebühren hat der Rat der Stadt Marl  bei drei Gegenstimmen beschlossen. Die Bürgerliste WiR für Marl stimmte dagegen und forderte eine Entlastung der Bürger. Gewinne des ZBH für Entlastung der  Gebührenzahler nehmen Der Städtische Haushalt ist erst genehmigsfähig , durch eine Gewinnabführung in Millionenhöhe aus dem ZBH ,die von SPD,CDU, FDP im Stadtrat beschlossen wurde....

  • Marl
  • 27.12.19
Politik
2 Bilder

Kritik am Mobilitätskonzept der Stadt Marl

Bereits in der vergangenen Woche gab es im Stadtplanungs- und Verkehrsausschuss eine kontroverse Diskussion über das Mobilitätskonzept, an dem die Stadtverwaltung seit zwei Jahren  gearbeitet hat. Das umfangreiche Konzept und der Lärmaktionsplan sollen im neuen Jahr in zweiter Lesung weiter beraten werden. Den Lkw-Verkehr aus Alt-Marl herausholen WiR für Marl Die Bürgerliste Wir für Marl  kritisierte  dass  ihr  das Konzept nicht weit genug geht. Der motorisierte Verkehr wird nur schneller...

  • Marl
  • 18.12.19
Politik
4 Bilder

Keine Erhöhung der Friedhofsgebühren in Marl fordert die Bürgerliste WiR für Marl

Die Stadt will die Friedhofsgebühreh anheben.  Im Betiebsausschuss des ZBH  sprachen sich  fast alle Fraktionen für die Erhöhung  aus. Nur die Bürgerliste WIR für Marl sprach sich dagegen aus und wird die Erhöhung im Rat ablehnen. Die Bürger sollen nicht noch weiter belastet werden. Für Friedhofsleistungen besteht nach dem Bestattungsrecht kein Benutzungszwang. Die Stadt Marl steht im Wettbewerb mit kirchlichen Einrichtungen und privaten Anbietern (z. B. Friedwälder, Urnenfriedhöfe,...

  • Marl
  • 16.12.19
Politik

Trotz Ausrufung des Klimanotstandes in Marl geht der Flächenfraß ungebremst weiter

Des Stübbenfeld soll weiter bebaut  werden.   Der Flächennutzungsplan vom 13.05.1981 stellt das überwiegende Plangebiet als landwirtschaftlich genutzte Fläche dar.  Im Bereich der Weierbachaue sind Forstflächen dargestellt.   Das ist  ein weiteren Eingriff in den Freiraum und  weitere  Versiegelung.   Der hohe Flächenverbrauch in  Marl setzt sich weiter fort. Diesen Verlust können wir uns aus ökologischer und auch aus ökonomischer Sicht nicht mehr leisten. Wir dürfen zum Schutz unseres...

  • Marl
  • 26.11.19
Politik
3 Bilder

Bürgerliste WIR für Marl, sind eigene Grundwasserbrunnen der Stadt sinnvoll?

Im Jahr 2003 hat die Stadt Bottrop drei Grundwasserbrunnen für den Sport- und Bäderbetrieb bauen lassen, die auch von den städtischen Gärtnern genutzt werden. Die Stadt Bottrop hat damit ihre Wasserkosten derart reduzieren können , dass sich die Brunnen nach 11 Jahren amortisiert hatten und nach 25 Jahren ein Plus inder Stadtkasse von 74.000 Euro erzeugen. Derzeit wird darüber nachgedacht, weitere Grundwasserbrunnen zu errichten. Die Bürgerliste stellte in diesem Zusammenhang mehre Fragen an...

  • Marl
  • 02.11.19
Politik
10 Bilder

BÜRGERLISTE WIR FÜR MARL: SANIERUNG DER RATHAUSTÜRME IN MARL IST EIN FASS OHNE BODEN

Die Bürgerliste WIR für Marl nutzte das Volksparkfest um die Bürger über die geplante teure Sanierung des Rathauses aufzuklären. Es wurden hunderte Gespräche geführt um die Marler Bürger mit Fakten zu versorgen. Die Argumente wurden nochmal in einem Flugblatt zusammengefast das beim Volksparkfest in hoher Auflage verteilt wurde. Die Bürgerliste WiR für Marl hat als einzige Fraktion  immer schon und seit vielen, vielen Jahren im Rat der Stadt Marl für einen Neubau des Rathauses und gegen eine...

  • Marl
  • 05.10.19
Politik
3 Bilder

Kommunalwahlen in Marl am 13. September 2020

Der NRW Innenminister hat festgelegt, dass der Termin für die Kommunalwahlen 2020 in Nordrhein-Westfalen der 13. September 2020 sein wird. An diesem Tag findet im Gebiet des Regionalverbands Ruhr auch die Wahl der Verbandsversammlung statt. Die nächsten allgemeinen Kommunalwahlen in Nordrhein- Westfalenwerden alsö  im Herbst 2020 stattfinden. Am 31. Oktober 2020 läuft dieausnahmsweise 77-monatige Wahlperiode der 2014 gewählten Gemeinderäte und Kreistage ab. Wahlberechtigung  mit 16...

  • Marl
  • 11.09.19
Politik
13 Bilder

Rathausanierung in Marl: Mehr Demokratie wagen und die Bürger, die Steuerzahler fragen

Fritz Dechert hielt in der letzten Ratssitzung einen beispielhaften Apell an den Rat der Stadt Marl für mehr Demokratie und Mitbestimmung der Bürger. Die Parteien der GROKO SPD und CDU die sonst in Sonntagsreden immer die Bürgermitbestimmung fordern lehnten Eine Bürgerabstimmung ab. Auch die Grünen die immer das Wort von der direkten Demokratie führen  wollen aber in Wirklichkeit nicht das der Bürger selbst abstimmt. Die Rede: sehr geehrte Damen und Herren, wir könnten uns gut vorstellen, ...

  • Marl
  • 27.06.19
Politik
8 Bilder

Bürgerinitiative „Rathaussanierung stoppen!“ lädt zu ihrer 20. Aktionsversammlung ein

Der Rat der Stadt Marl hat am 11.04.2019 mit  Mehrheit die Unzulässigkeit des Bürgerbegehrens „Rathaussanierung stoppen!“ festgestellt. Dagegen haben die Initiatoren Marc Walden, Clemens Mecking und Detlev Beyer-Peters am 13.05.2019 fristgerecht Klage beim Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen eingereicht. „Mit der Klage soll der Rat der Stadt Marl verpflichtet werden, seinen Ablehnungsbescheid vom 18.04.2019 aufzuheben. Außerdem soll die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens festgestellt werden.“,...

  • Marl
  • 27.05.19
Politik
10 Bilder

Bürgerliste "Wir für Marl" fordert, lasst die Bürger über die teure Sanierung des Rathauses entscheiden

"Wir  für Marl" fordert für die  die nächste Sitzung des Rates der Stadt Marl am 06.06.2019  die  Durchführung eines Ratsbürgerentscheides  über die  Sanierung des Marler Rathauses. Mit diesem Antrag greift die Bürgerliste "WiR für Marl" einen Vorschlag der Vertretungsberechtigten des Bürgerbegehrens "Rathaussanierung stoppen!" aus der letzten Sitzung des Rates der Stadt Marl vom 11.04.2019 auf. Die Bürgerliste "Wir für Marl" hält den Vorschlag für geeignet, um einerseits endlich den...

  • Marl
  • 15.05.19
  •  1
Politik
13 Bilder

Dechert: SPD, CDU, FDP und Grüne haben Angst vor einer Abstimmung der Marler Bürger über die Rathaussanierung

Im Marler Stadtrat würde über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrehs Rathaussanierung Stoppen beraten. Fritz Dechert von der Bürgerliste WIR für Marl fasste in einer Rede die Argumente des Bürgerbegehrehs zusammen. Hier sein Beitrag. Meine Damen und Herren bevor wir zur Abstimmung über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens kommen, lassen Sie mich für ein gemeinsames Verständnis die Gesamtsituation schildern. Die  Historie In 2015 gab es die Ratsentscheidung im Rahmen einer...

  • Marl
  • 28.04.19
  •  1
Politik
4 Bilder

Von Ersatzplanzungen für gefällte Bäume in Datteln und Haltern haben Marler Bürger gar nichts

Auf der brachliegenden Fläche der ehemaligen Gärtnerei Lauf soll ein attraktives Wohngebiet entstehen. Die Ersatzmaßnahmen für die dort dann abgeholzten Bäume sollen dann in Datteln gepflanzt werden. Davon haben die Marler haben die Marler BürgerInnen gar nichts, kritisierte die Bürgerliste WIR für Marl im Stadtplanugsausschuss und lehnte den Bebauungsplan mit dieser Begründung ab. Voerher wurde behauptet das es in Marl angeblich keine Flächen für die Neuanpflanzung von Bäume gibt. Deswegen...

  • Marl
  • 29.03.19
  •  3
Politik
14 Bilder

Bürgerliste „WiR für Marl“ unterstützt die Bürgerinitiative „Rathaussanierung stoppen!“

Am 21.02.2019 feierte die Bürgerliste „WiR für Marl“ im Rahmen einer Mitgliederversammlung ihr 25jähriges Bestehen im Feierabendhaus. Der Vorsitzende der Bürgerliste, Fritz Dechert, gab zu Beginn der Versammlung einen kurzen historischen Abriss: „Die Bürgerliste ist am 22.02.1994 aufgrund der politischen Erfahrungen aus der Tätigkeit der ‚Bürgerinitiative gegen Gefährdung durch Umweltgifte‘ (Biggi) gegründet worden. Deshalb haben wir uns von Anfang an als Selbstorganisation der Menschen dieser...

  • Marl
  • 10.03.19
Politik
22 Bilder

Danksagung für die abgegebenen Unterschriften für ein Bürgerbegehren in Marl

Auf dem letzten Treffen der Bürgerinitiative " Rathaussanierung stoppen" in Marl wurde ausführlich über die erfolgreiche Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren in Marl diskutiert. Die Unterschriftenlisten für das Bürgerbegehren wurden durch deren Vertretungsberechtigten, Clemens Mecking, Marc Walden und Detlev Beyer-Peters der Stadtverwaltung im Turm I des Rathauses übergeben. 4.120 gültige Stimmen waren nötig, damit sich der Stadtrat noch mal mit dem Thema beschäftigt. Die...

  • Marl
  • 04.03.19
Politik
2 Bilder

Bürgerbegehren "Rathaussanierung stoppen Marl" in der ZDF-Drehscheibe

Das ZDF hat am 20.2.  in seiner Sendung "Drehscheibe" um 12:46:49 Uhr einen Beitrag zu zum  Bürgerbegehren  Rathaussanierung stoppen  gesendet. Die Sendung kann unter folgenden Link gesehen werden: Drehscheibe ZDFhttps://www.zdf.de/nachrichten/drehscheibe drehscheibe vom 20. Februar 2019Video verfügbar bis 20.02.2020, 12:10 Schlagworte: Stromausfall, Berlin, Feuerwehr, Kühllaster, Brücke, DNA, Rathaus, Müllabfuhr, Versicherungen, Erstattung, Wildtierfütterung, Expedition Rohrdorf,...

  • Marl
  • 21.02.19
Politik
6 Bilder

Stadt Marl lehnt die Ausweisung der Halde Brinkfortsheide als Deponie im Regionalplan ab

Im Stadtplanungsausschuss wurde die Stellungnahme der Stadt Marl gegen eine Deponie auf der Halde Brinkfortsheide einstimmig gebilligt. Es gab eine Anregung der Bürgerliste WIR für Marl der Stellungnahme zum RVR mehr Druck zu verleihen. Der Vorschlag der BürgerlisteDer Besclussvorschlag ist uns zu wenig.Der Rat der Stadt Marl stimmt der gemeinsamen Stellungnahme des Kreises Recklinghausen und der kreisangehörigen Gemeinden zur Neuaufstellung des Regionalplanes Ruhr zu, inklusive der...

  • Marl
  • 11.02.19
Politik
2 Bilder

Die Folgen von gate ruhr auf AV 3/7 für die Bewohner von Marl Hamm

In einer Hochglanzbroschüre wurde im Stadtplanungsausschuss die Machbarkeitsstudie für gut gate ruhr vorgestellt. Wieder gab grosses  Lob der Stadtspitze für dieses Projekt. Die Verkehrsanbindung wurde über den Klee gelobt. Die Folgen für die Anwohner in Marl Hamm werden allerdings erheblich sein. Das machte die Bürgerliste WIR für Marl im nachfolgenden Redebeitrag im Ausschuss deutlich. Verkehrsprobleme nicht gelöst Die Stadt Marl will das alte AV Gelände so schnell wie möglich erschliessen...

  • Marl
  • 11.02.19
Politik
3 Bilder

Der Ausbau für Kurzzeitpflegeplätze in Marl ist dringend notwendig

Der Sozialausschuss in Marl befasste sich mit den fehlenden Kurzzeitpflegeplätze. In einem Zeitungsbericht wurde noch mal von Fachleuten der Kreisverwaltung betätigt das die auch in Zukunft das Thema für Marl immer wichtiger wird. Grundlage der Beratung war ein Antrag der Fraktion Bürgerliste WIR für Marl. Der Kreis Recklinghausen soll aufgefordert , die Pflegebedarfsplanung für die Stadt Marl hinsichtlich des Angebotes an Kurzzeitpflegeplätzen im Zusammenhang mit dem Angebot an stationären...

  • Marl
  • 11.06.18
  •  1
Politik
4 Bilder

Angebot an stationären und Kurzzeit-Pflegeplätzen in Marl ist zu niedrig?

Auf der nächsten Ratssizung gibt es einen Antrag zu den  Angebot an stationären und Kurzzeit-Pflegeplätzen in Marl.  Der Rat der Stadt Marl möge beschließen: 1. Der Rat der Stadt Marl bittet den Kreis Recklinghausen inständig, die Pflegebedarfsplanung für die Stadt Marl hinsichtlich des Angebotes an Kurzzeitpflegeplätzen im Zusammenhang mit dem Angebot an stationären Altenpflegeplätzen zu überprüfen. 2. Der Rat der Stadt Marl ist der Auffassung, dass der Kreis Recklinghausen entweder den...

  • Marl
  • 17.05.18
Politik
9 Bilder

Umgestaltung des Gänsebrinkteiches in Marl-Hüls, das Fällen der Bäume war falsch

Im Stadtplanungsausschuss wurde über die Entwicklung der Arbeiten im Gänsebrink diskutiert. In der Bürgerversammlung am 24.02.2016 im Gemeindehaus der Pauluskirche wurden von der Verwaltung Planungsvarianten für eine Umgestaltung des Gänsebrinkteiches vorgestellt. In dem Zusammenhang wurde auf Rückbau des Teiches und Schaffung eines  geplanten Wasserspielplatzes hingewiesen. Die ökologische Aufwertung soll im Herbst erfolgen ,so die Stadt. Was im Gänsebrink bisher geschehen ist, ist keine -...

  • Marl
  • 10.05.18
  •  1
  •  1
Politik
4 Bilder

Halde Brinkfortsheide im Stadtplanungsausschuss, Stadt Marl muss jetzt handeln

Im Stadtplanungsausschuss der Stadt Marl legte die Verwaltung einen umfangreichen Sachstandsbericht zur Halde Bringfortsheide vor. Bei der Diskussision wurden die Messungen der Bürgerinitiatie gegen die Deponie auf der Halde  von einem Vertreter der SPD Fraktion kritisiert. Die Bürgerliste WIR für Marl wies diese Kritik scharf zurück. Sie sagte nur durch den Kampf der Bürgerinitiative ist der Beschluss des Rates gegen die Deponie zustande gekommen, die Verwalltung ist tätig geworden weil die...

  • Marl
  • 09.05.18
Politik
Bebauungsplan 224 Ehemaliges Jahnstadion und Waldschule
Verkleinerung des Plangebietes
4 Bilder

Teilung des Bebauungsplans Jahnstadion im Stadtplanungsausschuss Marl abgelehnt

Bebauungsplan 224 Ehemaliges Jahnstadion und Waldschule, Verkleinerung des Plangebietes und erneute Offenlage nach § 4a BauGB ist erst einmal im Planungsausschuss gescheitert. Der Grund war nicht, dass die SPD-Fraktion gegen die Bebauung ist, sondern sie befürchtet, dass der Investor nur das Sahnestück Bebauung Waldschule durchführen wird und nicht eine Bebauung des Jahnstadions. Die SPD-Fraktion ist nach wie vor für die Vernichtung der Bäume im Naherholungsgebiet Hülser Wald. Die...

  • Marl
  • 08.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.