Xantener StiftsMuseum

Beiträge zum Thema Xantener StiftsMuseum

Reisen + Entdecken
Das Smartphone des Mittelalters war der Federkiel. Elisabeth Maas vom Xantener StiftsMuseum und PR-Fachfrau Claudia Kressin (li.) laden zu Generationen-Zeitreisen ein.
3 Bilder

Vom Federkiel zum Smartphone
Die Generationen-Zeitreisen des Xantener Stiftsmuseums vergehen wie im Flug

Elisabeth Maas, die stellvertretende Leiterin des Xantener Stiftsmuseums und PR-Fachfrau Claudia Kressin stecken gerne die Köpfe zusammen. Herauskommen tolle Projekte, wie die "Zeitreise der Generationen". Von Christoph Pries Ob "Sonntagsklamotten" oder "Stiften gehen" - was versteht man darunter? Heute und vor vielen Jahren. Da kommt es dann zum Aufeinanderprallen der Generationen. Den pädagogischen Zeigefinger braucht aber niemand zu fürchten. Es gibt keine Monologe, keine Wertung....

  • Xanten
  • 12.02.20
Reisen + Entdecken
Urkundenlade aus dem Jahre 1460 - geschlossen zeigt sie eine Malerei: Darstellung der Stiftsherren von Xanten (links) und Zisterzienser von Kloster Kamp (rechts). In der Mitte hl. Bernhard von Clairvaux.

Das Geheimnis der bunten Box
Einladung zur Kunstführung im Stiftsmuseum Xanten

Auch in diesem Jahr bietet das Stiftsmuseum Xanten einmal im Monat in der Mittagspause eine besondere Kunstführung. Am Donnerstag, 23. Januar, sind Interessierte um 12.30 Uhr einladen zur kostenlosen Teilnahme an der beliebten Führungsreihe „Neu gesehen, neu gezeigt“. Dieses Mal geht es um eine bemalte Urkundenlade. „Bunte Box für Gebets-Vertrag – eine 560 Jahre alte Geschichte“ lautet der Titel. Die stellvertretende Museumsleiterin, Elisabeth Maas, informiert über die bemalte Lade aus...

  • Xanten
  • 20.01.20
  •  1
Reisen + Entdecken
Ludwig Theodor Thelosen war der letzte Dechant in Xanten.

Das Xantener Stiftsmuseum erwirbt ein besonderes Bild
Der letzte Dechant im Viktorstift

Xanten. Elisabeth Maas vom Stiftsmuseum Xanten teilt mit, dass das Museum ein Bildnis von Dechant Ludwig Theodor Thelosen erworben hat. Würdevoll und freundlich blickt der Kleriker den Betrachter an. Dabei sind die Zeiten turbulent, in denen das Bild gemalt wird: Im September des Jahres 1802 wird das alte Xantener Viktorstift aufgelöst, die Stiftsherren verlieren ihre Organisation, ihre Gemeinschaft. Genau in diesem Jahr lässt sich Ludwig Theodor Thelosen porträtieren und trägt dabei die...

  • Xanten
  • 29.10.19
Ratgeber
Schreiben mit der Gänsefeder gehört zu einem der zahlreichen krativen Module im StiftsMuseum Xanten.

Kinder können kostenlos das Xantener Stiftsmuseum entdecken
In einen vielfältigen Kosmos eintauchen

Xanten. „Sogar Löwen gibt es hier!“ wissen die kleinen Besucher im Stiftsmuseum Xanten. Auf der Suche nach „Tieren im Museum“ haben sie neben zahlreichen Vögeln und Schafen auch Schlangen, Kamele und Schnecken entdeckt. Kinder können im Stiftsmuseum nicht nur viel sehen, sondern im Rahmen der museumspädagogischen Module auch anfassen, riechen und ausprobieren. Sie fühlen Pergament, mischen Farbpigmente oder schreiben mit historischen Schreibgeräten. Rund zehn verschiedene Module mit...

  • Xanten
  • 18.10.19
Überregionales
Das Xantener StiftsMuseum, Kapitel 21, direkt am Dom gelegen, beherbergt eine Vielzahl kultureller Schätze. Foto: privat

Das Xantener StiftsMuseum zeigt seine Schätze

Xanten. Das Stiftsmuseum Xanten lässt am Donnerstag, den 26. Januar, alle Xantener Neubürger kostenlos ins Museum. Während der Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr können sie das Museum und seine Schätze kennen lernen. Außerdem finden um 11 Uhr und um 15 Uhr geführte Rundgänge durchs Museum statt. Kurzweilig und unterhaltsam bringt Elisabeth Maas, die stellvertretende Leiterin, den Besuchern das Stiftsmuseum, seine Geschichte und seine Ausstellungsstücke näher. Zu diesen Führungen sind alle...

  • Xanten
  • 24.01.17
Kultur
Was gibt es denn da noch Interessantes? Besucher können nach Herzenslust im Lesesaal des StiftsMuseums stöbern.

Xantener Stiftsbibliothek: Kein Buch mit sieben Siegeln

Am Samstag, 28. November, ist der Lesesaal im Stiftsmuseum Xanten zweieinhalb Stunden lang für alle Besucher kostenlos geöffnet. In der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr steht die Kunsthistorikerin Christiane Peters allen Interessierten helfend zur Seite. Man kann beispielsweise in einem Fotobildband mit alten Ansichten von Xanten stöbern, Ausstellungskataloge oder Geschichtsbücher lesen. In der ruhigen Atmosphäre des Lesesaals ist konzentriertes Arbeiten genauso gut möglich wie entspanntes Blättern....

  • Xanten
  • 25.11.15
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.