Wohnungssuche

Beiträge zum Thema Wohnungssuche

Vereine + Ehrenamt

Info- & Austauschveranstaltung
Der Verein Train of Hope dortmund e.V lädt mit dem Mieter Netzwerk Dortmund e.V zu einer Veranstaltung ein.

Der Verein Train of Hope Dortmund e. V. Will sich Gemeinsam mit Vertreter*innen des Netzwerkes über die Wohn-& Mietsituation in Dortmund zu sprechen, Austauschen, und informieren über mögliche Hilfsangebote für Mieter/innen, bei Problemen in diesen Bereichen.  Jeder der Zeit hat ist herzlich eingeladen.  Wann: Dienstag den 29.10.2019  Uhrzeit: 17:00 Uhr Wo: Münsterstraße 54, 44145 Dortmund, Deutschland Der Verein Train of Hope Dortmund e.V. entstand aus der Idee heraus, dort zu...

  • Dortmund
  • 20.10.19
Ratgeber

Tipps vom Mieter Netzwerk Dortmund e.V
Wohnungssuche und Jobcenter

Da stehen Sie, Ihre Wohnung weist erhebliche Mängel auf, Gesundheitliche Probleme machen sich bemerkbar, der Vermieter resigniert und ignoriert Sie gekonnt?! Dann wissen Sie, wovon die Rede ist. Sie merken es reicht,wollen umziehen, leben aber derzeit von Leistungen nach SGBII (Hartz4)?! Dann wird dies eine Bürokratietortour. Aber auch das lässt sich lösen, wichtig ist Ihre Eigeninitiative hierbei, der Mieter Netzwerk Dortmund e.V unterstützt Sie gerne in Ihrem Anliegen.  Was ist zu...

  • Dortmund
  • 16.09.19
Ratgeber

Wohnungssuche mit Hindernissen! „Die Schufa schon wieder!“
Wie mietet Ihr eine Wohnung, wenn Ihr doch Negativeinträge bei der Schufa habt?

Als Wohnungssuchende auf Wohnungssuche ist ein Albtraum für Betroffene. Ohne Job eine neue Wohnung zu finden ist noch mal extra schwer, denn Sie beziehen kein geregeltes Einkommen. Immobilienanbieter sortieren Arbeitslose meist schon vor dem Termin aus. Das Warten auf öffentlichen Wohnraum, kann sehr lange dauern den die Wartelisten sind sehr lang. Das warten auf den Wohnberechtungsschein (WBS), Umzugsgenehmigungen und Kostenübernahme des Amtes dauern oftmals Tage, Wochen oder sogar...

  • Dortmund
  • 13.09.19
Kultur
32 Bilder

Theateraufführung
3 Morde, Küche, Bad. - Premiere des neuen Stücks am 03.11.2018 im Mendener Amateur Theater (M.A.T.)

Ein Stück zur Immobilienmisere unserer Zeit von Carsten Golbeck. "Drei Morde, Küche, Bad" macht die Wohnungsnot zum Thema. Fast schon ernster Stoff. Wenn die Wohnungssuche anfängt, hört der Spaß auf. Uwe (Christian Brenner) und Irene (Frauke Brenne) ergeht es nicht anders. Ihr alter Wohnblock wird nach 25 Jahren luxussaniert. Es wurde nun zentrumsnah eine Eigentumswohnung gefunden, nur ist sie unrenoviert, extrem marode, für die Irene ihr gesamtes Erspartes für den Vorverkaufsvertrag...

  • Menden (Sauerland)
  • 04.11.18
Politik
Jochen Klapheck leitet seit dem 1. Juni das Ressort Statistik, Stadtforschung und Wahlen bei der Stadt Hagen.

Wie viele Menschen leben heute in Hagen? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr als nur Zahlen und Statistik - Ressortleiter Jochen Klapheck hat den Überblick bei Statistik, Stadtforschung und Wahlen  Wie viele Menschen leben heute in Hagen? Und wie viele sind es 2030? Die Antworten geben Statistiken, Analysen und Prognosen, die das Ressort Statistik, Stadtforschung und Wahlen der Stadt Hagen regelmäßig veröffentlicht. Wer hier arbeitet, muss sich bestens mit empirischer Forschung auskennen und darf bei großen Daten- und Zahlenmengen nicht den Überblick...

  • Hagen
  • 27.07.18
Ratgeber
Caritas-Beraterin Lea Schaffeld und Fachdienstleiter Wilfried van de Kamp suchen freie Wohnungen, die sie ihrem Klientel anbieten können.

Klienten finden immer seltener eine Wohnung

Die Zahl der wohnungssuchenden Menschen ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Insbesondere überhöhte Mieten und Verschuldung, verbunden mit Arbeitslosigkeit oder Trennung vom Partner, zählen zu den häufigsten Ursachen, warum Menschen in eine existenzgefährdende Lebenskrise geraten, die bis zur Wohnungslosigkeit führen kann. Somit ist es für viele dieser Menschen schwer, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Auch geflüchtete und neuzugewanderte Menschen stehen vor einer Herausforderung,...

  • Kleve
  • 11.06.18
Ratgeber
2 Bilder

Dortmunder Immobilienmarkt - Wohnungssuche

Jeder, der sich in Dortmund auf Wohnungssuche begibt, stellt sich einer Herausforderung, die es zu meistern gilt. Der Leerstand der Wohnungen nimmt kontinuierlich ab, was zwar Vermietern eine Freude bereitet, doch wer auf Wohnungssuche ist, muss sich auf Massenbesichtigungen und viele Absagen einstellen. Auf das Wohnungsangebot kommt es an Was ist besonders gefragt beim Dortmunder Wohnungsmarkt? Menschen ohne die dicke Geldbörse wie zum Beispiel Großfamilien oder Studenten finden schwer...

  • Dortmund-City
  • 12.05.18
  •  1
Überregionales
Im Lager von Testrut kennt Sarkis Sarkisian sich mittlerweile gut aus.

Erfolgreiches „Dating“ führte zum Ausbildungsplatz – jetzt fehlt nur noch die Wohnung in Wesel

Seit September wird Sarkis Sarkisian bei der Testrut (DE) GmbH zum Fachlageristen ausgebildet. Kennengelernt hatten sich der Syrer und das Weseler Handelsunternehmen beim Speed-Dating der Arbeitsagentur. Bei der Suche nach Auszubildenden im Lagerbereich hatte die Testrut (DE) GmbH in diesem Jahr zunächst kein Glück. Während im kaufmännischen Bereich gleich drei junge Menschen ihren beruflichen Werdegang starteten, war für einen logistischen Beruf trotz vieler Vorstellungsgespräche kein...

  • Wesel
  • 06.10.17
Überregionales
Geschäftsführer Dr. Marco Boksteen (l.) und Aufsichtsratsvorsitzender Mark Krippner sind mit dem Geschäftsjahr 2016 zufrieden.

ha.ge.we blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Leerstandsquote von 4,7 Prozent - 2017 Gewinnsteigerung geplant Mit einem deutlich positiven Ergebnis hat die Hagener Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (ha.ge.we) das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen. Die Leerstandsquote von 4,7 Prozent bedeutet das beste Vermietungsergebnis seit mehr als 20 Jahren und einen Rückgang des Leerstandes um mehr als 50 Prozent binnen fünf Jahren. 2012 war noch mehr als jede zehnte Immobilie der ha.ge.we nicht vermietet. Insgesamt bewirtschaftet die ha.ge.we im...

  • Hagen
  • 25.08.17
Politik

Da schämt man sich doch deutsche/r zu sein!

In einer kleinen Autowerkstatt an der Herner Straße in Castrop-Rauxel habe ich syrische Flüchtlinge kennengelernt, die dort ein Praktikum zur Verbesserung ihrer Deutschkenntnisse und beruflichen Chancen absolvierten. Ich war anfangs offengestanden überrascht, über den sehr hohen Bildungsstand der Flüchtlinge und das diese Menschen mit Hochschulabschlüssen sich nicht zu schade waren, bei wirklich schmutzigsten Arbeiten mit Hand anzulegen, dabei immer noch absolut gut gelaunt, hochmotiviert und...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.12.16
  •  9
  •  3
Politik

bodo im Dezember 2016: Doppelt hilft besser

Im Dezember gibt es gleich zwei Ausgaben des Straßenmagazins. Die Dezember-bodo erscheint um ein Viertel umfangreicher als sonst. Zusätzlich kann bei den Verkäuferinnen und Verkäufern für ebenfalls 2,50 Euro die Film-bodo im A5-Format erworben werden. Sie enthält eine DVD mit dem Dokumentarfilm „Brüchige Biografien“ über fünf der Menschen, die bei bodo Hilfe gefunden haben. Das Straßenmagazin erzählt die wahre Geschichte von Bob, dem Streuner. James Bowen hat jahrelang auf der Straße gelebt,...

  • Dortmund-City
  • 05.12.16
Politik

Stadt Kleve sucht dringend Wohnungen

Kleve. Der Bedarf nach dezentralen Unterbringungsmöglichkeiten wird immer größer, daher bietet sich nun das Gebäudemanagement der Stadt Kleve als Mieter an. Jeder, der Wohnraum besitzt und vermieten möchte, wird hiermit gebeten sich bei beim Gebäudemanagement, Thomas Mutz, Telefon: 02821/8 43 00, eMail: thomas.mutz@kleve.de, zu melden. Zurzeit werden der Stadt Kleve circa 40 bis 50 Personen pro Woche zugewiesen. Die Stadt hat das Ziel, durch eine dezentrale Unterbringung, den Menschen ein...

  • Kleve
  • 04.12.15
Vereine + Ehrenamt

Weltkindertag im Ökotop

Ein Fotograf von Ihnen machte ein Foto von einer afghanischen Familie, leider war kein Redakteur dabei. Falls Sie das Foto am Mittwoch veröffentlichen, würde ich gerne einen kurzen Text dazu bringen: Der Weltkindertag im Ökotop Heerdt machte in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre nicht nur durch das bunte Angebot sondern und besonders durch die Anwesenheit vieler Flüchtlinge aus mehreren Kriegsgebieten der ganzen Welt, die in Unterkünften im linksrheinischen Düsseldorf leben. Zwischen Kindern...

  • Düsseldorf
  • 22.09.15
Überregionales
Seit sieben Wochen ist Yurdgül Özkan an ihre Wohnung in der vierten Etage gefesselt. Der Aufzug des Mietshauses ist defekt, so dass die 43-jährige Rollstuhlfahrerin das Haus nicht selbständig verlassen kann.
2 Bilder

Gefangen: Wegen eines defekten Aufzugs kann Mieterin das Haus nicht verlassen

„Das bedeutet Gefangenschaft. Ich kann nicht raus, wann ich möchte und Lust dazu habe“, berichtet Yurdgül Özkan, die wegen einer Muskelkrankheit im Rollstuhl sitzt. Seit dem 16. Juni ist der Aufzug in dem Mietshaus, in dem sie in der vierten Etage wohnt, defekt, so dass sie das Haus kaum verlassen kann. Nicht zum ersten Mal sitzt Yurdgül Özkan in der barrierefreien Wohnung an der Bahnhofstraße fest, in der sie seit 2005 mit ihrem Mann Yasar und ihren beiden Kindern wohnt. Bereits 2011 und...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.08.15
  •  5
Ratgeber

Bestellerprinzip: So läuft das jetzt mit den Maklern

Die viel beschworene Mietpreisbremse tritt heute nur im Land Berlin in Kraft. In NRW erst am 1. Juli, und dann auch nur in 21 Kommunen. Flächendeckend in ganz Deutschland gilt aber seit heute: Wohnungssuchende Mieter müssen Makler nur noch dann bezahlen, wenn sie sie selbst beauftragt haben. Es gilt das sogenannte Bestellerprinzip. Es räumt endlich mit der Unsitte auf, dass Vermieter einen Makler damit beauftragen, einen neuen Mieter zu finden, diesen Makler dann aber vom Mieter bezahlen zu...

  • Dortmund-City
  • 01.06.15
Ratgeber
Titelseite des Mietrechtsreaders

Steigende Studierendenzahlen und sinkende Leerstandsquote:AStA und Mieterverein stellen neuen Mietrechtsreader vor

Bereits zum Wintersemester 2012/13 stieg die Zahl der Studierenden an TU und FH Dortmund gegenüber dem Vorjahr um 4.000 auf 41.000 Studierende. Zum beginnenden Wintersemester 2013/14 ist insbesondere durch den doppelten Abiturjahrgang in NRW mit weiter steigenden Studierendenzahlen zu rechnen. Dies spüren die Studierenden nicht nur im Lehrbetrieb, sondern auch auf dem Wohnungsmarkt. „Aktuell gibt es 2774 Wohnheimplätze des Dortmunder Studentenwerkes (Stand September 2013). Die Wartezeit...

  • Dortmund-City
  • 25.09.13
  •  1
Politik

Was müssen sich HARTZ IV Empfänger bieten lassen

Nicht nur das HARTZ IV Empfänger mit weniger Geld im Monat auskommen müssen und auch so Einschränkungen haben so müssen diese auch noch im Bereich Wohnungssuche Schwierigkeiten aus dem Weg räumen. Eine 5-köpfige Familie aus Wattenscheid sucht eine größere Wohnung. Sie haben sich auf das Plakat an dem frisch Renoviertem Haus auf der Weststr. gemeldet. Doch was sie dann zu hören bekam schlägt dem Fass den Boden auf. Sie erkundigten sich für eine 120 m2 Wohnung und wurden gefragt ob sie...

  • Wattenscheid
  • 26.08.13
  •  11
  •  1
Überregionales
„Patin“ Simone Rotthaus besucht Klaus Wippermann und den schwerstbehinderten fünfjährigen Konstantin regelmäßig.

Familie Wippermanns verzweifelte Suche nach einer barrierefreien Wohnung

Als der Disney-Film beginnt, leuchten Konstantins Augen auf und ein kurzes Lächeln ist zu erkennen. Eigentlich wie bei fast jedem fünfjährigen Jungen, denn wer mag in diesem Alter schon keine Zeichentrickfilme? Doch Konstantin ist schwerstbehindert. „Als Konstantin im Februar 2008 geboren wurde, schien unser Glück komplett zu sein“, erinnert sich Klaus Wippermann noch genau. Doch bereits vier Monate später hielten die Ärzte eine niederschmetternde Diagnose für die junge Familie parat....

  • Iserlohn
  • 12.08.13
  •  2
Politik
Je dünner das Portemonnaie, desto schwieriger: die Wohnungssuche. Gerade für Geringverdiener, Alleinerziehende und Rentner wird es mehr und mehr zum Problem, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Experten fordern deshalb mehr Sozialwohnungen für den heimischen Wohnungsmarkt.

42.090 Haushalte haben Anspruch auf Sozialwohnung im Kreis Unna

Menschen mit schmalem Geldbeutel drohen mehr und mehr vom Wohnungsmarkt im Kreis Unna abgekoppelt zu werden. Eine Stärkung des sozialen Wohnungsbaus soll Abhilfe schaffen. Dazu hat eine Studie vom Pestel-Institut jetzt für den Kreis Unna eine Bestandsaufnahme gemacht und den Bedarf an Sozialwohnungen ermittelt. Demnach haben derzeit rund 42.090 Haushalte im Kreis Unna Anspruch auf eine Sozialmietwohnung. Zu diesen Haushalten mit niedrigem Einkommen gehören Hartz-IV-Empfänger und...

  • Unna
  • 18.10.12
  •  1
Natur + Garten
Max Bryan: Neuanfang in der Stadt der Rosen

748 Tage - Der Hamburger Max Bryan lebte zwei Jahre ohne Wohnung

Hamburg/Steinfurth. Vier Monate lang war der Obdachlose Max Bryan mit seinem Fahrrad unterwegs auf der Suche nach einer bezahlbaren Wohnung. Ende November in Hamburg gestartet fuhr der 36-Jährige 1000 Kilometer quer durch Deutschland und wurde fündig im hessischen Steinfurth, rund 30 km nördlich von Frankfurt/M. „Habe Wohnung“, hieß es dann auf seiner Facebook-Seite und viele freuten sich mit ihm. http://www.facebook.com/notes/max-bryan/habe-wohnung/392787887405799 (ddp tp) Auch das...

  • Dortmund-City
  • 23.04.12
Natur + Garten

Frau mit Hund sucht...

Den Text für die Kleinanzeige habe ich schon im Kopf „Hundebesitzerin sucht Wohnung“. Wenn ich die Anzeige jetzt aufgebe und sie alle zwei Wochen wiederhole, bin ich guter Dinge, dass ich bis 2025 was gefunden habe. Bis dahin wird die Fellnase das Zeitliche gesegnet haben und ich mich vor Angeboten, zumindest für Wohnungen, kaum noch retten können. Vorher wird´s schwierig, denn irgendwie sind Hundebesitzer eine Spezies, die den meisten Vermietern so gar nicht in den Kram passen. Neugierig...

  • Arnsberg-Neheim
  • 13.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.