Wir in Kettwig

Beiträge zum Thema Wir in Kettwig

Natur + Garten
2 Bilder

Der Verein "Wir in Kettwig" und sein "Projekt Rosenpark"
Ein Treffpunkt für die Nachbarschaft

Der Rosenpark ist ein weiteres Projekt von „Wir in Kettwig“ Seit Anfang Oktober wird am Rosenpark im Kettwiger Schmachtenbergviertel Ecke Schmachtenbergstraße / An der Nittlau intensiv gearbeitet. Schon zu Beginn des Jahres hatte sich der Kettwiger Baumdienst Skibba eingebracht und Wurzelwerk, das die Statik der Treppenanlage gefährdet hatte, entfernt und auch das Unternehmen Stadtgrün Ruhr GmbH leistete erste Vorarbeiten. Jahrelang befand sich der Rosenpark in einem desolaten Zustand. Dies...

  • Essen-Kettwig
  • 21.10.19
Politik
Ein Aktionsbündnis von "Wir in Kettwig" und der Architektengruppe Furtenhofer, von Lilienfeld-Böse und Fütterer sammeln für die Umgestaltung des Rathausplatzes. Foto: Archiv

Rathausplatz-Umbau: Aktionsbündnis stellt Freitag und Samstag Pläne vor

Aktionsgemeinschaft stellt ab Freitag Pläne vor und bittet um Spenden Die Umgestaltung des Rathausplatzes hat in den vergangenen zwei Jahren viele Kettwiger beschäftigt. Nun soll es voran gehen. Es gab mehrere Vorschläge, zwei stehen noch im Raum. Doch die Chance, einen zu verwirklichen, ist eher gering. Die Stadtkassen sind leer, die Stadt Essen hängt am Tropf der Bezirksregierung. Aber es könnte ja auch anders gehen. Der Verein "Wir in Kettwig" hat gezeigt, dass durch privates...

  • Essen-Kettwig
  • 20.06.18
  •  1
Natur + Garten
Es tut sich wieder was am Rosenpark an der Schmachtenbergstraße.

Rosengarten von Wildwuchs befreit

Es tut sich wieder was am Rosenpark an der Schmachtenbergstraße: Nachdem Mitglieder des Vereins "Wir in Kettwig" vergangenen Samstag die überwucherte Zugangstreppe gereinigt hatten, rückten Montag Beatrix Abel und Patrick Hausmann (Foto) von der Firma Stadtgrün Ruhr mit Heckenschere, Rasenmäher und weiteren Gartengeräten an, um den kleinen Park vom Wildwuchs zu befreien. Insbesondere Brombeeren hatten sich hier ausgebreitet, aber auch das Gras stand schon fast hüfthoch. "Wir warten jetzt...

  • Essen-Kettwig
  • 15.06.18
Überregionales
Weniger Grün, mehr Wasser: Das wünscht sich Otto-Leonhard Peus für den Kaiser-Wilhelm-Brunnen.

Kaiser-Wilhelm-Brunnen soll nach über 100 Jahren endlich sprudeln

Kettwig und seine Brunnen. Oder besser und sein Märchenbrunnen. Denn dieser ist der einzige in der Altstadt der wirklich sprudelt und funktioniert. Damit dies in Zukunft aber anders und die Gartenstadt um eine Attraktion reicher wird, hat sich Otto-Leonhard Peus ein Ziel gesetzt: Den Kaiser-Wilhelm-Brunnen seiner ursprünglichen Bestimmung zuführen. Seit 1898 ziert der Brunnen mit seinen charakteristischen Figuren und Inschriften den Marktplatz in Kettwig. Doch Wasser ist, so ergaben...

  • Essen-Kettwig
  • 21.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.