Wohneigentum

Beiträge zum Thema Wohneigentum

Politik

Unglaublich!
Wie Bergkamen mit Bürgern umgeht

Heute habe ich den nachstehenden Forumsbeitrag gefunden und finde es sehr wichtig, ihn zu teilen zumal es ein Vorkommnis im Kreis Unna betrifft. Hier alos der Originaltext: "Hilferuf aus NRW" Evakuierung/ Enteignung von EIGENTÜMERN in Bergkamen zugunsten von Politikern u. Privatinvestor Infos im Vid und in der Videobeschreibung und in den Userkommentaren - https://www.youtube.com/wat... - gleiches Vid, andere Plattform [Damit nehmt Ihr Youtube die Tracking-Möglichkeit UND zeigt...

  • Bergkamen
  • 24.06.19
Wirtschaft
Auch in Gladbeck sind die Preise für Wohneigentum auf breiter Front deutlich gestiegen.

Nachfrage ist weiterhin höher als das Angebot
Auch in Gladbeck sind die Preise für Wohneigentum gestiegen

Gladbeck. Nun hat der Trend auch Gladbeck erreicht: In den letzten zwölf Monaten sind die Preise für Wohneigentum spürbar angestiegen. Dies geht aus der Studie "Markt für Wohnimmobilien" der LBS hervor. Demnach kostet eine neue 80-Quadratmeter-Eigentumswohnung in Gladbeck aktuell im Schnitt 214.000 Euro. Günstiger zu haben sind natürlich gebrauchte Eigentumswohnungen, für die Käufer pro Quadratmeter rund 1.300 Euro zahlen müssen. Allerdings sind in diesem Segment die Preise in den...

  • Gladbeck
  • 28.05.19
Überregionales
Prof. Dr. Heike Köckler hat am 16. März 2018 in Dortmund eine Urkunde entgegengenommen. Foto: hsg

KlimaExpo.NRW ehrt Projekt ‚Sandy‘

Die KlimaExpo.NRW hat das Projekt zur Sanierung von privaten Wohngebäuden samt der Entwicklung von Konzepten zur Förderung dieser Sanierung, an dem Prof. Dr. Heike Köckler beteiligt ist, ausgezeichnet. Heike Köckler, Professorin für Sozialraum und Gesundheit an der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum, leitet im Rahmen des Verbundprojekts ‚Sandy‘ (Sanierungsoffensive in dynamischen Kommunen) ein Teilprojekt. In diesem Projekt wurden Haushaltseigentümer befragt. Zudem beschäftigt sich...

  • Bochum
  • 16.03.18
Vereine + Ehrenamt
Festliche Stimmung bei der Weihnachtsfeier der Siedlergemeinschaft.

Weihnachtsfeier bei Kaffee und Kuchen

Als letzte Veranstaltung in diesem Jahr hatte die Siedlergemeinschaft Mühlengrund ihre Senioren zu einer Weihnachtsfeier in die Gaststätte „Haus Sesko“ geladen. Insgesamt 44 Mitglieder waren der Einladung des Vorstandes gefolgt und verbrachten einen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Vorsitzender Karl-Heinz „Charly“ Höchtl konnte in seiner Begrüßungsrede stolz darauf hinweisen, dass die Gemeinschaft mit nunmehr 113 Mitgliedern die zweitstärkste im Verband Wohneigentum des...

  • Essen-Borbeck
  • 22.12.17
Politik
Aktion Fraktion FDP & Die STADTGESTALTER, größere Grafik: http://die-stadtgestalter.de/files/2017/12/Transferaufwendungen.jpg
3 Bilder

Die Armut in der Stadt macht die Stadt arm

Die Zahlen im städtischen Haushalt 2018/19 sind alarmierend, die Armut in der Stadt steigt. In sechs von 30 Stadtteilen beziehen zwischen 20 und 30 % der Einwohner (unter 65 Jahre) Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld (Karte Sozialleistungsbezug, Quelle: Sozialbericht 2016). Die Ausgaben für Sozialleistungen und Zuschüsse steigen rasant Unaufhaltsam steigt der Anteil der Sozialleistungen und Zuschüsse (Transferaufwenungen) an den Aufwendungen der Stadt. Immer mehr Menschen sind auf...

  • Bochum
  • 16.12.17
  •  15
  •  1
Politik
2 Bilder

Auch in Bochum und Wattenscheid hat Mieten wenig Zukunft

Im Mittel zahlt ein Bewohner in Bochum und Wattenscheid 6 Euro Miete pro qm, der mittlere Kaufpreis für eine Eigentumswohnung liegt bei 1.311 Euro pro Quadratmeter. Diese Zahlen hat das wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Forschungs- und Beratungsinstitut empirca ermittelt (Handlungskonzept Wohnen). Die Daten dienen als Grundlage für das jetzt vorliegende städtische Handlungskonzept Wohnen, das aktuell von der Politik diskutiert wird.  In Bochum und Wattenscheid sind die Mieten im...

  • Bochum
  • 23.09.17
  •  6
Politik
Bei den 25- bis 40-Jährigen ist die Eigentumsquote innerhalb von zwölf Jahren um 8,7 Prozent zurückgegangen.

Zu wenig Wohneigentum in Herne

In Herne gibt es fast 23000 Wohnungen, für die keine Miete bezahlt werden muss. Denn ihre Eigentümer nutzen sie selbst. Die Wohneigentumsquote in Herne liegt damit bei rund 30 Prozent. Das geht aus einer aktuellen Regional-Untersuchung zum Wohneigentum hervor, die das Pestel-Institut in Hannover gemacht hat. Zum Vergleich: Im bundesweiten Durchschnitt liegt die Eigentumsquote bei knapp 45 Prozent. Damit sei Deutschland weit weg von einem Wohneigentümer-Land und landet im Europa-Vergleich...

  • Herne
  • 30.05.17
  •  1
Ratgeber

Vorträge über Wohneigentum und Erbrecht

Die VHS bietet zwei Veranstaltungen mit Vorträgen zu den Themen Wohneigentum sowie Erbrecht an. Lars Wörmann referiert am Dienstag, 13. September, im Haus am Grünen Ring, Wilhelmstraße 37, über Wohnungseigentum, über die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer und über die Verwaltung. Die Rechte und Pflichten der Wohnungseigentümer werden aufgezeigt und anhand von praktischen Fällen durch aktuelle Gerichtsentscheidungen veranschaulicht. In seinem Vortrag am Mittwoch, 14. September, um 18 Uhr in...

  • Herne
  • 01.09.16
Politik
3 Bilder

650 Euro mehr verfügbare Rente dank Wohneigentum in Bochum

Der Bochumer Erwin Kowalski ist Rentner. Nach 40 arbeitsreichen Jahren erhält er jetzt 1.374 Euro Rente. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Für die 90qm-Wohnung müssen er und seine Frau allerdings 650 Euro Kaltmiete zahlen. Für die üblichen monatlichen Ausgaben verbleiben daher nur noch 723 Euro. Sein Nachbar Horst Henschel, ebenfalls verheiratet und Vater zweier Kinder, Alleinverdiener und gleicher Rente wie Erwin Kowalski verfügt hingegen jeden Monat über die vollen 1.374 Euro,...

  • Bochum
  • 27.08.16
  •  4
  •  2
Ratgeber
Die aktuelle Studie "LBS Markt für Wohnimmobilien 2016" gibt einen Überblick Quelle. LBS West

Preise für Wohnungs-Eigentum in Gladbeck

Gladbeck 10.000 Euro günstiger als der NRW-Schnitt Gladbeck. Eine durchschnittliche Neubau-Eigentumswohnung mit 80 Quadratmetern Wohnfläche kostet in Gladbeck derzeit rund 168.000 Euro (häufigster Wert). Sie ist damit um 6 Prozent günstiger als der NRW-Schnitt, der bei 178.000 Euro liegt. Einen aktuellen Preisüberblick für Eigentumswohnungen, Reihen- und Einfamilienhäusern gibt die Studie "LBS Markt für Wohnimmobilien 2016". Das Forschungsinstitut Empirica hat dafür bundesweit 600...

  • Gladbeck
  • 03.06.16
Politik
4 Bilder

Wird der Wohnraum in Bochum und Wattenscheid knapp?

Bochum braucht mehr Wohnraum. Mit großem Pressewirbel verkündet der Oberbürgermeister seit geraumer Zeit eine neue Wohnungsbauoffensive insbesondere im Bereich des bezahlbaren Wohnraums (Pressemitteilung vom 15.02.16). „Bochum wolle bauen.“ verkündete der Oberbürgermeister auch auf der 2. Investorenkonferenz zur Initiative für Wohnungsbau am 18.04.16. Der Wohnraum in Bochum würde knapp und besonders preisgünstiger Wohnraum würde fehlen. Geht die Wohnungsbauinitiative der Stadt in die...

  • Bochum
  • 23.04.16
Politik
Wohngebiet

Illegales Wohnen im Gewerbegebiet - wenn die Räumung droht

Man stelle sich Folgendes vor: Plötzlich flattert ein Schreiben oder gar eine Ordnungsverfügung ins Haus, dass leider in den Räumlichkeiten, in denen man wohne gemäß Baunutzungsrecht Wohnen nicht erlaubt sei und man daher man unverzüglich, spätestens bis zum Tag X, auszuziehen müsse. Von einem Tag auf dem anderen wird so Mietern oder Wohnungseigentümern der Boden unter den Füßen weggezogen. Wie kann das passieren? Die Wohnungen, in denen die Menschen leben, wurden illegal errichtet, ohne...

  • Bochum
  • 26.12.15
  •  7
  •  3
Ratgeber
4 Bilder

Immobilientage bei der Sparkasse

Reges Treiben herrschte an diesem Sonntag beim Auftakt der Immobilientage in der Monheimer Sparkassen-Hauptfiliale an der Krischerstraße. Der auffallend gute Besuch zeigte eindrucksvoll, wie hoch die Investition in Steine und Wohneigentum bei den Menschen aktuell im Kurs stehen. Ein ebenso eindrucksvoller Beleg dafür ist auch das große Interesse an Monheims aktuell wohl spannendstem Bauprojekt, die Passivhaus-Siedlung im Bauhausstil auf dem alten Brauereigelände an der Biesenstraße....

  • Monheim am Rhein
  • 26.09.12
Überregionales
Statistik
5 Bilder

Die eigenen vier Wände zählen: Investitionen zur Renovierung und Sanierung mit Priorität

Geld in die eigenen vier Wände zu investieren erscheint den Deutschen derzeit sinnvoll: 77 Prozent der privaten Finanzentscheider halten eine Investition in die eigene Wohnung oder ins eigene Haus für attraktiv oder sehr attraktiv. Damit befinden sie sich in guter Gesellschaft: In acht der insgesamt elf befragten Nationen gilt Privateigentum ebenfalls als die attraktivste Anlageform – wobei nur Spanien mit etwas über 70 Prozent einen ähnlich hohen Wert wie Deutschland erreicht. Dass für die...

  • Düsseldorf
  • 02.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.