Wrack

Beiträge zum Thema Wrack

Reisen + Entdecken
Krysuvik 
Geothermisches Gebiet mit heißen Quellen
19 Bilder

LOKALKOMPASS-LÄNDERREISE: ISLAND
Island-ein Traum für Fotografen Teil 1

wegen der abwechslungsreichen Landschaft, dem ständig, wechselndem Licht und der klaren Luft. Auf einer Fläche von ca. 103 000 m² leben ca. 357 000 Menschen. Davon ca. 60% in und um Reykjavik. Die Insel ist die größte Vulkan-Insel der Erde und befindet sich unterhalb des nördlichen Polarkreises. Wir kannten Island schon ein wenig durch eine Schiffsreise. Damals hatten wir 3 Tage Zeit Island kennen zulernen. Zuwenig, aber genug um festzustellen, dass wir dieses wunderschöne Land näher...

  • Oberhausen
  • 26.03.20
  •  5
  •  1
Fotografie
5 Bilder

Bildbearbeitung
Die Fischerhütten vor Venedig

An der Küste vor Venedig befinden sich einige Fischerhütten, auf denen die Fischer ihre Netze und Gerätschaften aufbewahren. Die Aufnahmen wurden mit dem Rollei ND-Filter, F:X ND32000, aufgenommen. Der Filter verlängert die Belichtungszeit bei diesen Fotos von 1/1000 Sekunden auf 125 Sekunden. Dadurch wird das Wasser glatt dargestellt. Fotos: Anne und Achim

  • Oberhausen
  • 12.02.20
  •  6
  •  4
Blaulicht
Auf der A1 kam es am Mittwoch zu einem schweren Unfall mit vier Verletzten. Eine Frau musste aus ihrem Auto befreit werden.

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der A1
Drei Löschzüge der Feuerwehr Gevelsberg rückten aus

Am Mittwochabend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A1 bei dem mehrere Menschen verletzt wurden.  Am Mittwoch, 22. Januar, um 17.20 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle die Hauptwache sowie alle drei Löschzüge der Feuerwehr Gevelsberg. Auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Hagen war es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Pkw hatte einen LKW tuschiert und eine weiteren PKW gestreift. Es gab insgesamt vier Verletzte. Autofahrerin aus Wrack befreit Eine Autofahrerin war so schwer...

  • wap
  • 23.01.20
Natur + Garten
21 Bilder

WDR dreht Doku über den Rhein - heute war Station am alten Schiffswrack in Salmorth

Ein freier Tag, schönes Wetter und Niedrigwasser - also zog es uns mal wieder mit Macht zum Rhein. Zum Glück kein Vergleich zum letzten Mal, der Weg hinter Salmorth war herrlich ruhig und die Herbstfarben luden zum Genießen ein.  Natürlich musste ich auch wieder dem alten Schiffswrack einen Besuch abstatten. Außer uns keine Menschenseele dort, also setzten wir uns in einiger Entfernung in den Sand. Wenn man die Augen schließt und dem Rauschen der Wellen zuhört, ist es fast wie ein Tag am...

  • Kleve
  • 17.09.18
  •  11
  •  16
Natur + Garten
24 Bilder

Wrack-Stadt Kleve: Große Medienpräsenz und friedlicher Wracktourismus am heutigen Samstag

Eine kurze Auszeit am Rhein sollte es heute werden. Und was eignet sich besser dazu, als bei typisch niederrheinischem Sonne-Wolken-Wind-Mix nach Salmorth zum Rhein zu fahren? Natürlich lockten aber auch der sehr niedrige Rheinpegel und nicht nur die Berichte von Günter van Meegen über das wieder aufgetauchte alte Schiffswrack am Ufer auf dem Weg nach Schenkenschanz.  Schwanenstadt war gestern, Kleve ist aktuell die Wrack-Stadt Deutschlands. Egal ob Spiegel, Welt, Focus, WDR und natürlich...

  • Kleve
  • 11.08.18
  •  14
  •  20
Überregionales
Wrack der Hope
2 Bilder

Heute Bürgerreporter in Lokalzeit Duisburg 19:30 Uhr

Heute hatte ich die Ehre Herrn Brix vom WDR Duisburg das Wrack der Hope bei Salmorth am Rhein zu zeigen. Der Bericht soll heute Abend auf Lokalzeit Duisburg um 19:30 Uhr zu sehen sein. Was es mit dem Wrack der Hope auf sich hat, siehe hier: https://www.lokalkompass.de/kleve/kultur/wrack-im-rhein-extrablatt-1895-geschichte-ganz-nah-d115322.html Auch das Wrack der Elisabeth ist wieder aus den Fluten aufgetaucht.

  • Bedburg-Hau
  • 08.08.18
  •  9
  •  6
LK-Gemeinschaft
Bäumchen vor der Windschutzscheibe - Ergebnis eines 25-jährigen Stillstands in der Natur. Dennoch sprang der Benz-Diesel ohne Murren an. Fotos: Walter Demtröder
32 Bilder

Zwei Kisten Bier für den spektakulärsten Oldtimer auf Nachtigall

Knapp 300 Teilnehmer, etwa 4.000 Besucher an zwei Tagen – das Oldtimerfestival auf Zeche Nachtigall lockte auch in diesem Jahr wieder viele Liebhaber „alter Schätzchen“ aufs Gelände des LWL-Industriemuseums an der Nachtigallstraße. Das spektakulärste Auto konnte dabei nicht mit glänzendem Chrom aufwarten. Bei der gemeinsamen Veranstaltung des Wittener Oldtimer-Stammtischs und des Stadtmarketings gab es viel zu entdecken. Seltene Einzelstücke, wie ein mehr als 80 Jahre alter Hot Rod...

  • Witten
  • 16.07.17
Ratgeber
21 Bilder

Schönen Sonntag!

Den hatten wir wirklich, denn die Sonne gab noch einmal alles und der Herbst zeigte sich von seiner besten Seite. Also raus, auftanken und feststellen - so schön ist Heimat :-) Bilder vom Schiffswrack De Hoop (Pegelstand des Rheins bei Emmerich 55 cm) und dem Sonnenblumenfeld bei Griethausen.

  • Kleve
  • 17.10.16
  •  22
  •  33
Überregionales
Das Wohnmobils brannte komplett aus, nur ein Wrack blieb übrig.
4 Bilder

Wohnmobil brannte aus

Am späten Mittwochabend, 27. Juli, wurden Feuerwehr und Polizei gegen 23.20 Uhr in Hilden zur Karnaper Straße gerufen, weil dort in Höhe des Hauses Nr. 61 ein am Fahrbahnrand geparktes Wohnmobil brannte. Zeugen hatten unmittelbar zuvor ein Knallgeräusch gehört, daraufhin das Feuer bemerkt und den Notruf gewählt. Beim Eintreffen erster Einsatzkräfte stand das weiße Fiat Ducato Wohnmobil, Typ 230 CEMAC, bereits vollständig in Flammen. Die Hildener Feuerwehr konnte diesen Brand schnell unter...

  • Hilden
  • 28.07.16
Natur + Garten
11 Bilder

Ein Tag am Niederrhein im November

oder, die Suche nach dem Wrack der De Hoop. Frühmorgens machten wir uns auf den Weg, Richtung Emmerich, um die Überreste bei Sonnenaufgang zu fotografieren. Einige Jahre haben wir auf diese Gelegenheit gewartet, da das Wrack nur bei besonders niedrigem Pegel sichtbar wird. Der erste Blick auf die De Hoop wird uns unvergesslich bleiben und wir hoffen, dass die Reste des Wracks nicht weiterem Vandalismus zum Opfer fallen. Auf dem Rückweg brach die Sonne durch die Wolken und brachte...

  • Kleve
  • 13.02.16
  •  13
  •  23
Ratgeber
6 Bilder

Altes Schiffswrack De Hoop - Raubgräberei ist KEIN Kavaliersdelikt!

Am vergangenen Sonntag stand bei einem Pegel von 53 cm wiedermal eine kleine Wanderung am Rhein entlang mit Besuch des Wracks „De Hoop“ bei Salmorth an. Für alle, die die Geschichte des Wracks noch nicht kennen, verweise ich auf den interessanten Bericht von Günter van Meegen aus 2011: http://www.lokalkompass.de/kleve/kultur/wrack-im-rhein-extrablatt-1895-geschichte-ganz-nah-d115322.html Nur bei Niedrigwasser zu sehen, ist es für mich immer wieder Geschichte pur, sich die Überreste des...

  • Kleve
  • 06.11.15
  •  23
  •  33
Natur + Garten
35 Bilder

Rheinniedrigwasser-Sonntagsspaziergangseindrücke: Rosa Rosen, Rheintomaten und richtig viel Rummel ;-)

Der Rheinpegel ist nochmal um ca. 10 cm auf aktuell 67 cm gefallen - also zog es uns heute wieder zum Rhein. Lange Sandstrände, allerlei Strandgut und Überreste von Flusskrebsen luden zum Fotografieren ein. Ein halbes Mittagsmahl aus einem angespültem Kohlkopf, einer halben Melone und - man lese und staune, echten Rheintomaten, die einträchtig mit ein paar Sonnenblumen ihren Platz in einer Buhne gefunden hatten, hätten uns nicht verhungern lassen ;-)) Schön auch der Service mit der...

  • Kleve
  • 13.09.15
  •  15
  •  24
Kultur
21 Bilder

Altes Wrack De Hoop, das Wahrzeichen von Salmorth ;-) ist wieder gut zu sehen

Bei einem Rheinpegel von zur Zeit wiedermal "nur" 78 cm ein paar Bilder vom Wrack De Hoop bei strahlendem Spätsommersonnenschein gemacht. Interessant, direkt neben dem mittlerweile relativ bekannten Wrack zeigen sich weitere Überreste (Fotos 8 und 9). Ich bin gespannt, ob der Rhein in den nächsten Tagen noch mehr Schiffsteile freigibt. Leute kommen vorbei und schießen ebenfalls ein paar Fotos. Zahlreiche Frachtschiffe wirbeln Wellen auf, ein Apfel wird angespült und schaukelt am Wrack...

  • Kleve
  • 10.09.15
  •  17
  •  29
Natur + Garten
14 Bilder

Niedrigwasser am Rhein: Altes Wrack "De Hoop" taucht wieder auf

Mit der Fiets eine Abendrunde zum Rhein gemacht. Bei einem Wasserstand von ca. 80 cm stehen die Chancen gut, dass das alte Schiffswrack "De Hoop" zu sehen ist. Zur blauen, oder besser gesagt, grauen ;-) Stunde habe ich ein paar Kontraste zwischen alt und neu eingefangen. Zur Geschichte des Schiffsunglücks Ende des 19. Jahrhunderts geht es hier.

  • Kleve
  • 11.08.15
  •  7
  •  19
Ratgeber
6 Bilder

Fotorätsel am Sonntag: "Sie" ist wieder da...

Aber wer ist "sie"? Wer weiß es und löst das heutige Rätsel? Kleine Bilderstrecke folgt nach Auflösung. Das Rätsel ist gelöst - sowohl im LK als auch in der Klever Facebook-Gruppe - herzlichen Glückwunsch an Birgit Merfeld! Ich habe das Wrack "De Hoop" heute zum ersten Mal gesehen. Dank der Berichterstattung von Günter van Meegen aus 2011. Ich möchte mich hier und heute gerne seinem Appell anschließen: Nur gucken, nicht anfassen! Viele Menschen sollen noch die Möglichkeit...

  • Kleve
  • 13.04.14
  •  10
  •  1
Überregionales
Der Feiertag begann für die Einsatzkräfte in Bergkamen mit einem belastenden Einsatz.
14 Bilder

Toter saß Stunden im Unfallwrack

Zeugen machten am Allerheiligen-Morgen einen schlimmen Fund: In einem Wald in Bergkamen war ein Auto vor einen Baum geprallt. Im Wrack saß ein toter Mann - nach ersten Ermittlungen seit Stunden. Notarzt und Rettungsdienst konnten dem Unfallopfer nicht mehr helfen, als die Einsatzkräfte am frühen Morgen zum Unfallort am Kleiweg gerufen wurden. Feuerwehrleute mussten den Toten - einen 50 Jahre alten Mann aus Bergkamen - schließlich mit Schere und Spreizer aus dem völlig zerstörten Auto...

  • Lünen
  • 01.11.13
Ratgeber

Feuerwehr musste Unfallfahrerin aus Wrack schneiden

Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Montag, 5. März, gegen 18.40 Uhr auf der Frillendorfer Straße. Wie die Polizei Essen mitteilt, bog eine 70-jährige Essenerin in ihrem roten Seat nach links auf die Autobahnauffahrt zur A40 in Richtung Duisburg ab. Dabei übersah sie vermutlich einen entgegenkommenden schwarzen Opel-Astra, den eine 56- jährige Essenerin steuerte. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Seat auf die Seite geschleudert. Während die Astrafahrerin nur...

  • Essen-Nord
  • 06.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.