Wohnungsräumung

Beiträge zum Thema Wohnungsräumung

Blaulicht

Vermieter kündigt Mieter
Aggressiver Mann verbarrikadiert sich in Wohnung und schießt auf Polizisten

WETTER. Am Montag, 11. Oktober, gegen 13.30 Uhr, wurde die Polizei darüber informiert, dass sich ein Mann in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Heinrich-Kamp-Straße verbarrikadiert hat. Der Vermieter gab an, dass der 26-jährige Bewohner trotz Kündigung die Wohnung nicht verlassen wolle und sich nun aggressiv verhalte. Bei Eintreffen der Beamten schoss der Mann mit einer bisher nicht genau identifizierten Waffe durch die Wohnungstür. Die Polizei zog sich daraufhin zunächst zurück,...

  • Wetter (Ruhr)
  • 12.10.21
Blaulicht

SEK-Einsatz in Styrum
Gewalt bei Wohnungsräumung

Kräfte des Spezialeinsatzkommandos nahmen am Freitagmittag, 3. Juli, einen 33-Jährigen in seiner Wohnung im Stadtteil Styrum fest. Am Vormittag wurde durch die Stadt Mülheim ein Wohnungswechsel in der Wohnung des 33-Jährigen angekündigt. Mit der Maßnahme nicht einverstanden drohte er sich - und damit auch andere im Haus - in Gefahr zu bringen. Daher wurden Spezialeinsatzkräfte zur Unterstützung hinzugezogen. Diese konnten den 33-Jährigen in der Wohnung überwältigen und in Gewahrsam nehmen. Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.07.20
  • 2
Politik

Wohnungen frei machen für Flüchtlinge und Zuwanderer - AfD sieht Probleme

Von den überwiegend in den Medien zu lesenden grossen Integrationserfolgen der Städte des Ruhrgebietes und auch Mülheims ist zumindest eine Partei nicht überzeugt: Die AfD. Sie sieht Probleme und wendet sich dagegen, dass die halb-städtische Mülheimer SWB-Wohnungsgesellschaft einen Teil ihrer sozial schwachen Bestandsmieter aus ihren Wohnungen setzt - per kostenfreiem Umzug - , um Zuwanderer darin unterzubringen (Gustavstrasse u.a.). Stadtrat und SWB behaupten zwar, die angestammten Mieter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.04.15
  • 47
  • 2
Überregionales

Ein Einbruch, der keiner war...

Da wunderten sich die Mitarbeiterin der Leitstelle des Bochumer Polizeipräsidiums: Ein Mann hatte am Montagabend die 110 gewählt und mitgeteilt, in seine Wohnung in Baukau sei eingebrochen und das gesamte Mobiliar entwendet worden. Weiter erzählte ihr der Anrufer, dass er sich frage, wie die Täter unbeobachtet ins Haus gekommen seien, da Mitarbeiter einer sozialen Einrichtung den Tag über im Haus verbracht hätten, um die Wohnung eines Nachbarn aufzuösen. Da machte es bei der Polizistin „klick“....

  • Herne
  • 13.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.