Wohnen

Beiträge zum Thema Wohnen

Ratgeber
Raimund Beinert, Margret Beinert-Knotte und Georg Gal (v.l.).

Hermann Knotte-Haus: Nachfrage nach seniorengerechtem Wohnraum groß
Im Alter mittendrin im Frintroper Stadtteilzentrum

Lange hat Margret Beinert-Knotte auf den Briefumschlag mit der Baugenehmigung der Stadt Essen gewartet: Jetzt geht der Umbau des 1975 errichteten Möbelhauses Knotte zu einem seniorengerechten Wohnhaus planmäßig voran. Bis Februar 2021 werden an der Frintroper Straße 18 altersgerechte Wohnungen mit Größen zwischen 49 und 63 Quadratmetern gebaut. Vor eineinhalb Jahren haben die Bauherrin und ihr Mann Raimund Beinert ihre Umbaupläne erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert: Weit mehr als 100...

  • Essen-Borbeck
  • 02.06.20
Vereine + Ehrenamt

Pflege und Gesundheit
1.000 Menschen vertrauen auf den Hausnotruf der Caritas

Die Anzahl an Hausnotruf-Kunden steigt stetig – jetzt ehrte die Caritas den 1.000sten Hausnotruf-Kunden. Mit 600 Kunden übernahm Norbert Hufschmidt vor sechs Jahren die Aufgabe des Hausnotruf-Koordinators. Viele Jahre war er als Pflegedienstleitung unterschiedlicher Standorte der Caritas tätig. Daher weiß er genau, dass der Bedarf nach Sicherheit für ältere und behinderte Menschen häufig entscheidend ist, um möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben. Erstmals verzeichnete der...

  • Rees
  • 21.01.20
LK-Gemeinschaft
Verwurzelt?

Sorglos ins Alter-mit Viva-West.
Einen alten Baum verpflanzt man nicht.

Einen alten Baum verpflanzt man nicht - aber auch alte Bäume spüren oft noch unbändige Lebenskraft oder? Wer kennt ihn nicht diesen Satz,Generationen vor uns haben so gedacht, sobald das Thema ,,Umzug "im Raum stand . Nicht einfach oder? Klar: Gewachsene soziale Bindungen, die Infrastruktur, wirklich nette Nachbarn soviel gemeinsam erlebtes ... Loslassen fällt da nicht leicht - das ist sicher. Nachdenklich: Schon der Gedanke,sich lösen zu müssen,von altbewährten schmerzt...

  • Bochum
  • 30.10.19
  •  24
  •  5
Politik

Seniorenwohnungen in bereits bestehenden Quartieren

Die CDU-Fraktion Oberhausen fordert ein Bündnis mit Wohnungsbaugesellschaften und/oder Kirchen und/oder privaten Investoren und/oder freie Träger auf den Weg zu bringen, über das Häuser in für seniorengerechtes Wohnen besonders geeigneten Quartieren aufgekauft oder errichtet werden können. Warum jetzt? Laut einem Referentenentwurf der Bundesregierung, 29. August 18, soll die Sonder-AfA für Bauanträge zwischen dem 31. August 2018 (rückwirkend) und dem 31. Dezember 2021 gelten. Sie besagt: Wer...

  • Oberhausen
  • 02.09.18
Politik
Horst Meyer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Hünxe.

Horst Meyer (SPD): „Wollen bezahlbaren Wohnraum in Hünxe“

„Der Erhalt und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in der Gemeinde Hünxe ist ein Herzensthema. Wir wollen angemessenen Mietwohnraum für Menschen mit geringem bis mittlerem Einkommen“, begründet Horst Meyer, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, den Antrag der Sozialdemokraten. Unter der Überschrift „Bezahlbarer Wohnraum in Hünxe“ will die SPD mit einem ganzheitlichen Wohnraumkonzept Möglichkeiten für den sozialen Wohnungsbau sowie die Schaffung neuen Baulands durch die Gemeindeverwaltung...

  • Hünxe
  • 23.08.18
Politik
222 Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen werden an der Berswordtstraße in der Innenstadt-West bis 2020 gebaut.

222 Wohnungen werden an der Berswordtstraße gebaut: Vivawest kauft Neubau

Die Erdarbeiten nahe der B1 haben begonnen, im Spätsiommer startet der Hochbau für 222 Wohnungen an der Berswordtstraße, die Vivawest schlüsselfertig von Revitalis Real Estate kauft.   Auf dem Gelände im südlichen Kreuzviertel entstehen bis Ende 2020 neun hochwertige Mehrfamilienhäuser und zwei Gewerbeeinheiten. Neben den 222 Wohungen mit einer Wohnfläche von 16.473 qm und 660 qm Gewerbe werden 135 Tiefgaragenstellplätze und 7 Parklplätze errichtet. Mit weiteren Investoren für die 365...

  • Dortmund-City
  • 25.04.18
Vereine + Ehrenamt

Vortrag über alternative Wohnformen für Senioren

Wohnen im Alter: Das Landesbüro innovative Wohnformen, das Seniorenbüro Süd und die Stadtbücherei veranstalten am Montag, 3. April 2017, um 18.30 Uhr einen Vortrag über das Wohnen im Alter. Referentin: Anne Wiegers (Landesbüro innovative Wohnformen). Ort: Familienbibliothek Wiemelhausen, Markstr. 292, 44801 Bochum. Eintritt frei! Anmeldung unter Tel. 0234 / 7 54 01

  • Bochum
  • 15.03.17
Politik
  2 Bilder

Gratulation zu gelungem Modell-Projekt des Seniorenrates

Die Stadt benötigt mehr von diesen Projekten - und das schnellstmöglichst. Ein Wohnquartier für Ältere am Moorenplatz wurde am Freitag, 28.10., eingeweiht. Zahlreiche Gäste und Bewohner der Anlage wohnten den Vorträgen in einem angenehmen Ambiente des liebevoll ausgeschmückten Versammlungsraumes und unterstrichen in der angenehmen Stimmung durch musikalischer Begleitung einer Cellistin, bei. Bauherren Frau u. Herr Dreyer, Bürgermeister G. Karen-Jungen, Architekt Beele, Dr. Mühlen sowie...

  • Düsseldorf
  • 30.10.16
  •  2
  •  4
Ratgeber
Sylvia Hornung, Johannes Bielawa, Rita Kosthaus, Nadine Urlacher, Anne Wiegers und Sabine Matzke (v. l.) zeigten Möglichkeiten des Wohnens im Alter auf.

Innovatives Wohnen in Wattenscheid

Über verschiedene Wohnformen im Alter konnten sich Jung und Alt kürzlich im Caritas Zentrum in Wattenscheid informieren, denn die Veranstaltung stand unter dem Motto „Älter werden: Innovatives Wohnen in Bochum und Wattenscheid“. Dabei ging es um die Möglichkeiten des Wohnens im Alter, denn neben dem Verbleib in den eigenen vier Wänden mit ambulanter Versorgung oder dem Umzug in ein Pflegeheim gibt es noch zahlreiche Alternativen. „Dabei ist es wichtig, rechtzeitig für später zu sorgen“,...

  • Wattenscheid
  • 27.10.16
Ratgeber
Im Beginenhof in der Nordstadt verwirklichen Frauen ihr Konzept vom gemeinsamen Wohnen.
  2 Bilder

Innovative Wohnprojekte in Dortmund öffnen Türen

Die Vielfalt des Wohnens und Zusammenlebens wollen sechs Initiativen am Tag des offenen Wohnprojektes am Sonntag, 23. August, in Dortmund vorstellen. Die Wohninitiativen präsentieren sich an diesem Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr direkt vor Ort der Öffentlichkeit. Wohnen ist nicht nur ein Grundbedürfnis, sondern auch ein Eckpfeiler der individuellen Lebensgestaltung. Die meisten Menschen wünschen sich eine Wohnumgebung, die ihnen Selbstständigkeit und Selbstbestimmung, soziale Kontakte und...

  • Dortmund-City
  • 07.08.15
  •  3
Ratgeber
  6 Bilder

Der Dortmunder Herbst ist bunt!

Der Dortmunder Herbst in den Westfalenhallen: Die Verbrauchermesse ist traditionell eine gute Anlaufstelle für Infos und Angebote rund um Haushalt, Kochen und Wohnen, Gesundheit, Schönheit und Fitness. Anfang Oktober öffnet die beliebte Ausstellung wieder ihre Türen und präsentiert in der Messe Westfalenhallen neun verschiedene Messen unter einem Dach. Sechs Messehallen verwandeln sich vom 1. bis 5. Oktober in ein spannendes Einkaufs- und Erlebnisparadies für die ganze Familie. Mit nur...

  • Dortmund-City
  • 18.09.14
Politik
40 neue Wohneinheiten am Südring sind fast fertig.

Innenstadt-Wohnen: Viele neue Projekte starten in Heiligenhaus

In einer alternden Gesellschaft werden kurze Wege immer wichtiger. Das ist ein Grund, warum Wohnraum in Innenstädten gefragt ist wie nie. Die Stadt Heiligenhaus weiß, dass die Nachfrage nach seniorengerechten Wohnungen und Häusern in Nähe zur Innenstadt sehr groß ist und versucht, mit verschiedenen Einzelprojekten diesen Wünschen entgegen zu kommen. So entstehen an der Kurze Straße 39 Wohneinheiten für die Zielgruppe 60+. „Wer ein selbstbestimmtes, innenstadtnahes Wohnen bevorzugt, ist...

  • Heiligenhaus
  • 26.03.14
Überregionales
Großer Bahnhof beim Richtfest des neuen Bertha Krupp Hauses an der Frintroper Straße.

Bedingrade freut sich auf Bertha Krupp Haus

Spätestens im September wird der Wohnkomplex für Senioren in Bedingrade eingeweiht. Dank des milden Winters können die ersten Bewohner vielleicht schon früher einziehen. Jetzt wurde Richtfest gefeiert, zusammen mit einem Bergmannsorchester. Bereits Mitte der 50er Jahre wurde der Pfarrei St. Dionysius in Essen Bedingrade ein Grundstück geschenkt. Durch diese Schenkung von Bertha Krupp von Bohlen und Halbach wurde die St. Franziskus Gemeinde zur selbständigen Kirchengemeinde. Nun soll das...

  • Essen-Borbeck
  • 11.02.14
Überregionales
Helga Spindek (88, links) gibt ihr Amt als Vereinsvorsitzende an ihre Nachfolgerin Dorothea Schäfer (79) ab.

"Wir wollen in unseren eigenen vier Wänden alt werden"

Viele wünschen sich ein selbstbestimmtes, individuelles Leben im Alter und das, wenn möglich, in den eigenen vier Wänden. Die Bewohner der Liverpoolstraße 33 und Mitglieder des Vereins „Gemeinschaftliches Wohnen und Leben im Alter“ leben diesen Wunsch seit bereits 10 Jahren. „Die Gründung des Vereins im Jahre 1996 war der erste Schritt, der getan werden musste, um bei der Stadt als Bewerber für das ehemalige Kasernengelände überhaupt in Frage zu kommen“, erklärt Helga Spindek (88),...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.06.13
Ratgeber

4. Seniorentag am 5. September in Aldenrade

Am kommenden Mittwoch, 5. September, findet der nunmehr 4. Walsumer Seniorentag statt. Von 10.30 bis 15.30 Uhr präsentieren sich verschiedenste Anbieter im und am Gemeindehaus der Evangelischen Gemeinde Aldenrade an der Schulstraße 2. Was brauchen ältere Menschen, um im Alter möglichst lange selbständig zu leben? Wie kann man Wohnungen seniorengerecht und behindertenfreundlich gestalten? Was verbirgt sich hinter den Begriffen Altenwohnungen, Wohnen mit Service, Mehrgenerationenwohnen,...

  • Duisburg
  • 31.08.12
Ratgeber
Der Kreuzviertelverein berät ältere Menschen in Wohnangelegenheiten. So können sie länger in ihrer vertrauten Umgebung bleiben.

Spende für die Wohnberatung

Der Kreuzviertelverein berät ältere Menschen in Wohnfragen - nicht nur im Kreuzviertel, sondern in ganz Dortmund. Der Verein unterstützt die Wohnungsgesellschaft Dogewo schon seit vielen Jahren bei der Umsetzung des programms "Wohn-Fortschritt". Dabei werden geeignete Wohnungen seniorenfreundlich umgebaut. Darüber hinaus informiert der Kreuzviertelverein Mieter der dogewo in Vorträgen darüber, wie unfälle in den eigenen vier Wänden verhindert werden können. Für die gute und konstruktive...

  • Dortmund-City
  • 13.12.11
Politik

Wenn Senioren nicht zum alten Eisen gehören wollen - stehen ihnen das Sozialamt und die Initiative „Vital in Deutschland“ mit Rat und Tat zur Seite

Es ist ein unumstößlicher Fakt, und auch, wenn es viele nicht wahrhaben wollen: Die Bottroper Bevölkerung wird immer älter. Mittlerweile sind mehr als 26% der Bürger über 60 Jahre alt. Grund genug für die Stadt Bottrop, die Servicearbeit für Senioren auszubauen und zu verbessern. „Wir müssen etwas tun für die ältere Generation, die einen hohen Informationsbedarf gerade im Bereich Pflege und Wohnen hat“, befindet Dagmar Spans-Philippi, Betreuerin des im April letzten Jahres gestarteten...

  • Bottrop
  • 31.08.11
Politik

Was sind Altenwohnungen?

Die Frage was Altenwohnungen sind, lässt sich nicht leicht beantworten. Sind das alte Wohnungen oder Wohnungen für Alte? Wann ist man heute alt? Wenn man die entsprechenden Links im Internet anklickt, dann sind es auch Wohnungen, die angebunden sind an Betreutes Wohnen und entsprechende Servicedienstleistungen. Selbst das Landesministerium für "Alte" und "Wohnungen" bleibt da ungenau. Warum baut man nicht generationsübergreifende Wohnungen für Jung UND Alt? Denn in Wohnungen, in denen sich...

  • Wesel
  • 14.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.