YPG

Beiträge zum Thema YPG

Politik

Angriffe auf Kundgebung
Polizei hätte Attacken auf Demonstranten unterbinden müssen

Am Mittwoch, 16. Oktober, versammelten sich zahlreiche Bottroperinnen und Bottroper zu einer Solidaritätskundgebung für die Opfer des türkischen Angriffskriegs auf Nordsyrien am Pferdemarkt. Aus einer Gruppe türkischer Nationalisten gab es massive verbale und auch gewalttätige Attacken auf die angemeldete Friedenskundgebung. Die Polizei ging trotzdem nicht gegen die Störer vor. Das ist skandalös. Auf den ersten Blick mag man zu der Einschätzung kommen, die Polizei habe klug gehandelt, als...

  • Bottrop
  • 22.10.19
Politik
3 Bilder

Über 1.000 Menschen demonstrierten gegen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Kurden in Nordsyrien
Der Terrorist heißt Erdogan

Deutlich über 1000 Menschen demonstrierten heute Abend gegen den völkerrechtswidrigen Angriff des faschistischen Erdogan-Regimes auf Rojava/Nordostsyrien, der bereits viele zivile Opfer gefordert hat. Bereits gestern waren 500 Menschen auf der Straße. Die Stimmung war kämpferisch und wütend. Einmütig wurde nicht nur der völkerrechtswidrige Angriffskrieg des faschistischen Erdogan-Regimes kritisiert, sondern auch die windelweiche Rolle der Bundesregierung, deren Kritik leisetreterisch und...

  • Essen-Nord
  • 10.10.19
  •  1
Politik
Solidaritätsdemonstration gegen den völkerrechtswidrigen Eimarsch des Erdogan-Regimes in Afrin am 20. Januar in Essen

Sofortiger Stopp der türkischen Angriffe auf Afrin/Nordsyrien!

Ruhrgebietsweite Montagsdemonstration am Montag, 29.1.2018 um 17.30 Uhr in Gelsenkirchen Die Essener Montagsdemonstration ruft zur Beteiligung an der ruhrgebietsweiten Montagsdemonstration am 29.1. in Gelsenkirchen zum Protest gegen die militärischen Angriffe der türkischen Regierung auf Afrin und für die Solidarität mit dem kurdischen Befreiungskampf auf. Solidarität mit dem kurdischen Befreiungskampf! Bereits letzten Montag protestierten die Teilnehmer der Essener Montagsdemo gegen den...

  • Essen-Nord
  • 27.01.18
Politik

Offener Brief an Ralf Michalowsky, DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Michalowsky, im Rahmen eines Beitrags des Herrn Rath vom 12.05. begab es sich, dass Sie im Kommentarfeld einen- nennen wir es „Text“- hinterließen, den ich auf diesem Weg beantworten werde, da Sie meiner Aufforderung, Ihre beleidigenden Äußerungen gegen mich zurückzunehmen, bisher leider ignorierten. Bevor ich zu den zivilrechtlich relevanten Stellen komme möchte ich allerdings noch schnell die Gelegenheit nutzen, eine Anmerkung hinsichtlich der Diktion Ihres Kommentars...

  • Bochum
  • 25.05.17
  •  25
  •  1
Politik
12 Jahre alter Kindersoldat der YPG / Quelle: YPG
2 Bilder

DIE LINKE und ihr verlogener Antimilitarismus

„Weshalb kritisiert DIE LINKE vehement die ( nach der UN- Kinderrechtskonvention völlig legale ) Praxis der Bundeswehr, 17jährigen Schulabgängern die Möglichkeit einzuräumen, im Rahmen eines freiwilligen Dienstes eine von 60 anerkannten Berufsausbildungen zu ergreifen, während DIE LINKE gleichzeitig die illegalen PKK- Milizen in Nordsyrien unterstützt und sich mit ihnen solidarisiert, obwohl diese seit Jahren Tausende von 12- 15jährigen Mädchen und Jungen also „echte Kindersoldaten“- gegen den...

  • Bochum
  • 30.04.17
  •  3
Politik
Sevim Dagdelen, MdB / Foto: screen shot

Die Doppelmoral der Sevim Dagdelen

Es hat sich nicht geändert und es wird sich wohl auch nie ändern: Pressemeldungen der LINKEN NRW sind immer wieder großartige Steilvorlagen für LK- Beiträge der besonderen Art. So auch folgende Pressemitteilung der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen: 17. AUGUST 2016 Keine Deals mehr mit dem Terrorpaten Erdogan "Es darf keine Deals mehr mit dem Terrorpaten Erdogan [1] geben. Die militärische und polizeiliche Zusammenarbeit und insbesondere die Waffenexporte in die Türkei sind...

  • Bochum
  • 19.08.16
  •  1
  •  3
Politik
Die Gefahr ist groß, dass Waffen, die heute in die Region geliefert werden, morgen bei ganz anderen Kräften als den offiziellen Empfängern landen. In den vergangenen zehn Jahren wurde bereits die irakische Armee vom Westen hochgerüstet. Angesichts der nahenden ISIS-Horden ließen die irakischen Soldaten die moderne Technik liegen und flohen. So konnte IS nach seiner kampflosen Einnahme von Mossul große Mengen moderne Militärtechnik einschließlich Panzer, Raketen und Hubschrauber unter ihre Kontrolle bringen.
2 Bilder

Hoffnung inmitten der Barbarei - Notizen von einer Reise durch Kurdistan

Die Dortmunder Bundestagsabgeodnete Ulla Jelpke (DIE LINKE) ist von ihrer mehrwöchigen Reise durch die verschiedenen Teile Kurdistans wieder zurück und berichtet nun ausführlich über die aktuelle Situation vor Ort. Gleichzeitig lehnt sie Waffenlieferungen ab und fordert stattdessen sofortige umfangreiche humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge in Rojava und dem Nordirak, die Aufhebung des Hungerembargos gegen Rojava und internationale Anerkennung der kurdischen Selbstverwaltungsregion, die...

  • Dortmund-City
  • 30.08.14
  •  14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.