Wutpunkte

Beiträge zum Thema Wutpunkte

Politik
Polizist Jürgen Waschenski zeigt den Schülern der Fahrrad-AG an der Gesamtschule Horst, welche Folgen zu hohe Geschwindigkeiten im Straßenverkehr haben. Foto: Raphael Wiesweg
2 Bilder

2. Bundesweiter Blitzmarathon: Schüler helfen der Polizei

Am Donnerstag, 18. September, startet um 6 Uhr der zweite bundesweite Blitzmarathon über 24 Stunden. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal die Schüler, die im Vorfeld ihre Gefahren- und Kontrollstellen im Straßenverkehr der Polizei mitteilen. Schnelles Fahren ist bundesweit Killer Nummer eins. In Gelsenkirchen gibt es zum jetzigen Zeitpunkt schon doppelt so viele Verkehrtstote als im gesamten Vorjahr. Dabei sind Kinder als schwächere Verkehrsteilnehmer besonders gefährdet. 2014 schon jetzt...

  • Gelsenkirchen
  • 10.09.14
Überregionales

Blitzmarathon: Stimmen Sie jetzt für Ihre persönlichen "Wutpunkte" ab

Am 8. April (6 Uhr) bis 9. April (6 Uhr) beteiligt sich die Polizei Recklinghausen an dem bundesweit stattfindenen Blitzmarathon. Zum sechsten Mal werden Polizeibeamte 24 Stunden lang die Geschwindigkeit auf den Straßen im Kreis kontrollieren. Hierbei nehmen die Ordnungshüter vor allem sogenannte „Wutpunkte“ ins Visier. Auch diesmal ist wieder mehr Bürgerbeteiligung gefragt: Die Polizei hat eine Liste von über 20 Standorten in den Städten Recklinghausen, Herten, Marl, Datteln, Oer-Erkenschwick...

  • Recklinghausen
  • 31.03.14
Politik
3 Bilder

Der Wutpunkt Wesseling

In Wesseling bei Köln betreibt der Konzern Shell eine Kersoinraffinerie. In dieser platzte im Sommer eine alte unterirdische Leitung. Daraufhin liefen weitaus mehr als eine Millionen Liter Kerosin in den Boden. Es hat sich ein unterirdisher Kerosinsee gebildet. Laut Aussagen von Shell ist das Grundwasser in der umliegenden Region jedooch nicht belastet. Das kontaminierte Gebiet ist jedoch nach Schätzungen größer als 42.000 Quadratmeter, also keine kleine Fläche. Auf der Internetpattform...

  • Duisburg
  • 30.10.13
Überregionales
Viele Bürger im Kreis Unna ärgern sich über Raserei.

"Wo soll geblitzt werden? - Leser schickten uns ihre Wutpunkte!

Die Polizei unterstützt die Stadtspiegel-Aktion, denn im Rahmen des Blitzmarathons haben die Beamten im Kreis Unna wieder jede Menge Raser ertappt. NRW-Innenminister Ralf Jäger rief die Bürger dazu auf, so genannte „Wutpunkte“ an die Polizei zu melden. Diesen Aufruf haben wir an unsere Leser weitergegeben. „Die Straße Reckhof von der Kämertorstraße ist bis zum Nordring als 30er-Zone ausgewiesen“, so ein Bürger aus Kamen. Trotzdem sei sie für viele Autos und Motorräder eine Rennstrecke. „Laut...

  • Kamen
  • 15.10.13
  •  2
Politik

Der bundesweiter Blitzmarathon steht vor der Tür - Wo sind die Wutpunkte? -

Am 10. Und 11. Oktober findet ein bundesweiter, 24-stündiger Blitzmarathon statt. Das bedeutet, dass die Polizei deutschlandweit in diesem Zeitraum verstärkt die Geschwindigkeit der Fahrzeuge kontrollieren wird. Die Aktion beginnt am Donnerstag um 6 Uhr morgens und endet nach etwa 24 Stunden und soll bundesweit von bis zu 15.000 Beamten durchgeführt werden. Vergleichbare Aktionen gab es bereits in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und sogar bei unseren Nachbarn in den Niederlanden. Dabei...

  • Duisburg
  • 09.10.13
Kultur
2 Bilder

Protest gegen Schwimmbadschließung nun auch bei Wutpunkte

In Duisburg Homberg befindet sich eine Badeanstalt mit Frei- und Hallenbecken. Diese soll laut Beschluss des Stadtrats nach Ablauf dieser Sommerbadesaison abgeschafft werden um Platz für neues Bauland zu schaffen. Der Beschluss entfachte viele Proteste. Die Rede ist von 16.000 gesammelten Unterschriften für den Erhalt des Kombibades. Diese wurden gesammelt von einer Bürgerinitiative, welche extra für den Erhalt der Badeanstalt gegründet wurde. Auch auf der Beschwerdeplattform Wutpunkte...

  • Duisburg
  • 02.10.13
Politik

Meerbusch meldet Wutpunkte

Fluglärm, Müll und Raser auf der Internetseite wutpunkte.de können Bürger eintragen, was sie in ihrer Stadt ärgert. Meerbusch hat gut ein Dutzend Wutpunkte und das ist auch der Stadtverwaltung nicht entgangen. Jedoch stellt diese sich weiterhin gegen das Projekt. Der geplante Doppelkonverter, das dezeit größte Ärgernis der Meerbscher wurde gleich mehrmals auf der Karte markiert. Die Anlage soll direkt neben einer Wohnsiedlung errichtet werden (http://www.wutpunkte.de/blog) und würde die...

  • Düsseldorf
  • 02.09.13
Ratgeber
12 Standorte in Gladbeck hat die Polizei für den 3. "Blitzmarathon" ausgewählt. Der "Blitzmarathon" beginnt am Mittwoch, 24. Oktober, um 6 Uhr und wird am Donnerstag, 25. Oktober, um 6 Uhr enden.

12 Blitzmarathon-Standorte in Gladbeck

Gladbeck. Wie bereits mehrfach berichtet, wird die Polizei auch in Gladbeck im Rahmen des 3. "Blitz-Marathon" von Mittwoch, 24. Oktober, 6 Uhr, für 24 Stunden bis Donnerstag, 25. Oktober, 6 Uhr, an mehreren Standorten Geschwindigkeitsmessungen durchführen. Insgesamt 12 Kontrollpunkte hat die Polizei für Gladbeck ausgewählt. Darunter befinden sich auch dieses Mal wieder so genannte "Wutpunkte", also Stellen, die von Bürgern für Geschwindigkeitsmessungen vorgeschlagen wurden. In Rentfort...

  • Gladbeck
  • 23.10.12
Ratgeber
Am kommenden Donnerstag, 9. August, müssen die Autofahrer in ganz Gladbeck mit Geschwindigkeitsmessungen der Polizei rechnen. Die Messungen werden im Bereich von "Wutpunkten" erfolgen, die im Vorfeld des jüngsten "Blitzmarathon" von Gladbecker Bürgern gemeldet wurden.

Radarkontrollen an "Wutpunkten"

Gladbeck. Der unlängst landesweit durchgeführte "Blitzmarathon" zeigt auch jetzt noch Wirkung. Bekanntlich hatte die Polizei die Bürger aufgefordert, ihre ganz persönlichen "Wutpunkte" für den "Blitzmarathon" bekannt zu geben, also Stellen, an denen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden sollten. Und die Gladbecker gehörten zu den eifrigsten "Wutstellen"-Meldern im gesamten Kreisgebiet, weshalb die Polizei im Rahmen des "Blitzmarathon" nur an ganz wenigen und ausgesuchten "Wutstellen"...

  • Gladbeck
  • 03.08.12
  •  1
Überregionales

Jäger: Blitz-Marathon war "ein Tag der Vernunft"

Innenminister Ralf Jäger zog eine positive Bilanz des landesweiten 24-Stunden-Blitz-Marathons mit Bürgerbeteiligung: „Es war ein Tag der Vernunft.“ Mehr als 15.000 Bürgerinnen und Bürger hatten der Polizei gesagt, an welchen Stellen sie sich über Raser oder Drängler ärgern. „Es hat sich gelohnt, die Menschen, die sich in ihrer Sicherheit beeinträchtigt fühlen, um Rat zu fragen. Sie haben wertvolle Hinweise gegeben. An 2.673 gemeldeten Wutpunkten hat die Polizei kontrolliert“, erklärte Jäger....

  • Unna
  • 05.07.12
Politik

An 2673 Wutpunkten hat's geblitzt

Innenminister Ralf Jäger zog heute (4.7.) eine positive Bilanz des landes-weiten 24-Stunden-Blitz-Marathons mit Bürgerbeteiligung: „Es war ein Tag der Vernunft.“ Mehr als 15.000 Bürgerinnen und Bürger hatten der Polizei gesagt, an welchen Stellen sie sich über Raser oder Drängler ärgern. „Es hat sich gelohnt, die Menschen, die sich in ihrer Sicherheit beeinträchtigt fühlen, um Rat zu fragen. Sie haben wertvolle Hinweise gegeben. An 2673 gemeldeten Wutpunkten hat die Polizei kontrolliert“,...

  • Herne
  • 03.07.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.