Wirte

Beiträge zum Thema Wirte

LK-Gemeinschaft
Ausgezapft statt angezapft! Obwohl Dieter Heininger schon seit 2004 offiziell Rentner ist, hat sich das Duisburger Gastronomen-Urgestein erst jetzt dazu entschlossen, endgültig den Zapfhahn aus der Hand zu geben. Er will ja nicht als „Johannes Heesters der Wirte“ in die Geschichte eingehen.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Für den bald 83-jährigen Dieter Heininger endet eine Ära
„Ein Bergmann kann alles“

„Irgendwann muss ja mal Schluss sein, sonst gehe ich eines Tages als Johannes Heesters der Gastronomie in die Geschichte ein“, sagt Dieter Heininger lachend. Obwohl er bereits seit 2004 offiziell Rentner ist, hat das inzwischen auf die 83 Jahre zugehende, stets sozial engagierte Duisburger Gastronomie-Urgestein nun endgültig den Zapfhahn zugedreht und den Kochlöffel beiseite gelegt. Dass Heininger, der in der Region Sinsheim, wo heute der Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim sein sportliches...

  • Duisburg
  • 07.01.21
  • 2
Reisen + Entdecken
Exponate wie dieser LKW sind im Brauereimuseum zu sehen. Seit den 1980er Jahren schafften die Brauereien ihre Fuhrparks und damit die direkte Belieferung der Gastwirtschaften wieder ab.

Ausstellung über Bierlieferung und Schanktechnik früher und heute im Brauerei-Museum Dortmund
Von Wirten und Brauern

Von Bierlieferung und Schanktechnik vom 19. Jahrhundert bis heute erzählt die neue Sonderausstellung „Wirte, Brauer, Bierkutscher“, die das Brauerei-Museum in der Steigerstraße 16 vom 27. Juni bis zum 31. Dezember zeigt. Zu sehen sind teils sehr alte und seltene historische Aufnahmen und viele Objekte. Der Eintritt ist frei. Ursprünglich brauten Wirte in Westfalen ihr Bier ganz überwiegend selbst und schenkten es vor Ort aus. Brauer waren in aller Regel auch Wirte und im westfälischen Raum...

  • Dortmund-City
  • 23.07.20
Ratgeber
Endlich wieder ein gezapftes Bier. Foto: Archiv

Ausgehen unter Corona-Bedingungen – Gäste sollen Geduld mitbringen
Jedes Bier zählt

 Nach dem Shutdown wieder ins Stammlokal: Restaurants und Kneipen in Oberhausen sind wieder am Start – doch in Zeiten der Pandemie ist die Geduld der Gäste gefragt. Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hin. „Wirte und Kellner freuen sich nach extrem harten Wochen auf Kundschaft. Jetzt zählt jedes getrunkene Bier“, sagt NGG-Gewerkschaftssekretär Adnan Kandemir. Mit Blick auf Abstands- und Hygieneregeln werde der Restaurantbesuch jedoch ein anderer sein. Gäste sollten...

  • Oberhausen
  • 20.05.20
Politik
5 Bilder

Wirte und Hotellbetreiber fordern Perspektive
Protest mit leeren Stühlen auf dem Altstadtmarkt

Mit einer ungewöhnlichen Aktion machten Wirte und Hotelbetreiber  heute auf ihre Lage in der Corona-Krise aufmerksam . Zwischen 11 und 13 Uhr stellten sie etwa 300 Stühle auf dem Altstadtmarkt in Recklinghausen auf.  Die Wirte waren alle anwesend un informierten die Bürger in ausreichendem Abstand über ihre Situation. Es handelt sich dabei um eine bundesweite Aktion. Die Wirte und Hotelbetreiber fordern eine zeitliche Perspektive, wann sie wieder öffnen dürfen. Viele befürchten sonst die...

  • Recklinghausen
  • 24.04.20
Vereine + Ehrenamt
Die Propsteipfarrei St. Ludgerus stellte das Franz-Sales-Haus als neuen Pächter für die Domstuben vor.
Foto: Henschke
3 Bilder

Propsteipfarrei St. Ludgerus stellt Franz-Sales-Haus als neuen Domstuben-Pächter vor
„Große Chance für Werden“

Ein 1787 erbautes Haus mit ganz viel Geschichte schlägt ein neues Kapitel auf: Abteiliches Gymnasium, Frauenbildungsanstalt, Kolpinghaus und dann beliebter Treff „Domstuben“. Nun wird an der Brückstraße komplett saniert. Der Pachtvertrag von Wirt Frank Hahn mit der katholischen Propsteipfarrei St. Ludgerus wurde zum Jahresende beendet und das Franz-Sales-Haus als neuer Pächter vorgestellt. Nun kann das Projekt mit Umbau und Investitionen realisiert werden. Bei den Werdenern war die...

  • Essen-Werden
  • 21.12.19
Kultur
28 Bilder

"Zu Gast in Recklinghausen" verabschiedet sich mit einem großen Feuerwerk

Fünf Tage haben die Wirte vor das Rathaus eingeladen. Alle waren "Zu Gast" in Recklinghausen. In einer entspannten Athmosphäre ging am Sonntag die 32. Veranstaltung mit einem großen Feuewerk zu Ende.  Zuvor gab es den berühmten Familientag. Kinderbelustigung im Helene Kuhlmann Park und die große Schlagerparade mit fünf Künstlern gab es vor dem Rathaus. Bekannte Schlager zum mitsingen von  Bella Vista, Alexander Ferro und Mike Bauhaus. Kein Wunder wenn die Fans begeistert waren. Täglich waren...

  • Recklinghausen
  • 06.08.18
  • 2
Kultur
51 Bilder

"Zu Gast in Recklinghausen" öffnet seine Pforten

"Zu Gast in Recklinghausen" lädt in diesem Jahr bereits zum 32. Mal auf den Rathausplatz ein. Was 1987 auf dem Altstadtmarkt bescheiden begann, hat sich inzwischen zu einem der größten und beliebtesten Gastronomiefeste des Ruhrgebiets entwickelt.

  • Recklinghausen
  • 01.08.18
  • 1
Überregionales
Die Gastronomen und die Mitglieder des Organisationsteams von Menden à la carte trafen sich jetzt zur Besprechung im Gasthof Hünnies. Foto: privat

Bewährtes und Neues: Menden à la carte findet eine Woche später vom 24. bis zum 26. August statt

Menden. Die Vorbereitungen für die 24. Auflage von Menden à la carte sind bereits seit Wochen im Gang. Vom 24. bis zum 26. August können in diesem Jahr auf dem Fest der Sinne wieder kulinarische Köstlichkeiten in Verbindung mit kulturellen Erlebnissen genossen werden. Deshalb traf sich Hermann Niehaves mit den Gastronomen und Mitgliedern des Organisationsteams im Gasthof Hünnies, um alles das, was für ein gelungenes Fest nötig ist, zu besprechen. „Wir haben das Fest vom dritten Augustwochenende...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.04.18
  • 1
Überregionales
66 Bilder

Das "Fest der Feste" ist eröffnet!

Menden. „22 Jahre - Menschen verbinden“. Unter diesem Motto wurde soeben die 22. Auflage von "Menden à la carte" auf dem Platz am Neuen Rathaus eröffnet. "Hier steckt unheimlich viel Begeisterung drin!", verriet ORGA-Teamchef Hermann Niehaves, den zahlreich erschienenen Besuchern. Zuvor war Niehaves unter anderem auf die Entwicklung Mendens eingegangen. Unter anderem auf das Europäische Jugendparlament, das kürzlich hier tagte. Und auf die chinesische Delegation, die Gast bei Menden à la carte...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.08.16
  • 2
  • 2
LK-Gemeinschaft
In diesem Jahr wird es keine Dirndl auf der Rheinpromenade zu sehen geben.

Oktoberfest wird ausgesetzt

Das Wirtekarussell an der Rheinpromenade dreht sich, einzelne übernehmen neue Lokalitäten, neue Wirte sind auf der Promenade beziehungsweise kommen bald. Wie allgemein bekannt ist, übernimmt Franz Feyen ab September die Societät und geht von der Rheinpromenade weg. Somit wird er auch nicht mehr die Organisation des Oktoberfestes auf der Promenade übernehmen. Der Gedanke lag auf der Hand, dass die Wirtschaftsförderung diese wieder übernehmen könnte, da sie dies bereits vor einigen Jahren gemacht...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.08.16
Überregionales
Rita und Alfred Buschhauer gehen nach 50 Jahren im Berufsleben in Rente. Nach dreieinhalb Jahren verlassen sie somit auch ihre Gaststätte „zum Scharpeneck“.

Mit Liebe, Lust und Leidenschaft

Nach 50 Jahren im Berufsleben haben Alfred und Rita Buschhauer entschieden, in Rente zu gehen. Die Wirte des Scharpenecks ziehen sich also ab dem 1. September aus der Gastronomie zurück. Alfred Buschhauer hat in seinem Berufsleben schon einige Stationen durchlaufen. Dabei hat er immer das Motto „mit Liebe, Lust und Leidenschaft“ beachtet und danach gelebt. Denn als Gastronom könne man nur bestehen, wenn man diese drei Sachen erfüllt, davon ist er überzeugt. Als gelernter Koch hat Alfred...

  • Essen-Borbeck
  • 21.08.15
Politik
Wahrzeichen der Stadt: Die Königsallee mit Kö-Graben

Heizstrahler auf der Kö: Streit ist beigelegt

Vorhanden sind die Heizstraler schon seit Jahren auf der Königsallee. Ihr Einsatz war aber nach den geltenden Terrassenrichtlinien verboten. Ende August wies das Ordnungsamt schriftlich auf das Verbot hin. „Das ist praxisfremd und kein guter Service für die Gäste“, schimpften betroffene Wirte. Jetzt konnte der Streit beigelegt werden. Stadt und Interessengemeinschaft Königsallee einigten sich auf eine neue Regelung: Gasbetriebene Heizpilze sind weiterhin verpönt. „Aber gegen elektrische, in die...

  • Düsseldorf
  • 14.10.14
Überregionales
13 Bilder

Der "Heimatregen" vermieste Geschäft und Stimmung

Der Regen drückte auf die Stimmung - nur zu verständlich. Musik im Letmather Volksgarten fand zwar statt, aber der erhoffte Ansturm blieb aus. Bereits gegen 13.30 Uhr packten die ersten Kunsthandwerkerinnen ein, weil ihre Ware unter den Zeltdächern zu durchnässen drohte. An den drei Bierständen fand der Gast schnell Platz. "Das steht mal gerade ein Drittel der sonst üblichen Gäste", urteilte Wirtesprecher Willi Höynck, der auch Gruppen mit Bollerwagen sah, "aber die hatten sich ihre Getränke...

  • Iserlohn
  • 29.05.14
Politik
Viele Tausend Bürger demonstrierten in Düsseldorf gegen das Rauchverbot  .

Rauchverbote - kleiner lokaler Protest?

Als sich vor kurzem mitten in der Woche über Tausend besorgte Wirte und Bürger, Raucher und Nichtraucher in Köln versammelten, um ihrem Unmut über das neue Rot-Grüne Rauchverbot Luft zu machen, da hieß es hämisch aus dem NRW-Gesundheitsministerium: "So einen kleinen lokalen Protest kommentieren wir nicht!" Gestern versammelten sich erneut die Kritiker dieses 'Nichtraucherschutz' genannten Raucher-Gängelungsgesetzes, diesmal in Düsseldorf. Der Demonstrationszug war ca. 2,5 km lang. Realistische...

  • Wesel
  • 16.06.13
  • 65
Politik
Tausende aus allen gesellschaftlichen Bereichen werden zur Demo am Samstag in Düsseldorf erwartet.

Proteste gegen neues Nichtraucherschutzgesetz - große Demo am 15.06. in Düsseldorf

Zur nächsten Demonstration gegen das Nichtraucherschutzgesetz werden sich am kommenden Samstag, den 15.Juni 2013 viele betroffene und besorgte Bürger in Düsseldorf versammeln. Nur einen Monat nach Inkrafttreten des neuen Nichtraucherschutzgesetzes in Nordrhein-Westfalen rufen überall im Land Bürger, Wirte und Vereine zu Protesten auf. Die Piratenpartei NRW, die im Landtag mit diversen Änderungsanträgen eine einvernehmlichere Lösung forderte, unterstützt die Demonstrationen ausdrücklich....

  • Wesel
  • 12.06.13
  • 4
Politik

Wohin mit den Rauchern?

Das Kaisereck schließt. Für viele Stammgäste der Kult-Kneipe ein Schock. Auslöser ist das Nichtraucherschutzgesetz. Aber hier liegt es nicht an mangelndem Zuspruch der Gäste - der war da. Nein, das Problem hat sich auf die Straße verlagert - dort wo die Raucher hingehen, weil sie drinnen nicht mehr ihrer Lust frönen können. Und wenn mehr als ein Mensch draußen steht, bleibt es nicht beim Reden. Es wird unterhalten, gelacht - und das auch zu nachtschlafender Stunde. Konflikte mit den Anwohnern...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.05.13
  • 1
Kultur
Marc Schönberger („Klangsaiten e.V.“), Bernhard Firneburg („Pfannenhof“) Marcel Mayer („Spielmann“), Petra Randhahn („Bormachers Altes Brauhaus“), Manfred Schönberger („Klangsaiten e.V.) und Pascal Lütz („Biergarten zur Altstadt“) laden gemeinsam zu den Klangsaiten 2013 ein.
12 Bilder

Handgemachte Musik vom Feinsten: Start der Klangsaiten in der Monheimer Altstadt

In den warmen Monaten wird in den Biergärten der Monheimer Altstadt auch in diesem Jahr wieder handgemachte Musik der Extraklasse erklingen. Macht Euch bereit für die Klangsaiten 2013! Ab Mai werden in Kooperation mit den Altstadtwirten erneut zahlreiche Klangkünstler bei kühlen Getränken und leckeren Speisen ein Liveprogramm servieren, das definitiv die Herzen aller Freunde handgemachter Musik höher schlagen lässt. Ob nachdenklich, ernsthaft, verrückt oder auch mal wild, poetisch und kreativ –...

  • Monheim am Rhein
  • 03.05.13
Überregionales
Kleine Wirte-Runde mit dem Wochen-Anzeiger. WA-Redakteur Thomas Spekowius im Gespräch mit Angela Ockenfels und Petra Randhahn („Bormacher‘s Altes Brauhaus“), Pfannenhof-Wirt Bernhard Firneburg und Pascal Lütz, dem Betreiber des „Zollhäuschens“ und dem bald wieder öffnenden „Biergarten Zur Altstadt“.  Foto: Michael de Clerque

Pommes „To Go”? - Für die Altstadtwirte ein „No Go“!

Große Aufregung herrschte diese Woche in der Altstadt. Monheims dort beheimatete Wirte hatten Witterung aufgenommen. Und was sie da vorab so wahrnahmen, gefiel ihnen überhaupt nicht. Der Geruch von heißem Fett löste sogar eine Art spontane Schock-Rektion aus, führte zu gleich mehreren erzürnten Anrufen im Monheimer Rathaus – und natürlich auch beim Wochen-Anzeiger. Als wir uns am Mittwoch im Zollhäuschen mit der kleinen Wirte-Runde treffen ist die Stimmung, nun ja, aufgeheizt. Der Grund: Eine...

  • Monheim am Rhein
  • 23.03.13
Kultur
Nicht nur zum Wochenmarkt ist Unnas gute Stube Anlaufpunkt für die  Bürger. Die vielfältige Gastronomie rund um den Marktplatz zieht auch am Wochenende viele Gäste an.

Unnas Wirte wollen's wissen: Wo gehen die Unnaer hin, wenn sie ausgehen?

Nur wer weiß, was sich seine Gäste wünschen, kann auch auf diese Wünsche reagieren. Aus diesem Grunde lässt der Unnaer Wirteverein in Zusammenarbeit mit der Stadtmarketinggesellschaft Unna durch die Hochschule Unna eine Befragung durchführen. Prof. Dr. Vanessa Haselhoff wird mit ihrem Team herausfinden, wie sich das Ausgehverhalten der Unnaer gestaltet. Dazu wird es intensive Befragungen geben. Das Ergebnis wird anschließend der Öffentlichkeit präsentiert. Das war aber nur einer der...

  • Unna
  • 08.03.13
Kultur
Gut, dass es die Veltins-Brauerei gibt. Deren Vertreter (v. l.) Marcus Voeste, Verkaufsleiter Gastonomie, Sebastin Mörchen, Gebietsverkaufsleiter Gastronomie, und Ulrich Biene, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, stellten die Zusammenarbeit mit den „Sommernächten“ vor.
2 Bilder

Privat-Brauerei Veltins neuer Partner der Iserlohner Sommernächte

Was die Spatzen schon lange „Unterm Danzturm“ gepfiffen haben, wurde nun bestätigt: Die Privat-Brauerei Veltins aus Meschede-Grevenstein wird neuer Sponsor der Iserlohner Sommernächte. „Wir haben lange mit den Verantwortlichen verhandelt, haben spannende Gespräche geführt, eine gute Lösung gefunden und es wurde bei mir eine neue Freude ausgelöst“, so Sven Wiedemeyer, Veranstalter und Risikonehmer der Iserlohner Sommernächte, die neben dem Leuchtturm GenussPur auch die Rosenlust und die...

  • Iserlohn
  • 05.03.13
  • 4
LK-Gemeinschaft
Wo wird der Rosenmontagszug in Rees im kommenden Jahr wohl enden? Foto: Jörg Terbrüggen

Streit um das Zugende entbrannt

Jahrelang herrschte zur närrischen Zeit Friede, Freude, Eierkuchen in der Tabakstadt. Doch das war in diesem Jahr anders. Die Wirte in der Tabakstadt sind stinksauer. Der Grund: der närrische Lindwurm endete nicht mehr in der Stadt, sondern am neuen Zelt am Westring. Nach dem Rosenmontagszug waren die Kneipen in der Innenstadt leer, während im Zelt am Westring der Bär tobte. Beim Wirtestammtisch beschwerten sich die Pächter und Inhaber massiv, sie verzeichneten Umsatzeinbußen von bis zu 60...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.02.13
Überregionales
Generationswechsel im Zollhäuschen. Pascal Lütz übernahm dort im November die Zapfhähne von Edith Jenschewski. Foto: Michael de Clerque
3 Bilder

Junge Gedanken zur Altstadt

An diesem Weihnachtsmarkt-Wochenende steht die Monheimer Altstadt wieder ganz im Mittelpunkt des Geschehens. So voll wie traditionell zum dritten Adventswochenende ist es in den Gassen zwischen Schelmenturm und Kapellenstraße freilich längst nicht immer. Doch Grund für Schwarzmalerei sieht zumindest ein junger Mann nicht. Pascal Lütz hat nach dem „Biergarten zur Altstadt“ im November auch das „Zollhäuschen“ als Wirt übernommen und dort mit Edith Jenschewski ein echtes Urgestein der Monheimer...

  • Monheim am Rhein
  • 14.12.12
  • 1
Ratgeber
Eine "Lizenz zum Zapfen" fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) für Wirte im Kreis Recklinghausen.

"Gastro-Führerschein" für Wirte im Kreis RE

Wer was wird, wird Wirt: Künftig sollen Wirte im Kreis Recklinghausen einen „Gastro-Führerschein“ machen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten fordert einen Berufstest für Wirte – als „Lizenz zum Zapfen“. Die NGG Gelsenkirchen-Herten will damit die Qualität in der Gastronomie steigern. „Heute kann jeder ein Restaurant oder eine Kneipe aufmachen, der eine saubere Schufa hat, ein Gesundheitszeugnis vorlegt und einen Abendkurs bei der Industrie- und Handelskammer macht – den so genannten...

  • Gladbeck
  • 02.11.11
  • 1
Kultur
58 Bilder

Musik im Volksgarten lockte die Massen

Das Wetter war optimal, Traumwetter sozusagen. Was auch den Massenandrang erklärt. Heimatverein Letmathe und Letmather Wirte hatten zusammen mit den lieben Damen des Hausfrauenbundes alles bestens vorbereitet für ein paar entspannte Stunden im Volksgarten. Die Musik im Park tat ein übriges, um den Vatertag optimal und stressfrei zu verbringen. STADTSPIEGEL-Fotograf Raffi Derian hat sich einmal umgesehen und viele Bilder erstellt, die die Stimmung wiedergeben.

  • Iserlohn-Letmathe
  • 04.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.