Zeche

Beiträge zum Thema Zeche

Kultur
7 Bilder

Ausstellung "Zwischen Himmel und Erde" in der Kreuzeskirche Essen vom 18.10.19 - 29.11.19

Kunst in Form und Farbe Marc de Bruijne MDB-ART.COM Der weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannte Airbrush Künstler, der in Essen seine erste große Ausstellung zeigen wird, hat Airbrush Kunst mit klassischer Malerei vermischt und damit auf eine andere Ebene der modernen Kunst gehoben. Er studierte am IBKK Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie die Bereiche Illustration und Computergrafik DTP. Im Anschluss spezialisierte er sich in diversen Mischtechniken. Die...

  • 21.10.19
Vereine + Ehrenamt
An exponierten Stellen versammelte Meinhard Brummack seine Schäfchen und berichtete Erstaunliches. 
Foto: privat

Zum 17. Mal „Wandern im Herbst“ durch die Heimat mit Meinhard Brummack
Wandern, Essen, Trinken und Singen

Seit 2003 heißt es beim Tennisclub Am Volkswald nach dem Ende der Medenspiele „Wandern im Herbst“. Ein stimmiges Gesamtpaket aus Wandern, Essen, Trinken und Singen. Auch die 17. Veranstaltung ist mit 30 Personen gut besucht. Bei trockenem Herbstwetter geht es für drei Stunden durch die hügelige Landschaft von Heidhausen und Fischlaken. Auf der rund neun Kilometer langen Strecke erfahren die Wanderer Interessantes aus der lokalen Industriegeschichte: Zeche Pörtingsiepen, Baldeneysee, Haus...

  • Essen-Werden
  • 19.10.19
  •  1
Politik
Wie geht es mit dem restlichen Gelände des ehemaligen Steinkohlebergwerks Niederberg weiter? Bürger können bei der VHS darüber diskutieren.

Stadtverwaltung und VHS laden ein zum ersten „Stadtgespräch“
Wie geht es weiter mit Niederberg?

87.000 Quadratmeter groß ist die restliche Potenzialfläche der ehemaligen Zeche Niederberg. Während das Wohngebiet Dicksche Heide so gut wie entwickelt ist, wartet die südliche Fläche mit den ehemaligen Maschinenhallen und Fördertürmen noch auf eine neue Nutzung. Im neuen Format „Stadtgespräch“ laden der Bürgermeister und die Stadtverwaltung in Kooperation mit der VHS ein, sich über die aktuellen Pläne für das Gebiet und die weiteren Schritte hin zu einem Kreativ-Revier zu informieren. Die...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 11.10.19
Natur + Garten
30 Bilder

Eine weithin sichtbare Landmarke verschwindet am Niederrhein
Der Förderturm der Schachtanlage Rossenray wird zurück gebaut

Wieder verschwindet ein Stück unserer Bergbaugeschichte in Kamp-Lintfort. Der über 100 Meter hohe Förderturm Schacht 1 der ehemaligen Zeche wird seit Montag abgerissen. Eine riesige Eisenkugel schlägt im 15 Sekundentakt gegen die seitlichen Taschen des Turms. Wenn die Seitenteile entfernt sind, wird ein riesiger Kran den den Förderturm Stück für Stück abknabbern. Bis zum Jahresende 2020 sollen die Arbeiten erledigt sein. Bald erinnert nichts mehr an die über 100 Jahre Bergbau in...

  • Kamp-Lintfort
  • 10.10.19
  •  2
  •  1
Kultur
16 Bilder

Historie
450 Jahre Bergbaugeschichte an der Ruhr

Der Sage nach entdeckte ein Schweinehirte vor langer zeit die Kohle, als die Steine seiner Feuerstelle morgens noch glühten. Lange Zeit spielte die Kohle eine untergeordnete Rolle, da sie als Brennmaterial weger der Rauchentwicklung unbeliebt war. Erst als die Steinkohle im Zuge der aufkommenden Industrialisierung bei der Eisenverhüttung sowie in Schmieden zum Einsatz kam und die erforderlichen Transportwege geschaffen waren, gewann der Bergbau im 18. Jahrhundert an wirtschaftlicher Bedeutung....

  • Essen-Ruhr
  • 03.10.19
  •  4
  •  4
Ratgeber
Das Zechenfest lockt mit Spiel, Spaß, Live-Musik und Gaumenfreuden.

Riesenparty am 28. und 29. September
30. Zechenfest wird auf Zollverein gefeiert

In diesem Jahr findet das Zechenfest bereits zum 30. Mal statt. Am heutigen Samstag, 28. September, 16 - 22 Uhr und am 29. September, 11 - 19 Uhr, gibt es nach Angaben der Veranstalter " Unterhaltung vom Feinsten und Party bis die Schwarte kracht." Einen Höhepunkt markiert das Feuerwerk am Samstagabend ab 21 Uhr. Am Samstagnachmittag wird das Fest von Oberbürgermeister Thomas Kufen und Vertretern der Werbegemeinschaften aus Schonnebeck, Stoppenberg und Katernberg sowie der Stiftung...

  • Essen-Nord
  • 28.09.19
  •  1
  •  1
Politik
4 Bilder

Bergbau
Zeche

Unser Fritz, hier gab es Arbeit (Mühsal) für weit über 4000 Menschen. Die Zeche Unser Fritz war ein Steinkohlebergwerk in Wanne-Eickel. Unser Fritz gehörte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den außerordentlichen Zechen des Regierungsbezirks Arnsberg.

  • Herne
  • 28.09.19
  •  5
  •  3
LK-Gemeinschaft
Die stillgelegte Zeche Zollverein ist seit Jahren ein Anlaufpunkt für Design-, Kunst- und Industriekultur-Interessierte.

Bis 2022 sind die Kumpel noch mit dem Rückbau stillgelegter Zechen beschäftigt
Noch viel Arbeit im Berg

2018 endete die Ära der Steinkohleförderung in Deutschland – die Arbeiten im Bergbau gehen für die Thyssen Schachtbau GmbH jedoch weiter. Im vergangenen Jahr wurde in den Medien „das Ende des Bergbaus“ häufig zum Thema. Gemeint war aber genau genommen „nur“ das Ende der Steinkohleförderung in NRW. In den alten Steinkohlezechen im Ruhrgebiet ist mit dem Jahr 2018 noch lange keine Ruhe eingekehrt. Nach Ende der aktiven Steinkohleförderung können diese Bergwerke nicht sich selbst überlassen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.09.19
Vereine + Ehrenamt
130 Bilder

BERGBAUMUSEUM OER-ERKENSCHWICK
Glück – Auf

BERGBAUMUSEUM OER-ERKENSCHWICK - NORDRHEIN-WESTFALEN Am Ziegeleitor 12, 45733 Oer-Erkenschwick Bergbaugeschichte für Jung und Alt verständlich dargestellt. Glück – Auf. 2002 wurde das Museum gegründet, es befindet sich auf dem Gelände der ein Jahr zuvor stillgelegten Bergbauanlage Ewald Fortsetzung 1/2/3. Die Gebäude eines ehemaligen Ziegelei-Ringofens und des früheren Lehrstollens der Zeche werden genutzt. In der Revier Bude können private Feiern wie Geburtstage, Eheschließungen...

  • Herne
  • 15.09.19
  •  7
  •  5
Kultur
Schlüsselgewalt für weitere fünf Jahre: Christian Stratmann, Prinzipal des RevuePalasts Ruhr auf Zeche Ewald in Herten, und Show-Regisseur Ralf Kuta freuen sich über die Verlängerung des Pachtvertrages anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Vergnügungstempels.

Theaterprinzipal verlängert Pachtvertrag für RevuePalast Ruhr auf Zeche Ewald in Herten
Stratmann lässt bis 2024 die Palastpuppen tanzen

Jetzt ist es amtlich: Theaterprinzipal Christian Stratmann (im Bild rechts mit Showregisseur und Travestie-Star Ralf Kuta) hat den Pachtvertrag für den RevuePalast Ruhr auf Zeche Ewald in Herten um weitere fünf Jahre verlängert. Bis 2024 sollen unter den Spiegeln und Kronleuchtern der denkmalgeschützten Heizzentrale die Puppen weitertanzen. Der Showtempel mit 270 Plätzen wurde im Oktober 2009 mit der Revue „Voilà“ eröffnet. Christian Stratmann: „Seitdem ist der Name RevuePalast zum Synonym...

  • Herten
  • 20.08.19
  •  1
  •  2
Kultur
5 Bilder

Sommerkino begeistert rund 1.300 Filmfans auf Ewald
Kinospaß und 3.843 Euro für Hertens karitative Projekte Hertener

 „Herten ohne Kino? Das kann nicht sein“ dachten sich Thorsten Rattmann, Geschäftsführer der Hertener Stadtwerke und Joachim Ronge, Geschäftsführer der AGR, als im Frühjahr 2013 das letzte Kino in Herten seine Pforten schloss. Sie fassten den Entschluss, das Sommerkino für die Hertener Bürger aus der Taufe zu heben. Die siebte Auflage dieses beliebten Events ging am 14. August 2019 erfolgreich an den Start. Das Hertener Sommerkino kommt bei den Hertenern und ihren Nachbarn gut an: Rund...

  • Herten
  • 20.08.19
Vereine + Ehrenamt

Kooperation mit dem Förderverein der Zeche Königsborn
Shantychor Unna lädt zum Frühschoppen ein

Das traditionelle Frühschoppen des Original Shantychor Unna findet dieses Jahr, zusammen mit dem Jubiläum des Förderverein der Zeche Königsborn, in Bönen statt. "Im Jahre seines 30-Jährigen Jubiläums hat der Shantychor gerne das Angebot des Fördervereins angenommen, die Veranstaltung am Förderturm in Bönen durchzuführen", sagt Shanty-Geschäftsführer Sigurd Senkel. Gefeiert wird im Freien. Vor möglichen Regenschauern schützen aufgebaute Zelte, auch reichlich Sitzmöglichkeiten stehen zur...

  • Unna
  • 16.08.19
  •  1
Kultur
47 Bilder

Zeche Consol in Gelsenkirchen
Consolidation (Consol)

Zeche Consol in Gelsenkirchen. Consolidation (Consol) Die Zeche Consolidation oder einfach „Consol“ war ein Steinkohlen-Bergwerk in Gelsenkirchen. Die die Anlagen stehen heute unter Denkmalschutz und werden zum Teil gewerblich oder kulturell genutzt. Ab 1848 wurden mehrere Bohrungen auf dem Gelände der Zeche durchgeführt. Die Vermutung bestand darin, reichhaltige Steinkohlevorkommen abbauen zu können. 1854 wurde ein Kohlenflöz in 170 m Tiefe gefunden. 1993 wurde die Kohlegewinnung...

  • Herne
  • 15.08.19
  •  8
  •  3
Kultur
Ruhrgebietspanorama: Blick auf die Zeche Zweckel um 1943. Foto: Archiv Braczko

Bereits 1971 schloss die letzte Zeche
Mit dem Bergbau begann der Aufstieg Gladbecks: Kurzer Rausch dank Grubengold

Mit dem Bergbau begann der Aufstieg Gladbecks - Bereits 1971 schloss die letzte Zeche Bis in die 1870er Jahre hinein war Gladbeck ein kleines westfälisches Dorf. Das änderte sich schlagartig, als der Ruhrbergbau nach Norden kam. von Oliver Borgwardt In der Mitte des 19. Jahrhunderts erhielt die Kohleförderung im Ruhrgebiet dank neuer Methoden und der zunehmenden Vernetzung durch die Eisenbahn einen kräftigen Anschub. Der Hunger nach Steinkohle war in dieser Zeit gewaltig: Sie befeuerte...

  • Gladbeck
  • 19.07.19
  •  1
Politik
Mit Grubenlampe in der Hand signalisiert der Kumpel auf Bergmannsampel: stehen oder gehen. Foto: Archiv

Bergmannsampel: Stadt will Sicherheitsgutachten
Sicher ist sicher - Empörung bei der Altenessener SPD

Schon seit Monaten ist eine Bergmannsampel - hier ist das bekannte Symbol durch einen Kumpel ersetzt - für Fußgänger in Duisburg in Betrieb. Von einer Häufung an Unfällen ist nichts bekannt. Die Fraktion der SPD in der Bezirksvertretung V hat nun für den Bereich vor der Zeche Carl ebenfalls eine solche Umrüstung beantragt. Die Antwort der Verwaltung sorgt bei den Sozialdemokraten für Empörung und Unverständnis. Die Stadt Essen will nunmehr ein „Sicherheitsgutachten“ für die Umrüstung der...

  • Essen-Nord
  • 03.07.19
  •  3
Kultur
Die Künstler von „Phönix“ im Kreativ.Quartier Lohberg entführten die ExtraSchichtler in atemberaubende Welten.

Nacht der Industriekultur begeisterte
300.000 Besucher legen ExtraSchicht ein - Zeche Lohberg in Dinslaken ebenfalls gut besucht

Die ExtraSchicht begeisterte in der Nacht der Industriekultur acht Stunden lang viele zehntausende Besucher und verwandelte zum 19. Mal ehemalige Zechen, Maschinenhallen, Hochöfen, Werksgelände und weitere industriekulturelle Standorte in einzigartige Bühnen. 50 Spielorte aus 24 Städten von Moers bis Hamm und von Marl bis Hagen lockten mit einem bunten und vielseitigen Programm 300.000 Menschen hinaus in einen stimmungsvollen Abend. Die Spielorte faszinierten mit Kunst, Kultur, Comedy,...

  • Dinslaken
  • 02.07.19
LK-Gemeinschaft
62 Bilder

Auch auf Zeche Ewald: Elektromobilität ist das Thema der Stunde

Elektromobilität ist das Thema der Stunde. Kein Wunder, dass bei der "e:motion" auf Zeche Ewald ordentlich 'was los war. Es gab viel auszuprobieren und zu bestaunen - angefangen von E-Bikes bis hin zu Segways. Dazu gab es die beliebte Fundsachenversteigerung, bei der von Schlitten bis Fahrrädern für jeden etwas dabei war.

  • Herten
  • 17.06.19
Politik

Marsch durch die Innenstadt
Wütende Kumpel demonstrieren

Knapp 200 Bergleute haben gegen ihre betriebsbedingten Kündigungen durch die RAG protestiert. Mit einem Marsch durch die Innenstadt zur Arbeitsagentur machten sie nochmal ihren Standpunkt deutlich, dass die RAG ihnen keine adäquaten Jobangebote gemacht habe. Der Demonstrationszug führte von der ehemaligen Zeche Prosper II an der Knappenstraße zur Arbeitsagentur an der Prosperstraße. Die Bergleute kritisieren, dass das Versprechen, kein Bergmann werde nach der Schließung der letzten Zeche in...

  • Bottrop
  • 14.06.19
LK-Gemeinschaft
Unter anderem können besitzerlose Fahrräder ersteigert werden.Foto: ST

Versteigerung am Sonntag im Rahmen von "e:motion" auf Ewald
Der Hammer fällt

Die diesjährige Fundsachenversteigerung der Stadt Herten findet am Sonntag, 16. Juni, im Rahmen der "e:motion" Messe auf dem Gelände der Zeche Ewald, Doncaster Platz, statt. Die Auktion von herrenlosen Gegenständen wie Fahrrädern, Handys und Schmuck beginnt um 11 Uhr. Unter dem Hammer kommen Sachen die vor dem 30. September 2018 im Fundbüro abgegeben wurden. Die rechtmäßigen Besitzer haben noch bis Freitag, 14. Juni, Zeit, sich bei der Stadt zu melden und ihre Rechte geltend zu machen. Der...

  • Herten
  • 13.06.19
Kultur
Zum TBW gehört ein Bergwerk, das auf 1.400 Metern alles im Original beinhaltet, was den Steinkohlebergbau ausmacht. Dazu gehören die verschiedenen Bergbaumaschinen, drei Streckenvortriebe sowie Streben mit einem Walzenschrämmlader und einem Hobel.
4 Bilder

In Recklinghausen soll ein Erlebnisbergwerk entstehen
Gefühlte 1.000 Meter unter der Erde

Das Trainingsbergwerk (TBW) in Recklinghausen soll in das deutschlandweit größte Steinkohle-Erlebnisbergwerk verwandelt werden. RAG, Regionalverband Ruhr (RVR) und Stadt Recklinghausen haben eine entsprechende Kooperationsvereinbarung ausgehandelt, der nun noch die politischen Gremien zustimmen müssen. Der RVR wird Verbandsausschuss und -versammlung vorschlagen, das weiterhin unter Bergaufsicht stehende Areal des Trainingsberwerks in das Eigentum des Regionalverbandes Ruhr zu übernehmen. Es...

  • Dorsten
  • 05.06.19
LK-Gemeinschaft
Erinnerungen an seine Zeit als Bergmann: Klaus Schürmann mit Knappenbrief und Urkunde.

Ex-Bergmann Klaus Schürmann erinnert sich
"Ich fuhr auf Erin die erste Kohle auf der 5. Sohle zum Schacht 7"

"Da stimmt doch was nicht", dachte sich Klaus Schürmann aus Rauxel, als er die am 18. Mai im Stadtanzeiger abgedruckte Pressemitteilung der Stadt "65 Jahre Erin-Turm – Kohleförderung begann am 17. Mai 1954" sah. "Das war viel später", meldete sich der 77-Jährige in unserer Redaktion. "1957 habe ich auf Erin meine dreijährige Ausbildung zum Knappen begonnen. Erst über Tage in der Schlosserei, der Schreinerei und der Schmiede. Oben haben wir alles gelernt, was wir unten gebraucht haben", sagt...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.05.19
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.