Wohnbebauung

Beiträge zum Thema Wohnbebauung

Politik
3 Bilder

Bürgerreport: Selbe Rechte in Gladbeck-Herten?
Sollen 174 Menschen Zuhause verlieren?

Sollen 174 Menschen ihr Zuhause verlieren? Klagen einreichen, oder Härtefall und auf Gnade "Stadt" und Spielball der Gewerbenachbarn und Stadt? Besser Anfrage nach §24 GO bzw. von "Volks-Vertretern - einer Partei" - Änderung des Bebauungsplanes - siehe Gladbeck. Da konnten Politiker/innen und "Verwaltung" auch das Richtige machen. Hatten Erklärungen gefunden um den Antrag zuzustimmen. Siehe Ratssitzung 04. März 2021  Position 10 - siehe Fotos bzw. Link zu Ratssitzung. !!!   Man sollte auch...

  • Herten
  • 10.12.21
  • 1
  • 2
Blaulicht
Das Feuer hat am ehemaligen St. Barbara-Hospital massive Schäden hinterlassen. Ob dadurch die ursprünglichen Pläne gefährdet sind, werden die nächsten Tage zeigen.
Foto: Polizei

Investoren setzen nach Feuer am Barbara-Hospital Belohnung aus
„Es war Brandstiftung“

Nach dem Brand im ehemaligen St. Barbara-Hospital in Neumühl am späten Donnerstagabend kommt die Polizei nach umfangreichen Ermittlungen zu dem Schluss, dass Brandstiftung zu dem Feuer geführt hat und bittet mögliche Zeugen, sich unter Tel. 0203 / 2800 zu melden. Kurz nach 21 Uhr rückte die Duisburger Feuerwehr aus, alarmiert durch Anwohner. 100 Kräfte waren im Einsatz, darunter auch die Freiwillige Feuerwehr und die Werksfeuerwehr der Hüttenwerke Kupp-Mannesmann. Gegen 1.30 Uhr war das Feuer...

  • Duisburg
  • 08.11.21
Politik
Der Festplatz, der Spielplatz und die Bolzwiese sind das Herz der Brömmenkamp-Siedlung.
4 Bilder

Bebauungspläne im Brömmenkamp
SPD erteilt klare Absage: „Keine Wohnbebauung auf Kosten von Freizeit- und Grünflächen mit uns!“

Die Ergebnisse einer städtebaulichen Entwicklungsstudie für die Brömmenkamp-Siedlung in Bruckhausen lösen breite Empörung in der Bevölkerung aus. Neben einer Vielzahl von ablehnenden Reaktionen hat sich auch bereits die Brömmenkamper Siedlergemeinschaft kritisch geäußert. Der Grund: Insgesamt sollen nach Vorstellungen der Gemeinde Hünxe und der Wohnbau Dinslaken je nach Variante 78 bis 85 Wohnungen in neuen dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern nebst Parkhaus für ausreichend Stellplätze...

  • Hünxe
  • 29.10.21
Politik
Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda hat gemeinsam mit SEG Geschäftsführer Achim Wixforth und dem Vorstandsvorsitzenden der Herner Sparkasse, Antonio Blanquez, den aktuellen Stand der Wohnbebauung vorgestellt.

SEG Herne stellt Projektpartner für Wohnbauflächen auf ehemaligen Sportplatz Reichsstraße vor
Wohnen, wo früher trainiert wurde

Die Stadtentwicklungsgesellschaft Herne mbh & Co. KG (SEG Herne) hat für die Entwicklung der Flächen des ehemaligen Sportplatzes an der Reichsstraße in Herne-Eickel einen Partner gefunden. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda hat gemeinsam mit SEG Geschäftsführer Achim Wixforth und dem Vorstandsvorsitzenden der Herner Sparkasse, Antonio Blanquez, den aktuellen Stand vor Ort vorgestellt. Genauer gesagt handelt es sich nicht um einen Partner, sondern um eine Interessengemeinschaft aus vier einzelnen...

  • Herne
  • 14.09.21
Politik
Auch eine Besichtigung der Platzanlage des SV Zweckel an der Dorstener Straße gehörte zur Tagesordnung der Klausurtagung des SPD-Ortsvereins Zweckel. Obiges Foto zeigt von links nach rechts die Zweckeler Stadtratsmitglieder Jens Bennarend, Norbert Dyhringer Cornelia Banski und Maurice Zurhausen gemeinsam mit dem Beisitzer Werner Eihoff.

Klausurtagung in der AWO-Begegnungsstätte
SPD-Zweckel gegen weitere Wohnbebauung

Unter dem Motto „Zweckel 2030“ traf sich der Vorstand des SPD-Ortsvereins zu einer Klausurtagung in der AWO-Begegnungsstätte Zweckel, um sich speziell mit der Zukunft des heutigen Sportplatzes des SV Zweckel zu beschäftigen. „Schon vor einem Jahr haben wir uns festgelegt: Was auch immer mit dem Gelände geschehen soll, es muss auf jeden Fall eine Zweckeler Bürgerbeteiligung zum Beispiel in Form einer Ideenwerkstatt geben“, so Ortsvereinsvorsitzender Norbert Dyhringer. Weiter führt Dyhringer aus,...

  • Gladbeck
  • 29.07.21
  • 6
Politik
Am Alten Angerbach in Huckingen laufen derzeit noch die letzten Erschließungsarbeiten für den ersten und zweiten Bauabschnitt. Zugleich ist aber schon die Vermarktung für den dritten Bauabschnitt gestartet.
Foto: GEBAG/Bernd Uhlen

Großes Interesse an Bauprojekten im Duisburger Süden
„Ein Signal in die Zukunft“

DUISBURG SÜD. Die Einzugsgebiete rund um die Sechs-Seen-Platte mit ihren Grünzonen und Waldflächen sowie den zahlreichen Sport-, Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten haben einen hohen Image- und Stellenwert. Nach wie vor gilt nahezu der gesamte Duisburger Süden auch deshalb als bevorzugte Wohngegend. Die Erschließung neuer, attraktiver Wohnbereiche ist die Folge. Die Politik hat im Schulterschluss mit den Planern und Stadtentwicklern in der Duisburger Verwaltung schon frühzeitig die...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 17.06.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Für Werner und Gesa Ruzycki war der Umzug in das neue städtebauliche Vorzeigeprojekt am Hettkampsweg mittenins der Corona-Pandemie schon eine Herausforderung. Aber alles ist planmäßig vonstatten gegangen und sie haben sich bestens eingelebt.
Foto: Reiner Terhorst
3 Bilder

Die Eheleute Ruzycki haben sich im neuen städtebaulichen Vorzeigeprojekt im Röttgersbach bestens eingelebt
Ein Umzug in Corona-Zeiten

Weihnachten liegt drei Monate hinter uns, Ostern ist in Sichtweite. Beide Feste waren und werden für manche Menschen aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht gerade unbeschwerte Feste der Freude. Wie schön, wenn dann das Umfeld in den heimischen vier Wänden stimmt. Und genau das trifft bei den Eheleuten Werner und Gesa Ruzycki den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf. Das Rentnerehepaar ist kurz vor Beginn des zweiten Lockdowns in das städtebauliche Vorzeigeobjekt der Wohnungsgenossenschaft...

  • Duisburg
  • 27.03.21
Politik
Auf einer Karte wurden die Baulücken im Stadtbezirk Huckarde verzeichnet.

Erstes Baulücken-Kataster zeigt Potenzial für 250 Wohnungen auf
Modellfall Huckarde

Im Jahr 2019 hat die damalige Fraktion Linke & Piraten den Antrag gestellt, ein Baulückenkataster für Dortmund zu prüfen. Mit Erfolg. Die Stadtverwaltung startete für den Stadtbezirk Huckarde einen Modellversuch. Die Ergebnisse werden am 24. März in der Bezirksvertretung Huckarde und am 12. Mai im Ausschuss für Klima, Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen vorgestellt.  „Wenn das kein Erfolg ist.“ Utz Kowalewski, planungspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke+, ist mit den Ergebnissen des...

  • Dortmund-West
  • 18.03.21
Politik
Die Linke hat konkrete Ideen für die Bebauung des Geländes am Alten Güterbahnhof.

Linke fordert sozial-ökologisches Vorzeigequartier am Alten Güterbahnhof
"Sozialer Charakter enorm wichtig"

Zurzeit läuft das Auswahlverfahren für die verschiedenen Architektenentwürfe zur Bebauung des Areals am Alten Güterbahnhof. Lob und Kritik zum Verfahren kommt von der Linken. Herbert Fürmann, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Linksfraktion, bemerkt: „Wir begrüßen die transparente Darstellung der einzelnen Entwürfe im Internet ebenso wie die Informationen über die Zusammensetzung der Jury und die einsehbaren Entscheidungen zur Auswahl der verbleibenden sieben Entwürfe. Gleichwohl hätten...

  • Duisburg
  • 23.02.21
LK-Gemeinschaft
Mit neuen Altglas-Containern an der Hattropstraße in Moers-Hochstraß und der Ringstraße im Achterathsfeld deckt ENNI Stadt & Service Niederrhein (ENNI) den gestiegenen Entsorgungsbedarf ab, der durch die neue Wohnbebauung in den beiden Stadtgebieten entstanden ist.

ENNI deckt an der Hattrop- und Ringstraße in Moers gestiegenen Entsorgungsbedarf ab
Neue Altglas-Container in Moers-Hochstraß und im Achterathsfeld

Mit neuen Altglas-Containern an der Hattropstraße in Moers-Hochstraß und der Ringstraße im Achterathsfeld deckt ENNI Stadt & Service Niederrhein (ENNI) den gestiegenen Entsorgungsbedarf ab, der durch die neue Wohnbebauung in den beiden Stadtgebieten entstanden ist. Bei der Standortwahl achtete die ENNI auf die Nähe zur Wohnbebauung. Die Anwohner können die neuen Sammelstellen bequem fußläufig und mit dem PKW erreichen. Gleichzeitig ist für die Entsorgungsfahrzeuge ausreichend Platz. Sie können...

  • Moers
  • 22.02.21
Politik
Stimmt der Ausschuss dem Antrag der SPD-Fraktion zu, werden mit der Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens und der Änderung des Regionalen Flächennutzungsplan zunächst die rechtlichen Voraussetzungen für die Umplanung geschaffen.

In einer Sitzung beantragt
SPD-Fraktion bringt Wohnbebauung für ehemaliges Richter-Gelände auf den Weg

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Essen beantragt in einer Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, -planung und Bauen die Planung von Wohnbebauung für das ehemalige Betriebsgelände der Firma Richter in Kray. „Seit geraumer Zeit befürworten wir eine Wohnbebauung auf dem Gelände an der Joachimstraße, nur leider konnte in der vergangenen Legislaturperiode keine Mehrheit dafür erzielt werden“, erklärt Agnes Tepperis, Ratsfrau für Essen-Kray. „Schön, dass der Beschluss der Bezirksvertretung...

  • Essen-Steele
  • 19.02.21
  • 1
Politik
Die Stadt Dinslaken und die Dinslakener Flächenentwicklungsgesellschaft DIN FLEG starten in die städtebauliche Rahmenplanung für das Trabrennbahn-Areal.

Trabrennbahn-Areal in Dinslaken: Rahmenplanung wird erarbeitet
Attraktiver und bezahlbarer Wohnraum

Die Stadt Dinslaken und die Dinslakener Flächenentwicklungsgesellschaft DIN FLEG starten in die städtebauliche Rahmenplanung für das Trabrennbahn-Areal. Dabei handelt es sich um eine planerische Grundlage für ein neues Wohnquartier, das im Bereich der Trabrennbahn entstehen soll. Aufbauend auf dem vom Stadtrat im Jahr 2020 einstimmig beschlossenen städtebaulichen Leitbild soll die Rahmenplanung unter Mitwirkung von Fachexperten, Politik und interessierten Bürgern bis zum Ende des Jahres 2021...

  • Dinslaken
  • 12.02.21
Politik
Am Datteln-Hamm-Kanal soll ein großer Teil des IGA-Radwegs quer durch Beckinghausen verlaufen. Der SPD-Ortsverein fordert einige Sitzbänke, damit sich Radfahrer und Fußgänger dort ausruhen können.
4 Bilder

SPD-Beckinghausen 2020: KiTa erweitert, Radweg kommt, Römerampel ist da, Brandt-Gelände wird bebaut, Basis diskutiert, Seiler gewählt, Thews empfohlen

Eine positive Bilanz zieht der SPD-Ortsverein Lünen-Beckinghausen für das zurückliegende Jahr 2020. So stellt die Mitglieder zufrieden, dass mit der neuen KiTa Wunderfitz an der Kreuzstraße eine gelungene Nachnutzung der ehemaligen Regenbogenschule gefunden wurde. Mittlerweile werden dort bis zu 120 Kinder gut betreut. Durch die Aufwertung zum Familienzentrum kommen die besseren Angebote direkt den Kindern und den Familien zugute. Fahrt nimmt die Internationale Gartenausstellung „IGA 2027“ auf....

  • Lünen
  • 01.01.21
  • 2
Politik
So könnte es auf dem ehemaligen Richter-Gelände an der Joachimstraße aussehen, wenn der Essener Stadtrat endlich den Bebauungsbeschluss fasst. Foto: W&L AG
2 Bilder

Statt Wohnraum und Kita: Parkplätze
Hängepartie in Essen-Kray

Investor Christoph Straube, Vorstand der W&L AG, plant das Projekt "Eastside Living" in Kray: Ein ganzes Jahr lang wurde das Projekt "Eastside Living" ab Ende 2018 geplant. Im November des Vorjahres sollte der Rat der Stadt Essen den Aufstellungsbeschluss fassen, doch die CDU-Fraktion im Stadtrat blockierte das Projekt. Heute - 12 Monate später - sucht der Investor, die W&L AG (Wohnen & Leben AG, Bad Soden) einen Mieter für das langfristige Abstellen von PKW. Dass die CDU-Fraktion der BV nun...

  • Essen-Steele
  • 28.11.20
  • 1
Politik
 Zur Vorbereitung für die geplante Wohnbebauung wurden auf dem Areal gegenüber der ehemaligen "Hermannschule" an der Schulstraße im Norden von Zweckel Baumfällungs- und Rodungsarbeiten durchgeführt. Im Hintergrund ist der alte Kotten zu sehen, der schon vor dem Brand vor einigen Monaten nur noch eine baufällige Ruine war.

Auf der Fläche an der Zweckeler Schulstraße ist nun eine Wohnbebauung geplant
Baumfällungs- und Rodungsarbeiten entsprechen geltendem Recht

Der Aufschrei der Entrüstung in Zweckel war mal wieder nicht zu überhören: Auf dem Grundstück gegenüber der Hermannschule wurden jetzt über mehrere Tage Rodungsarbeiten durchgeführt, in deren Rahmen auch die meisten der dort zuvor stehenden Bäume gefällt wurden. Auch der Zweckeler Bürger Wolfgang Kill stellte die Rechtmäßigkeit der Arbeiten in Frage, wollte wissen, ob denn der "Kahlschlag" mit der Baumschutzsatzung der Stadt Gladbeck vereinbar sei. Die immer lauter werdende Kritik wurde auch...

  • Gladbeck
  • 17.11.20
  • 3
Ratgeber

Wohnbebauung in der Feldmark
Bebauungsplan „Auf dem Beerenkamp / Schwickingsfeld – 2. Abschnitt“ liegt aus

Die vorhandene Wohnbebauung soll durch Einbeziehung der Industriebrache der ehemaligen Metallverarbeitung „Auf dem Beerenkamp 8 – 12“ maßvoll ergänzt und so die Nachfrage an Baugrundstücken der ortsansässigen Bevölkerung gedeckt werden. Gleichzeitig werden eine Bodensanierung und eine geordnete Erschließung gesichert. Vorgesehen ist eine Wohnbaunutzung von Einfamilienhäusern in Form von Einzel- und Doppelhäusern. Das Plangebiet liegt im Süden des Stadtteils Dorsten Feldmark zwischen der...

  • Dorsten
  • 09.09.20
Politik

Nils Sotmann (CDU) fordert Quartiersverbesserung in Leithe
Was passiert eigentlich mit den leerstehenden Häusern an der Litterode?

Seit nun schon mehreren Jahren stehen sie leer: Die drei Doppelhäuser an der Litterode/Brüninghofer Weg in Essen-Leithe. Ursprünglich als städtische Unterkunft für Wohnungslose errichtet, sind sie nun dem Verfall preisgegeben und werfen kein schönes Licht auf das Umfeld. Der Krayer CDU-Bezirksvertreter und Ratskandidat Nils Sotmann fordert nun, dass sich hier endlich etwas tut: „Die Anwohner fragen sich schon seit langem, wie es hier weitergehen soll. In meinen Augen bietet sich das Grundstück...

  • Essen-Steele
  • 21.08.20
  • 3
Politik
5 Bilder

Herne
Baukau verliert weiter an Wohnqualität

Wird der Stadtteil Herne-Baukau weiter zugepflastert?  Ja !! Bietet diese Stadt inmitten des Ruhrgebiets ausgestattet mit einem Hauptbahnhof (Knotenpunkt) sowie einem Autobahnnetz BAB 42/43 in alle Richtungen verbunden mit einem stark belastetes Straßennetz noch eine Wohlfühlatmosphäre? Nein !! Eines der letzten Brachflächen fallen einer weiteren Bebauung zum Opfer. Wo einst zwischen Forellstraße und Lackmanns Hof die Fußball- und Baseballjugend trainierten, hunderte Kirmesbesucher seit Jahren...

  • Herne
  • 13.08.20
  • 2
  • 1
Politik
An symbolträchtiger Stelle präsentiert sich der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Zweckel, nämlich im "Käfig": Der Aschenplatz wird aktuell noch von den Fußballern des SV Zweckel genutzt, doch schon bald sollen die Schwarz-Grünen eine neue Heimat an der Baulandstraße an der Stadtgrenze zwischen Gelsenkirchen und Gladbeck finden. Die unlängst bekannt gewordenen Kooperations-Pläne werden von den Zweckeler Christdemokraten ausdrücklich begrüßt.

Neue Wohnungen für Familien auf dem alten SVZ-Sportgelände?
Zweckeler CDU begrüßt Kooperations-Pläne

Der Zweckeler CDU-Ortsverband bezieht Position und lässt es in seiner Stellungnahme an Deutlichkeit nicht mangeln: Die Christdemokraten im Gladbecker Norden begrüßen ausdrücklich die angestrebte Kooperation zwischen dem SV Zweckel und Hansa Scholven sowie die damit verbundene gemeinsame Nutzung der Fußballplätze an der Baulandstraße in Gelsenkirchen. In einer Mitteilung weist der Ortsverbands-Vorstand darauf hin, das der SV Zweckel schon seit längerer vor der Herausforderung gestanden habe, ein...

  • Gladbeck
  • 18.07.20
  • 2
Politik
v.l.n.r. Susanne Nasfi (Anwohnerin), Günther Rinke und Tomás Cabral (beide BUND) und Michaela Eislöffel (Bürgermeisterkandidatin)
2 Bilder

Bebauung in Eppinghoven
Eislöffel im Gespräch mit Bürgern und Vertretern des BUND

Die verschiedenen Bauaktivitäten und die Bebauungspläne der Stadt Dinslaken, welche insbesondere den Stadteil Eppinghoven betreffen, beschäftigen die Anwohnerinnen und Anwohner seit einger Zeit in besonderem Maße. Die parteilose Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel hat sich nun mit den Bedenken vor Ort auseinandergesetzt. Frau Eislöffel macht dazu deutlich: „Auch den Menschen in Eppinghoven möchte ich zuhören und genau hinschauen was sie bewegt.“ In dem Gespräch sei deutlich geworden,...

  • Dinslaken
  • 10.07.20
Politik
Bild v.l.:

Jochen Becker, Ratsherr Dirk Kalweit und Marc Hubbert von der CDU Kupferdreh/Byfang vertraten und vertreten nachhaltig u.a. die Forderungen nach einem neuen `Kupferdreher-Innenhafen` und weiterer Wohnbebauung im `Hochschul-Gewerbe-Wohnpark Prinz-Friedrich`. Die in CDU-Bürger-Dialog-Gesprächen entstandenen Vorschläge wurden im Jahr 2017 auf Initiative der lokalen CDU im Rahmen eines gemeinsamen Antrags der Großen Koalition auf den Weg gebracht. Nun liegen Ergebnisse vor!

Zukunftsvisionen der CDU für den "Hochschul-Gewerbe-Wohnpark Prinz-Friedrich" in Kupferdreh nehmen konkrete Formen an!

Modell `Wohnen am See in Kupferdreh` wird begrüßt - CDU bleibt bei der Forderung eines neuen `Kupferdreher-Innenhafens`! Im Volksmund heißt es zutreffend „Gut Ding will Weile haben!“ und selbst in der Kommunalpolitik braucht es oftmals einen langen Atem, um von der Idee zur Realisierung zu kommen. Die Kampmannbrücke oder das Wohngebiet `Seebogen` am See sprechen hier Bände. Allein mehr als 12 Jahre dauerte es, bis aus den ersten Überlegungen der örtlichen Christdemokraten in Byfang, Dilldorf...

  • Essen-Ruhr
  • 24.06.20
Politik

CDU begrüßt Entwicklung an der Freudenbergstraße ausdrücklich

Die kritische Sichtweise der SPD bezüglich des Gewerbegebietes Freudenbergstraße kann die Hofsteder CDU-Ratsfrau Angelika Dümenil nicht nachvollziehen. „Ist doch der für dieses Gebiet aufgestellte Bebauungsplan 903 – Freudenbergstraße Nord – in allen Gremien bis hin zum Rat auch mit den Stimmen der SPD gefasst worden.“ Nach Meinung von Dümenil sind die durch die SPD im Bezirk Bochum-Mitte gestellten Fragen ausführlich beantwortet worden. Die in Zusammenhang mit diesem Vorhaben aufgetretenen...

  • Bochum
  • 27.03.20
Politik
Das war einmal: Auf dem Gelände der Schrott-Schredder-Firma Richter soll jetzt u.a. bezahlbarer Wohnraum für Familien entstehen. Foto: Lew
2 Bilder

Straube: Investor in Essen-Kray
Wohnen, wo früher Richter war

Die "Straube Wohnen & Leben GmbH" stellte sich als Investor für die ehemaligen Richter-Gelände in Kray der Bezirkspolitik vor. Bezirksbürgermeister Gerd Hampel zum LK: "Parteiübergreifend ist das Konzept von Christoph Straube sehr positiv aufgenommen worden."  Straube Wohnen und Leben investiert in Kray Die "Straube Wohnen & Leben GmbH" hat sich auf der jüngsten Bezirksvertretungssitzung als Investor für die beiden ehemaligen Richter-Gelände in Kray vorgestellt.  Wie uns Bezirksbürgermeister...

  • Essen-Steele
  • 12.03.20
  • 1
Politik
Um die künftige Bebauung des Geländes am ehemaligen Wasserwerk Dohne und am Leinpfad zwischen dem Thyssenpark und dem Hotel am Ruhrufer ging es jetzt in einer informativen und lebhaften Bürger- und Anwohnerversammlung.        Foto: PR-Foto: Köhring

Öffentliche Versammlung mit Lob und Kritik für die geplante Wohnbebauung an der Dohne
„Wir nehmen alle Anregungen ernst“

„Der Teufel steckt im Detail“. Das scheint auch für die geplante Wohnbebauung auf dem Gelände des ehemaligen Wasserwerks an der Dohne zu gelten. Wie viele Häuser werden dort gebaut? Ist das Wohnen am Wasser für die Mülheimer überhaupt bezahlbar? Entsteht dort ein Verkehrschaos für die jetzigen Anwohner der Dohne? Bleibt der Leinpfad weiter öffentlich begehbar? Das waren nur einige der Fragen, die knapp 80 Anwohner, Naturschützer und interessierte Bürger ins Franky's am Güterbahnhof lockten. Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.02.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.