Alles zum Thema Wohngemeinschaft

Beiträge zum Thema Wohngemeinschaft

LK-Gemeinschaft
Die Familien hoffen, nun endlich den geeigneten Investor und ein passenden Grundstück zu finden.

Verein „SeLeWo“: „Wir möchten unsere Kinder gut versorgt wissen!“
Gesucht: Investor mit Herz!

Was kann man noch machen? Die Elternpaare des Vereins „SeLeWo“ geben nicht auf. Intensiv und belastend waren in der Vergangenheit all die Versuche, für ihre erwachsenen Kinder mit einer Behinderung ein geeignetes Wohnobjekt zu finden. Leider bisher ohne Erfolg. „Der größte Wunsch unserer Kinder ist es, in den eigenen vier Wänden zu leben“, erzählen Martina und Uwe Franken. Der Name „SeLeWo“ steht für „Selbstbestimmtes Leben und Wohnen“. Aus einer Elterninitiative heraus, entstand Ende letzten...

  • Moers
  • 15.06.19
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Nachwuchs-Priester leben neue Wohnform in Mülheim
Alltag in der Priester-WG

Drei junge Priester leben, essen und beten in der hauseigenen Kapelle in Winkhausen gemeinsam Seit einem Jahr leben die Priester Christoph Werecki, Maximilian Strozyk und Sven Christer Scholven in einer Wohngemeinschaft im Bistum Essen. Gemeinsam kochen, einfach mal quatschen oder sich zurückziehen, wenn es sein muss – für die drei jungen Männer ist die WG die perfekte Lebensform. Von Lisa Mathofer Christoph Werecki legt die geschälte Zwiebel auf das rote Plastikbrett, setzt das Messer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.05.19
  •  1
  •  1
Kultur
Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der offiziellen Enthüllung des Café-Quatsch-Mobils zusammen mit Emma Lüttringhaus und vielen weiteren Gästen.
4 Bilder

Ein Jahr Wohngemeinschaft LüttringHaus All Inklusiv
Maifest im LüttringHaus

Viel los war im LüttringHaus beim Tag der offenen Tür. Gleich mehrere besondere Tage fielen zusammen: Die Wohngemeinschaft LüttringHaus All Inklusive wurde ein Jahr alt. Das Grundgesetz feierte 70 Jahre (Art.3: „…kein Mensch darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“). Und es war der Europäische Protesttag zur Gleichstellung der Menschen mit Benachteiligungen. „Zufrieden jauchzet Groß und Klein: Hier bin ich Mensch hier darf ich’s sein“ (Goethe Faust I). Das bekannte Zitat von...

  • Essen-West
  • 15.05.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
6 Bilder

Gut gelaunter Tag der offenen Tür(en) in der Jona WoGe für Menschen mit Handicap
Selbstbestimmt leben in der Gemeinschaft

Die Bewohner warteten schon an der offenen Tür. Ziemlich aufgeregt und voller gespannter Erwartung, wer und was da auf sie zukommen würde. Mit Stolz präsentierten die zehn Menschen der Jona-Wohngemeinschaft den vielen Besuchern ihr Haus. Ein Haus, welches an exponierter Stelle mittendrin gebaut wurde. Nicht irgendwo versteckt. Nein, direkt am Schwarzen, auf dem Kirchplatz der Jonagemeinde. Das eigenwillig-schnittige Gebäude mutet einem Schiffsbug gleich und schirmt selbstbewusst die Fläche...

  • Essen-Werden
  • 07.02.19
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Um- und Neubauarbeiten an der Gustavstraße schreiten voran

Erster Bauabschnitt im Martha-Grillo-Seniorenzentrum ist beendet. Bald eröffnen die Tagespflege und die anbieterorientierte Wohngemeinschaft im neuen DRK Lebenszentrum. Mit Abschluss des ersten Bauabschnitts konnte die in das neue DRK Lebenszentrum eingebundene Physiotherapie Praxis Tromp neu eröffnen. Die komplett sanierte, barrierefreie Praxis mit offenem Empfangs- und Wartebereich ist um viele neue, modern eingerichtete Therapieräume ergänzt worden. „Speziell für die Bewohner, Mieter und...

  • Oberhausen
  • 06.02.19
Politik

Seniorenwohnungen in bereits bestehenden Quartieren

Die CDU-Fraktion Oberhausen fordert ein Bündnis mit Wohnungsbaugesellschaften und/oder Kirchen und/oder privaten Investoren und/oder freie Träger auf den Weg zu bringen, über das Häuser in für seniorengerechtes Wohnen besonders geeigneten Quartieren aufgekauft oder errichtet werden können. Warum jetzt? Laut einem Referentenentwurf der Bundesregierung, 29. August 18, soll die Sonder-AfA für Bauanträge zwischen dem 31. August 2018 (rückwirkend) und dem 31. Dezember 2021 gelten. Sie besagt: Wer...

  • Oberhausen
  • 02.09.18
Überregionales
Die Bewohner waren begeistert von dem Sommerfest. Vor allem die Aufführung von Hund Emilia wurde mit Leckerlis belohnt.
13 Bilder

Ein Hund fürs Gedächtnis - Sommerfest in Villa Mauritius in Fröndenberg ruft nach Wiederholung

Fröndenberg. In der Seniorenwohngemeinschaft Villa Mauritius I in Fröndenberg hatten die Angehörigen der Bewohner für diese, den anderen Angehörigen und für Freunde im August ein Sommerfest ausgerichtet. Von 11 bis 18 Uhr war dieser Tag angesetzt, der vor allen Dingen als Dankeschön gesehen werden sollte an den Pflegedienst "lebenswert", Oliver und Annegret Mandischer aus Ense. Diese versorgen die Bewohner seit April pflegerisch und hauswirtschaftlich und sind auch für die Betreuung zuständig....

  • Menden (Sauerland)
  • 27.08.18
Überregionales
Die Frauen vom Begienenhof möchten Interessierten ihr Projekt vorstellen.

„Beginenhof Königsborn“ stellt Wohnprojekt vor

Die Frauen vom Beginenhof Königsborn, die sich für ein Leben in der Gemeinschaft entschieden haben, treffen sich jeden Samstag von 15.30 bis 17.30 Uhr am neuen Beginenhof in Königsborn, An der Röhrenstrecke 10. Diese Zeit wird genutzt, Interessierten das neue Wohnprojekt und die Ideen hinter dem Projekt unverbindlich vorzustellen. Der Beginenhof ist ein Wohnprojekt für junge und alte Frauen mit und ohne Kindern. Jede Frau lebt eigenständig und eigenverantwortlich in einer einzelnen Wohnung....

  • Unna
  • 17.08.18
Ratgeber
Der Mietvertrag für die Pflege-WG ist gerade unterschrieben. Janina Meißner von der GEBAG, der künftige Mieter Norbert Thyssen und „Erstbezieher“ Olaf Gärtner (vorne sitzend, v.l.) blicken zuversichtlich in die Zukunft. Mit ihnen freuen sich (stehend, v.l.) Sabine Störch, Bernd Siegel, Orla-Maria Wunderlich, Paulina Karsovska, Beate Schorn und Ernst Küsters.
Fotos: Reiner Terhorst
7 Bilder

Neue Pflege-WG als Modell der Zukunft - GEBAG und Caritas starten Pilot-Projekt für jüngere Menschen mit Unterstützungsbedarf

Die Räume sind hell und freundlich, die Atmosphäre ist familiär und es weht ein Hauch von Aufbruchstimmung im neuen Projekt „Pflege WG“, das die GEBAG und die Caritas gemeinsam auf den Weg gebracht haben. Im Erdgeschoss an der Hermannstraße 46 im Einzugsbereich Marxloh und Röttgersbach ist etwas entstanden, das Signalwirkung für die Gesamtstadt haben soll. Dort waren lange Jahre ein Bürgertreff und ein Beratungszentrum der Bonhoeffer Gemeinde Marxloh Obermarxloh untergebracht. Als die...

  • Duisburg
  • 10.08.18
Überregionales
Scheckübergabe: (v.l.) Altentherapeutin Frau Klostermann-Hille, Bereichsleitung Inka Ammerpohl, Pflegedienstleiter Raphael Busch, Angehöriger WG Sprecher Michael Otto, Thomas Meyer von der Dr. Jürgen Gesling Stiftung.

Viele Spenden: Bewohner von Lebensluft können wie gehofft Urlaub an der Ostsee machen

Eine besondere Benefiz Veranstaltung feierte die Intensivpflege Wohngemeinschaft Lebensluft im Garten am Käthe-Kollwitz-Ring. Über 30 ehrenamtliche Helfer und ein vielfältiges Musikprogramm mit André Wörmann, Marian Holzmann, dem Meisterchor Frizzante, dem Posaunenchor Lünern, der Arcustic groove Band und dem Musikkorps white Heads machten das Fest zu etwas Besonderen. Viele Spenden gingen schon vor dem Fest ein, die größte Spende erhielt die Wohngemeinschaft aber mit einem Scheck über...

  • Unna
  • 09.07.18
Politik
Buchcover
2 Bilder

Pflege-Not als Geschäft

Pflege-Wohngemeinschaften boomen. Allein in Oberhausen gibt es mittlerweile mehr als 70 Anbieter. Bieten diese Wohnformen wirklich Antworten auf den Wunsch nach einem möglichst selbstbestimmten Leben bis ins hohe Alter? Sie versprechen Häuslichkeit und professionelle Versorgung in einem. Pflege-WGs sind vermeintlich unbürokratischer und preiswerter als Heime. Mit dieser Problematik befasste sich, die bereits im März ausgebuchte BIVA-Jahrestagung am 24.4.18 in Berlin „Pflege-WG´s zwischen...

  • Düsseldorf
  • 25.04.18
  •  1
Politik

Wenn die Putzfrau operiert – Existenzbedrohung im Jobcenter Märkischer Kreis

Sanktionen bedrohen Hunderttausendfach das Leben und die Gesundheit von Erwerbslosen. Die Unterschreitung des Existenzminimums hat in breiten Teilen der Gesellschaft wie ein Krebsgeschwür gewütet und Arbeitsarmut, Altersarmut und Kinderarmut in Deutschland ausgelöst, die nicht zu verantworten ist. Der Sozialstaat Deutschland wird der Umverteilungspolitik der ReGIERung geopfert. Menschenwürde unter Finanzierungsvorbehalt Aber nicht nur der Sozialstaat ist ins Wanken geraten, auch der...

  • Menden (Sauerland)
  • 13.03.18
  •  2
  •  2
Überregionales
Vergangene Woche erhielten die WG-Bewohner nicht nur von ihren Verwandten und Freunden Besuch, sondern auch Vertreter der Ev. Kirchengemeinde Letmathe machten sich ein Bild von der "Verwandlung" des zuvor lange leerstehenden Pfarrhauses. Foto: Schulte
2 Bilder

WG der Diakonie Mark Ruhr zieht in ehemaliges Letmather Pfarrhaus ein

Wohngemeinschaft der Diakonie Mark Ruhr lebt jetzt mitten im Herzen Letmathes "Nach dem Weggang von Pfarrer Marker und dem folgenden Verlust einer halben Pfarrstelle stand das ehemalige Pfarrhaus an der Lessingstraße lange leer", resümiert Burckhardt Hölscher, aktueller Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Letmathe. Von Christoph Schulte Letmathe. Von Beginn an habe in seiner Gemeinde Einigkeit darüber geherrscht, das Gebäude in eine christlich-diakonische, nachhaltige Nutzung zu...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 20.02.18
Kultur
Jesuitenpater Lutz Müller führte die Besucher am Begegnungstag durch das neu gestaltete Abuna-Frans-Haus.
5 Bilder

Wohnerfahrung mit Freunden

Jesuiten laden zum Begegnungstag in Frohnhausen „Ich sehe keine Muslime oder Christen, ich sehe nur Menschen.“ - Diese Aussage stammt von dem niederländischen Jesuiten Frans van der Lugt. Und eben unter diesem Motto veranstalteten die Freunde der Gesellschaft Jesu e.V. einen Begegnungstag in Frohnhausen. Sie nennen es ein Experiment der Willkommensgemeinschaft. Gemeint ist in diesem Zusammenhang eine WG der besonderen Art: Seit nunmehr einem halben Jahr leben Pater Lutz Müller SJ...

  • Essen-West
  • 24.11.17
  •  2
  •  1
Ratgeber
Mit dem Frühstück in der großen, hellen Gemeinschaftsküche beginnt der tag für die Bewohner. v.l. Rosemarie Dahlke-Hörrmann (Präsenzkraft Leitung),  Jennifer Stratmann (Pflegekraft), Dorothea Toelke (Soz. Dienst), Georg Prause (Be.) Ludger Toelke (Leitung) und Ingrid Licker (Bewohnerin).
2 Bilder

Selbstbestimmtes Wohnen - Neue Gemeinschaft in der Mozartstraße

Von St.ReimetLängstmöglich selbstbestimmt und in Gemeinschaft leben zu können ist der Wunsch der meisten Senioren. Mit der Tatsache, dass Eltern älter werden und neue Bedingungen an Wohnen stellen, sollten sich Angehörige rechtzeitig beschäftigen. Eine Wohngemeinschaft, wie sie der Pflegedienst Toelke jetzt in der Mozartstraße eröffnete, bietet ideale Angebote in moderner Atmosphäre. "Wir verstehen uns nicht als Institution, sondern als Gemeinschaft", erklärt Dorothea Toelke, Leiterin des...

  • Unna
  • 24.07.17
Ratgeber
Das Gebäude soll auf dem Grundstück neben dem Gemeindezentrum der FeG errichtet und 2018 eröffnet werden.

Iserlohn: Erste WG für pflegebedürftige Menschen

Am Barendorfer Bruch wird 2018 ein Senioren-Wohnprojekt unter dem Titel „Wohnen in Barendorf“ eröffnen – eine Wohnform für Menschen mit Pflege- und Betreuungsbedarf. Das Projekt, das bislang einmalig in Iserlohn ist, wird neben dem Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) errichtet, die auch den Anstoß zu diesem Projekt gab. Vorstellung am 18. Juli Am kommenden Dienstag, 18. Juli, ab 19 Uhr wird das Projekt in einem Zelt auf dem Sportplatz an der Grundschule Lichte Kammer...

  • Iserlohn
  • 16.07.17
Überregionales
Jahrespraktikant Apo Metan , Stefan Schweitzer (ehrenamtl. Jugendmitarbeiter) und Gemeindepädagoge Dirk Berger freuen sich auf das WG-Experiment.

WG auf Zeit: Wer möchte einziehen?

Wie ist es in einer Wohngemeinschaft zu leben? Das können junge Männer nun jeder am eigenen Leib erfahren. Die Stadt-Insel startet ein besonders Experiment. Es werden bis zu sieben Teilnehmer im Alter von 16 bis 19 Jahren gesucht. Sie ziehen in eine 63 qm große Wohnung, in einem Wohnhaus ca. 200 Meter von der Stadt-Insel entfernt, ein. Mit anderen, fremden Menschen zusammen zu leben, kann sehr interessant sein. Dieses Lebensweltenexperiment wollen die Teilnehmer nun zum ersten Mal...

  • Lünen
  • 23.05.17
Politik
Gezeichnet von Thalia 9 Jahre.
5 Bilder

BGE:open 17 / 2

Am 4. und 5. März 2017 fand in der Wohngemeinschaft, auf der Richard-Wagner-Straße 39 in 50674 Köln eine weitere Veranstaltung des Bündnis Grundeinkommen, statt. Dort kamen Interessierte, Mitglieder und Unterstützer aus ganz Deutschland zusammen. Dies diente dem Kennenlernen und der Vernetzung der Aktiven. Es gab: eine Lesung von Guido Mosler mit musikalischer Begleitung durch den Geiger Alexander Meyen. Einen Impulsvortrag von Susanne Wiest: unsere Gemeinsame Unternehmung: wir als...

  • Wesel
  • 05.03.17
Überregionales
Engagierter Ordensmann: Pater Ludger Hillebrand SJ.
9 Bilder

„Unser kleiner Beitrag“

Pater Ludger Hillebrand SJ gründet zusammen mit einem Ordensbruder eine Wohngemeinschaft mit Flüchtlingen in Frohnhausen. Was ist ein Jesuit: Mönch oder Priester? „Von beidem etwas,“ sagt Pater Hillebrand. Er muss es wissen, denn er ist einer: ein Ordensbruder der Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu (Societas Jesu, Kürzel: SJ). Wie Ludger Hillebrand sind viele Jesuiten studierte Priester, die aber nicht an ein bestimmtes Bistum oder Kloster gebunden sind; sie tragen kein Ordensgewand und...

  • Essen-West
  • 27.01.17
  •  1
Überregionales
Die ganze Truppe beisammen im Gemeinschaftsraum der Wohngemeinschaft: Diana Gibicar, die Projektleiterin Helga Reutenberg, Simone Zindler, Benjamin Seddig und Svenja Goluch.
3 Bilder

Spieler statt bloßer Zuschauer

Arbeiten und alltägliche Situationen meistern - Inklusion ist nach wie vor ein hitziges Thema. Zu Besuch in einer Frohnhauser Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung. Mal eben kurz zum nächsten Supermarkt und ein bisschen Wurst, Käse und Brötchen für das gemeinsame Frühstück einkaufen? Kein Problem, wird jetzt ein Großteil denken. Doch was ist wenn die Beine einen nicht zum Bäcker tragen? Die Hände nicht den Liter Milch greifen können, der auf dem Einkaufszettel steht? 7,6 Millionen...

  • Essen-West
  • 16.01.17
Überregionales
Betreuerin Jagoda mit Bewohner Oswald: In der Seniorengemeinschaft Braatz empfinden sich Bewohner und Betreuer als Familie.

Die Verwöhngemeinschaft

Einen alten Baum verpflanzt man nicht, heißt es im Volksmund. Und so ist es immer auch für betagte Menschen ein empfindlicher Einschnitt ins Leben, wenn sie ihre eigenen vier Wände verlassen müssen, weil sie ihren Alltag darin nicht mehr selbst bewältigen können. Standardisierte Tagesabläufe im Pflegeheim, minutentaktgenaue Abfertigung vom Pflegedienst: das kann nicht das Leben im Alter sein! Das muss es auch nicht, wie ein innovatives Betreuungskonzept aus Hagen zeigt. Gegen Mittag bin ich...

  • Hagen
  • 03.01.17
Überregionales
Großes Lob erhielt Loop von Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Ein Lob für Loop: Erste Wohngemeinschaft für Flüchtlingskinder in Düsseldorf eröffnet

Der Nachmittag an dem Dirk Richter, Geschäftsführer der gemeinnützigen LOOP Kinder und Jugendhilfe die erste Wohngemeinschaft für Flüchtlingskinder in Düsseldorf eröffnete, war kalt, grau und regnerisch. Ganz im Kontrast zu der trüben Witterung draußen herrschte eine fröhliche und optimistische Stimmung in dem alten, liebevoll renovierten Haus in Stadtnähe, in dem nun geflüchtete unbegleitete Jugendlichen ein Zuhause gefunden haben. Und dass selbst der Oberbürgermeister an diesem Tag den Weg...

  • Düsseldorf
  • 24.10.16
  •  2
Politik

HELIOS Klinik Hattingen sucht Gastfamilien für neue Pflegekräfte aus Ungarn

In der HELIOS Klinik Hattingen, Rehabilitationszentrum für Neurologie, Neurochirurgie und Neuropädiatrie, werden Erwachsene, Jugendliche und Kinder nach schweren Schädel-Hirn-Verletzungen und neurologischen Erkrankungen rehabilitiert. Rund 300 Mitarbeiter aus dem Pflegedienst, die den Therapieprozess durch eine therapeutisch-aktivierende Pflege unterstützen, sind in das Therapiekonzept der Klinik mit eingebunden und helfen den meist schwer betroffenen Patienten den Weg zurück ins Leben zu...

  • Hattingen
  • 25.08.16
  •  4
Überregionales
Blick übers grüne Oberhausen. Foto: privat

Altersgerechte Wohnform

Oberhausen. Laut der Studie „Wohnen 65plus“ des Eduard Pestel Instituts wird sich in den nächsten Jahren die Nachfrage nach seniorengerechten Wohnungen dramatisch steigern. Allein in den kommenden acht Jahren müssten rund 2,5 Millionen zusätzliche barrierefreie Wohnungen für alte Menschen in Deutschland geschaffen werden. Oberhausen bereitet sich mit dem Bau von barrierefreien Wohnungen in vielen Stadtteilen auf den demografischen Wandel vor. Nicht nur der Bau von neuem Wohnraum ist in...

  • Oberhausen
  • 19.08.16
  •  1
  •  1